Grüntöne Cathay-Pacific ?

Diskutiere Grüntöne Cathay-Pacific ? im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Guten Morgen! Als relativer Neueinsteiger hier möchte ich mich mit einer Suchanfrage an euch wenden. Hat jemand zufällig schon mal eine...

Moderatoren: AE
  1. mhase

    mhase Flugschüler

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90482 Nürnberg
    Guten Morgen!

    Als relativer Neueinsteiger hier möchte ich mich mit einer Suchanfrage an euch wenden.

    Hat jemand zufällig schon mal eine Maschine der Cathay Pacific in den beiden verwendeten Grüntönen gebaut und lackiert?

    Insbesondere bin ich auf der Suche nach der genauen Farbe bzw. Farbmischung des ab den 90er Jahren verwendeten dunklen, blaugünen Anstriches.
    Ich habe zwar schon bei der CX angefragt, doch blieb diese Anfrage unbeantwortet.

    Gruß

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    806
    Ort:
    Im Norden
    Das ist scheinbar ein Hausfarbton (Fleetcolors), also kein RAL usw...

    Die Lackmarke Standox hat eine Mischformel dafür im Angebot. Evtl ist in deiner Nähe eine Lackiererei, die mit Standox arbeitet und bereit ist, für einen kleinen Obulus 50 Gramm davon anzumischen. Dann hättest du zumindest eine genaue Referenz, wie der Farbton im Original ausschaut und könntest diesen mit geeigneten Modellfarben nachmischen.

    Die Formel dafür findet sich hier.
     
  4. mhase

    mhase Flugschüler

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90482 Nürnberg
    Besten Dank erst mal.

    Ich evrsuche, am kommenden Montag mit usnerem lokalen Händler das Thema zu besprechen. Evtl. könne die dort weiterhelfen.

    Gruß

    Michael
     
  5. #4 airforce_michi, 12.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2013
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.508
    Zustimmungen:
    3.276
    Ort:
    Private Idaho
    Moin Michael :)

    Leider kann ich Dir im MB bezgl. Deiner Frage zur Revell 747 (-100/-200) nicht mehr antworten, darum tue ich es hier...

    Das Wesentliche hast Du offensichtlich bereits selbst heraus gefunden: Der Bausatz ist grundsätzlich i.O. und ohne größere Fehler (Die groben Formfehler am Bug und die falschen Tragflächenanschlüsse betreffen lediglich die -400).

    Beachten solltest Du den bereits angeformten kleinen zusätzlichen 'Buckel' der -100 (Satellitenantenne), direkt hinter dem Rumpfbuckel. Dieser wäre i.d.R. spätestens ab der -200 zu entfernen.

    Weiterhin könntest Du die Form der Wingrootfairings im vorderen Bereich optimieren, dort sind diese im Vergleich zum Original etwas zu rund geraten - muß man aber nicht unbedingt, so sehr fällt es nicht auf.
    Die Rumpfhälften bieten an entsprechender Stelle auf jeden Fall ausreichend 'Futter', um sie einfach (eher eckig) zu beschleifen.

    Ergänzen könnte man noch eine schmale, ca. 45° anliegende Verkleidung, welche entlang den Anschluss zwischen Tragfläche und Rumpf verläuft - diese lässt sich auf relativ einfache Weise bereits mit etwas Spachtelmasse imitieren.

    Die JT9 Triebwerke aus dem Bausatz passen m.E. streng genommen nur für die allerersten 747 (Short Intake), etwa so alt ist ja auch der Bausatz - aber auch das fällt nicht besonders auf (für Deine geplante CX wirst Du doch sowieso RR verwenden?)



    Gruß Michi (ex Smallscaler144)
     
  6. mhase

    mhase Flugschüler

    Dabei seit:
    11.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90482 Nürnberg
    Hallo Michi,

    ich habe Dein Ausscheiden aus dem "MB" am Rande mitbekommen. Was da genau los war, weiß ich nicht. Auf alle Fälle hatte ich auch da Deine 1/144er-Teile sehr bewundert und geschätzt. Vielleicht sprechen wir da mal drüber direkt per Mail. Mich erreichst Du am besten unter: mhase@nefkom.net

    Ich hatte ja mehrfach, zwar nur in den 90ern und bis 2005, Gelegenheit in HK-CLK und SIN zu photographieren, als ich für meine Artikel für die Wings-World bzw. Feuerwehr-Magazin unterwegs war.
    Mein 2. Projekt, eine 747-400F habe ich in Singapur bei der SIA recht gut dokumentieren können, doch blieb mir die CX bislang leider verwehrt. Zwischenzeitlich hat die CX ja m. W. alle 747 bis Baureihe -400 ausgemustert. Evtl. gibt es noch -400F, a bin ich mir aber derzeit nicht so sicher.

    Ich habe RB211-Motoren von BRAZ in meinem Fundus, die ich mal vor fast einem Jahrzehnt bei Airliner-World gekauft hatte. Die müssten auch diese, spätere Version des RR darstellen.

    Bezüglich der Wingrootfairings und der von Dir angesprochenen Verkelidung könntest Du mir evtl. helfen. Ich habe da noch nicht viel Unterschied entdecken können. Viellicht hast Du da ein Photo, aus dem man dieses Teil erkennt.

    Gruß

    Michael
     
  7. #6 airforce_michi, 13.01.2013
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.508
    Zustimmungen:
    3.276
    Ort:
    Private Idaho
    Moin Michael,

    Die Wingroot-Fairing

    Ich habe auf die Schnelle nur zwei Bilder aus meinem Baubericht 'zur Hand' - auf dem ersten Bild mit den rohen Rümpfen erkennst Du die die rundliche Form der Wingroot-Fairing im vorderen oberen Bereich. Dort habe ich beim unteren Modell ´mal eine rote Linie gezogen, wie der Verlauf im Idealfall in etwa aussehen sollte:

    Anhänge:



    Auf dem zweiten Bild mit den bereits grundierten Rümpfen habe ich diesen Bereich bereits per Feile und Schleifpapier begradigt - es fällt aber -wie bereits erwähnt- nicht sonderlich auf und ist wohl durchaus auch vernachlässigbar.. :wink:

    Anhänge:



    Der gerade Verlauf der Fairing an der Oberseite ist z.B. hier recht gut zu erkennen - im Weitesten Sinne verläuft diese parallel zur oberen Bugform.

    Solltest Du die ModellFan-Ausgabe Nr. 9/1990 zur Hand haben, schau ´mal dort hinein - ohne Wolfgang Horas dortigen Hinweis hätte ich dieses Detail mit Sicherheit selbst nicht bemerkt.

    Die Verkleidung am Tragflächenanschluss

    Hier z.B. wurde diese schmale Verkleidung mittels Spachtelmasse angeformt:

    747 jointfairing

    In folgendem thread findest einige Bilder, wo der Streifen gut zu erkennen ist (gleich auf dem ersten Foto sehr schön) - auch die 'Sache' mit der vorne oben geraden Wingroot-Fairing ist dort zahlreich gut zu erkennen..

    747 Classics

    Ich hoffe, das hilft ein bischen weiter..?!


    Vielen Dank, Michael. Solltest Du weiterhin Interesse an meinem oftmals 'endlosen Gefriemel' haben, findest Du es hier im FF


    :cool:
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: AE
Thema:

Grüntöne Cathay-Pacific ?