Yakovlev Yak-36 Freehand von Anigrand in 1:144

Diskutiere Yakovlev Yak-36 Freehand von Anigrand in 1:144 im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Die Yakovlev Yak-36 "Freehand" gehört mit der Yak-38 und Yak-141 als Bonus-Modell zum Ekranoplan Lun von Anigrand in 1/144. Zur Geschichte der...

Moderatoren: AE
  1. #1 TomTom1969, 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Yakovlev Yak-36 "Freehand" gehört mit der Yak-38 und Yak-141 als Bonus-Modell zum Ekranoplan Lun von Anigrand in 1/144.

    Zur Geschichte der Yak-36 der Hinweis auf Jakowlew Jak-36 – Wikipedia .

    Das Modell lag nun ein paar Jahre "fast fertig" im Schrank. Auf der Zielgraden war, wie immer eigentlich bei Anigrand, das Fahrwerk zu modifizieren, so dass es einigermassen passt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    B.L.Stryker, Schleie25, me109a und 7 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TomTom1969, 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Die Fahrwerksklappen-Klötze wurden durch dünne Plastikstreifen ersetzt. Ausserdem wurde der Strahlabweiser zwischen Vorderrad und Hinterrad komplett neu aus Plastik-Streifen aufgebaut.

    Anhänge:

     
    Schleie25, me109a, stratrevival und 2 anderen gefällt das.
  4. #3 TomTom1969, 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Der Strahlabweiser unter dem Bug wurde so dünn geschliffen, bis er zerbrach. Sekundenkleber hat es einigermassen gerichtet...

    Anhänge:

     
    Schleie25, me109a, stratrevival und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #4 TomTom1969, 13.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Herzschmerz, den man kaum sieht, steckt in den Maneuver-Düsen am Bugausleger, Heck und den Flügelenden. Die Düsen sind von einem gelben Rahmen eingefasst. Ich habe also jeweils erst ein gelbes, dann ein silbernes Abziehbild in Position gebracht, dann mit dem Faserstift einen Punkt für die Düse. Sieht man kaum, aber ich weiss, dass es da ist... :cool:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Schleie25, me109a, airforce_michi und 5 anderen gefällt das.
  6. #5 TomTom1969, 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Beim Cockpit habe ich mich vornehm zurückgehalten. Man sieht ohnehin wenig...

    Anhänge:

     
    me109a, airforce_michi, stratrevival und 2 anderen gefällt das.
  7. #6 TomTom1969, 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Last but not least der Vergleich mit einer Ein-Euro-Münze. Fazit: Ein Soviet-Exot mehr in der Vitrine, ich bin zufrieden. Die Proportionen sind stimmig, im Detail kann und muss man nacharbeiten.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    AM7, Schleie25, me109a und 7 anderen gefällt das.
  8. #7 TomTom1969, 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Off-Topic - mein Photoset: Schwarze Glasplatte von Ikea (Besta), Photokarton, farbechte LED-Leuchte. Photos mit dem IPhone...

    Anhänge:

     
    AM7, Schleie25, Übafliaga und 3 anderen gefällt das.
  9. #8 TomTom1969, 13.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2019
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    1.758
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Noch ein Wort zur Farbgebung. Anigrand schlägt als Nummer die 36 vor und einen blauen Anstrich. Das ist die Bruchzelle, die nie geflogen ist und heute in Monino besichtigt werden kann Ich habe mich an das zweite fliegende Exemplar gehalten - Nr 38 und silber, meinem Beuteschema entsprechend :TD:. Schöne Farbbilder (!) hat es in Yefim Gordons Buch aus der Red Star Series über die sowjetischen Senkrechtstarter.

    Thomas​
     
    THF-ADI gefällt das.
  10. #9 Übafliaga, 14.05.2019
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.669
    Zustimmungen:
    3.421
    Ort:
    Wien
    Durch die Glasplatte sieht diese fliegerische Antiquität richtig cool aus! :applause1:
     
  11. Doodle

    Doodle Flugschüler

    Dabei seit:
    24.01.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die Glasplatte hat was. Neutraler Untergrund, spiegelnd. Tolle Idee..
     
  12. #11 airforce_michi, 14.05.2019
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.298
    Zustimmungen:
    5.233
    Ort:
    Private Idaho
    Schön ist sicher anders - aber ein interessantes und gelungenes "Großmaul"... :TOP:

    Yakety Yak! :loyal:
     
    TomTom1969 gefällt das.
  13. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 B.L.Stryker, 17.05.2019
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    1.356
    Ort:
    Freiberg
    Eigentlich ziemlich hässlich, aber gut umgesetzt.
     
    TomTom1969 gefällt das.
  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.813
    Zustimmungen:
    28.724
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    Leute, Ihr habt doch alle Geschmacksverirrung. :biggrin:
    Das ist doch ein geiles Design. Thomas, lass Dich nicht ärgern, weiter solche Schönheiten. :thumbup:
     
    TomTom1969 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Yakovlev Yak-36 Freehand von Anigrand in 1:144

Die Seite wird geladen...

Yakovlev Yak-36 Freehand von Anigrand in 1:144 - Ähnliche Themen

  1. W2019BB - Yakovlev Yak-36, ARTmodel, 1:72

    W2019BB - Yakovlev Yak-36, ARTmodel, 1:72: Hallo Mitkleber, als zweiten Beitrag zum Wettbewerb möchte ich ein Modell im Maßstab 1:72 beisteuern. Auf der Suche nach einem Vorbild mit -...
  2. Yakovlev Figthers of WW II, HIKOKI Publ. (Gordon/ Komissarov)

    Yakovlev Figthers of WW II, HIKOKI Publ. (Gordon/ Komissarov): Auf meinem Tisch liegt das neuste Buch des Hikoki-Verlages. Um es vorweg zu nehmen, ich habe schon einige Bücher aus diesem Verlag gekauft und...
  3. Bildbericht: Aviation Photoevent 1/2014 mit Yakovlev Trainern und Warbirds

    Bildbericht: Aviation Photoevent 1/2014 mit Yakovlev Trainern und Warbirds: Nach einer gelungenen Premiere bei unserem ersten "Aviation Photoevent" im Oktober 2013 (Bericht siehe hier:...
  4. Yakovlev YAK-52 start-up and low pass Teuge

    Yakovlev YAK-52 start-up and low pass Teuge: 26-4-2014 start-up and low pass Yakovlev YAK-52 of the Dutch Thunder Yaks http://www.youtube.com/watch?v=9XIol8FN2Ms
  5. 1/32 Yakovlev Yak-23 Flora – Planet Models

    1/32 Yakovlev Yak-23 Flora – Planet Models: Bezeichnung: Yak-23 Massstab: 1/32 Material: Resin/Vaku Preis: 70 Euro (Stand 22.11.2012) Hallo. Heute stelle ich Euch meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden