Zivilflugzeug mit Spray bearbeiten

Diskutiere Zivilflugzeug mit Spray bearbeiten im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo liebes Forum. Ich heisse Christian und bin aus Zufall auf diese Forum gestossen. Nachdem ich früher (Kinf/Jugendlicher) immer militärischen...

Moderatoren: AE
  1. #1 Buja1976, 31.07.2018
    Buja1976

    Buja1976 Flugschüler

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum.
    Ich heisse Christian und bin aus Zufall auf diese Forum gestossen.
    Nachdem ich früher (Kinf/Jugendlicher) immer militärischen Modellen gebaut habe und diese dann mit dem Pinsek bemalt habe, hab ich mich nun mal nach langer langer Zeit, an eine A 340 gewagt und diese ebenfalls mit dem Pinsel bemalt.
    Die grosse weisse Fläche war eine Katastrophe!
    Das hat mir gar nicht mehr gefallen.

    Da es mir aber doch Spass gemacht hat wieder zu bauen möchte ich mich nun an eine Boeing 747 machen und diese würde ich gerne besprühen und nicht mehr mit dem Pinsel bearbeiten (zu mindestens nicht die grossen Flächen)
    Ans Airbrushen traue ich mich noch nicht dran!
    Leider muss ich sagen das ich vom sprayen überhaubt keinen schimmer habe.
    Was ich bis jetzt gelesen habe ist das die Tamiya Sprühdosen ja ganz gut sein sollen und das man mehrere dünne Schichten sprühen soll.
    Aber wie sieht es mit einer Grundierung aus.
    Muss bei jedem Modell eine drauf?
    Wenn ja welche?
    Muss ein Klarlack drauf?
    Wenn ja, die Abziehbilder vorher oder nachher drauf?
    Wie ist das zum Beispiel bei einer Air Berlin die grössere Flächen rot und weiß hat, erst komplett weiß machen und dann mit Making Tape abkleben und rot drüber?

    Ihr seht ich hab mit dem sprühen echt keine Ahnung.
    Ich hoffe es kann mit von euch jemand helfen und mit ein paar gute Tipps geben wie ihr das zB immer macht.

    Sonnige Grüsse
    Christian
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 31.07.2018
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    18.981
    Zustimmungen:
    59.157
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1.) Grundierung schadet nicht
    2.) Z.B. auch von Tamiya
    3.) Erst glänzender Klarlack, dann die Abziehbilder, dann zur Versiegelung glänzenden oder matten Klarlack drüber (je nach Modell, aber bei Airlinern wohl meist glänzenden)
    Dabei natürlich evtl. abgeklebte Klarsichtteile abgeklebt lassen.
    Eine Air Berlin würde ich wohl erst weiß und dann rot lackieren.
     
  4. #3 Albatros D.Va, 31.07.2018
    Albatros D.Va

    Albatros D.Va Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    3.866
    Beruf:
    Feinmechaniker
    Ort:
    Überacker
    Wenn ein Bereich, rot, gelb oder orange bemalt werden soll, sollte man diese zuerst immer weiß bemslen, da diese Farben sonst nur sehr schkecht decken.
    Wenn Du z.B. gelb direckt auf graues Plastik aufträgst deckt es nicht richtig und hst einen grünstich. Bei rot wird der Farbton ohne weiße Vorbehandlung deutlich Dunkler.
    Weiterhin viel Erfolg. :dadr:
     
  5. SWA

    SWA Berufspilot

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Leipheim / Stuttgart
    Wenn Du glänzende Farbe nimmst, kannst Du Dir die erste Schicht Klarlack sparen. Bei matten Lacken benötigst Du den glänzenden Klarlack um ein sogenanntes Silvering zu vermeiden. Das sind winzige Luftbläschen unter dem Decal welche das Trägermaterial schimmern lässt. Nach anbringen der Decals auf alle Fälle mit Klarlack versiegeln, sonst gehen sie langfristig wieder ab.
    Wenn Du weiße Farbe auf weißen Kunststoff sprühst, benötigst Du eine Grundierung eigentlich nur um Farbunterschiede auszugleichen, z.B. wegen Spachtelmasse oder Photoätzteilen .
    Zum Maskieren nimmst Du das Tape von Tamiya oder besser das von Kip. Das Kip "Washi Tape" ist genauso gut, nur wesentlich günstiger. Bevor Du das Tape aufklebst, solltest Du es einmal kurz auf die Hand kleben, damit die Klebekraft herabgesetzt wird. Sonst kann es passieren, daß Du den Lack darunter wieder mit abziehst.

    Gruß
    Alex
     
  6. #5 Buja1976, 01.08.2018
    Buja1976

    Buja1976 Flugschüler

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr 3.

    Ich danke euch schon mal vielmals für eure Antworten, das hilft mir schon mal weiter.

    Jetzt hab ich noch ne Frage zu den Tamiya Farben.
    Es gibt ja als Spray die Bezeichnungen as/ts.
    Welche muss/darf ich nehmen?
    In der Farbtabelle hab ich gelesen das die Revell Bezeichnung 4 = x2 ist, richtig?
    Aber das ist ja eine Farbe zum streichen, ich bin verwirrt, Hilfe!
    Grüsse Christian
     
  7. #6 Augsburg Eagle, 01.08.2018
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    18.981
    Zustimmungen:
    59.157
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Die Tamiya Spraydosenfarben sind nicht identisch mit den Farben in den Schraubgläsern.
     
  8. #7 Buja1976, 01.08.2018
    Buja1976

    Buja1976 Flugschüler

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ah gut.
    Und wie bekomme ich heraus welche Dose dann Revell 4 oder Tamiya Sxhraubglas x2 ist?
    Hat jemand einen Flieger in weiß mit Tamiya besprüht und kann mir das sage?
     
  9. SWA

    SWA Berufspilot

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Leipheim / Stuttgart
    Hab die Tamiya Sprays noch nicht verwendet, würde aber TS26 sagen.
    Es gibt Farbreferenztabellen, z.B. hier :
    Modeller's Helpdesk - IPMSStockholm.org
    Oder:
    Scale Modeler's Paint and Color Reference Directory

    Auf der Tamiya Seite werden die Bezeichnungen erklärt.
    TAMIYA

    AS oder TS ist egal. Die Lexanfarbe solltest Du nicht nehmen.

    Falls Du militärische Farbtöne benötigst, kann ich Dir die Farben von Fosco empfehlen:
    Army Paint by Fosco: Special Paint for professional use
    Kosten pro 400ml Dose ca. 7€, Du bekommst sie bei diversen Outdoor und Airsofthändlern.
     
  10. #9 Augsburg Eagle, 01.08.2018
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    18.981
    Zustimmungen:
    59.157
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Also bei Weiß dürfte es noch kein Problem sein. Aber schon bei Schwarz wird es problematisch, weil das Mattschwarz aus der Dose nicht wirklich matt ist, sondern leicht seidenmatt. Das fällt auch nach einer Lackierung mit Klarlack noch auf.
    Es gibt auch die Möglichkeit, den Inhalt einer Dose ganz oder teilweise zu dekantieren.
    Dazu einen Strohhalm auf die Düse stecken und vorsichtig in ein kleines Glas oder eine Dose sprühen. Danach einen Tag offen stehen lassen.
    Damit kann man nach der Spraydosenlackierung kleine Unsauberkeiten ausbessern.
     
  11. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Norboo, 02.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2018
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.654
    Zustimmungen:
    8.601
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Du solltest keine Angst vor der Benutzung einer airbrush haben. Günstige Angebote inklusive Kompressor bekommst Du schon unter 100 Euro.

    Du kannst damit aber den Farbauftrag viel besser dosieren und kontrollieren als mit einer Dose. Außerdem wird es auf lange Sicht billiger, weil die kleinen Farbdosen weniger kosten als Spraydosen.

    PS: Wenn Du bitte im Titel noch aus "Ziviel.." das "e" streichen würdest. Das schmerzt dann nicht so beim Lesen.

    Danke!
     
  13. #11 Norboo, 05.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2018
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    3.654
    Zustimmungen:
    8.601
    Beruf:
    Retired Hubschrpilot, Flugunfalluntersucher
    Ort:
    Rheine
    Hallo Christian,

    ich antworte auf Deine PN mal hier öffentlich, dann können Andere eventuell ihre Erfahrungen auch teilen.
    Eine gute Airbrush ist teuer, das stimmt. Das heißt aber nicht, dass man billige Pistolen nicht gebrauchen kann.

    Hier ist ein Beispiel für ein Einsteigerangebot:

    Anhänge:


    55 Euro für eine einfache (aber immerhin double Action) Pistole mit Kompressor. Damit kannst Du das mal ausprobieren.
    Ich benutze so ein ähnliches Teil seit langem und komme gut damit zurecht. Erst wenn Du wirklich ganz feine Lackierarbeiten machst, brauchst du eine teurere Pistole.

    Ich nehme Revell Aqua Colors, die kann man mit Wasser verdünnen und die Pistole auch ausspülen. Zur Reinigung nehme ich Isopropanol (Alkohol). Kann man auch im Internet bestellen oder in der Apotheke kaufen (teurer).

    Für Airliner ist nach meiner Erfahrung Tamiya weiß Acryl am besten. Tamiya Farben kann man nicht so gut mit Wasser ausspülen, aber mit Isopropanol wird es auch sauber. Tipp: Immer den Original Verdünner des Farbenherstellers verwenden!

    So, das sind meine Erfahrungen, vielleicht kannst Du damit etwas anfangen.

    viele Grüße,

    Norbert
     
    frequent_flyer gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Zivilflugzeug mit Spray bearbeiten

Die Seite wird geladen...

Zivilflugzeug mit Spray bearbeiten - Ähnliche Themen

  1. Luftbetankung für Zivilflugzeuge?

    Luftbetankung für Zivilflugzeuge?: Gemäss einer Studie sollten sich auch Luftbetankungen für Zivilflugzeuge wie ein Airbus wirtschaftlich und ökonomisch auszahlen....
  2. Zivilflugzeug: Heinkel He 70

    Zivilflugzeug: Heinkel He 70: Seit einiger Zeit bin ich am Suchen nach brauchbaren Informationen und vor allem brauchbaren Fotos über die Heinkel He 70 (nur die zivilen...
  3. Export von Zivilflugzeugen in den Iran

    Export von Zivilflugzeugen in den Iran: Wenn ich mir diese Meldung durchlese: http://www.austrianwings.info/2012/02/airbus-a340-fuer-iran-aseman-airlines/#more-41018 dann kommen mir...
  4. Automatisierung in Zivilflugzeugen

    Automatisierung in Zivilflugzeugen: Moin! Ich muss ein Referat zum Thema "Automatisierung in Zivilflugzeugen" halten. Kann mir jemand sagen, wo ich da Infos (Hochschultauglich)...
  5. MrSurfacer (Glas nicht Spray)

    MrSurfacer (Glas nicht Spray): Hallo, ich habe die letzten Tage damit verbracht, MrSurfacer 500 irgendwo zu bestellen. Viele haben es gelistet (das Gläschen - nicht das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden