Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Diskutiere Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Und ein paar Strippen sind heute noch dazu gekommen :biggrin: Habe mir erlaubt den 2."Stecker" auf der Unterseite des Gerätes anzubringen. Und...

Moderatoren: AE
  1. #61 Intruder, 10.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Und ein paar Strippen sind heute noch dazu gekommen :biggrin:
    Habe mir erlaubt den 2."Stecker" auf der Unterseite des Gerätes anzubringen. Und dann alles mit "Kabelbindern" gesichert um es nach hinten ins Nirgendwo zu führen. Die 9 Löcher für die Druckschalter sind bereits gebohrt. Die Dinger mach ich heute nicht mehr. So langsam wird die rechte Seite auch komplett. Naja, zumindest soweit wie ich es vorhabe.

    Anhänge:


    Bis die Tage :hello:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Intruder, 12.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Ich war am überlegen wie ich diese Druckschalter an der rechten Seitenkonsole anfertige. Die 0,6mm Löcher habe ich ja bereits gebohrt. Ich hab sie heute mit nem 0,7ner nachgebohrt, damit die Sheetstäbchen besser reingehen. Heute mittag ist mir dann ein möglicher Lösungsweg eingefallen, den ich dann heute abend schnell in der praktischen Anwendung getestet habe. Aaalso,
    1. Sheetstächen in handliche Stückchen schneiden: 9 Stck ca.20mm lang.

    Anhänge:

     
  4. #63 Intruder, 12.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Hab die Bilder nachgestellt, weil mir dauernd ne freie Hand gefehlt hat :biggrin:
    2. Kerze, damit eine Abbrechklinge erwärmt

    Anhänge:

     
  5. #64 Intruder, 12.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Dann Klinge weggeholt, bisserl gewartet und ein Sheetstäbchen dann zart drauf getupft bis sich ein kleiner Wulst bildet. Das Ganze ist reine Gefühlssache. Wenn´s zu heiß ist braucht man(n) ein neues Stäbchen.

    Anhänge:

     
  6. #65 Intruder, 12.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Wenn´s geklappt hat sieht es ungefähr so aus:

    Anhänge:

     
  7. #66 Intruder, 12.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Dann Kerze aus, Klinge beiseite gelegt und gegen ne Pinzette getauscht und die "Druckschalter" in die Löcher geschoben, Ohne Kleber !!

    Anhänge:

     
    Ta-152H, Airbutsch und Firebee gefällt das.
  8. #67 Intruder, 12.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Wenn alle Neune am Platz sind werde diese mit einer Klinge oder ähnlichem Gerät in der Höhe ausgerichtet. Zum Verkleben habe ich von der Unterseite Ethylacedingens mit einem Pinsel aufgetragen. Durch die Kapillarwirkung wirds schnell schön fest.
    Und so sieht es nun aus:

    Anhänge:

     
    Ta-152H und Airbutsch gefällt das.
  9. #68 Intruder, 12.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Das war´s für heute,gut´s Nächtle, bis denne :hello::biggrin:
     
  10. #69 bastelalex, 13.09.2017
    bastelalex

    bastelalex Astronaut

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    4.446
    Ort:
    bei Köln
    Wow Norbert, was 'ne schöne Fummelei! :011:
    Weiter so!
     
    Intruder gefällt das.
  11. #70 Intruder, 13.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Danke Alex, wenn´s mal läuft sollte man(n) es ausnutzen :rolleyes1:
    Habe mich heute abend noch mit dem Sauerstoffschlauch auf der rechten Seite beschäftigt. Den hatte ich von Bausatzteil abgetrennt.
    Als Ersatz fiel mir die Tage wieder ein Päckchen Perldraht aus dem Schmuckbastelbedarf in die Hände. Den hatte ich vor einer halben Ewigkeit gekauft um Zündkabel an 1/8 Monogramauto´s herzustellen.

    Anhänge:

     
    Avanti gefällt das.
  12. #71 Intruder, 13.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Um diesen besser biegen zu können und damit er sich nicht aufdröselt habe ich ein Stück 0,5er Lötzin durch der Perldraht geschoben.

    Anhänge:

     
  13. #72 Intruder, 13.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    An der Stelle wo der Schlauch in das Gerät geht, habe ich ein 0,5er Löchlein gebohrt. Am Schlauch ließ ich dann den Lötzinn überstehen und verklebte ihn anschließend in besagtem Loch.
    Der nächste Schritt war dann die ordnungsgemäße Verlegung und Fixierung des Schlauches mittels "Schlauchschellen" aus dünner Bleifolie.

    Anhänge:

     
    Ralph, bastelalex, Ta-152H und 2 anderen gefällt das.
  14. #73 Intruder, 13.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Ich denke die rechte Seite ist mal voll genug. Als nächstes kommt der Cockpitboden und die Ruderpedalerie dran. Die kann ruhig bisserl filigraner werden als es das Bausatzteil hergibt.
    Gut´s Nächtle :hello:
     
  15. #74 bastelalex, 14.09.2017
    bastelalex

    bastelalex Astronaut

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    4.446
    Ort:
    bei Köln
    Sehr schön! :thumbup:
     
    Intruder gefällt das.
  16. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.581
    Zustimmungen:
    4.546
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Norbert, du bist nicht nur sehr fleißig, sondern auch noch ideenreich und fantasievoll. Es macht Spaß zuzusehen!

    Gruß, auch Norbert
     
    Ta-152H und Intruder gefällt das.
  17. #76 Intruder, 14.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Danke Euch beiden, geht im Moment ganz gut voran. Heute abend habe ich den Cockpitboden in die rechte Hälfte gesetzt und das Frontpaneel dran gehalten. Mich beschleicht der Verdacht das das Ätzteil vor allem im unteren Teil etwas klein ist. Unter diesem Instrument ist ein Kasten der in die Vertiefung des Steuerknüppels hinein geht. Um das Ganze nach der Lackierung nicht nachfummeln zu müssen überlege ich mir gerade eine Alternative. Das Armaturenbrett mit dem Cockpitboden jetzt verbinden wäre wegen der Lackierung hinderlich. Ich versuch mal ein Bild zu machen.

    Anhänge:


    Wenn man später von oben drauf sieht fällt es wohl nicht mehr so stark auf. Ich denke ich werde das Gerät vom Boden her aufbauen sodass das schräge Instrument auf der Box aufliegt. Das Rudergestänge mit den Pedalen mach ich neu. Wenn ich den Cockpitboden dann fertig habe kann ich endlich den ganzen Kladeradatsch lackieren. Und dann ist wahrscheinlich ein bisserl Pause an der Mustang weil da ein anderes modellbaumäßiges Projekt Zuwendung benötigt :thumbsup: . Oder ich bau abwechselnd. Mal sehen.
     
  18. #77 Intruder, 14.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    @Norboo : Wir sehen uns in Merchweiler? Ich hab ja noch was zu begleichen :wink2:
     
  19. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.581
    Zustimmungen:
    4.546
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Aber natürlich! Vielleicht bekomme ich sogar ein Modell fertig bis dahin....
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Intruder, 14.09.2017
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    :w00t::thumbsup:
     
  22. Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Ich habe heute abend noch ein bisserl an der unteren Konsole gearbeitet. Aus entsprechenden Sheetstäbchen habe ich die "Gehäuse" hinter den Geräten montiert. War etwas mühselig die Länge zu ermitteln, aber ich denke so geht´s. Zwischen diesen Bauteilen und dem Steuerknüppel sind noch paar Leitungen oder Gestänge.

    Anhänge:

     
    Firebee gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Die Seite wird geladen...

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 - Ähnliche Themen

  1. R44 Pilot von Wilderern erschossen

    R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...