YF-12A Coldwall Experiment NASA

Diskutiere YF-12A Coldwall Experiment NASA im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Das Coldwall Experiment wurde in den 1970er Jahren von der NASA durchgeführt. Dafür wurde die zur Verfügung stehende YF-12A, Nr. 60-6935, umgebaut...

Moderatoren: AE
  1. #1 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Das Coldwall Experiment wurde in den 1970er Jahren von der NASA durchgeführt. Dafür wurde die zur Verfügung stehende YF-12A, Nr. 60-6935, umgebaut und mit der experimentellen Nutzlast bestückt.
    Diese Nutzlast bestand aus einem mit Keramik überzogenem Edelstahlzylinder, dessen Nase während des Fluges abgesprengt werden konnte. Bei Mach3 maßen dann diverse Sensoren die entstehenden Temperaturen und Drücke. Außerdem wurde die Nutzlast ständig durch unter den Triebwerken montierte Kameras gefilmt.

    Durch die Nutzlast kam es zu Veränderungen der Stabilität während der Hochgeschwindigkeitsflüge. Durch verschiedene Varianten der Heckflosse versuchte man, die Probleme in den Griff zu bekommen.

    Der letzte und 146. Flug führte diese Maschine am 07.11.1979 ins USAF-Museum auf der Wright-Patterson AFB. Dort kann sie noch heute (allerdings ohne Nutzlast) besichtigt werden.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Grundlage meines Modelles ist der Bausatz von Testors. Wie üblich bei den doch schon älteren Modellen von Testors sind die Gravuren erhaben ausgeführt. Da die Passgenauigkeit nicht besonders ist und dadurch beim Schleifen viele Strukturen verloren gehen, habe ich mich für eine komplette Neugravur entschieden. Dies ging aber leichter als gedacht.
    Die benötigten Kameras bringt der Bausatz mit, ebenfalls entsprechende Decals. Diese sind allerdings ein Kapitel für sich und hätten mich fast dazu gebracht, dass fast fertige Modell zu entsogen.
    Machen wir mal einen kleinen Rundgang um das fertige Modell und beginnen mit einem Überblick:
     

    Anhänge:

  4. #3 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Die Formen der YF-12 finde ich tatsächlich betörend. Rank und schlank, was beim Blick von vorn deutlich wird:
     

    Anhänge:

  5. #4 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Bewegen wir uns etwas weiter um das Flugzeug und senken unsere Kamera ein bischen, dann werden alle Anbauten sichtbar, die die 935 während des Coldwall Experimentes auszeichnen:
     

    Anhänge:

  6. #5 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Noch etwas weiter haben wir einen direkten Blick auf das 2x 3rädrige Hauptwerkwerk. Da das Bausatzteil mir nicht zusagte, habe ich den Federmechanismus und die Bremsleitungen erneuert:
     

    Anhänge:

    • hwf.jpg
      Dateigröße:
      83 KB
      Aufrufe:
      1.285
  7. #6 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Und dann sind wir auch schon am Heck angekommen. Die 2 riesigen Pratt & Whitney-Triebwerke beschleunigten das Original auf über Mach3 und verhalfen der A-12/YF-12/SR-71 zu diversen Weltrekorden:
     

    Anhänge:

    • heck.jpg
      Dateigröße:
      49,1 KB
      Aufrufe:
      1.274
  8. #7 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Kümmern wir uns nun um ein paar Details. Die Nutzlast entstand aus einem Kugelschreiber, Rundholz und Spachtelmasse. Die Aufhängung habe ich leider etwas falsch dargestellt, war sie doch beim Original 6-eckig, bei mir 8-eckig. Hat aber keiner bemerkt, oder? Gut auf dem Bild zu erkennen sind auch die unter den Triebwerken hängenden Kameras:
     

    Anhänge:

  9. #8 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Zusätzlich zu den Kameras wurden an den Einlaufkegeln auch Markierungen angebracht. Diese liefert der Bausatz nicht mit, ebensowenig wie ein Innenleben des Einlaufkegels, das aufgrund der Enge und Tiefe aber sowieso nicht zu sehen wäre.
     

    Anhänge:

  10. #9 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Das Cockpit habe ich durch Resinsitze aufgewertet. Alles andere ist ooB:
     

    Anhänge:

  11. #10 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Wagen wir noch einen Blick unter die Maschine. Gut zu erkennen die angeklappte Heckflosse, die erst nach dem Start in die vertikale Position geklappt wurde. Später wurde sie ganz weggelassen und durch eine kleine, schlanke Finne ersetzt:
     

    Anhänge:

  12. #11 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Der hintere Rumpfteil, der übrigens hauptsächlich aus Triebwerken und Tanks bestand, mal im Ausschnitt:
     

    Anhänge:

    pok gefällt das.
  13. #12 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Zuguterletzt wagen wir einen Blick auf die Markierungen. An den Seitenflosse prangt das große, gelbe Logo der NASA. Ich weiß nicht, ob es am Alter der Decals, am Untergrund oder an meinen Fähigkeiten lag, aber bei den Decals bin ich wirklich verzweifelt. Aber ich habe natürlich eine Erklärung für die Flecken: Verwitterung :FFTeufel:
     

    Anhänge:

  14. #13 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Bei den anderen Decals habe ich versucht, mit einer Nadeln das Decal anzustechen und Future drunterlaufen zu lassen. So habe ich zumindest an einigen Stellen das Silvern wegbekommen. Nachdem ich übrigens alle Decals draufhatte, habe ich dann noch welche von Microscale gefunden. Auf dem Cockpitfoto weiter vorn sieht man schön den Unterschied: links Testors, rechts Microscale. Ich hätte mich vor Blödheit am liebsten selbst verhauen. Hier mal der USAF-Schriftzug an der Rumpfseite:
     

    Anhänge:

  15. #14 schrammi, 08.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Die Lackierung besteht aus vielen Schichten: Tamiya Silber, Preshading mit Tamiya Schwarz, Lackierung mit Tamiya NATO Black, 3 Schichten Future (nach 2 Schichten die Decals) und zum Schluss Versiegelung mit Matt-Lack von Ghiant aus der Sprühdose.
    Nach fast 10 Monaten ist sie also fertig, die YF-12A. Um ehrlich zu sein: ich bin nicht zufrieden, aber froh, durchgehalten zu haben.
    Ein letzter Blick von vorne oben:
     

    Anhänge:

  16. #15 schrammi, 10.07.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Wow, keine Reaktion bisher :eek: Seid ihr vor Ehrfurcht erstarrt (glaube ich weniger) oder traut ihr euch nicht loszumeckern? Nur zu...
     
  17. #16 Bösing, 10.07.2007
    Bösing

    Bösing Space Cadet

    Dabei seit:
    09.09.2002
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    3.511
    Ort:
    46414 Rhede
    Also ich finde den "Hobel" echt klasse, schade das die SR´s nicht mehr fliegen.
    Als Modell kann man sie ja hier und da nochmal sehen..

    Deine "Spezialausführung" gefällt mir sehr gut ! Sauber gebaut und etwas speziell da keine Standart SR-71 . Glückwunsch :TOP:

    Frederik
     
  18. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Also zu meckern gibts eigentlich nichts.Außer das sie mir persönlich zu sehr glänzt.Aber ansonsten sehr schönes und imposantes Modell,was du da gebaut hast :TOP:
     
  19. #18 wernerair, 10.07.2007
    wernerair

    wernerair Astronaut

    Dabei seit:
    30.06.2006
    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    834
    Ort:
    Spremberg
    Also für Deine Gravuren bekommst Du ein :TOP: Ich habe noch eine 32er Mirage 3. Wenn Du mal nichts zu tun hast :rolleyes: Mit den Decals kann man sich sein Modell schon ruinieren. Aber wer selber baut und solche Probleme kennt der sieht, das Du das noch ganz gut hinbekommen hast. Allein schon für Deinen Mut, noch ein :TOP: MfG Wernerair.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Nicht online gewesen (bis jetzt), nicht gesehen (bis jetzt) :?! . Macht schon was her deine YF-12A :HOT Wenn ich sie mal live sehe werde ich sicher sehr beeindruckt sein :TOP:
     
  22. #20 Starfighter, 11.07.2007
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    schön, dass sie fertig geworden ist! das mit den decals ist schon schade - aber was will man machen. wer hat schon eine gebaut YF-12 in seiner sammlung! gefällt mir wirklich gut - ich hoffe, sie bald mal live zu sehen!:TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

YF-12A Coldwall Experiment NASA