Erstellt von Markus_P  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 1951
  1. #1
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Mir kam gerade die Idee, daß es doch eine Rubrik geben sollte, in der jeder seine kleinen Kniffe kundgeben kann...
    So eine Art Modellbaustammtisch für Hilfsmittel/Werkzeuge, die irgendwie keinen eigenen Thread benötigen, einem aber die Arbeit ungemein erleichtern! Vielleicht führt dieser Thread ja auf Dauer auch dazu, daß derartige Tips, in Bauberichten gepostet, nicht immer gleich offtopic ausarten ;) das für und wider könnt ihr dann hier auskämpfen :D

    Das ganze wird zwar auf Dauer etwas chaotisch werden, sofern hier reichlich gepostet wird, aber die Mühe, sich da durch zu wühlen, sollte sich der ambitionierte Modellbauer schon mal machen ;)

    Vorbild ist da die Finescale Modeller, die eine ähnliche Rubrik für Leserzuschriften hat und die besten Tips gelegentlich in einer kleinen Sonderbeilage ohne Sortierung veröffentlicht.

    Mein Vorschlag also: postet hier rein, was ihr aus Muttis Küchenschrank, dem Nähkästchen, dem Erste-Hilfe-Koffer, der Apotheke, der Kosmetikabteilung oder sonstwoher zweckentfremdet, das eigentlich erstmal gar nichts mit dem Modellbau zu tun haben scheint!!

    Zur besseren Übersicht, sollte jede Vorstellung gekennzeichnet werden, indem die Groß-und Fettschift-Funktion des Forums genutzt wird... wer Kommentare dazu abgibt, möge bitte sicherstellen, daß ein eindeutiger Bezug vorhanden ist, sonst blickt nach kurzer Zeit niemand mehr durch !!! (Zitat-Funktion, Betreff, o.ä.)

    Ich mache dann mal den Anfang:

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Schleif-und Poliersticks für Fingernägel

    eignen sich hervorragend zum schleifen am Modell, vor allem bei Klebenähten.
    Ihr findet diese nützlichen Teile im Drogeriefachmarkt/ Kosmetikabteilungen für ein bis 2 Euro.

    Es gibt verschiedene Sets, verschiedene Körnungen auf einem Stick oder für jeden Grad einen eigenen Stick, groß klein, bunt schwarz/weiß... geht einfach mal schauen.

    Eines haben sie allerdings gemein, das zumeist recht widerstandsfähige Schleifgewebe ist mit einer dünnen Schaumstoffschicht verbunden, die widerum auf eine Kunststofffläche geklebt ist. Die Sticks sind flexibel und durch den Schaumstoff werden Nähte an kreisförmigen Rumpfquerschnitten auch nicht gleich abgeflacht.

    Die Körnung reicht von grob (ca 240er und schlimmer) bis superfein, so fein, daß man aus Kratzern in Flugzeugkanzeln nur noch leichte Schlieren macht, denen man dann den Rest mit Polierpaste/Zahncreme gibt!

    War ich doch sonst ein überzeugter Nassschleifer, ertappe ich mich mittlerweile ständig dabei, mit diesen Sticks auch trocken zu schleifen, ohne tiefe Riefen zu hinterlassen!

    Ich habe übrigens gleich mehrere Sticks in der werkzeugkiste, die sich ergänzen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Modellbauwochen bei McDreck??
    Bei einer bekannten Junkfoodkette gibt es doch diese kleinen Holzstäbchen, um Kaffee umzurühren...

    diese kann man auf die Rückseite von Nassschleifpapier kleben. Ausgeschnitten ergibt das ein kostengünstiges Sortiment an ca 5mm breiten und 1,5mm dicken Schleifhilfen unterschiedlicher Körnung, mit denen man in so ziemlich jede Ecke kommt...zum Aufkleben benutze ich Sprühkleber, es sollte aber auch mit wasserfestem Holzleim funktionieren.

    Wenn ihr also demnächst ein goldenes M seht und einen Kaffe trinkt, schaut nach diesen Stäbchen, sind keine mehr da, war wohl ein anderes FF-Mitglied schneller denn zum Auftragen von Spachtelmasse und zum Umrühren von Farbe sind die Dinger auch net schlecht ;)

  5. #4
    Sören

    Avatar von Sören
    Original geschrieben von Markus_H_P
    Modellbauwochen bei McDreck??
    Bei einer bekannten Junkfoodkette gibt es doch diese kleinen Holzstäbchen, um Kaffee umzurühren...
    ...die sich auch hervorragend beim Dioramenbau bewährt haben. Sei es als Lattenrost, wie man ihn damals als Befestigung der Rollwege auf Feldflugplätzen verwendete oder als Baumaterial für diverse Baracken, Schuppn etc. pp(AG-52 kann da ein Lied von singen:D )

  6. #5
    Gilmore


    Die Holzrührstäbe aus der Systemgastronomie sind zum Farbenrühren m. M. nur bedingt geeignet, zumindest bei Enamel-Farben, da sie Verdünner/Lösungsmittel aufsaugen und im Austausch Holzfasern in die Farbe abgeben können. es gibt besser geeignete Plastik-Umrührer in diversen Bäckerläden. Aber für den Dioramenbau sind die Holz-Umrührer bestens geeignet. (Holzleisten in der Stärke kosten im Künstlerbedarf richtiges Geld).

Flexible Nagelfeilen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Flexible Nagelfeilen