Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa

Diskutiere Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; hier die Pressemitteilung Nr. 68/2020 | Bundesverwaltungsgericht (bverwg.de)

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.875
Zustimmungen
34.506
Ort
Niederlande
Es wird mal Zeit das Trump nach Florida fliegt um als Rentner Golf zu spielen.
Der hatte nach sein Studium obwohl damals sportlich "Knochensporne" und bekam Klassifikazion 1-Y also nicht kwalifiziert fur Wehrdienst und Vietnam (1968), nur im Notfall.
Viele wehrpflichtige Amerikaner und Sowjetburger haben das anders empfunden und mussten nach Vietnam oder Afghanistan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
in dem Bericht wird auch Nord Stream 2 angesprochen - einschließlich neuer Sanktionsdrohungen. Da sind sich der amtierende und der gewählte Präsident in der Ablehnung wohl einig, auch wenn der Ton unter Biden möglicherweise anders sein wird.
Ein hochrangiger Regierungsvertreter in Washington nannte Nord Stream 2 „ein geopolitisches Projekt, das Russland dazu nutzen wird, europäische Länder zu erpressen“.
zitiert die FAZ.
Das Argument, das wir oder andere Staaten Europas erpressbar wären, sehe ich durch diese Pipeline eigentlich nicht. Erpressbar wären wir nur, wenn keine Alternativen zur Verfügung stehen. Und das gilt für jeden Monopolisten. Ohne Konkurrenz kann jeder die Preise willkürlich bestimmen und mit der Einstellung von Lieferungen drohen. Das sieht ja auch die Ukraine, die wohl noch auf russisches Gas angewiesen ist (zumindest lange war). Da gab es keine Alternativen.
Die Pipeline wird nun ja aktuell wieder weiter gebaut:
Gegen den Willen der USA: Bau von Nord Stream 2 fortgesetzt | tagesschau.de
Für die letzten Kilometer - Nord Stream 2 wird weitergebaut (msn.com)
und ZEIT ONLINE zitiert Meinungen dazu: "Verkaufsförderung für US-Flüssiggas?"
Das Ergebnis sieht die FAZ so voraus:
Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 geht weiter (faz.net)
AMERIKAS REGIERUNG: Nord Stream 2 wird „nie russisches Gas transportieren“
...
Wenn man den neoliberalen Wirtschaftstheoretikern aus den USA glauben will, wäre das auch ganz einfach zu erreichen. Solange US-Flüssiggas konkurrenzlos billig ist, wird die Pipeline trocken bleiben. Aber vielleicht ist diese Preiskonkurrenz ja genau das, was die derzeitige US-Regierung verhindern will - also selbst eine monopolartige Stellung ohne Konkurrenz aufbauen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.875
Zustimmungen
34.506
Ort
Niederlande
Soll Nord Stream 2 Gas nach USAF/US Standorte transportiert werden?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Soll Nordsteam Gas nach USAF/US Standorte transportiert werden?
Ich weiß auch nicht, warum die US-Parlamentarier die Verteidigungshaushalt gleichzeitig mit neuen Sanktionsdrohungen zu Nord-Stream 2 verbinden.
Zitat aus dem Tagessschau-Bericht:
Der 4517 Seiten lange Haushaltstext befasst sich nicht nur mit dem Verteidigungsbudget, sondern umfasst zahlreiche weitere Maßnahmen rund um die nationale Sicherheit und die Streitkräfte. Zudem sieht der Entwurf auch neue Sanktionen gegen den Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 vor.
Möglicherweise gibt es einen nicht bekannten Zusammenhang. Und möglicherweise fürchten die USA auch, dass bei einer Einstellung der russischen Lieferungen dann auch die US-Stützpunkte ohne Gasversorgung dastehen.
Aber das kann in anderen Staaten, die direkt an russischen Gasleitungen hängen - Polen etwa - genauso passieren.
Das Gas wird hier natürlich ins Gasnetz eingespeist (und kann dann sowohl in die US-Standorte wie auch über die bestehenden Leitungen nach Polen oder in die Ukraine gepumpt werden).
Allerdings gibt es auch Flüssiggasterminals im Netz - z.B. in Rotterdam, dem größten europäischen Frachthafen - von denen aus die Versorgung aus anderen Quellen gesichert werden könnte. Diversifikation (oder Diversifizierung) ist die Devise.
 
Zuletzt bearbeitet:
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.433
Zustimmungen
4.517
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Möglicherweise gibt es einen nicht bekannten Zusammenhang. Und möglicherweise fürchten die USA auch, dass bei einer Einstellung der russischen Lieferungen dann auch die US-Stützpunkte ohne Gasversorgung dastehen.
Wenn das die Sorge der USA ist, dann können die ja mit US Steuer Gelder gerne eine eigene Pipeline von der Küste bis zu ihren Stützpunkten bauen und ihr billiges US Gas dort einleiten.
 
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.286
Zustimmungen
11.531
Ort
weit weit weg ;D
Alle Welt sagt doch, dass das Flüssiggas der USA teurer wäre als das, was durch die Pipeline aus Russland kommen soll?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
eben, und damit das trotzdem gekauft wird, darf die Pipeline mit günstigerem Gas nicht fertig gestellt werden in Betrieb gehen - aber das ist jetzt der defätistische und rein wirtschaftsorientierte Ansatz
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
813
Zustimmungen
528
Grundsätzlich ist schon der Name des US-Gesetzes, wonach es um die Unabhängigkeit Europas auf dem Energiesektor geht, eine ziemlich dreiste Verdrehung der Tatsachen ... eher das Gegenteil ist der Fall!

Fakt ist, dass North Stream II erst einmal die Unabhängigkeit Europas auf den Gassektor deutlich erhöht, weil es eine Pipeline direkt zwischen Lieferanten und Abnehmer ist ... unabhängig von Durchleitungsgebühren und politischen Einflussnahmemöglichkeiten.
Fakt ist, dass uns North Stream II nicht abhängiger von russischem Gas macht, wenn jemand anderes Gas günstiger anbietet oder wir aus politischen Gründen kein Gas von Russland beziehen wollen, zwingt uns North Stream II nicht zum Gegenteil ... nicht mal wirtschaftlich, da die Kosten der Leitung größtenteils vom Lieferanten getragen werden.
Fakt ist, ein Verzicht auf North Stream II macht die Abhängigkeit von Europa größer und zwar vom Wohlwollen der Durchleitungsstaaten Polen und Ukraine, die Durchleitungsgebühren (zu Lasten des Endverbrauchers) kassieren und trotzdem eigenmächtig Einfluss auf den Durchfluss nehmen können ... einerseits aus Eigeninteresse, wie bereits geschehen, anderseits sicher auch auf Wunsch der USA um deren politischen oder wirtschaftlichen Interessen zu dienen (teures Flüssiggas aus den USA ist besser als billiges Russengas das nicht zuverlässig fließt / fließen kann), d.h. die USA könnten uns im Fall der Fälle über Polen/Ukraine zwingen US-Flüssiggas zu US-Konditionen zu kaufen.
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
813
Zustimmungen
528
Ich weiß auch nicht, warum die US-Parlamentarier die Verteidigungshaushalt gleichzeitig mit neuen Sanktionsdrohungen zu Nord-Stream 2 verbinden.
Ist ein probates Mittel um ein vielleicht nicht so durchsetzungsfähige Gesetz durchzubringen. Man koppelt es an etwas was unbedingt durchgebracht werden soll, d.h. wer den neuen Verteidigungshaushalt haben will, muss auch dem Sanktionsgesetz zustimmen, auch wenn er es solo vielleicht nicht tun würde.
 

Lothringer

Flieger-Ass
Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
410
Zustimmungen
365
Bananen Republik Deutschland in der Hauptrolle von Buridan Esel zu sehen. Verhungern Sie wegen den Amerikanern oder wegen den Russen, so sieht es aus ?

 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
die Irritation sollte bald ausgeräumt sein
USA: Erster schwarzer Verteidigungsminister bestätigt | tagesschau.de
...
Erstes Telefonat mit NATO-Chef
Bereits kurz nach seinem Amtsantritt gab Austin ein "unerschütterliches Bekenntnis" der USA zur transatlantischen Militärallianz ab. Das schrieb Austin auf Twitter über sein erstes Telefonat im neuen Job, das er mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg geführt habe.
...
Stoltenberg twitterte, er habe eine "großartige Diskussion" mit Austin über die gemeinsamen Werte und Herausforderungen geführt. "Ich freue mich, eng mit ihm zusammenzuarbeiten, um die Bindung zwischen Europa & Nordamerika durch die NATO zu stärken."

Unter Bidens Vorgänger Donald Trump war das Verhältnis zwischen den USA und der NATO äußerst angespannt. Trump hatte ohne Rücksicht auf die Folgen mehrfach Zweifel daran geweckt, ob die USA im Ernstfall ihrer Verpflichtung zum militärischen Beistand nachkommen würden. Hinzu kamen die nicht abgesprochene Ankündigung eines Rückzugs von US-Truppen aus Deutschland und andere Alleingänge. Zum Entsetzen der Alliierten drohte Trump sogar mit dem NATO-Austritt.
 
Thema:

Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa

Zukunft der USAF/ US Standorte in Deutschland/ Europa - Ähnliche Themen

  • Deutschlandradio - Künstliche Intelligenz und die Kriege der Zukunft

    Deutschlandradio - Künstliche Intelligenz und die Kriege der Zukunft: Ich habe mir heute diesen interessanten Beitrag in der Audiothek des Deutschland Radios angehört: "Künstliche Intelligenz und die Kriege der...
  • DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

    DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...
  • Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?

    Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?: Wie die Regionalzeitung (leider keinen Link auf den Artikel) hier berichtet hat, wird im schweizerischen Altdorf von einem kleinen Ingenieurbüro...
  • Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe

    Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe: Hallo zusammen, habe verschiedene Threads gefunden die war das Thema anschneiden, aber nicht direkt behandeln. Nach aktuellem Stand fliegen die...
  • Flugabwehr aktuell und in der Zukunft

    Flugabwehr aktuell und in der Zukunft: Da ich mich mit Flugabwehrsystemen nur sehr bedingt auskenne, mich das aber ziemlich interessiert was unsere Bw da kann und können will, mache ich...
  • Ähnliche Themen

    • Deutschlandradio - Künstliche Intelligenz und die Kriege der Zukunft

      Deutschlandradio - Künstliche Intelligenz und die Kriege der Zukunft: Ich habe mir heute diesen interessanten Beitrag in der Audiothek des Deutschland Radios angehört: "Künstliche Intelligenz und die Kriege der...
    • DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

      DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...
    • Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?

      Der "Zetjet" - Spinnerei oder Zukunft?: Wie die Regionalzeitung (leider keinen Link auf den Artikel) hier berichtet hat, wird im schweizerischen Altdorf von einem kleinen Ingenieurbüro...
    • Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe

      Zukunft der Tiger bei der schweizer Luftwaffe: Hallo zusammen, habe verschiedene Threads gefunden die war das Thema anschneiden, aber nicht direkt behandeln. Nach aktuellem Stand fliegen die...
    • Flugabwehr aktuell und in der Zukunft

      Flugabwehr aktuell und in der Zukunft: Da ich mich mit Flugabwehrsystemen nur sehr bedingt auskenne, mich das aber ziemlich interessiert was unsere Bw da kann und können will, mache ich...

    Sucheingaben

    Spangendahlheim

    ,

    spangendalheim

    Oben