Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Diskutiere Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Die Halter der anderen Klappen am Fahrwerk mußte ich auch reparieren: Viel blieb nicht übrig
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Gestern kam noch meine Pigmentbestellung an. War eine Sparbestellung.
Ich brauche für das Flugfeld doch etwas mehr und verderben tuen die Pigmente nicht. Also habe ich bei Deffner & Johann, beim Restauratorzulieferer etwas mehr für weniger bestellt. vorne: 35ml ca. 3,75€. Die Dosen: 120ml für 2,7 -3,0€.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Phalc

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
313
Zustimmungen
340
Ort
bei Mönchengladbach
Bevor das Projekt nach guten fünf Jahren nun bald durch die Ziellinie geht, wollte ich mich kurz als stiller Mitleser outen. Ich habe mit Modellbau nichts zu tun, aber ich habe mich immer gefreut, wenn es hier weiter ging. Es macht einfach Spaß, Profis bei der Arbeit zuzuschauen, das hat mich gefangen. Die umfangreiche Fotodokumentation, die Infos und Geschichten drumrum haben das sehr schön abgerundet. Ich habe mitgelitten, als die Farbe über das lackierte Modell gespritzt ist und freue mich nun umso mehr über das bevorstehende Rollout.
Danke für die hervorragende Unterhaltung, alles Gute :thumbsup:
 
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.875
Zustimmungen
9.289
Ort
bei Köln
Elektrische Widerstände als Kompressionszylinder im Fahrwerkschacht. Sammelbestellung beim Malerzubehör, um Geld zu sparen - Norbert weiß sich zu helfen!
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
2.256
Zustimmungen
5.092
Ort
ETNN/Düren
Wie heißt es so schön. Von nix, kommt nix😀👍. Bis jetzt großes Kino, lieber Norbert. Freue mich auch schon auf den Rollout.
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Vielen Dank für Euren Zuspruch. Und das nach 5 Jahren. Ihr seid alles so kleine Masochisten. Ihr habt Euch so lange dadurch gequält. Weiß gar nicht was ich schreiben soll. @Phalc: ich hoffe, das wir uns mal treffen auf einer Ausstellung. Würde mich sehr freuen. Mein Vater stammte aus Möchengladbach, deshalb fühle ich mich immer mit dieser Gegend verbunden.
@Alex: Tja, das was ich da eingespart habe ging an anderer Stelle für die PSP-Platten wech.:biggrin:
@Wingcommander: :6: Plane im Hinterkopf schon den Rollout. Suche in der Umgebun den passenden Hintergrund. Dauert aber noch bisserl.

Den letzten Klops hab ich ja noch gar nicht erzählt, oder? Habe am Sonntag Abend erst spät Zeit zum Bauen gehabt (war kurz vor 22.00) und wollte deshalb nur die Maße für die Staubhaube nehmen. Also Glennis auf die Tischplatte gestellt, Propeller aufgesteckt und die Höhe ermittelt. Danach, Fliescher in die eine Hand, Propeller in die andere und zum Bautisch. Beim Abstellen ist mir der Propeller runter gefallen. Ok, Glennis in die Halterung gesteckt und gesichert. Propeller unter dem Schreibtisch rausgeholt und........ uuuuuups, ein Blatt ab. Hmh, ärgerlich. Ok. Machen wir doch noch "schnell" dran. Ist ja nicht viel. Also Loch gebohrt, Stift rein, ok könnte gehen. Stift raus, 2. Propellerblatt fällt ab. Herr Mertens merkt wie ihm das Blut ins Gesicht steigt. Proxxon in der linken Hand folgt der vorgegebenen Wurfrichtung in die Ecke des Schreibtisches. Infolge dessen entfernen sich die letzten beiden verbliebenen Propellerblätter und gesellen sich zu den beiden anderen. Herr Mertens stinkesauer, versteht die Welt nicht mehr, fragt sich wie dumm ein einzelner Mensch nur sein kann und schwört dem Modellbau ab. Montag: Ruhetag. Dann gestern wieder das Efogserlebnis mit den Klappen. Alles wieder gut (für den Moment). Deshalb freue ich mich ganz besonders über Eure Zusprüche.
 

Phalc

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
313
Zustimmungen
340
Ort
bei Mönchengladbach
Ihr seid alles so kleine Masochisten.
hehe, das dachte ich von Dir. Hatte das gesehen, bevor Du das Komma nachgereicht hast

vorne: 35ml ca. 375€.
:biggrin:

@Phalc: ich hoffe, das wir uns mal treffen auf einer Ausstellung. Würde mich sehr freuen. Mein Vater stammte aus Möchengladbach, deshalb fühle ich mich immer mit dieser Gegend verbunden.
Meld Dich gerne (per PN?) wenn Du in der Gegend ausstellst. Ich verfolg die Szene - wie gesagt - nicht wirklich, würde aber grundsätzlich gerne mal eine Ausstellung besuchen.
 
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.875
Zustimmungen
9.289
Ort
bei Köln
Vielen Dank für Euren Zuspruch. Und das nach 5 Jahren. Ihr seid alles so kleine Masochisten. Ihr habt Euch so lange dadurch gequält. Weiß gar nicht was ich schreiben soll. @Phalc: ich hoffe, das wir uns mal treffen auf einer Ausstellung. Würde mich sehr freuen. Mein Vater stammte aus Möchengladbach, deshalb fühle ich mich immer mit dieser Gegend verbunden.
@Alex: Tja, das was ich da eingespart habe ging an anderer Stelle für die PSP-Platten wech.:biggrin:
@Wingcommander: :6: Plane im Hinterkopf schon den Rollout. Suche in der Umgebun den passenden Hintergrund. Dauert aber noch bisserl.

Den letzten Klops hab ich ja noch gar nicht erzählt, oder? Habe am Sonntag Abend erst spät Zeit zum Bauen gehabt (war kurz vor 22.00) und wollte deshalb nur die Maße für die Staubhaube nehmen. Also Glennis auf die Tischplatte gestellt, Propeller aufgesteckt und die Höhe ermittelt. Danach, Fliescher in die eine Hand, Propeller in die andere und zum Bautisch. Beim Abstellen ist mir der Propeller runter gefallen. Ok, Glennis in die Halterung gesteckt und gesichert. Propeller unter dem Schreibtisch rausgeholt und........ uuuuuups, ein Blatt ab. Hmh, ärgerlich. Ok. Machen wir doch noch "schnell" dran. Ist ja nicht viel. Also Loch gebohrt, Stift rein, ok könnte gehen. Stift raus, 2. Propellerblatt fällt ab. Herr Mertens merkt wie ihm das Blut ins Gesicht steigt. Proxxon in der linken Hand folgt der vorgegebenen Wurfrichtung in die Ecke des Schreibtisches. Infolge dessen entfernen sich die letzten beiden verbliebenen Propellerblätter und gesellen sich zu den beiden anderen. Herr Mertens stinkesauer, versteht die Welt nicht mehr, fragt sich wie dumm ein einzelner Mensch nur sein kann und schwört dem Modellbau ab. Montag: Ruhetag. Dann gestern wieder das Efogserlebnis mit den Klappen. Alles wieder gut (für den Moment). Deshalb freue ich mich ganz besonders über Eure Zusprüche.
Was für eine schöne Geschichte. Jetzt musste ich gerade lauthals lachen. Sowas habe ich auch schon öfter erlebt. Aber auch bei mir blieb die Antwort auf die Frage nach der eigenen Dummheit bisher aus...
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Oder eher heute, sorry. Ging gestern nicht.
Der Landescheinwerfer hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Oder eher die kleine Holzkugel am Lampengehäuse. Die dient dazu, das die Lampe bei einziehen des Fahrwerks nicht irgendwo hängen bleibt sondern schön reinrollt. Die besten Ergebnisse erhalte ich (meistens) wenn ich nicht zu lange überlege, sondern ausprobiere. Und wenn´s dann direkt auf Anhieb klappt its´s perfekt. Habe einen Zahnstocher in die Proxxon gespannt und das Teil passend gedreht. Ein 0,8er Loch in die Mitte und Lötzinn als Halterung. Mittlerweile ist die Linse drin und die Farbe drauf und hat ihren Platz im Fahrwerksschacht der GlamGlen gefunden.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Zur vorgerückten Uhrzeit noch ein kleiner Nachtrag der heutigen , oder eher gestrigen, Bausitzung. Worauf ich mich am meisten gefreut habe, wenn ich ehrlich bin. Das Anbringen der Papertanks.
Um die Anschlüsse einigermaßen vorbildgerecht darzustellen, habe ich auf diese kleinen Guddies zurück gegriffen.

Fitzelig diese kleinen Dinger. Und das in diesem groben Maßstab
Die mit den "Anschlüssen für Druckluft und Sprit nach hinten.
Und die, mit ohne, nach vorne.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Die vorderen, im Gebrauch befindlichen, Anschlüsse entstanden aus 0,5er Lötzinn, etwas Ummantelung von LED-Kabel und je einer aufgebohrten M 0,6er Mutter

Am Tank befestigt sieht das so aus:

Dann noch die zuvor ermittelten Löcher für die Durchführung in die Tragfläche gebohrt und der Montage stand nix mehr im Wege

Fazit für Heute: Ziel erreicht, jetzt darf Feierabend gemacht werden.
Gut´s Nächtle.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.875
Zustimmungen
9.289
Ort
bei Köln
Tolle Arbeit an den Details mit wirkungsvollem Gesamteindruck.
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Dankeschön, Alex! Jetzt noch die Heckfahrwerksklappen und das Staurohr und dann ist die Unterseite tatsächlich feddisch. Ich glaub‘s ja nicht 😮
 
N.H.71

N.H.71

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
41
Zustimmungen
153
Ort
Netphen
Hallo Intruder,
tolle Arbeit - einfach Klasse.
Wo kann man M 0,6er Muttern herbekommen??
VG,
Nils
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Hi Nils,danke für´s Lob. Die Muttern gibt´s hier: GHW Modellbau . Die haben Schrauben, Muttern und sogar die passenden Gewindeschneider ab M 0,6. Und die Gewinde gehen alle wunderbar (hat man erstmal die Mutter gereade auf die Schraube gesetzt :biggrin: )
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.501
Zustimmungen
2.568
Ort
Bernkastel-Kues
Kurzes Update dea Bauzustandes:
1. Staurohr ist montiert, die Signallampen nachgearbeitet

2. Reparatur der abgebrochenen Propellerblätter (ist mittlerweile feddisch)

So sollen die Klappen des Heckfahrwerks aussehen:
Quelle: I-Net
3. derzeitiger Bauzustand der Klappen:

Wollte ich ja eigentlich nix dran machen, aber........die Originalteile gingen gar nicht.
Gut´s Nächtle
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Airbutsch

Airbutsch

Astronaut
Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
2.842
Zustimmungen
5.205
Ort
bei Berlin
Ich muss jetzt auch einmal ein fettes Lob für Deine Baukünste aussprechen, aber auch eine Kritik sei erlaubt.

Wenn ich an Deine F8-C der VF-84, oder der A-10 für den Shelter denke. Aller erste Sahne und man hat jedesmal sehnsüchtig auf die Updates gewartet.
Große Klasse.

Nun zur Kritik:

Ich muss immer vom Anfang bis Ende der BB's so lange durchhalten :014:
 
Thema:

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 - Ähnliche Themen

  • R44 Pilot von Wilderern erschossen

    R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...
  • Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken)

    Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken): Die Ruag in Wilderswil unter anderem zuständig für die Wartungsarbeiten an der F/A-18 hat sich ein grossen Fisch an Land gezogen. Somit ist der...
  • Ähnliche Themen

    • R44 Pilot von Wilderern erschossen

      R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...
    • Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken)

      Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken): Die Ruag in Wilderswil unter anderem zuständig für die Wartungsarbeiten an der F/A-18 hat sich ein grossen Fisch an Land gezogen. Somit ist der...
    Oben