Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa

Diskutiere Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Herrlich auch die geplanten Verlegungen nach Italien und Belgien. Also zwei Kandidaten mit 1,33% und 0,93% des BIP...
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.027
Zustimmungen
5.755
Ort
Potsdam
Herrlich auch die geplanten Verlegungen nach Italien und Belgien.
Also zwei Kandidaten mit 1,33% und 0,93% des BIP.

Da hat sich der Präsident irgendwie die falschen Zahlen von seinen Beratern sagen lassen.
Die müssten ja eigentlich auch mal bestraft werden.

:TD:
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.398
Zustimmungen
936
Ort
Bremen
Ach Rock, was hat dich in meinem Beitrag so getroffen das der Mod her muss? Das der Greenback immer mehr an Wert verliert, oder das du wohl ein Fanboy bist?
Weniger - deine albernen Thesen und die dümmliche Wünsch-dir-was Kinderpropaganda kennen wir hier schon. Aber solange das in die "richtige" Richtung geht, darf selbst das stehen bleiben.
Vielmehr ist es deine primitive Ausdrucksweise - wenn das hier der neue Standard sein soll...
 

kurnass

Testpilot
Dabei seit
04.05.2006
Beiträge
805
Zustimmungen
4.148
Ort
Kessel, NRW
Da hat sich der Präsident irgendwie die falschen Zahlen von seinen Beratern sagen lassen.
Die müssten ja eigentlich auch mal bestraft werden.
Der President Trump braucht keinen Berater. Er ist so hoch Intelligent, er weisst bestimmt alles selbst
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.766
Zustimmungen
1.131
Ort
Penzberg
...
In meinen Augen ist das auch eine übelste Doppelmoral der Deutschen.
Sie regen sich über die USA auf, weil sie gegen Nordstream 2 sind. (In meinen Augen zurecht) und auch gegen Huawei im 5G Netz (auch in meinen Augen zurecht.)
Aber dann sollen die USA ihr Truppen in Deutschland lassen, zur Verteidigung gegen Rußland?
Das ist lächerlich.
...
Wieso sind die Amerikaner "zurecht gegen Nordstream 2"? Das ist zunächst einmal nur eine weitere Versorgungsleitung. Ob wir die in Anspruch nehmen oder nicht ist immer noch unsere Entscheidung und führt nicht zu Abhängigkeiten. Im Gegenteil: je mehr Alternativen es gibt, desto unabhängiger ist der Abnehmer.
Wer dagegen die Diserfikation verhindert, der erzeugt Abhängigkeiten. Und verhindern tun die USA, die als Ersatz teures und umweltschädliches fracking-gas anbieten.

Der President Trump braucht keinen Berater. Er ist so hoch Intelligent, er weisst bestimmt alles selbst
nein, das ist nicht der Intellekt von President Trump sondern sein instinktives Baugefühl. Der Bauch von DT regiert also die Staaten. Und der Bauch ist durch jahrzehntelanges hochriskantes lavieren kurz vor der Pleite (warum weigert DT sich eigentlich immer noch, rechtskräftige Urteile zur Offenlegung seiner Steuerbescheide zu vollziehen?) so einiges gewöhnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex1204

Fluglehrer
Dabei seit
29.08.2015
Beiträge
125
Zustimmungen
161
Wieso sind die Amerikaner "zurecht gegen Nordstream 2"? Das ist zunächst einmal nur eine weitere Versorgungsleitung. Ob wir die in Anspruch nehmen oder nicht ist immer noch unsere Entscheidung und führt nicht zu Abhängigkeiten. Im Gegenteil: je mehr Alternativen es gibt, desto unabhängiger ist der Abnehmer.
Die Leitung hat mehr oder weniger die gleichen Start und Zielpunkte wie die bisherigen.
Es geht mit der neuen Leitung den Russen hauptsächlich um an andere Länder keine Transitgebühren zu zahlen.

Wir sind sehr wohl vom russischen Gas abhängig. Das bleibt auch mit Nordstream 2 so.
Unsere Abhängigkeit von Russland kann man nur mit anderen Quellen mindern.

Und von meinem Verständnis passt es einfach nicht, wenn man seine Energie hauptsächlich von seinem "Feind" bezieht.
Und wer jetzt behauptet, Russland ist nicht unser "Feind" müßte gleich für eine Auflösung der Nato sein.

Desweiteren bin ich Beileibe kein Trump Fan, aber wenn es mal nüchtern sieht.
Bis 2012 waren in Deutschland noch rund 52.000 US Soldaten in Deutschland, aktuell noch 36.000.
Dies bedeutet unter Obama haben 16.000 Soldaten Deutschland verlassen, Trump will "nur" 12.000 abziehen.

Wer ist nun der größere "Bösewicht"?
 
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.220
Zustimmungen
3.549
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Wir sind sehr wohl vom russischen Gas abhängig. Das bleibt auch mit Nordstream 2 so.
Unsere Abhängigkeit von Russland kann man nur mit anderen Quellen mindern.

Und von meinem Verständnis passt es einfach nicht, wenn man seine Energie hauptsächlich von seinem "Feind" bezieht.
Und wer jetzt behauptet, Russland ist nicht unser "Feind" müßte gleich für eine Auflösung der Nato sein.
Wer wohl abhängiger ist? Wir als Gas-Verbraucher oder die Russen deren Haupt-Geld-Quelle seit Ende der UDSSR faktisch aus Öl und Gas besteht, ohne deren Abnahme Russland Bankrott wäre?
Und Russland ist aktuell weniger Feind, mehr ein potentieller Militärischer / Politischer Gegner.

Würde man RU zum Feind erklären, müsste unsere Militär Ausgaben bei mehr als 2 % liegen. Ich bin kein Russland Freund, aber das Problem heißt auch nicht "Russland" sondern defacto Putin.

Wobei wir dann bei der Frage wären, was oder wer kommt nach Putin und wäre Russland ohne Putin wirklich "besser" und ungefährlicher für uns? Aktuell könnte man Putin gar als das kleinere Übel ansehen. Denn welche brauchbaren Nachfolger gäbe es denn?

Außerdem finde ich Abschreckung auch nicht immer Sinnvoll. Ich bin da eher der Freund der gezielten Eskalation. Frei nach dem Motto, wenn ihr nach der Krim noch mehr wollt, versucht es doch. LDS = Lernen durch Schmerzen bringt uU mehr. Blöd nur das unsere Weichgespülte Gesellschaft und Muschihaften Politiker nicht das Rückgrat hätten, so einer Aggression zu begegnen.

Also doch wieder Abschreckung? Mit WAS? Nur mit Nuklearer Teilhabe wird das nix. Konventionelle Waffensysteme kosten im "Stand" auch zuviel Kohle. Bleibt nur die Politische Wirtschaftliche Einflußnahme mittels Nordstream.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.027
Zustimmungen
5.755
Ort
Potsdam
Die Leitung hat mehr oder weniger die gleichen Start und Zielpunkte wie die bisherigen.
Es geht mit der neuen Leitung den Russen hauptsächlich um an andere Länder keine Transitgebühren zu zahlen.

...
Es geht nicht um Transitgebühren. Der Grund für Northstream 2 liegt darin, dass die Durchleitung durch die Ukraine nicht mehr gewährleistet war und Russland wie West-Europa erpressbar geworden waren.
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.285
Zustimmungen
39.988
Ort
Köln
Können wir mal bei Flugzeugen & Flugplätze bleiben und nicht bei DT oder Nordstream - Danke
Soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe werden wohl nur (evtl) die F-16 ihren Code von SP in AV wechseln und umziehen. Der Standort Spangdahlem bleibt doch weiterhin bestehen. Ob es für die paar Cargokoffer lohnt so eine riesen Air Base zu betreiben muss die USAF selber wissen. Fairford ist auch eine USAF Basis wo nichts stationiert ist und manchmal B-1, B-52 und etwas "öfter" U-2 sieht, selten auch B-2.
Und selbst wenn irgendwann der Standort Spangdahlem schließen sollte werden es alle überleben. Zweibrücken, Hahn, Sembach und Bitburg sind auch keine Geisterstädte geworden. Wo die RAFG ihre Flugplätze hatten geht das leben auch weiter genauso wo Franzosen, Belgier und Kanadier waren. Auch nicht zu vergessen die ganzen US Army Felder wovon es ja in Deutschland sehr viele gab.
Aber erstmal abwarten ob und wann was passiert. Bald sind wieder Wahlen und sollte es einen neuen Präsidenten geben werden die Karten evtl neu gemischt.
 

mel

Flieger-Ass
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
497
Zustimmungen
2.004
Ort
CH
Soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe werden wohl nur (evtl) die F-16 ihren Code von SP in AV wechseln und umziehen. Der Standort Spangdahlem bleibt doch weiterhin bestehen. Ob es für die paar Cargokoffer lohnt so eine riesen Air Base zu betreiben muss die USAF selber wissen. Fairford ist auch eine USAF Basis wo nichts stationiert ist und manchmal B-1, B-52 und etwas "öfter" U-2 sieht, selten auch B-2.
Ist so gemäss dem von @ManfredB geposteten Bericht im anderen thread.
Ich wusste auch nicht, dass SP im Logistikbereich gross dabei ist. Wiki sagt dazu, 70% gehen über Ramstein, 30% über Spangdahlem. Und so soll die "Mehrheit", was immer das heissen mag, der stationierten Truppen in SP bleiben, weil deren Aufgabe nichts mit der F-16 zu tun hat.
 
Thema:

Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa

Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa - Ähnliche Themen

  • DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

    DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...
  • Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?

    Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?: Wie die Regionalzeitung (leider keinen Link auf den Artikel) hier berichtet hat, wird im schweizerischen Altdorf von einem kleinen Ingenieurbüro...
  • Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe

    Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe: Hallo zusammen, habe verschiedene Threads gefunden die war das Thema anschneiden, aber nicht direkt behandeln. Nach aktuellem Stand fliegen die...
  • Flugabwehr aktuell und in der Zukunft

    Flugabwehr aktuell und in der Zukunft: Da ich mich mit Flugabwehrsystemen nur sehr bedingt auskenne, mich das aber ziemlich interessiert was unsere Bw da kann und können will, mache ich...
  • Flugzeug der Zukunft !!

    Flugzeug der Zukunft !!: Ich wollte nur kurz die Gelegenheit nutzen um auf eine sehr interessante Entwicklung hinzuweisen. Zum ersten mal seit der Zeit des Burt Rutans...
  • Ähnliche Themen

    • DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

      DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...
    • Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?

      Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?: Wie die Regionalzeitung (leider keinen Link auf den Artikel) hier berichtet hat, wird im schweizerischen Altdorf von einem kleinen Ingenieurbüro...
    • Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe

      Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe: Hallo zusammen, habe verschiedene Threads gefunden die war das Thema anschneiden, aber nicht direkt behandeln. Nach aktuellem Stand fliegen die...
    • Flugabwehr aktuell und in der Zukunft

      Flugabwehr aktuell und in der Zukunft: Da ich mich mit Flugabwehrsystemen nur sehr bedingt auskenne, mich das aber ziemlich interessiert was unsere Bw da kann und können will, mache ich...
    • Flugzeug der Zukunft !!

      Flugzeug der Zukunft !!: Ich wollte nur kurz die Gelegenheit nutzen um auf eine sehr interessante Entwicklung hinzuweisen. Zum ersten mal seit der Zeit des Burt Rutans...

    Sucheingaben

    spangendalheim

    Oben