Zeitplan Shuttle-Missionen

Diskutiere Zeitplan Shuttle-Missionen im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auf Nachfrage hin, hier nochmal für alle der derzeitige Startplan für die Shuttle-Missionen dieses Jahr. Wie immer sind weitere Änderungen sehr...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Auf Nachfrage hin, hier nochmal für alle der derzeitige Startplan für die Shuttle-Missionen dieses Jahr. Wie immer sind weitere Änderungen sehr wahrscheinlich.

    STS-122 - Atlantis - kurz vor Abschluß
    STS-123 - Endeavour -ab dem 11. März
    STS-124 - Discovery - ab dem 24. April - Kibo
    STS-125 - Atlantis - ab dem 28. August - Hubble-Reparatur (und letzte Atlantis-Mission)
    STS-126 - Endeavour - ab dem 16. Oktober - MPLM
    STS-119 - Discovery - ab dem 4. Dezember - S6
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spacer, 20.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2008
    spacer

    spacer Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Nein, die Nasa hat ihre Planungen wieder geändert. Demnach soll die Atlantis noch 2 Mal zur ISS und 1 Mal zum Hubble fliegen.
     
  4. #3 Airtoair, 20.02.2008
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.052
    Ort:
    Schweiz
    Woher stammt denn diese Info?
    Der Orbiter OV-104 "Atlantis" soll noch am 28. August 2008 die 11-tägige Hubble Wartungsmission STS-125 absolvieren, danach ist für die Atlantis nichts mehr geplant, obwohl sie noch "in Reserve" gehalten werden soll, bis der Shuttle-Flugbetrieb endgültig eingestellt wird. Dies ist übrigens der einzige verbleibende Shuttle-Flug, der nicht zur ISS führt.
    Gemäss dem aktuellen Startplan der NASA für dieses Jahr (wurde heute updated) sollen bis zum 28. August aber noch zwei Missionen zur ISS durch die anderen beiden Orbiter ausgeführt werden (STS-123 mit Endeavour am 11. März und STS-124 mit Discovery neu am 25. Mai).
    Den Startplan findest Du hier: http://www.nasa.gov/missions/highlights/schedule.html
    Für die restlichen Missionen zur ISS sind dann nur noch Discovery und Endeavour eingeplant.
    Den (provisorischen) Plan für die restlichen Aufbauflüge zur ISS findest Du hier: http://www.nasa.gov/mission_pages/station/structure/iss_manifest.html
    Hier ist allerdings für STS-124 noch der 24. April als Startdatum aufgeführt, was nicht mehr stimmt.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Na, das war wohl nix mit dem Zeitplan der NASA. Wegen Verzögerungen bei der Auslieferung der nachgebesserten Externen Tanks wird nun die STS-125 Discovery-Mission um einen Monat auf den 25. Mai verschoben. Die Arbeiten zur Behebung des Problem mit den Tanksensoren haben den Hersteller etwas kalt erwischt. Auf die nachfolgenden Missionen hat diese Verschiebung zunächst keine Auswirkungen, da ja ein größerer Zeitpuffer zwischen der 3. und 4. Mission liegt.
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Es gibt zwar bei der NASA Pläne, sollte der nächste US Präsident den Zeitpunkt der Komplettzertifizierung von 2010 auf 2015 verschieben, noch ein paar extra-Missionen zur ISS unterzubringen, die auch schon bestimmten Shuttles, u.a. der Atlantis zugewiesen sind, aber diese Pläne sind nicht aktiv, sondern bestehen nur vorsorglich.

    Die vorläufigen Untersuchungen des Shuttles nach seiner Rückkehr sind abgeschlossen. Soweit bisher bekannt, gab es keine größeren Schäden, ein paar Dinge sind aber noch in der weiteren Untersuchung.
     
  7. #6 spacer, 25.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2008
    spacer

    spacer Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    ;)
    Es ist zwar noch nicht offiziell, aber nach (den meistens recht zuverlässigen;) )
    Informationen von nasaspaceflight.com wird die Atlantis noch 2 ISS Missionen übernehmen (wahrscheinlich STS-127 und STS-132).
     
  8. #7 Airtoair, 26.02.2008
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.052
    Ort:
    Schweiz
    Umso besser, wenn Atlantis noch in Betrieb bleibt und weitere Missionen zugeteilt bekommt, statt als Reserve oder gar als "Organspender" für die beiden anderen Orbiter herhalten zu müssen!
    Ich habe den entsprechenden Artikel bei NSF gefunden: http://www.nasaspaceflight.com/content/?cid=5333
    Sehr interessant, obwohl er, was die Daten für STS-124 und STS-125 betrifft, wohl schon wieder ein wenig überholt ist.
    Bin gespannt, wann die NASA die darin erwähnten Aenderungen im Launch Manifest offiziell bekannt gibt...
    Höchst interessant ist übrigens auch der verlinkte Artikel über den Ablauf einer allfälligen Rettungsmission für STS-125, die als STS-400 bezeichnet von der Endeavour geflogen würde: http://www.nasaspaceflight.com/content/?cid=5252
    Scheint eine sehr komplexe Operation zu sein...
     
  9. spacer

    spacer Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Nach Angaben von nasaspaceflight.com wird STS-124 wegen der Tankprobleme nicht vor dem 31. Mai starten. Der Tank ist erst vor wenigen Tagen am KSC angekommen.
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Anlieferung des ETs per Barke hatte sich durch schlechtes Wetter bis zum 26. verschoben, zudem möchte man mit der Verschiebung des Starts verhindern den Mitarbeitern ihr langes Memorial Day Wochenende durch die vor einem Start typischen Sonderschichten zu vermiesen. Als neue Startzeit am 31.5. ist nun 17:01 Uhr Ortszeit anvisiert.
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Zusammen mit den Plänen für die Außerdienststellung der Shuttles wird nun auch schon öffentlich über die Stellenstreichungen diskutiert. Am härtesten wird es das KSC treffen, dort werden wohl bis zu 6 800 Stellen wegfallen, gefolgt vom JSC mit 2 300. Etwa 25 % der betroffenen Mitarbeiter dürften bis zu diesem Zeitpunkt aber bereits Rentenansprüche erworben haben. Wie schnell ein Teil dieser Mitarbeiter bei neuen Subunternehmern und Projekten Arbeit finden wird, ist unklar und hängt z.B. sehr stark vom Fortschritt des Nachfolgesysteme ARES I und Orion ab.

    http://www.space-travel.com/reports/NASA_predicts_thousands_of_job_cuts_999.html
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Government Accountability Office (GAO - eine Art amerikanischer Bundesrechnungshof mit deutlich weitergehenden Rechten) hat in einer Anhörung des für Luftfahrt zuständigen Unterausschusses recht klar gesagt, dass die NASA mit ihren derzeitigen Rahmenbedingungen aus Zielen und ab demnächst nur noch drei verfügbaren Shuttles bis 2010 eine große Herausforderung zu bestehen hat, wenn die ISS noch fertig gebaut werden soll.

    Grundsätzlich ist dies ja keine neue Erkenntnis, aber wenn eine solche Regierungsstelle hiervor offiziell warnt, beginnt eine Verantwortungsverlagerungskette weg von der NASA hin zu den jeweioligen Ausschüsen. DIes ist vermutlich der erste Schritt dazu, die Forderung nach Re-Zertifizierung des Shuttles für einen Weiterbetrieb ab 2011 aufzuweichen oder gar aufzuheben. Demnächst erhält der gleiche Unterausschuss auch einen Bericht zu den Verspätungen im Nachfolge-Programm und dann Ende Mai einen strategischen Ausblick auf die Weiterentwicklung der anderen Raumfahrtnationen.

    http://www.space-travel.com/reports/NASA_faces_long_odds_in_shuttle_schedule_999.html
     
  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nun verschiebt sich die Hubble-Reparatur Mission (STS-125) auch um 4-5 Wochen nach hinten. Schuld hieran sind die Umbauten am ET, die sich wohl nicht schon in der Bauphase einpassen lassen, sondern immer erst nach Fertigstellung durchgeführt werden können.
     
  14. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Lieferverzögerungen sind auch über die größere Sommerpause nicht in den Griff zu bekommen und führen nun zur Verschiebung aller Shuttle-Flüge um mehrere Wochen. Die STS-125 zum Hubble Teleskop wird nun ab dem 8. Oktober stattfinden, die STS-126 wurde vom 16. Oktober auf dem 10. November verschoben. Alle weiteren Missionen haben nun keinen Starttermin mehr geplant, die NASA wird den weiteren Shuttle-Flugplan erst noch mit den europäischen und russischen Partnern abstimmen.

    Da der ISS-Bauzeitplan so nun wieder massiv unter Druck gerät und mit zwei Shuttles in der verbleibenden Zeit nicht mehr zu schaffen ist, wurde heute ebenfalls entschieden, dass die Atlantis noch für zwei weitere Flüge zur Verfügung stehen wird, also nicht nach der Hubble-Mission ausgemustert bzw. in die Reserve überstellt wird.

    Den aktuellen Startplan gibt es hier
    http://www.nasa.gov/mission_pages/station/structure/iss_manifest.html
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Schäden am Flammentunnel des Shuttle-Startplatzes sind zwar umfangreich und würden auch umfangreiche Reparaturarbeiten nach sich ziehen, sollten aber keinen Einfluss auf den Zeitplan oder gar ein Ausweichen auf den Startplatz B zur Folge haben. Der Grund für den Schaden war schnell gefunden. Die speziellen Kachelsteine des Mauerwerks sind wegen der großen Kräfte, die auf sie wirken, nicht nur wie eine normale Mauer verbaut, sondern zusätzlich auf der Rückseite durch Halterungen verankert. Diese Verankerung ist nun in all den Jahren und durch all die stark korrosiven Abgase stark verrostet und hält nicht mehr bzw. hat nicht mehr gehalten. Die Probleme dürften also durchgehend an beiden Startplätzen sein. Untersuchungen über das genaue Schadensausmaß laufen derzeit. Ende Juni wird entscheiden welches der zur Verfügung stehende Reparaturverfahren angewandt werden soll, um die Schäden auszubessern. Die entsprechenden Steine könnten zwar neu produziert werden, aber dies würde nicht mehr zeitgerecht geschehen können, bestehende Vorräte gibt es nicht mehr. Aber es gibt Alternativen. Möglicherweise wird man die Wände aber auch komplett abreisen und durch einen speziell beschichteten Beton ersetzen.
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    DIe Vorbereitungen für die baldige Reparatur des Schadens am Flammentunnel laufen bereits auf Hochtouren, man hat sich nur noch nicht für eine der möglichen Optionen entschieden.
     

    Anhänge:

  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  18. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.485
    Zustimmungen:
    36.297
    Ort:
    Franken
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Der letzte Stand, aber auch der ist wohl für die 2008er Mission überholt, da beide Missionen ein paar Tage früher starten sollen.

    2008

    10/08/08: STS-125/Atlantis
    Hubble Space Telescope Servicing Mission No. 4; 5 spacewalks

    11/10/08: STS-126/Endeavour/ISS-ULF2
    Starboard solar array rotary mechanism servicing; logistics/resupply; 4 spacewalks


    2009
    02/12/09: STS-119/Discovery/ISS-15A
    S6 solar arrays; 4 spacewalks

    05/15/09: STS-127/Endeavour/ISS-2JA
    Kibo Exposed Facility; solar array batteries; 5 spacewalks

    07/30/09: STS-128/Atlantis/ISS-17A
    Multi-purpose logistics module; lab racks; 3 spacewalks

    10/15/09: STS-129/Discovery/ISS-ULF3
    Spare gyros, other spares; at least 3 spacewalks

    12/10/09: STS-130/Endeavour/ISS-20A
    Node 3 connecting module, cupola; at least 3 spacewalks


    2010
    02/11/10: STS-131/Atlantis/ISS-19A
    Multi-purpose logistics module; science racks; at least 3 spacewalks; Atlantis' last flight

    04/08/10: STS-132/Discovery/ISS-ULF4
    Russian research module; spares; at least 3 spacewalks; Discovery's last flight

    05/31/10: STS-133/Endeavour/ISS-ULF5
    Spares; at least three spacewalks; Endeavour's last flight
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Thema "Verlängerung der Einsatzzeit" liegt mal wieder auf dem Tisch. Hintergrund ist der Konflikt in Georgien und die wachsenden Zweifel, ob sich die USA in Sachen bemannter Raumfahrt zur ISS für mehrere Jahre komplett von Russland abhängig machen sollten. An verschiedenen Stellen gärt es gerade gewaltig und selbst der NASA-Chef, der sich mit Händen und Füßen gegen weitere Shuttle-Missionen gewährt hat, weil das Risiko eines weiteren Verlustes NASA-intern auf 8% geschätzt wird und Gelder vom Constellation-Programm abgezogen werden müssten. Die einzige Lösung wäre, wenn der Kongress mehr Gelder zur Verfügung stellen würde. Aber auch dann würde es noch allerlei Probleme geben, weil Personal bereits für neue Aufgaben verplant und diverse Verträge bereits gekündigt sind.

    http://www.orlandosentinel.com/news/space/orl-nasa2908aug30,0,3449221.story
     
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.247
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Zeitplan Shuttle-Missionen