Erstellt von Akira  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 1464
  1. #1
    Akira

    Avatar von Akira
    Ich habe vor kurzem einige Dokumente aus dem Fliegerleben meines Opas "geerbt". Unter anderem auch sein Flugzeugführer-Ausweis von 1936 und und Wehrmachts-Flugzeugführer-Ausweis. An beiden Ausweisen hat natürlich der Zahn der Zeit kräftig genagt, ein bis zwei Mäusezähnchen dürften auch beteiligt gewesen sein, sprich die beiden Ausweise sind reichlich zerfleddert und gleichen mehr einer Loseblattsammlung.

    Ich würde die Dokumente gerne herrichten lassen, weiß aber natürlich nicht in welchem Umfang sowas möglich ist, ob es überhaupt Sinn macht und wieviel Geld das Ganze letztendlich kosten wird. Auf keinen Fall möchte ich die Sachen "verschlimmbessern" lassen, dann lass ich die Ausweise lieber wie sie sind und verpacke sie gut geschützt.

    Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht und etwa in der Art restaurieren lassen? Ich nehme mal an daß dafür wohl vor allem ein Buchrestaurator in Frage kommt. Vielleicht weiß ja der eine oder andere etwas mehr zu dem Thema.

    Akira

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Rob

    Avatar von Rob
    Ist zwar OT, aber könntest du evtl. Fotos davon machen und die posten?

  4. #3
    Akira

    Avatar von Akira
    schwierig, meine Kamera die sich so großspurig Digi-Cam nennt hat leider nur eine besch...eidene Auflösung, ich werd heut abend trotzdem mal ein paar Bilder knipsen. Die Ausweise sind etwas größer als der heutige Reisepass und der Einband in "Himmelblau" gehalten. Vornedrauf natürlich der Reichsadler in Silber aufgeprägt.

    Akira

  5. #4
    Kenneth

    Avatar von Kenneth
    Bevor du irgendwas machst, dann finde erstmal heraus, wie man Papier am besten lagert. Sie all zu gut zu verpacken ist keine gute Idee, weil du könntest Feuchtigkeit mit einschließen, die schließlich zur Pilzbildung führt. Außerdem geben einige moderne Arkivierungsutensilien säurehaltige Dämpfe ab, die zu einem weiteren Verfall führen würden. Trocken und relativ warm (d.h. nicht im Keller) ist eine gute Umgebung dafür glaube ich. Es würde sich lohnen einen Buchrestaurator zu fragen.

  6. #5
    Akira

    Avatar von Akira
    @ Kenneth

    selbstverfreilich! Ich verpack die Sachen schon so daß sie "atmen" können. Mein Opa hat sich damals ne coole Box aus Flugzeug-Alu machen lassen (mit orig. Flugzeugnieten zusammengehalten ) da haben sie die letzten 50 Jahre verbracht, den meisten Schaden haben die Papiere wohl im letzten Kriegsjahr und im Kriegsgefangenen/auf der Flucht von demselben gelitten. In dieser Box werden sie dann bis zur Restaurierung bleiben.

    Akira

Alte Fliegerdokumente restaurieren lassen?

Ähnliche Themen

  1. Tipp zum erstellen lassen von Decals
    Von papillon im Forum Decals und Weichmacher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.13, 22:27
  2. FW 190 D kann man das Fahrwerk so lassen oder ...
    Von PanzerFlo im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.10.11, 21:32
  3. Modell restaurieren? geht so etwas ?
    Von Captain Murdock im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.10.09, 19:56
  4. Decals drucken lassen
    Von tomcat97 im Forum Decals und Weichmacher
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 15:56
  5. Decals Drucken lassen
    Von Christoph Huber im Forum Decals und Weichmacher
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.11.05, 12:46

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Alte Fliegerdokumente restaurieren lassen?