Erstellt von AE  |  Antworten: 10  |  Aufrufe: 3119
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    AE

    Avatar von AE
    Uralt aus tschecheslovakischer sozialistischer Produktion :D.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AE

    Avatar von AE
    Jakovlev Jak-15

    Noch im Verlaufe des Krieges, den sie den Großen Vaterländischen nannten, im Februar 1946, wurde Jakovlev, unter dem Eindruck der deutschen Entwicklungen auf diesem Gebiet, mit der Entwicklung eines Düsenjägers beauftragt. Das sollte in sehr kurzer Zeit geschehen. Es standen dazu Hunderte Triebwerke Jumo 004 mit ca. 8 kN Standschub zur Verfügung. Diese erhielten die Bezeichnung RD 10 und wurden nachgebaut. Als Zelle fand die Jak-3 Verwendung. Bewaffnet war die Maschine mit zwei NS-23 Kanonen. Eine sowjetische Eigenart nur großkalibrige Kanonen zu verwenden, die auch später beibehalten wurde.
    Der Erstflug des Prototypen erfolgte am 24.4.1946. Die Jak-15 war damit der erste Strahljäger der UdSSR. Eine zweisitzige Trainerversion wurde noch entwickelt. Die Fertigung wurde nach kurzer Zeit und ca. 280 Maschinen eingestellt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    AE

    Avatar von AE
    Der Kunststoff ist weiß und einen Milimeter stark. Eine Klarsichthaube, ebenfalls Vaku, liegt bei.
    Die Kunststoffplatte entsteht im Tiefziehverfahren. "Normale" Modelle werden als Spritzgußteile hergestellt.
    Die Verarbeitung ist etwas für Schleifbegeisterte. Ich werde mir das auf keinen Fall antun. Mäßig detailiert. Mit versenkten Gravuren, die einer heutigen Betrachtung nicht mehr standhalten, aber ihrer Zeit geschuldet waren. Die beiden Modell stellen doch den Versuch dar mit begrenzten Möglichkeiten etwas mehr Typenvielfallt auf den Markt zu bringen, ohne die Konkurrenz von Revell und Co. war das Angebot begrenzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    AE

    Avatar von AE
    Die Bauanleitung ist ein kleines A5 Heft, auch in deutsch gehalten. Klar, verständlich, übersichtlich.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    AE

    Avatar von AE
    Decals sind stark vergilbt. Es können verschiedene sowjetische Maschinen gestalltet werden; entweder Grün/Hellblau oder Grau.
    Bearbeitungshinwiese für die Vaku-Technik
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    AM72


    Genau diesen Bausatz - in einem Foliebeutel verschweisst - habe ich vor ca. 20 Jahren in Gera erstanden. Zuhause habe ich mir Gedanken gemacht ( aus der Wirtschaftsökonmischen Sicht eines DDR-Bürgers) ob es demnächst auch keine normalen Plastikkits mehr geben wird ... - ich wusst doch nix von "Vacu" - erst als ich einen in Deutscher Sprache gedruckten Beipackzettel las der dabei war las ...
    Danke für diese Vorstellung !

  8. #7
    AE

    Avatar von AE
    Die Jak-17 sieht der Jak-15 so ähnlich, dass es keine große Mühe bereitete diese auch auf den Markt zubringen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    AE

    Avatar von AE
    Die Jak-17 stellt eine Modifikation der Jak-15 dar, wobei zunächst das Heckradfahrwerk im Vordergrund stand, da der Pilot beim Rollen am Boden eine schlechte Sicht hatte. Nachdem ein Bugradfahrwerk konstruiert und eingebaut wurde, war auch ein neues Triebwerk verfügbar: Kolesow hatte den RD-10 zur Version RD-10A mit 9,8 kN weiter entwickelt. Weitere Änderungen betrafen Flügel und Leitwerk.
    Ab Sommer 1947 wurde die Jak-17 einer intensiven Flugerprobung unterzogen, und einige Monate später lief die Serienfertigung an. Was die Produktionsziffern anlangt, liegen die sowjetischen Angaben zwischen 280 und 700 Einheiten.
    Die CSSR kaufte eine Jak-17 für die Bewertung, während sich Polen für die Schulausführung Jak-17UTI interessierten.
    In der Entwicklung folgte die Jak-23, die ihren Vorgängern prinzipiell glich. Die Jak 15 –23 Maschinen blieben nicht lange im Einsatz und wurden von der MiG-15 abgelöst.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AE

    Avatar von AE
    Die Ähnlichkeit der Fertigung ist gut zu erkennen.

    Die Beschreibung (A4) ist gut dokumentiert, auf tschechisch. Mit technischen Skizzen vom Vorbild die an die Dokumentationen in der L+K erinnern (wenn die mal nicht aus der sind). Die Freunde aus der CSSR stellten im Osten wohl den Spitzenstand dar, was Flugzeugmodellbau betraff.

    Die wichtigsten Abnehmerländer:
    Sowjetunion, VR China, VR Polen, CSSR.

    Decals in etwas besserer Qualität obwohl im gleichen Jahr gekauft.
    UdSSR, CSSR und VRPolen sind darstellbar.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    AE

    Avatar von AE
    Es stehen noch zwei Exemplare im Museum, eins in Moskau und eins (s. Foto) in Prag.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

1/72 Jak-15 und 17 – Vacu Bausatz – Plastikovy Model

Ähnliche Themen

  1. 1/48 B-47 Vacu-Bausatz – Sanger
    Von mogoro im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.10, 23:32
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.12.04, 13:36
  3. 1/48 Yak-38 Vacu-Bausatz – funmodel
    Von stuhli im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.07.04, 14:56
  4. 1/72 VFW Fokker 614 Vacu Bausatz – Airmodel
    Von Markus_P im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.03, 12:23
  5. 1/72 N.A. XB-70 Valkyrie Vacu Bausatz– Contrail
    Von JP-7 im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.03, 10:09

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

jak15 1:72

Sie betrachten gerade 1/72 Jak-15 und 17 – Vacu Bausatz – Plastikovy Model