Erstellt von Friedarrr  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 1373
  1. #1
    Friedarrr

    Avatar von Friedarrr
    Mal wieder eine Frage zwecks einem Modell das ich gerade baue.
    Z.Z. bin ich an einer 190 D-9 vom JG 301 drann und richte mich was technische Details angeht an den Fotoband "Aero Detail", darin sind Bilder einer D9 und D13 abgebildet. Jetzt kann ich mich aber erinnern das ich hier schon öfter gelesen habe, daß deren Fahrwerksschächte nicht in RLM02 (wie eigentlich üblich) sind, sondern nur Aluminium eloxiert waren/sein sollen!
    Leider find ich die Beiträge nicht mehr. In dem Buch sind die Farwerksschächte der D13 aber in RLM02 und die der D9 wohl in RLM 76.
    Das RLM76 kommt mir extrem Spanisch vor.
    Kann mir einer sagen ob, die Schächte der D9... generell in Alu eloxiert waren??
    Die Fahrwerksstreben der D13 sind ebenfalls in RLM 02 die der D9 dagegen Alu, was mir eigentlich eher einleuchtet.
    Wer weiß was, wo find ich Bilder?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Wolfgang Henrich

    Avatar von Wolfgang Henrich
    hmmm....generell kann man eigentlich garnichts sagen. Höchstens daß es eine Dienstvorschrift gabe, wonach ab Mitte 44 der Fahrwerksschächte nicht mehr in RLM02 gestrichen werden sollten und somit unlackiert blieben. Ob jetzt doch lackiert wurde oder nicht, und wenn in welcher Farbe (Auch RLM 76 ist möglich) kann man exakt natürlich nur von Fall zu Fall anhand von Fotos nachweisen. Die Wahrscheinlichkeit eines unlackierten Fahrwerkschachtes ist aber relativ hoch.

  4. #3
    Friedarrr

    Avatar von Friedarrr
    Danke!
    Ja mit "generell" meinte ich eigentlich "in der Regel", oder "nach Vorschrift"!
    Mit Bilden ist es bei dieser Maschine leider nicht weit her, schon garnicht welche vom Fahrwerkschacht.:(
    Werde, da die Wahrscheinlichkeit eines unlackierten Fahrwerkschachtes relativ hoch ist, nun das bei meinem Modell auch so machen!
    100%ig dem Original geht eben nie!

    Und ich wusste und weiß, es heißt Focke Wulf, Focke Wulf, Focke Wulf, Focke Wulf, Focke Wulf .........

  5. #4
    BOBO

    Avatar von BOBO
    Ist doch o.k., Fw 190D ist immer noch ein heißes Eisen, sowohl in Bezug auf Wissen als auch auf den Prügel selber.
    Das Buch von AERO DETAIL ist schon ganz brauchbar, aber es sind halt MUSEUMSmaschinen (Und obendrein ist auf der Deckelseite des Heftes die "15" vom JG301 gelb und nicht blau) Also Vorsicht mit solchen Heften. Besser, man hat neuere Publikationen.
    Folgende Quelle gibt eine Aussage wieder:
    Ullmann, Oberflächenschutzverfahren ... Bernard Graäfe Bonn, 2000

    S. 149: ... Schon 1942 wurde begonnen, die Innenseitenanstriche von Flugzeuge nicht mehr auszuführen ... D.H. das Innenräume, Fahrwerksschächte, Zugangsklappen z.Bsp. Fw 190 nicht mehr lackiert waren.

    Weiter ist von Rationalisierungsmaßnahmen die Rede, ausgehenden Rohstoffen blah, blah blah...

    Hinzu kommt sogar noch, dass ehemalige Flieger mir bestätigten, das nach einer Industrieinstandsetzung die Unterseiten und auch Oberseiten der Tragflächen nicht oder nur teilweise mit Farbe beschichtet waren. Immerhin sind dies an die 30Kg Farbe. Es gibt genügend Fotos von solchen ungewöhnlichen Flugzeugeanstrichen, auch bei der Fw 190D ist das bekannt.

    Und NIEMAND wird es Dir übel nehmen, wenn Du den Schacht nach Deiner Fasson machst .... Modellbau soll Spaß machen, auch wenn man ab und zu ein "büschen Strapps" hat

  6. #5
    Friedarrr

    Avatar von Friedarrr
    >>Das Buch von AERO DETAIL ist schon ganz brauchbar, aber es sind halt MUSEUMSmaschinen (Und obendrein ist auf der Deckelseite des Heftes die "15" vom JG301 gelb und nicht blau) Also Vorsicht mit solchen Heften. Besser, man hat neuere Publikationen.>>

    Puh, da hab ich nochmal Glück gehabt, hatte nämlich diese Maschine beinahe gebaut. In vielen andern Büchern ist die 15 von der II/JG301 aber auch blau!
    Wie merkt ihr euch eigentlich solche Fehler, die es ja des öfteren gibt. Macht ihr einen Vermerk in das Buch?
    Die Schächte sind z. T. nun in Alu und die Maschine geht so langsam ihrer Fertigstellung entgegen, sollte ich es bis zum Schulanfang noch schaffen, stell ich sie bei "Roll Out" rein.
    Wird nun eine D9 geflogen Fw. Hagen Forster bei der I/JG301.
    Danke für den Hinweis!

Focke Wulf 190 D-9

Ähnliche Themen

  1. Focke-Wulf Fw 190 F und G
    Von Wilhelm im Forum Aktuell & Neuerscheinungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.12, 10:01
  2. Focke Wulf FW 190 D9 in 1:48
    Von Standalone im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.11, 16:27
  3. Focke Wulf Fw 190 F8
    Von toty7584 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.10, 17:37
  4. Focke Wulf Fw Ta 283
    Von SlylFOX im Forum WK I & WK II
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.07, 12:18
  5. Focke Wulf Fw 190 A-6
    Von Wolfgang Henrich im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.05, 07:24

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Focke Wulf 190 D-9