Frage zu Airbrush Pistolen

Diskutiere Frage zu Airbrush Pistolen im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo erstmal. ;) Vor einer Woche habe ich mir bei Ebay das Revell Airbrush Alpha Set ersteigert. Der Kompressor war der ausschlaggebende...

Moderatoren: AE
  1. #1 Westman, 17.06.2003
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2003
    Westman

    Westman Berufspilot

    Dabei seit:
    25.05.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist / Kfz Mechaniker
    Ort:
    nähe Frankfurt
    Hallo erstmal. ;)

    Vor einer Woche habe ich mir bei Ebay das Revell Airbrush Alpha Set ersteigert. Der Kompressor war der ausschlaggebende Punkt.
    Ich habe bisher die ganzen Jahre über alle Modelle mit dem Pinsel gelackt, aber das wird bei größeren Modellen zum Krampf (Momentan habe ich eine BV222 im Bau, die will ich nicht mit dem Pinsel lackieren :D).
    Bei dem Set ist die Standart 0815 Spraygun dabei, mit der ist wirklich nicht viel anzufangen. :(

    Welche Airbrush Pistole würdet Ihr mir empfehlen?
    Was sie auf jeden fall haben muss ist ein "verstellbarer" Strahl. (Kenne mich nicht so aus, deswegen weiss ich nicht genau wie man dazu sagt).

    Ich habe die Spray Gun Master Class im Auge. Die scheint recht gut zu sein (von Revell). Kostet zwar etwas mehr, aber kauft man ja nicht alle Tage.

    Meint Ihr die ist etwas zu schwer zu beherrschen für einen "Beginner", oder lernt man sich da schnell rein?

    Ich will mir nur nicht irgendein teures Teil holen und dann nix damit anfangen können. ;)

    Von anderen Marke scheue ich noch etwas zurück, da ich nicht weiss ob die auf den Kompressor passen.

    Naja, ich hoffe die Profis unter Euch können mir da weiterhelfen.

    Danke schonmal für Eure Antworten.

    Horrido!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Corsair, 17.06.2003
    Corsair

    Corsair Space Cadet

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    1.468
    Beruf:
    Senior Media Consultant
    Ort:
    47228 Duisburg
    Ich kann dir von Revell abraten aus dem einfachen Grund: Viel Geld für nix! Manche mögen vielleicht noch auf Revell Pistolen schwören, aber ich gehöre da sicherlich nicht dazu.

    Für das gleiche Geld bekommt man bei anderen Hersteller wesentlich mehr geboten.
     
  4. Shadow

    Shadow Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TU)
    Ort:
    Sickte
    Das kannst Du so nicht sagen Corsair!

    Warum müßt Ihr hier so oft die Revell-Produkte schlechtmachen? Die 'Professional' ist eine hochwertige Airgun und da macht unser Westman nichts verkehrt, wenn er sich diese anschaffen sollte.
     
  5. #4 Corsair, 17.06.2003
    Corsair

    Corsair Space Cadet

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    1.468
    Beruf:
    Senior Media Consultant
    Ort:
    47228 Duisburg
    Gut verarbeitet ist sie, aber mehr auch nicht.

    Glaub ich mir ich weiß wovon ich rede. Hatter selber drei Airbrushes von Revell :(

    Das Problem ist der Preis wofür die Pistolen von Revell angeboten werden! Wenn ich für ne Revell Pistole ,mit 0,5,mm Düse, 120€ blechen muss ist mir das ganz ehrlich gesagt zu viel. Wieso? Weil es bessere Modelle (sprich ausführung der Düse; z.B Hansa, Triplex oder Evolution) gibt die teilweise 40€ günstiger sind.
     
  6. Shadow

    Shadow Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TU)
    Ort:
    Sickte
    OK, Corsair :)

    Aber von einem schlechten Preis-Leistungs-Verhältnis zu sprechen, klingt schon anders als 'viel Geld für nix' ;)

    Meine Badger 150 funktioniert auch noch (bzw. wieder) nach 18 Jahren.
     
  7. #6 Corsair, 17.06.2003
    Corsair

    Corsair Space Cadet

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    1.468
    Beruf:
    Senior Media Consultant
    Ort:
    47228 Duisburg
    @Shadow Na gut hab mich vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt.

    Aber wie gesagt. Für Fortgeschritten (aber auch für Anfänger) sollte die erste Wahl nicht immer auf die Pistolen von Revell fallen ;)
     
  8. #7 Westman, 17.06.2003
    Westman

    Westman Berufspilot

    Dabei seit:
    25.05.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist / Kfz Mechaniker
    Ort:
    nähe Frankfurt
    Ich hatte auch schon eine Atzek im Auge. Hier die Facts:

    A t z e k Contempo -Pistole
    für alle Anwendungen bis zum Feinmodellbau.
    Inhalt:
    -Pistole mit Douple Action
    -Reinigungsteil
    -Compressor-Adapter
    -zusätzliche feine Düse
    -Aufbewahrungsbox
    -Pipette

    [​IMG]

    Die gibt´s hier in nem Bastlerladen für 99.99 Euro. Aber ich weiss nicht wie man mit der die Feinheiten so hinbekommt. Sieht irgendwie so "plastikmässig" aus. Kennt die Jemand? Taugt die was?

    Hab mich mal auf verschiedenen Seiten umgeschaut, aber ich wollte jetzt nicht unbedingt 300 Euro für ne Gun ausgeben. ;) Das is mir dann doch ein bischen viel.
    Will ja keine Wettbewerbe gewinnen. :D
     
  9. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    @westman Die hab ich, ist ne gute Airbush, nur für mein e Geschmack zu fein für grosse FLächen, von Faller gibts die 'Hobby Air Brush', dei kostet 7€ und da gehts nix kaputt, ist im Prinzip die gleiche wie die ESB100 von Revell.
     
  10. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ein großer Nachteil aller Revell Gun´s ist die lange Nadel, die durch die ganze Pistole läuft. Das macht das Reinigen zu einem echten "Genuss". Du must halt den ganzen Body auseinander nehmen um alles zu säubern.Dabei sollte man sehr vorsichtig sein da man leicht die Spitze der Nadel verbiegen kann. Ich hab auf der Revell "Student" meine ersten Airbrush Schritte gemacht. Zum lernen find ich die nicht schlecht. Mittlerweile hab ich ne Aztek 470.
    Als Set gekauf, mit allen Düsen die es gibt für ca 160 €. Hört sich sauteuer an aber das Teil ist echt Sahne . Sieht genauso aus wie die oben beschriebene Pistole von Aztek. Der Plastikbody liegt leicht in der Hand, macht aber einen stabilen Eindruck. Der Riesenvorteil ist aber das Düse und Nadel eine Einheit bildet. Vorne eingeschraubt und losgehts. Farbwechsel = mit Verdünnung durchsprühen und sauber. Düsenwechsel = abschrauben , neue draufschrauben. genial einfach und vor allem schnell. Das Reinigen ist in 1 Minute erledigt.
    Kann ich nur empfehlen :TD:
     
  11. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    @jo: Die Contempopistole ist ne Aztek A470 ;)
     
  12. #11 Hog, 17.06.2003
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2003
    Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    stimmt, die sieht plastikmäßig aus, ist sie auch. Ich habe ne Aztek470, das Teil scheint bis auf das transparente Gehäuse das gleiche Konstrukt zu sein.

    Meine Erfahrungen mit der Aztek:

    1.) Viel Zubehör (bei der 470 ein Univeralwerkzeug für Düsenwechsel, 6 Düsen (glaube ich), ein Video, eine Holzschatulle, diverse Stöpsel um die nicht genutzte Farbbecheröffnung zu verschliessen, 4 Kunststoff- und 2 Glasbecher etc.)

    2.) Sehr sichere Bedienung (z.b. ist es fast unmöglich eine Düse zu zerstören), recht anfängertauglich da wartungsfreundlich (gut putzbar)

    3.) Prima Ergebnisse. Feinheiten sind kein Problem, die braune Düse ist speziell für feine Linien gedacht und damit gelingt das auch.

    Probleme bisher keine.

    Edit: Ich würde von dem Contempo-Pack abraten - zum Vergleich, das Ding kostet knapp 100€; das Aztek470 Komplettpaket kommt auf ca. 130€... Die Differenz ist alleine schon die Holzbox wert! :HOT
     
  13. #12 Starfighter, 17.06.2003
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2003
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    525
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    ich habe die 470 auch und bin sehr zufrieden!
     
  14. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Mönchengladbach

    Du hast ne Aztek ?, warum sieht man dann keine Modelle von dir ?:confused:
     
  15. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    @jo
    1. Die Aztek sprnkelt (zumindest bei Revellfarben) arg!
    2. Ich hab ne F-16, hahb mit meiner Billigairbrush Staubgaru aufgetaregenm und nach div. Lackierfehlern hab ich dann mit der Aztek Staubgrau probiert, es wurd bei gelichem Verdünner dunkler als die alte Farbschicht! (ich hab leider schon ein paar Decals drauf :mad: )
    3. Die Modelle werden meist durch Dummenfehler oder akuter Unlust eingefroren
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Shadow

    Shadow Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TU)
    Ort:
    Sickte
    Es ist nicht sinnvoll, wenn wir alle 8 Wochen über das Thema Airguns diskutieren, aber uns bleibt wohl nichts anderes übrig :)

    Mit allen Airguns lassen sich gute Ergebnisse erzielen - auch mit Außenmischern! - das gilt auch für die Farben. Wenn hier geschrieben wird, dass sie Pistole X sprenkelt, dann liegt das weder an der Farbe Y, noch an der Airgun, sondern am Benutzer.

    Letztendlich ist der Kauf eine subjektive Entscheidung, der eine mag lieber mehr Gewicht in der Hand haben, der andere freut sich über die leichte Aztek. Die Aztek erscheint auf den ersten Blick wartungsfreundlicher, doch die Düsen müssen doch hin und wieder zerlegt werden, damit auch die letzten Farbreste entfernt werden können. Mit dem Kauf von neuen Düsen muß also auch hier gerechnet werden. Wenn ich nur wenig Farbe benutze, dann habe ich die Gabbert Triplex (mit der Mulde) schneller gesäubert als die Aztek. Bei größeren Flächen mag ich lieber mit der Aztek arbeiten...

    Das läßt sich nun ewig fortsetzen hier, bei 8 Modellbauern gibt es 8 unterschiedliche Meinungen :FFTeufel:

    Auf alle Fälle macht unser Westman keinen Fehler, wenn er sich für eine Gabbert, Aztek oder eine Masterclass von Revell entscheidet.
     
  18. #16 Westman, 18.06.2003
    Westman

    Westman Berufspilot

    Dabei seit:
    25.05.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist / Kfz Mechaniker
    Ort:
    nähe Frankfurt
    Danke für Eure vielen Antworten.

    Ich denke ich werde mir das Atzek 470 Set holen.

    130 Euro finde ich ok.

    Mit der Standard Revell is es echt ein Krampf. Man kann wirklich nur große Flächen damit machen.
    Absolut unbrauchbar finde ich. ;)
     
Moderatoren: AE
Thema: Frage zu Airbrush Pistolen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell alpha

    ,
  2. Alphaset revell

    ,
  3. revell airbrush alpha

    ,
  4. revell alpha empfehlenswert ,
  5. Revell airbrush schritte,
  6. Airbrush Kompressor Alpha
Die Seite wird geladen...

Frage zu Airbrush Pistolen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Airbrush Pistole Evolution Silverline fPC Two in One (Art.-Nr. 126103

    Frage zu Airbrush Pistole Evolution Silverline fPC Two in One (Art.-Nr. 126103: Hallo, Es geht um die oben genannte Airbrush Pistole: Harder & Steenbeck Modellbau Diese möchte ich eventuell erwerben. Vorgeschichte: Ich habe...
  2. Frage wegen Revell Farbe und Airbrush Pistole

    Frage wegen Revell Farbe und Airbrush Pistole: Hallo, da ich in nächster Zeit mir wieder ein Flugzeugmodell zulegen möchte und es auch lackieren möchte, habe ich folgende Fragen: Ich habe eine...
  3. Rumpler Taube Frage Nummer 6

    Rumpler Taube Frage Nummer 6: Hallo zusammen, eigentlich wollte ich mein Foto einer Rumpler Taube in den wunderbaren Thread "alte-fotos-aus-der-doppeldecker-aera" einstellen,...
  4. Fragen zur Bell 212 Katastrophenschutz

    Fragen zur Bell 212 Katastrophenschutz: Hallo liebe FF´ler, Ich beschäftige mich gerade mit der Bell 212. Nun Habe ich einige Fragen zum Farbschema des Katastrophenschutz. Und zwar:...
  5. Zukunft der FF-Basevisiten 'Spottergruppe' in Meiringen - Umfrage

    Zukunft der FF-Basevisiten 'Spottergruppe' in Meiringen - Umfrage: In den letzten Jahren haben wir ja sehr interessante Visiten durchgeführt, normalerweise drei jedes Jahr wovon eine jeweils ohne geplantem...