Erstellt von christoph2  |  Antworten: 5  |  Aufrufe: 1703
  1. #1
    christoph2

    Avatar von christoph2
    Hallo Leute,

    ich bin auf der Suche nach ein paar Informationen über nachfolgende He 111 H-6 des KG 53. Diese Variante befindet sich auf einem Aeromasterdecalbogen. Angegebener Einsatzzeitraum und -ort soll 1940, Frankreich sein.

    Meine Frage lautet, um was für weiße Streifen handelt es sich dort? Waren die Streifen auf der Tragflächenoberseite auf beiden Seiten aufgebracht oder nur auf der rechten?
    Was soll die (laut Anleitung) grüne Farbe auf dem Leitwerk? Gibt es zu dieser Maschine ein Originalfoto?

    Die auf dem Decalbogen angebenen Referenzen habe ich nicht und es ist bzgl. der A1+BA auch nur von "Color Art" die Rede - von daher bin ich mal ein bißchen skeptisch.

    Weiß jemand mehr?

    Danke.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    christoph2

    Avatar von christoph2
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Husar

    Avatar von Husar
    Da die Maschine zum Stab gehört (Stab grüne Kennung), dürfte es sich zusammen mit den weisen Streifen um eine Maßnahme zur besseren Erkennung beim Sammeln nach dem Start handeln.
    Jemand andere Ideen?

  5. #4
    quarter

    Avatar von quarter
    Also ich kenne das aus der Literatur von den Angriffen gegen England her.
    Dort wurden diese Kennzeichen genutzt um den geschlossenen Formationsflug zu erleichtern, bzw. um Kollosionen zu vermeiden.
    Konnten die Flugzeugführer die einzelnen Balker erkennen war der Abstand zu gering, erschien die Markierung als einheitlich weiße Fläche so war der Abstand i.O.
    Nach Auskunft eines Freundes gab es so etwas ähnliches auch bei den Japanern

  6. #5
    ArneII


    Hallo christoph2 ,
    Zu den Streifen kann ich sagen , dass es sich um eine Art "Invasionsstreifen" für den Englandfeldzug handelt, die aber nicht sehr verbreitet waren. Rechte Seite ist o.k.
    Eingefleischte Luftwaffenfans können Dir bestimmt mehr dazu sagen ,ist wohl bloss gerade keiner online. Ich glaube das die Maschine in einem Buch der japanischen Reihe "Model Art" zu finden ist.

  7. #6
    christoph2

    Avatar von christoph2
    Vielen Dank für Eure Beiträge, das hat mir schonmal etwas weitergeholfen!

He 111 - KG 53

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade He 111 - KG 53