Frage: Fokker D VII in 1:72

Diskutiere Frage: Fokker D VII in 1:72 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hi Modellbaufreunde :) Ich hab da ein kleines Problem. Hab mir in den zwei Wochen Winterurlaub 4 Modelle zum Zeitvertreib gekauft und ohne zu...

Moderatoren: AE
  1. #1 MrHankey, 18.01.2003
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Hi Modellbaufreunde :)

    Ich hab da ein kleines Problem. Hab mir in den zwei Wochen Winterurlaub 4 Modelle zum Zeitvertreib gekauft und ohne zu bemalen gebaut (bei einigen Lesern rollen sich jetzt bestimmt die Fingernägel zurück...). Sollten keine Kunstwerke werden, eben nur etwas Kurzweil schaffen. Die Modelle waren 1 x Fokker Dr. 1, 3 x Fokker D VII, alle 1:72 von Revell. Den Dreidecker habe ich nach einem Profil aus dem Internet bemalt. Jetzt brauche ich nur noch etwas für die D VIIer.

    Im Bausatz enthalten sind Decals für zwei Versionen:
    JaSta 11, Oblt. Rudolph Berthold
    JaSta 27, Hermann Göring

    Die erste Variante ist rot/blau/weiß und die Unterseite der Flächen sind in dem bekannten vielfarbigen Muster. Aber weil ich die Teile ja schon gebaut habe, kann ich die Flächen jetzt kaum mit diesen kleinen Flecken bemalen...
    Görings Maschine scheint ganz in weiß gehalten zu sein.

    Da ich aber drei Maschinen selben Typs habe, wollte ich einen Teil einer Staffel darstellen. Wer also kann mir Bemalungsvorschläge für eine ganze Staffel geben? Und wie gesagt, möglichst OHNE diese Flecken auf den Flächen. Ich frage mich ganz nebenbei, warum Revell diese Flecken nicht gleich fabrig beilegt, denn in s/w liegen sie bei!
    Habe da schon ein Foto einer Staffel, so könnte es dann in klein aussehen:

    [​IMG]

    Horrido, Hankey

    PS: Beim Dreidecker fehlen bei zwei BKs die weißen Ränder. Grrr...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ANIRAC, 19.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2003
    ANIRAC

    ANIRAC Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    München-Oberwiesenfeld
    Jasta 11

    Hi Hank,

    vielleicht wäre die Jasta 11 für dein Vorhaben geeignet:

    1. Fokker D.VII

    Als Maschine von Oblt. Hermann Goering (Herbst 1918 bis KE).
    Komplette Maschine in Weiß. Die Abziehbilder von Revell kannst du hernehmen.
     

    Anhänge:

  4. #3 MrHankey, 19.01.2003
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Hab mir schon interessiert deinen Bericht durchgelesen :) ! Spitze gebaut, vor allem wenn man an den Motor denkt...

    Nur jetzt sag mir bitte, wie ich 3 verschiedene Maschinen machen kann, die zu einer Staffel gehören. Waren in der Jasta 11 zu der Zeit alle Maschinen weiß, oder nur Görings? Welche unterschiedlichen Kennzeichen waren damals auf den Maschinen?

    Bedenk(t) bitte, dass ich vom WK1 keine Ahnung habe. Beim WK2 weiß ich fast alles über Markierungen usw... aber nicht bei den alten Klapperkisten ;) !
     
  5. ANIRAC

    ANIRAC Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    München-Oberwiesenfeld
    Ist klar, Hank.

    Bin gerade dabei, mir Material zu besorgen bzw. herauszusuchen. Musst noch ein bisschen Geduld habe; kann ein wenig dauern, da ich noch einen Modellbaukollegen um Rat fragen muss.

    Kannst ja schon mal mit der Goering-Fokker anfangen.






    :)
     
  6. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    @Hankey

    Wie wär´s mir der von Ernst Udet? Roter Rumpf, weißes Seitenleitwerk, rot/weiß gestreifte obere Tragfläche. Allerdings ist die gesamte Unterseite mit dem Lozengestoff und die Oberseite der unteren Fläche bespannt. Das "LO!", was an den Rumpfseiten ist, könnte ich Dir sponsorn von der Siemens Schuckert. Das müßte passen. Den Vogel bau ich eh nie da es der falsche Maßstab(:FFTeufel: )ist.
     
  7. #6 MrHankey, 19.01.2003
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    @ Anirac:

    Thx für die Hilfe. Lass dir ruhig Zeit. :)


    @ Sören:

    Meinst du die Maschine, wo hinten "DU DOCH NICHT !!" auf dem Höhenleitwerk steht? Klar, wenn sie auch zur JaSta 11 gehört :D ! Ich will ja wie gesagt eine Staffel darstellen, weil sich das bei den drei Maschinen so anbietet. Sollte das nicht möglich sein, mache ich eben verschiedene. Auch mit dem Lozengemuster kann ich mich notfalls anfreunden, dann muss ich allerdings die Tragfläche wieder abtrennen.

    Mal gucken, was Anirac so zu Tage fördert :) !
     
  8. ANIRAC

    ANIRAC Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    München-Oberwiesenfeld
    Hallo Hank,

    heute ist MM-Stammtisch; da werde ich die Experten mal um Hilfe bitten.



    :)
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 MrHankey, 20.01.2003
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
  11. Okona

    Okona Flugschüler

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Haag
    Lozenge und so weiter

    Hallo aus Bayern,

    ANIRAC sagte mir, dass Du etwas Unterstützung brauchst.

    Es wird aber etwas schwierig, wenn Du komplett auf Lozenge verzichten willst, denn dieses Tarnmuster war „fast“ auf jeder Fokker D VII des Jahres 1918 vertreten, besonders auf den Tragflächen, zumal sie auch häufig so von den Herstellern ausgeliefert worden sind.

    Görings weiße Maschine ist eine Ausnahmeerscheinung.

    Revell´s beigefügte Lozengevorlage zum Selberbemalen ist ein echter Witz.
    Konkurrent Roden aus der Ukraine hat bis jetzt 5 verschiedenen Varianten der Fokker D VII herausgebracht, jeweils mit fantastischen Decals meist inkl. Lozenge , u.a. Berthold´s Maschine (Best. No 025) , dafür hapert es allerdings mit der Passgenauigkeit bei Roden.

    http://www.rodenplant.com/HTML/models.htm

    Daß Du drei zueinander passende Maschinen bauen möchtest, ist eine gute Idee und wird bestimmt auch gut aussehen. Besonders die rot-blauen Maschinen von Jasta 15 (Berthold und Co.) sind eine Pracht.

    Schick mir doch mal Deine Email-AD, dann kann ich Dir viele weitere Farbprofile direkt zusenden.

    Viele Grüße

    Okona
     
Moderatoren: AE
Thema:

Frage: Fokker D VII in 1:72

Die Seite wird geladen...

Frage: Fokker D VII in 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Rumpler Taube Frage Nummer 6

    Rumpler Taube Frage Nummer 6: Hallo zusammen, eigentlich wollte ich mein Foto einer Rumpler Taube in den wunderbaren Thread "alte-fotos-aus-der-doppeldecker-aera" einstellen,...
  2. Fragen zur Bell 212 Katastrophenschutz

    Fragen zur Bell 212 Katastrophenschutz: Hallo liebe FF´ler, Ich beschäftige mich gerade mit der Bell 212. Nun Habe ich einige Fragen zum Farbschema des Katastrophenschutz. Und zwar:...
  3. Zukunft der FF-Basevisiten 'Spottergruppe' in Meiringen - Umfrage

    Zukunft der FF-Basevisiten 'Spottergruppe' in Meiringen - Umfrage: In den letzten Jahren haben wir ja sehr interessante Visiten durchgeführt, normalerweise drei jedes Jahr wovon eine jeweils ohne geplantem...
  4. Frage zu Radar

    Frage zu Radar: Aus "Anflug Alpha 1": wozu ist das Radar links im Bild gut und wozu das rechts ?[ATTACH]
  5. Eine Frage zur Boeing 767 KLM von Revell

    Eine Frage zur Boeing 767 KLM von Revell: Ich beschäftige mich gerade mit der Boeing 767-300 von Revell. [IMG] Der Spritzguss hat 3 Türen pro Seite. Die Boeing 767-300 hat aber im...