Ohne RC Erfahrung eigenes Flugzeug bauen

Diskutiere Ohne RC Erfahrung eigenes Flugzeug bauen im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Hallo Ich hab keine Erfahrung mit RC Fahr- und Flugzeugen, möchte jetzt allerdings ein RC Flugzeug. Jetzt allerdings die Frage ob man es...

Maddy

Flugschüler
Dabei seit
31.08.2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ort
Raum Stuttgart
Hallo

Ich hab keine Erfahrung mit RC Fahr- und Flugzeugen, möchte jetzt allerdings ein RC Flugzeug.

Jetzt allerdings die Frage ob man es riskieren sollte gleich am Anfang selbst ein Flugzeug zusammen zu bauen (Also nicht nach Bauanleitung, sondern durch eigene Entwicklung) oder besser sich erstmal einen Bausatz kauft.

Und ist Elektro oder ein Verbrenner besser? Preise für das Verbrenner Benzin finde ich irgendwie nirgends, in den Onlineshops steht meistens nur das sies nicht verkaufen können :D

Danke
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.051
Zustimmungen
574
Ort
Kösching
Hallo

Ich hab keine Erfahrung mit RC Fahr- und Flugzeugen, möchte jetzt allerdings ein RC Flugzeug.

Jetzt allerdings die Frage ob man es riskieren sollte gleich am Anfang selbst ein Flugzeug zusammen zu bauen (Also nicht nach Bauanleitung, sondern durch eigene Entwicklung) oder besser sich erstmal einen Bausatz kauft.

Und ist Elektro oder ein Verbrenner besser? Preise für das Verbrenner Benzin finde ich irgendwie nirgends, in den Onlineshops steht meistens nur das sies nicht verkaufen können :D

Danke
Geh am Besten zu einem Verein in deiner Nähe, die helfen dir auch ohne Vereinsmitgliedschaft...

Klaus
 

Maddy

Flugschüler
Dabei seit
31.08.2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ort
Raum Stuttgart
Ok danke, dann schau ich mich mal in meiner Gegend um ob es hier sowas gibt :-)

Gruß
 
Spitfire_Fan

Spitfire_Fan

Berufspilot
Dabei seit
07.07.2011
Beiträge
64
Zustimmungen
1
Ort
Müglitztal, Deutschland
Für den Anfang auf jeden Fall Elektro nehmen, Verbrennermotoren können so laut sein, dass dir die Nachbarn reihenweise wegziehen. Im übrigen gibts keine Anfängerflugzeuge mit Verbrennermotor (d.h. ich hab noch keine gefunden). Ausserdem, die billigsten Verbrennermotoren kosten um die 80€, der Sprit ca. 6€ pro Liter. Flugzeug als Anfänger komplett selbst zu bauen solltest du auch noch nicht wagen. Aber, wenn ich dir mal ein paar Anfängerflugzeuge empfehlen darf, nimm Flugzeuge der Firma Silverlit. Die sind aus elastischem Schaumstoff, überstehen Kollisionen in der Luft, lassen sich supereinfach fliegen und kosten nur 30€ (mit Fernsteuerung+Ersatzpropeller). Ich fliege selber ein Silverlitflugzeug und kann nur gutes darüber sagen (abgesehen davon, dass der 20 Gramm Winzling keiner Windböe standhält).
 
Zuletzt bearbeitet:
Lufti

Lufti

Fluglehrer
Dabei seit
28.04.2008
Beiträge
193
Zustimmungen
63
Ort
Thüringen
Hallo Spitfire Fan,


Maschinen der Firma Silverlit sind keine wirklichen Modellflugzeuge sondern Spielzeug. Ist wirklich so, nix für ungut;) . Es gibt sehr wohl Verbrenner für Einsteiger, z.B. Kyosho Trainer 40, Graupner Taxi,... . Alles schöne gutmütige Modelle und für Anfänger gedacht! Das Verbrenner teurer sind als Elektroflugzeuge ist ebenso ein Trugschluß!! Schau dir mal an was eine Elektroantriebskonfi kostet und was eine gleichwertige Verbrennereinheit kostet. Akku, Brushless-Motor, Regler sind oft sogar teurere als die direkte Verbrenneralternative, aber halt auch bequemer. Der flug mit einem "Spielgerät" von Silverlit hat rein gar nix mit wirklichen Modellflug zu tun! Klingt hart ist aber so. Davon abgesehen ist es das schlimmste im Modellflug immer nur billig kaufen zu wollen. Das fällt einem im warsten sinne des Wortes schnell auf die Füße. Ein gutes, wenn nicht sogar eines der besten, Einsteigermodelle (elekto) ist der Multiplex Twinstar II. Das ist aber meine persönliche Meinung. Der Aufbau eines ARF-Modell sollte auch einem Anfänger keine großen Probleme bereiten. Wenn es aber an das Einfliegen und Einstellen geht sollte man als Anfänger immer einen erfahrenen Modellbauer, oder Verein, kontaktieren. Allein ohne fremde Hilfe mit dem Hobby Modellflug zu beginnen endet meist mit totalverlust! Und niemals vergessen eine entsprechende Versicherung abzuschließen!!!
So,
 
Spitfire_Fan

Spitfire_Fan

Berufspilot
Dabei seit
07.07.2011
Beiträge
64
Zustimmungen
1
Ort
Müglitztal, Deutschland
Hallo Spitfire Fan,


Maschinen der Firma Silverlit sind keine wirklichen Modellflugzeuge sondern Spielzeug. Ist wirklich so, nix für ungut;) . Es gibt sehr wohl Verbrenner für Einsteiger, z.B. Kyosho Trainer 40, Graupner Taxi,... . Alles schöne gutmütige Modelle und für Anfänger gedacht! Das Verbrenner teurer sind als Elektroflugzeuge ist ebenso ein Trugschluß!! Schau dir mal an was eine Elektroantriebskonfi kostet und was eine gleichwertige Verbrennereinheit kostet. Akku, Brushless-Motor, Regler sind oft sogar teurere als die direkte Verbrenneralternative, aber halt auch bequemer. Der flug mit einem "Spielgerät" von Silverlit hat rein gar nix mit wirklichen Modellflug zu tun! Klingt hart ist aber so. Davon abgesehen ist es das schlimmste im Modellflug immer nur billig kaufen zu wollen. Das fällt einem im warsten sinne des Wortes schnell auf die Füße. Ein gutes, wenn nicht sogar eines der besten, Einsteigermodelle (elekto) ist der Multiplex Twinstar II. Das ist aber meine persönliche Meinung. Der Aufbau eines ARF-Modell sollte auch einem Anfänger keine großen Probleme bereiten. Wenn es aber an das Einfliegen und Einstellen geht sollte man als Anfänger immer einen erfahrenen Modellbauer, oder Verein, kontaktieren. Allein ohne fremde Hilfe mit dem Hobby Modellflug zu beginnen endet meist mit totalverlust! Und niemals vergessen eine entsprechende Versicherung abzuschließen!!!
So,
Das Silverlit in Richtung Spielzeug geht, ist mir bewusst, nur gibt es, preislich gesehen, keine Vergleichbaren Modelle. Ausserdem, ich hatte meinen Flieger (Silverlit) gewählt, da er sehr robust ist und da er mit 30€ für keinen Geldbeutel zu teuer ist. Um zu der Motorisierung zurückzukommen: Verbrennermotoren sind in der Anschaffung zwar teilweise günstiger als Elektroantriebe, jedoch sind Verbrennermotoren deutlich größer und lauter (was Nachbarn als störend empfinden könnten). Vom Spritpreis rede ich noch gar nicht ;). Wegen ARF Modellen: Geeignete Fernsteuerungen dafür sind schon ganz schön teuer (also die, die ich bis jetzt gesehen hab). Da nutzt einem ein 100€ ARF Modell wenig, wenn die Fernsteuerung dann schon preislich teilweise in den 4-stelligen Bereich geht
 
Lufti

Lufti

Fluglehrer
Dabei seit
28.04.2008
Beiträge
193
Zustimmungen
63
Ort
Thüringen
Hi,

Das Silverlit in Richtung Spielzeug geht, ist mir bewusst, nur gibt es, preislich gesehen, keine Vergleichbaren Modelle. Ausserdem, ich hatte meinen Flieger (Silverlit) gewählt, da er sehr robust ist und da er mit 30€ für keinen Geldbeutel zu teuer ist
Das mag schon sein, nur ist das kein Einsteigermodell für den Modellflug. Kauf dir lieber für 30 Piepen nen billigen Simulator, haste echt mehr von.

Verbrennermotoren sind in der Anschaffung zwar teilweise günstiger als Elektroantriebe, jedoch sind Verbrennermotoren deutlich größer und lauter (was Nachbarn als störend empfinden könnten).
Verbrennermotore müßen lt. Gesetz mind. 1,5 km entfernt von bewohnten Ortschaften betrieben werden, da ist das mit den Nachbarn ziemlich Brille. Und vergiß nicht das ein Elektomotor allein nix bringt. Da braucht man immer noch einen Regler zu.

Vom Spritpreis rede ich noch gar nicht .
Bsp: 7,5 ccm Modell. 5l Nitro ca 20,-€. Ein Durchschnittspilot fliegt damit ca. 2 Saisons. Ein vergleichbarer Akku (Lipo 11,1V 2,500mAh) kostet ca. 50,-€ (ein ordentlicher, kein Billigmist). Nach 2 Saisons + Überwinterung verliert auch der an Kapazität und muß erneuert werden. Also ist nicht so einfach zu sagen was hier wirklich billiger ist.

Wegen ARF Modellen: Geeignete Fernsteuerungen dafür sind schon ganz schön teuer (also die, die ich bis jetzt gesehen hab). Da nutzt einem ein 100€ ARF Modell wenig, wenn die Fernsteuerung dann schon preislich teilweise in den 4-stelligen Bereich geht
Auch das kann man nicht so stehen lassen. Eine Anfängertaugliche Fernsteuerung (z.B Graupner MC 12, MC16) gibst bereits zw. 100 -200€. Ein taugliches RTF Modell mit allem gibt es schon für ca. 200-250€. Etwas muß man halt schon investieren um mit dem Hobby zu beginnen.

...und ja Abstürze gehören nun mal dazu, billig oder nicht!:cool:

;);)Das ist aber nur meine Meinung! Ich lass dir auch gern Deine!;);)
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire_Fan

Spitfire_Fan

Berufspilot
Dabei seit
07.07.2011
Beiträge
64
Zustimmungen
1
Ort
Müglitztal, Deutschland
Ein taugliches RTF Modell mit allem gibt es schon für ca. 200-250€. Etwas muß man halt schon investieren um mit dem Hobby zu beginnen.
Wenn ich mal google, bekomm ich schon RTF Kunstflugzeuge mit allem drum und dran für nur 100€ und darunter. Was hast du dir für einen Flieger zugelegt?:D
 
A.G.I.L

A.G.I.L

Space Cadet
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
1.550
Zustimmungen
464
Ort
Zwischen EDDK und EDKL
Lufti schrieb ja "ein taugliches RTF-Modell". Klar bekommt man auch billigere Modelle, die dann meistens wirklich billig sind. Meines Erachtens ist die absolute Untergrenze für was halbwegs vernünftiges etwa 150€ (Set mit Fernsteuerung). Dann bekommt man sowas hier...;)
 
Lufti

Lufti

Fluglehrer
Dabei seit
28.04.2008
Beiträge
193
Zustimmungen
63
Ort
Thüringen
Was hast du dir für einen Flieger zugelegt?
Da ich das Hobby nun schon seit 11 Jahren betreibe kommen immer wieder welche dazu:)

Sehr zur Freude meiner Frau:FFTeufel:

Meines Erachtens ist die absolute Untergrenze für was halbwegs vernünftiges etwa 150€ (Set mit Fernsteuerung). Dann bekommt man sowas hier...
...dem ist nix hinzuzufügen!!
 
Spitfire_Fan

Spitfire_Fan

Berufspilot
Dabei seit
07.07.2011
Beiträge
64
Zustimmungen
1
Ort
Müglitztal, Deutschland
Meines Erachtens ist die absolute Untergrenze für was halbwegs vernünftiges etwa 150€ (Set mit Fernsteuerung).
Schön und gut, nur ich bleibe dabei, dass Silverlit Modelle die idealen Anfängerflugzeuge sind und mir ist es auch egal, ob die nun vernünftig sind oder nicht, fliegen tun sie;).
 

Ma-xx

Flugschüler
Dabei seit
19.07.2011
Beiträge
1
Zustimmungen
1
Ort
Ainring
Servus !

Das wohl beste und robusteste Einsteiger-/Anfängermodell ist der Multiplex Easystar.

Das Modell ist in der Anschaffung zu einem fairen Preis und in ARF, RR oder RTF Variante erhältlich.

Ich hatte damals auch mit einem Verbrenner angefangen.
Aber die Spritpreise, das ewige Putzen nach dem fliegen und immer wieder die einstellerei wurde mir damals einfach zu doof.

Hab dann leider eine längere Pause gemacht und vor 5 Jahren wieder mit dem Fliegen angefangen.

Meine Wahl viel damals auf den neuen elektro Uhu von Graupner , der auch eine "Schaumwaffel" ist.

MIt dem wurde ich aber nicht wirklich glücklich. Einmal unsauber gelandet und die Schnauze war ab.
Gut, kann man natürlich auch reparieren, aber das Material von Graupner kann in keinster Weise mit dem von Multiplex verwendeten Elapor mithalten.

Deshalb würde ich Dir den genannten EasyStar von Multiplex empfehlen.
Hat ebebfalls einen obenliegenden Motor, wodurch beim landen keine Probellerbeschädigungen auftreten können.

Ausserdem ist dieses Modell durch seine Bauform viel gutmütiger zu fliegen und macht somit von Anfang an Spass :)

Und die Antriebseinheit, also Motor, Regler und Lipo Akku kosten heute wirklich nicht mehr die Welt.
Brushlessmotoren gibts wie Sand am Meer und bieten eine Leistung die von normal bis extreme geht. Und das zu einem Top Preis ;)

Du kannst ja auch gerne mal bei uns im Forum vorbei schauen und Dich da mal durchwühlen ;)

Dort findest Du alle Tips und Tricks zum Thema Modellflug für Einsteiger und Fortgeschrittene.
Zum Aufbau, Ausstattung, Umbau und Tuning des EasyStars und vieler anderer Modelle und Hersteller.
Vielleicht ist ja sogar was in der Börse für Dich dabei.

EasyStar Forum

Gruss

Ma-xx
(Crazy AirHog im EasyStar Forum ;) )
 
Lufti

Lufti

Fluglehrer
Dabei seit
28.04.2008
Beiträge
193
Zustimmungen
63
Ort
Thüringen
Schön und gut, nur ich bleibe dabei, dass Silverlit Modelle die idealen Anfängerflugzeuge sind und mir ist es auch egal, ob die nun vernünftig sind oder nicht, fliegen tun sie.
...na dann viel Erfolg!:rolleyes:
 
Bitter Man

Bitter Man

Flieger-Ass
Dabei seit
31.05.2008
Beiträge
327
Zustimmungen
15
Ort
Nah am Himmel
.....Jetzt allerdings die Frage ob man es riskieren sollte gleich am Anfang selbst ein Flugzeug zusammen zu bauen (Also nicht nach Bauanleitung, sondern durch eigene Entwicklung)......
Ich weiß ja nicht was Du gelernt hast, aber als vermutlich interessierter Laie ohne rechten Durchblick: vergiß es!

Ich kann nicht glauben, dass ich das schreibe :red:, aber kauf Dir so ein Billig Schaumwaffel Set mit E-Motor und Fernsteuerung und steck das zusammen.

Gruß BM
 
Thema:

Ohne RC Erfahrung eigenes Flugzeug bauen

Ohne RC Erfahrung eigenes Flugzeug bauen - Ähnliche Themen

  • 16.11.19 Unfall Kronstadt Orion(-E) Drohne Rasan-Listwjanka

    16.11.19 Unfall Kronstadt Orion(-E) Drohne Rasan-Listwjanka: Wahrend ein Testflug am Samstag ist ein Kronstadt Orion(-E) Drohne verungluckt. Anscheinend war es der BN 05 gelb. Sie kam nicht weit vom...
  • LOUT - Airbus entwickelt und päsentiert "Tarn-Drohne"

    LOUT - Airbus entwickelt und päsentiert "Tarn-Drohne": berichtet jedenfalls SPON Entwicklung für das Militär: Airbus präsentiert Tarndrohne - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft
  • Heathrow: Drohnen fliegen nicht

    Heathrow: Drohnen fliegen nicht: Das war die Navigationswarnung: "H5721/19 NOTAMN Q) EGTT/QGWXX/IV/NBO/AE/000/400/5128N00027W007 A) EGLL B) 1909090700 C) 1909141300 E) GNSS(GPS)...
  • Lackieren ohne Einschlüsse

    Lackieren ohne Einschlüsse: Ihr kennt das ja: es wurde grundiert, mit allen Regeln der Zubehörangebote stundenlang in Stufen geschliffen bis zur Körnung 12.000, das gute...
  • EU beschließt neue Bestimmungen für Drohnenflüge

    EU beschließt neue Bestimmungen für Drohnenflüge: Nach diversen Vorfällen an Großflughäfen hat die EU jetzt verbindliche Regeln für Drohnenflüge festgelegt. Hobbypiloten müssen sich auf Änderungen...
  • Ähnliche Themen

    • 16.11.19 Unfall Kronstadt Orion(-E) Drohne Rasan-Listwjanka

      16.11.19 Unfall Kronstadt Orion(-E) Drohne Rasan-Listwjanka: Wahrend ein Testflug am Samstag ist ein Kronstadt Orion(-E) Drohne verungluckt. Anscheinend war es der BN 05 gelb. Sie kam nicht weit vom...
    • LOUT - Airbus entwickelt und päsentiert "Tarn-Drohne"

      LOUT - Airbus entwickelt und päsentiert "Tarn-Drohne": berichtet jedenfalls SPON Entwicklung für das Militär: Airbus präsentiert Tarndrohne - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft
    • Heathrow: Drohnen fliegen nicht

      Heathrow: Drohnen fliegen nicht: Das war die Navigationswarnung: "H5721/19 NOTAMN Q) EGTT/QGWXX/IV/NBO/AE/000/400/5128N00027W007 A) EGLL B) 1909090700 C) 1909141300 E) GNSS(GPS)...
    • Lackieren ohne Einschlüsse

      Lackieren ohne Einschlüsse: Ihr kennt das ja: es wurde grundiert, mit allen Regeln der Zubehörangebote stundenlang in Stufen geschliffen bis zur Körnung 12.000, das gute...
    • EU beschließt neue Bestimmungen für Drohnenflüge

      EU beschließt neue Bestimmungen für Drohnenflüge: Nach diversen Vorfällen an Großflughäfen hat die EU jetzt verbindliche Regeln für Drohnenflüge festgelegt. Hobbypiloten müssen sich auf Änderungen...

    Sucheingaben

    rc flugzeug bauen

    ,

    rc flugzeug selber bauen

    ,

    rc flugzeug selber bauen anfänger

    ,
    rc flugzeuge für anfänger
    , rc flugzeug mit verbrenner selber bauen, rc flugzeug eigenbau, rc anfänger flugzeug selber bauen, rc flieger selber bauen, rc benzin flugzeug Bauanleitung, Elektomotoren mit Regler für Modellflugzeuge, flugzeug rc anfänger, rc anfängerflugzeug, rc flugzeug komplett selber bauen, modellflugzeuge für anfänger selber bauen, modellflugzeuge bauen forum, schaumstoff rc flugzeug bauen, modellflugzeug selberbauen aus schaumstoff, einfaches segelflugzeug selbst bauen rc, modellflugzeug selber bauen styropor, servorahmen und abdeckung selbst bauen rc flieger, RC Flieger bauanleitung, flieger aus schaumstoff selber bauen, Flugzeug bauen, rc modellbau flugzeuge bauen, flugzeug bauen aus holz
    Oben