W2015BB F-15I Ra´am 1:48

Diskutiere W2015BB F-15I Ra´am 1:48 im Bauberichte bis 1:48 Forum im Bereich Wettbewerb 2015/6; Auch ich habe mich entschlossen noch schnell meinen Hut für den diesjährigen Wettbewerb in den Ring zu werfen. Bereits vor einigen Jahren habe...

  1. #1 colonel o´neill, 23.11.2015
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Auch ich habe mich entschlossen noch schnell meinen Hut für den diesjährigen Wettbewerb in den Ring zu werfen.
    Bereits vor einigen Jahren habe ich mich in einem Wettbewerb an der F-15I versucht, bin aber damals an ihr gescheitert.
    Der Ausgangsbausatz für den damaligen Baubericht war der F-15I Bausatz von Academy. Ich hatte schon einige Zeit überlegt mit welchem Modell ich am diesjährigen Wettbewerb Teilnehmen sollte und hatte meine Auswahl auf eine F-16I Sufa oder eine F-15C der 65th Agressor Squadron in Splintertarnung eingegrenzt, als mir die gescheiterte Ra´am wieder in die Hände viel und ich mich entschied zu diesem Wettbewerb mit einer Ra´am anzutreten. Nun stellt sich mir die Frage mit welchem Bausatz ich das machen sollte.
    Die Angefangene Ra´am von Academy fertig zu stellen kam für mich nicht in Frage ,da ich den Bausatz ziemlich vermurkst habe und er nur mit sehr viel Aufwand zu retten gewesen wäre.Außer dem ist die Academy von der Passgenauigkeit her nicht so Prall und muss an vielen Stellen gespachtelt werden, und das wollte ich in diesem Wettbewerb unbedingt vermeiden.

    Ich war schon drauf und dran die Ra´am zu schlachten um die im Cockpit verbauten Ätzteile zu retten und essentielle Teile wie Cockpit und Triebewerke dazu zu verwenden um eine Revell Strike Eagle in eine Ra´am umzubauen als ich auf den Bundle Verkauf von Akatombo stieß, der eine Revell F-15E mit (fast) allen wichtigen Teilen zum Bau einer F-15I ,zu einem wirklich fairen Preis, anbot.

    Die Decals von Isradecal bieten mir außerdem die möglichkeit eine Ra´am zu bauen, die nicht diesen, in meinen Augen,
    unschönen Adlerkopf trägt.
    Ich werde die F-15I 201 des 601st Flight Test Squadron "Manat" bauen.
     

    Anhänge:

    Grimmi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 colonel o´neill, 23.11.2015
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Hier mal eine Aufstellung des Ausgangsmaterials:

    Revell F-15E Strike Eagle
    Isracast F-15I Ra´am Conversion
    Quickboost F-15 Ejection Seats
    Isradecal F-15I Ra´am Decals
    Eduard F-15 Masks

    Die dem Bundle beiliegenden Ätzteile für das Cockpit sind allerdings für eine F-15E und für die I nicht zu verwenden, da diese eine andere Cockpitfarbe haben als die Strike Eagles.
     

    Anhänge:

    MiGhty29 gefällt das.
  4. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    483
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Da bleibe ich gerne als Beobachter dabei! Was willst Du denn noch drunter hängen? Im Revell-Karton ist ja nicht dolle viel.

    Hagewi
     
  5. #4 colonel o´neill, 23.11.2015
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Ich habe ja noch die Reste aus der Academy Ra´am. Ich denke ich werde eine oder zwei AGM-142 Popeye dranhängen.

    Bei einer Popeye dann auf der anderen Seite AMRAAM und Python IV plus Datapod unter dem Rumpf, oder eben zwei Popeye plus zwei AMRAAM plus Tank und Datapod unter dem Rumpf.
     
  6. #5 Swiss Mirage, 23.11.2015
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Interessantes Modell die F-15I. Die Bemalung ist mal was anderes als das übliche fade grau. Baubericht ist abonniert.

    Viel Spass und Erfolg.
     
  7. #6 colonel o´neill, 24.11.2015
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Heute habe ich angefangen ein bisschen zu basteln. Der im Revellbausatz enthaltende LANTIRN Pod ist erstens nicht sehr schön gemacht und zweitens etwas veraltet, da die Israelis inzwischen mit den moderneren LITENING Pods fliegen, also Tigersäge frei und den alten Pod vom Pylon geschnitten.

    Anhänge:



    Den LITENING (oben) spendet eine Kinetic F-16

    Anhänge:




    Bald geht´s weiter mit dem Cockpit
     
  8. #7 colonel o´neill, 15.03.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Bald ist ja relativ :tongue: . Das Semester ist um und die letzten Klausuren geschrieben, jetzt habe ich wieder Zeit für meine Ra´am. Zuerst hatte ich vor die Ätzteile für die Academy F-15I zu verwenden, doch die Instrumentenbretter der Academy Mühle sind zu klein. Also nahm ich Ätzteile für die E-Version und pinselte die grauen Bereiche in schwarz, denn die Ra´am haben komplett schwarze Cockpits um Blendeffekte bei der Nutzung von Nachtsichtgeräten zu vermindern.

    Die Seitenkonsolen sind die des Bausatzes, die Instrumentenbretter mit Ätzteilen von Eduard beklebt.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Morgen gibt es bessere Bilder bei besserem Licht.
    Bis denne,
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  9. #8 colonel o´neill, 17.03.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Hier nun die versprochenen Fotos bei Tageslicht, ich gewöhne mich gerade erst an die neue Kamera und brauche noch etwas Übung.

    Anhänge:


    Anhänge:

     
  10. #9 colonel o´neill, 19.03.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Die Lufteinläufe wurden von Auswerfermarken befreit und anschließend lackiert, so kann ich Morgen mit der Montage des Rumpfes beginnen.
     

    Anhänge:

  11. #10 colonel o´neill, 20.03.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Heute standen einige Umbauarbeiten an, um aus der F-15E eine India zu bauen. Die israelischen Maschinen haben nicht das AN/ALQ-128 EWWS, der amerikanischen F-15E auf dem linken Leitwerk, so wurde es durch ein weiteres AN/ALR-65 RWR ersetzt.
     

    Anhänge:

  12. #11 colonel o´neill, 20.03.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Da die Ra´am desweiteren nicht das AN/ALQ-135 ECM System der F-15E/K haben wurde auch das am Bausatz abgeändert.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  13. #12 colonel o´neill, 20.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Der aktuelle Bauzustand: Lufteinläufe eingeklebt. Rumpf und Tragflächen verklebt. Die Triebwerke sind nur gesteckt, um sicher zu stellen das die Resinteile von Isracast später auch passen.

    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  14. #13 colonel o´neill, 10.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Heute Abend melde ich mich mit einem größeren Update. Die Außenlasten wurden für das Lackieren vorbereitet. Aufgrund der großen Steuerflächen können an den Unterflügelpylonen keine Startschienen getragen werden, wenn eine Popeye drunter hängt, also wurden die LAU-Schienen entfernt.

    Anhänge:



    Da ich die AN/AAQ-28 an der Ra´am nicht bestätigen konnte, erhält sie nun doch ein AN-AAQ-14 LITENING-System.
    Hier zu sehen mit den anderen Außenlasten: Einem Tank für die Centerline, Datapod für Popeye, 2 Popeye sowie 2 AIM-120C AMRAAM

    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  15. #14 colonel o´neill, 10.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Die Popeye stammen au der F-111C von Hobbyboss. Aber Hobbyboss wäre nicht Hobbyboss, wenn die Popeye fehlerfrei wären. Die Steuerflächen der Hobbyboss AGM-142 stehen senkrecht zueinander, im Original und an der von Academy aber nicht :!: . Doch das ist leicht zu korrigieren, indem man die Flächen an der Wurzel in die richtige Position biegt.

    Links korrigiert, rechts OoB

    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  16. #15 colonel o´neill, 10.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Die Schleudersitze sind aus dem Bausatz, aufgewertet mit Ätzteilen von Eduard. Die Decals stammen aus der Grabbelkiste. Ich finde gerade das weiße Schild auf de rechten Sitzseite ist sehr auffällig am Original und wurde somit ergänzt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  17. #16 colonel o´neill, 10.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Auf der Kanzel wurde die Formtrennnaht verschliffen und anschleißend die Kanzel mit Tamiya-Polish poliert. Am Kanzelrahmen wurden Griffe und Spiegel ergänzt

    Anhänge:



    Das HUD wurde auch montiert.

    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  18. #17 colonel o´neill, 11.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Gestern, während des erstellen des Updates, fiel mir auf, dass ich nicht genug Bilder gemacht habe. Deswegen hier nun der Rest des Updates mit Bildern von heute.

    Das Cockpit ist fertig und die Kanzel verschlossen. Da ich den vorderen Teil des Rumpfes geweitet habe, um einen besseren Übergang zum Rest des Rumpfes zu schaffen, passte der Kanzelrahmen nicht mehr sehr gut und musste gespachtelt werden. Auf
    dem Bild sieht man die verspachtelte Lücke zwischen den Rumpfhälften .

    Anhänge:



    Auch die Aufnahme für die Leiter zum Cockpit wurde verschlossen.

    Anhänge:

     
    viper16341 gefällt das.
  19. #18 colonel o´neill, 11.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Wenn F-15 abgestellt werden und die Hydraulik drucklos ist, senken sich die Seitenruder auf beiden Seiten nach unten ab. Um das am Modell darzustellen mussten die Ruder ausgesägt werden, da bei Revell alle Steuerflächen an den Rumpf oder die Tragflächen angegossen sind.

    Anhänge:



    Auch die Conformal Fuel Tanks sind bereits montiert. Die Passung bei Revell ist in allen Bereichen um längen besser als bei Academy, einzig die Aufteilung der Tragflächen ist etwas Problembehaftet, wie man auf dem oberen Foto erkennen kann.

    Anhänge:

     
    viper16341 und assericks gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 colonel o´neill, 11.04.2016
    colonel o´neill

    colonel o´neill Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Alpen
    Auch am Rumpf musste minimal gespachtelt werden.

    Anhänge:



    Die F-15I hat andere Pylone vorne LInks und Rechts, im Vergleich zu den F-15E. Also wurden die Bausatzteile durch welche von Isracast ersetzt.

    Anhänge:

     
    viper16341 und assericks gefällt das.
  22. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    2.340
    viel Zeit ist nicht mehr :)
     
Thema:

W2015BB F-15I Ra´am 1:48

Die Seite wird geladen...

W2015BB F-15I Ra´am 1:48 - Ähnliche Themen

  1. Buch zur F-15I Ra'am von IsraDecal Studio Update Neu

    Buch zur F-15I Ra'am von IsraDecal Studio Update Neu: Zum Thema kann ein upgedatetes Buch vorbestellt werden. IsraDecal Studio Direktbestellung und Versand klappten bisher immer völlig problemlos....
  2. WB 2015/16RO Boeing F-15I Ra´am

    WB 2015/16RO Boeing F-15I Ra´am: Hier nun der Rollout meiner F-15I Ra´am der israelischen Luftwaffe. Das Modell habe ich aus der Revell F-15E im Maßstab 1:48 gebaut, welche durch...
  3. F-15I Ra`am der IDF in 1:72, Hasegawa

    F-15I Ra`am der IDF in 1:72, Hasegawa: Hallo zusammen Heute präsentiere ich euch meine F-15I Ra`am der IDF. Entstanden aus dem Bausatz von Hasegawa hab ich der Maschine doch noch...
  4. Bewaffnung F-15I Ra `am

    Bewaffnung F-15I Ra `am: Hallo zusammen Ich suche ne Auskunft zur möglichen Bewaffnung der F-15I der IDF. Speziell geht es um die Kombination der AGM-142 Popeye und...
  5. Hasegawa F-15I Ra´am

    Hasegawa F-15I Ra´am: Sodele… was lange währt, wird endlich gut, sagt man… für das „Ding“ hier habe ich gut 6 Wochen gebraucht. Auch hier muss ich mich wieder ein wenig...