Erstellt von Jan  |  Antworten: 38  |  Aufrufe: 13454
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Thema: Projekt An-70

  1. #1
    Jan

    Avatar von Jan
    (Rs.de, 5/03)
    Das russische Verteidigungsministerium will nun doch keine An 70 Transporter bestellen.
    Die Maschine sei nicht auf dem aktuellsten Stand, nicht sicher genug und dafür zu teuer, verlautet es. Man will sich aber nicht vollends aus dem Projekt verabschieden, es werden Gespräche mit der ukrainischen Regierung über dringende Fragen zu diesem vorbereitet.

    Ob ohne eine russiche Beteiligung eine Serienfertigung anläuft, ist fraglich.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Tschaika

    Avatar von Tschaika
    unter Roy's Russian Aircraft Resources (hier der Link zu den heutigen News) findet man eine Menge zur vorwiegend "russichen" Diskussion um die AN-70.

    Allem Anschein nach möchte das russiche Militär lieber die Il-214 bzw. Tu-330, die AN-70 wäre für den Export ...
    Es schein eher eine polititsche als eine technisch getreibene Diskussion zu sein.
    Schade eigentlich ...

  4. #3
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Original geschrieben von Tschaika
    unter Roy's Russian Aircraft Resources (hier der Link zu den heutigen News) findet man eine Menge zur vorwiegend "russichen" Diskussion um die AN-70.

    Allem Anschein nach möchte das russiche Militär lieber die Il-214 bzw. Tu-330, die AN-70 wäre für den Export ...
    Es schein eher eine polititsche als eine technisch getreibene Diskussion zu sein.
    Schade eigentlich ...
    Die An-70 ist eben kein russisches Flugzeug. Da ist den russischen Militärs wahrscheinlich Jacke näher als Hose...

  5. #4
    Kobra


    An-70 ist ein Sowjetischer Projekt-nicht rein ukreinischer!!
    Nach Zerfall der Sowjetunion beteiligten sich an diesem Projekt Rußland, Ukraina u. Usbekistan.
    Rußland steckte schon in An-70 2 bis 3Mrd. USD. Das ist viel, aber das Problem ist russische VVS will nicht in "ausländische" Firmen das Geld investieren, wo ihre eigene Firmen(Tupolew,Iljuschin) ohne ohne Aufträge sitzen.
    Jahrelang saß Iljuschin ohne Aufträge, erst vor2 Monaten kriegten Iljuschin nen Auftrag für Bau von 6 IL-96(für Aeroflot), 2Il-96-400(für Atlant Sojus) und 2 Il -76MF(für VVS) . Bis 2010 werden noch 10 MFS gekauft und ab 2010 kriegt die VVS angeblich mehr als 30 Maschinen.Es wird noch Präsidentenflugzeug (IL-96-300PUM)gebaut- für 300Mio. Dollar

    Und die Bestellung von IL-76 MF ist meine Meinung nach,ein Zeichen dafür, das man keine An-70 braucht.....

  6. #5
    suchoi.net

    Avatar von suchoi.net
    JA, die Zeichen sehen wirklich so aus... Schade wegen der AN-70! :( Hoffentlich wird sie noch richtig zu ende entwickelt und ein paar verkauft! Es war jedenfalls ein imposantes Bild damals auf der ILA in Schönefeld. Würde mich echt freuen sie nochmal in der Luft zu sehen...


    IL-96-300PUM - hört sich nach einer russischen "Air Force One" an... :D

  7. #6
    Kobra


    Herr Putin hat zur Zeit mehre Airforce One

    1.Il-96-300PUM im August
    2.Il-62M
    3.Tu-154
    4.Jak-40
    5.Mi-8

    Bilder kannst du hier sehen:
    http://www.sukhoi.ru/forum/showthread.php?threadid=9879

  8. #7
    René

    Avatar von René
    Nachfolgender Meldung zufolge gibt es keine Probleme. ;)

    Russia and Ukraine have no differences as regards the An-70 joint project, Ukrainian President Leonid Kuchma told journalists in Moscow on Wednesday.

    "It's a wonder that there are forces in Russia who do not want the plane to become a reality," he added.

    "Either a very rich or a very poor country can afford the project, taking in billions of roubles, to be dumped," said Kuchma. European experts admit that the An-70 is a plane of the 21st century, he continued.

    Obstacles on the road of the joint project are a "minor road accident and the Russian government will promptly clear the path," he is sure.


    Quelle: avia.ru

  9. #8
    Tschaika

    Avatar von Tschaika
    MOSKAU, 27. Februar (RIA Nowosti). Die serienmäßige Produktion des russisch-ukrainischen Flugzeugs An-70 kann nicht aufgenommen werden, weil im Triebwerk Fehler nachgewiesen wurden. Das teilte der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Wladimir Michailow, bei einem Treffen mit Militärattaches in Moskau mit.

    Das Triebwerk weise keine „dynamische Gasstabilität" auf, was zu den wichtigsten Parametern zähle. „Nicht von ungefähr wurde bei Tests binnen relativ kurzer Zeit 52 Mal Motorausfall registriert. Zudem trägt das Triebwerk den von der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) an den Lärmpegel gestellten Anforderungen keine Rechnung", sagte der Militär.

    Die russische Seite bemühe sich nach Kräften, der Ukraine bei der Behebung dieser Mängel zu helfen. Dennoch hätten russische und ukrainische Ingenieure und Konstrukteure bei ihrer jüngsten Sitzung keine Einigung erzielen können, sagte Michailow.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bleiente

    Avatar von Bleiente
    Russland steigt aus dem Projekt zur Produktion des Großraumflugzeuges Antonow-70 aus, das gemeinsam mit der Ukraine abgewickelt werden sollte, erklärte der russische Luftwaffenchef Wladimir Michailow am Freitag.
    Nach den Worten des russischen Verteidigungsministers Sergej Iwanow fällt die An-70 unter die Kategorie schwerer Flugzeuge, sagte Michailow. Russland habe aber ein eigenes schweres Transportflugzeug, das besser sei, als das ukrainische.
    Zugleich sprach er sich gegen den beschleunigten Bau eines mittelgroßen Flugzeuges für die russische Armee aus, an dem Russland gemeinsam mit Indien baut.
    07. April
    http://de.rian.ru/business/20060407/45438589.html

  12. #10
    Bleiente

    Avatar von Bleiente
    Das Projekt des Militärtransporters AN-70 wird auch dann realisiert, wenn das russische Verteidigungsministerium aussteigen sollte, hat der ukrainische Minister für Industriepolitik, Wladimir Schandra, erklärt.
    Damit kommentierte er über die Pressestelle seines Ministeriums die Verlautbarung des Befehlshabers der russischen Luftwaffe, Wladimir Michailow, der gesagt hatte, das Verteidigungsministerium Russlands plane nicht, diese Maschine in Dienst zu stellen.
    "Eine offizielle Information der russischen Seite über eine solche Entscheidung liegt uns nicht vor", sagte Schandra.
    Die Ukraine werde an der Realisierung des Projekts in jedem Fall festhalten, sei es mit eigenen Mitteln oder mit Hilfe von Partnern aus anderen Ländern, so aus Westeuropa. Der ukrainische Wirtschaftsminister Arseni Jazenjuk meint, als Partner könnten Boeing oder Airbus gewonnen werden.
    07. April
    http://de.rian.ru/world/20060407/45446949.html

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Projekt An-70

Ähnliche Themen

  1. Projekt Backfire-B
    Von MUF im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 445
    Letzter Beitrag: 08.04.12, 01:26
  2. Projekt Zvesta TU-154 in 1:144
    Von bladov im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.11.08, 13:23
  3. DO 28 D2 Skyservant Projekt in 1:72
    Von bladov im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 07.11.08, 19:28
  4. Projekt B-52 D von Monogram 1:72
    Von Wild Weasel78 im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 14:39
  5. Projekt: S3 Viking
    Von Daedalus_82 im Forum RC-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.01.06, 22:23

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Projekt An-70