Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Diskutiere Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; "Wir bauen auf und reißen nieda, so ham´wa´Arbeit immer wieda (grammatikalische Unkerrekheiten sind in diesem Fall Absicht :biggrin: ) so könnte...
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
"Wir bauen auf und reißen nieda, so ham´wa´Arbeit immer wieda (grammatikalische Unkerrekheiten sind in diesem Fall Absicht :biggrin: ) so könnte man den heutigen Tag übeschreiben. Der Einbau der Abgasendrohre war etwas mühsam Mit schwerem Gerät habe ich die Bausatzteile entfernt um die neuen Teile von.....
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Die Teile sind mit polierfarben grundiert und mit 5 Min. Epoxykleber eingebaut.
Die lasse ich noch etwas trocknen, bevor ich die unteren Verkleidungen einpasse. Das wird richtig viel Schleiferei werden. Derweil habe ich die 108 Gal. Papertanks von Model Monkey zusammen gebaut. Das werden auch die ersten Teile, die ich lackieren werde. Was mir bei denen noch fehlt ist die Beschriftung. Ideen?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Danke Dir für den Link. Als Vorlage wären die Decals gut. Aber ob man die so einfach auf 1/24 hochskalieren kann 🤔 naja soweit ist’s ja noch nicht
 
Ta-152H

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
813
Zustimmungen
178
Ort
Wuppertal
Hallo Norbert
wenn es so weit ist mit den Decals, vielleicht kann ich ja dann hilfreich sein

Gruß Frank
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Danke für das Angebot, Frank, die Beschriftung ist doch schon so markant, das ich sie nicht einfach unter den Teppich, eehhh PSP-Platten, kehren kann.
Habe heute mit dem Anpassen der Motorenverkleidung auf der linken Seite begonnen. Dabei hat mich der gr0ße Spalt unter dem Motorenauslass gestört. So habe ich kurzer Hand ein Stück Sheet 1x1mm eingepasst und mit Ethylacetat verschweißt.
 
Anhang anzeigen
Ta-152H

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
813
Zustimmungen
178
Ort
Wuppertal
Hallo Norbert
das mache ich das, wollte eh was drucken lassen, dann könnte ich gleich deins mit aufnehmen, dann hättest Du sie schon an der Hand, wenn es dran kommt
rest per Whattsapp:cool1:squint:
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Ok, da mache ma dat so :biggrin:
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Nur eine kurze Randnotiz: die rechte Verkleidung ist nun auch eingepasst und verklebt.

Wenn das schön trocken ist, wird beigearbeitet, nachgraviert und die"Verschraubung" wiederhergestellt. Und wieder einmal: ein kleiner Schritt für den Hobbybastler, ein große.........usw, usw.
 
Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Die heutige Bausession ist gestartet. Vorgesehener Abeitsabschnitt? Tja, erstmal Spachteln. Bei der Passung ist nix schön zu reden. Aber es ist ja ein alter Bausatz, also Schwamm drüber, ne stop, eher Spachtel druff.

Die Spachtelschicht ist so dick, das ich da für heute die Finger von lasse. Ich denke, dann mache ich die Abdeckungen der MG-Schächte in den Flügeln zu. Ist ja nicht so, das ich keine anderen Bausstellen an der GlamGlen hätte. Bis nachher.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Soderle, ich denke, das sich die schei....öne Spachtel-/Schleiforgie dem Ende nähert. Naja, für den Moment zumindest. Die Nase ist aufgefüllt, beigeschliffen, nochmals aufgefüllt (mit Wachs) und erneut geschliffen.

Die untere Linie der Motorverkleidung ist nachgraviert. Denke das sollte die korrekte Position sein
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Nur kleines Update heute. Nach einigem Ausprobieren habe ich die verschwundenen "Schrauben" mit dem Korneisen Gr.XII nachgeprägt. Die Schraubenköpfe aus Sheet ausstanzen dauert zu lange und das Material war immernoch zu dick. So geht´s aber auch.

Die unteren Original erstze ich erst später, wenn die Hochzeit stattgefunden hat und die garantiert anfallenden Spachtelarbeiten erledigt sind.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.628
Zustimmungen
8.003
Ort
bei Köln
Schaut gut aus!
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.253
Zustimmungen
1.778
Ort
Bernkastel-Kues
Danke, Alex. Bin am überlegen, ob ich die Schitzschrauben noch andeuten soll. Aber falls der Schlitz nicht hundert Prozent sitzt sieht´s wohl Schei...lecht aus.
 
Thema:

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 - Ähnliche Themen

  • R44 Pilot von Wilderern erschossen

    R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...
  • Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken)

    Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken): Die Ruag in Wilderswil unter anderem zuständig für die Wartungsarbeiten an der F/A-18 hat sich ein grossen Fisch an Land gezogen. Somit ist der...
  • Ähnliche Themen

    • R44 Pilot von Wilderern erschossen

      R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...
    • Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken)

      Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken): Die Ruag in Wilderswil unter anderem zuständig für die Wartungsarbeiten an der F/A-18 hat sich ein grossen Fisch an Land gezogen. Somit ist der...
    Oben