Ferienwirbelwind

Diskutiere Ferienwirbelwind im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Hallo, so richtig in die RC-Ecke passen wird das kommende Projekt nicht. Wenn Man RC als "Remote-Controlled" übersetzt, schon eher. Aber da das...
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Hallo,

so richtig in die RC-Ecke passen wird das kommende Projekt nicht. Wenn Man RC als "Remote-Controlled" übersetzt, schon eher. Aber da das ganze eher wenig naturgetreu werden wird, soll es doch hier einen Platz finden.

Zur Vorgeschichte. Der Verein Pro-Luftfahrt Jesenwang veranstaltet schon seit einigen Jahren einen Ferientag am Flugplatz. Und da spielen Flugmodelle immer eine besondere Rolle. Nach den einfachen Balsagleitern haben wir uns im letzten Jahr an etwas größeres gemacht. Das Modell "Ferienspiel" flog ganz manierlich.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Ferienwirbelwind. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Für diesen Sommer ist ein neues Projekt in Arbeit. Elektrisch soll es sein und Spaß soll es machen. Eine alte "modellbau-heute" lieferte eine Idee: Elektroflug am Mast.

Also den Computer eingeschaltet und einen Rotorkopf entworfen.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Der Computer kann natürlich nicht nur bunte Bilder herstellen, sondern auch G-code. Damit kann man dann einen 3D-Drucker füttern und der bäckt dann Kunststoffteile.

 
Anhang anzeigen
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


Je nach Printeinstellungen und Werkstoff ist die Qualität sehr variabel. Diese Teile hier sehen nicht nur semiperfekt aus, auch die Festigkeit ist nicht so berauschend. Aber das hab ich erst später gemerkt ...
 
Anhang anzeigen
  • Gefällt mir
Reaktionen: DDA

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.083
Ort
Chemnitz
Optisch ist das Ferienspiel aber nicht gerade der große Wurf, Gero.
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


So die Lager sitzen. Eines der grünen 3D-Druckteile musste bereits vom Platz und ein Ersatzspieler ist im Spiel. Da ist die Qualität deutlich besser. (bei gleichen Parametern).
 
Anhang anzeigen
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Optisch ist das Ferienspiel aber nicht gerade der große Wurf, Gero.
Wo Du recht hast ...

Die Entwurfsziele waren:

* In einer Kindermeute (25 Kinder im Vorschul- und Grundschulalter) innerhalb einer / anderthalb Stunden zu bauen
* (Bau-) Fehlerverzeihend
* ordentlich fliegend (und geeignet solche Sachen wie Profil, Schwerpunkt ... zu erklären)
* kostengünstig (immerhin ist das Modell ein Geschenk des Vereins an die Kinder)
* Vorfertigungsaufwand beherrschbar

...

* gut aussehend

Bis auf den letzten Punkt hat das "Ferienspiel" perfekt funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
So, das wars erst mal, für Ideen, Hinweise, Vorschläge u.s.w bin ich immer dankbar!



Der Mast entsteht aus einem 10mm Buchenstab. Am Kopfende schafft eine Schleifscheibe eine Nut.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


Eine kopflose M4-Schraube kommt noch dazu. Gewinde in Holz ist nicht so sonderlich fest. Aber ein wenig Expoxy sorgt für den Rest.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


Das zweite grüne Plasteteil wird auch ausgewechselt. So sollte es funktionieren. Wie kommt nun der Strom in die Kugellager? Von Lötstellen am Innenring halte ich nichts.
Außerdem ist der Buchenstab allein noch ziemlich biegsam. Es gilt also ...
 
Anhang anzeigen
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


... den Stab mit einem passenden Alurohr zu verstärken. Erst einmal wird eine 25mm Hülse abgetrennt.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


Das Rohr wird auf dem Holzstab später mit einer Schraube befestigt. Es macht den Mast biegesteif, hält das Lager in Position und leitet den Strom in den Innenring. Ganz schön viele Aufgaben für ein Aluminiumrohr ...
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DDA
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


Die Hülse tut das gleiche auf der anderen Seite. Damit ist der Mast erst einmal soweit fertig. Jetzt geht es an den Flieger. Der Prototyp wird garantiert auch wieder optisch nicht so berauschend.

Für Ideen, Hinweise, Vorschläge u.s.w bin ich immer dankbar!

Stay tuned!

(c) aller Bilder grün-design.de 2018

gero
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Space Cadet
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.477
Ort
Freiberg
Aber trotzdem coole Sache. Als Kind hatte ich schöne Freude an dem Trenér-Bausatz aus Balsaholz und Gummiantrieb. Hatten sogar noch eine zweiten, dessen Typ mir entfallen ist.
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München


Erstmal galt es natürlich die vorhandene Literatur zu studieren.
Und das entwickelte sich zu einem ziemlichen Nostalgietrip. Ach ja. Da war doch mal eine Artikelserie über eine F4B-La-7, die mich für die Lassogeierei begeistert hatte, und dann ....
Am Ende wurde es zu einer Rückwärtssuche von einem Bauplan zu einem Artikel zu einem Bauplan ....
Hätte nicht gedacht, daß mein Zeitschriftenstapel so gut sortiert ist.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Ferienwirbelwind

Oben