1/144 TU-134A – RusAir

Diskutiere 1/144 TU-134A – RusAir im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Einen kleinen Leckerbissen für die Freunde klassischer Airliner im entsprechenden "Airliner-Maßstab" bietet der russische Hersteller RusAir mit...

Moderatoren: AE
  1. #1 airforce_michi, 15.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Einen kleinen Leckerbissen für die Freunde klassischer Airliner im entsprechenden "Airliner-Maßstab" bietet der russische Hersteller RusAir mit dem (Resin-)Kit der Tupolev Tu-134A, welchen ich hier kurz vorstellen möchte :)

    Zunächst der Bausatzkarton, wie bei Resinkits meist üblich in Form einer schlichten "Pappschachtel":
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Ausgepackt ergibt sich zunächst´mal folgendes, recht überschaubares Bild - zwei Rumpfhalbschalen, Tragwerk in Vollguss, zwei komplett gefertigte Triebwerksgehäuse sowie ein wenig "Kleinkram", insgesamt gerade ´mal 33 recht sauber und blasenfrei gegossene Einzelteile. Dazu eine "kleine Unmenge" an Decals... :TOP:
     

    Anhänge:

  4. #3 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Die beiden Rumpfhalbschalen weisen relativ feine versenkte Gravuren auf. Idealerweise sind die Triebwerkspylone sowie die ADF-Antennen auf dem Dach bereits angegossen, auf der Oberseite sind Aussparungen für die korrekte Montage des Seitenleitwerkes vorhanden - alles zusammen durchaus hilfreich für den sauberen Zusammenbau... :)

    Der Kit ist standardmäßig zum Bau einer Tu-134A mit verglastem Bug vorgesehen. Alternativ kann aber auch eine Maschine mit "Hardnose" (Radarnase) dargestellt werden - wer sich für diese Option entscheidet, muß die Radarwanne unter dem Bug entfernen, den "verglasten" Bugbereich abtrennen und gegen das mitgelieferte Alternativteil ersetzen.

    Für die optische Darstellung der verglasten Nase (wie auch für alle übrigen Fenster) sind Decals vorgesehen.

    btw: Die Form des Rumpfbugs scheint generell deutlich besser getroffen zu sein als beim "Mitbewerber" aus dem Hause Braz :TOP:
     

    Anhänge:

  5. #4 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Hier die als Vollguss gefertigten Teile für Seiten- und Höhenleitwerk, ebenso wie der Rumpf mit ordentlich ausgeführten Gravuren - o.l. im Bild die alternative Radarnase...

    Bei den sechs kleinen Teilchen handelt es sich um die einzelnen Fahrwerksklappen.
     

    Anhänge:

  6. #5 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Triebwerksgehäuse, Innen- und Außenansicht - die beiden "Fans" können separat lackiert und dann eingesetzt werden, was die vernünftige Farbgebung deutlich erleichtert... :TOP:
     

    Anhänge:

  7. #6 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Die Triebwerksgehäuse verfügen darüber hinaus auch über ausreichend "Tiefgang"...

    Hier an der Aussenseite findet sich übrigens der "schlimmste" Grat im gesamten Kit...
     

    Anhänge:

  8. #7 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Sauber gestaltete Tragflächen, ebenfalls in Vollguss - (Haupt-)Fahrwerksklappen geschlossen, wie am Boden üblich ...
     

    Anhänge:

  9. #8 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Den Abschluss der kleinen Teileschau bilden die Einzelteile für die Fahrwerke - diese sind prinzipiell ausreichend detailliert, ein zusätzliches "Tuning" in Form von Schläuchen und/oder Leitungen kann aber sicherlich nicht schaden...

    (die kleinen Fahrwerksklappen finden sich #4)
     

    Anhänge:

  10. #9 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Die "Bauanleitung" liegt lediglich in russisch bei, sollte aber durchaus international verständlich sein... :D
     

    Anhänge:

  11. #10 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Das recht umfangreiche, sauber gestaltete Angebot an beiliegenden Decalbögen von PAS-Decals (Druck Begemot) - zur Auswahl stehen drei Maschinen:

    • AEROFLOT, "klassisch" mit CCCP-Kennung
    • AEROFLOT (GUS), mit RA-Kennung
    • UTAir, Tjumen
     

    Anhänge:

  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 airforce_michi, 15.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    Beschreibung zur Anbringung der jeweils auserwählten Decals, part I:
     

    Anhänge:

  14. #12 airforce_michi, 15.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.320
    Ort:
    Private Idaho
    ...und part II.

    Vom "Layout" her sind diese beiden Anleitungen vllt. etwas unkonventionell, aber durchaus ausreichend... :)
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/144 TU-134A – RusAir

Die Seite wird geladen...

1/144 TU-134A – RusAir - Ähnliche Themen

  1. 1/144 Boeing X-32B – TripleNuts

    1/144 Boeing X-32B – TripleNuts: Ich hatte ja das Vergnügen, vor 10 Tagen zufällig in Tokyo in eine Ausstellung von ‚Projekt144‘, der japanischen Interessensvereinigung des...
  2. Dragon SH-60B 1/144

    Dragon SH-60B 1/144: Versprechen gehalten - wenn's auch etwas länger gedauert hat. :rolleyes1: Ich hab den Bausatz für diesen Seahawk 2016 in Lübeck bei unserem...
  3. Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144

    Aero L-29 Delfin "319" - Mark 1 1/144: Gebaut wurde sie aus dem Bausatz Nr. MKM14429 von Mark 1, mit den Äzteilen Nr. MKA14412 und der Vacu-Cockpithaube Nr. MKA14415 aus dem gleichen...
  4. A 4E Skyhawk VA106 Gladiators 1/144 Platz

    A 4E Skyhawk VA106 Gladiators 1/144 Platz: Nach längerer Abstinenz mal wieder etwas neues von mir. Diesmal handelt es sich um eine A 4E von Platz, die ich auf einem scratch gebauten...
  5. TU 154M " RA-85057 Utair " Zvesda 1/144

    TU 154M " RA-85057 Utair " Zvesda 1/144: Um diese Bemalung kam ich einfach nicht drumrum und es juckte mich schon länger in den dicken Bastelfingern.......[ATTACH]