MIG-29 NVA LSK Markierungen Heck

Diskutiere MIG-29 NVA LSK Markierungen Heck im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Guten Morgen, ich habe geplant die MIG-29 LSK NVA mit der Kennung 684 zu bauen, dazu fertige ich Decals selber an. Ich habe aber ein Problem, am...
Hetzer123

Hetzer123

Flieger-Ass
Dabei seit
09.07.2010
Beiträge
394
Zustimmungen
31
Ort
Bitburg
Guten Morgen,

ich habe geplant die MIG-29 LSK NVA mit der Kennung 684 zu bauen, dazu fertige ich Decals selber an. Ich habe aber ein Problem, am Heck oben hinter der weißen Nummer "684" steht noch etwas in weiß, weiß jemand was da steht? Leider habe ich kein brauchbares Foto finden können, manche MIG's hatte da was stehen manche nicht.

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.436
Zustimmungen
2.812
Ort
bei Bayreuth
Ich habe da noch nie etwas Geschriebenes gesehen. Allerdings ist dort die Struktur am Seitenleitwerk etwas uneben (Verkleidung der Sensoren etc) so dass der Lichteinfall diese (schräge) Stelle hell erscheinen lässt. Auf nicht ganz so großen oder scharfen Fotos mag das dann so erscheinen, als stünde da noch etwas geschrieben.
Andere Erklärung wären Hinterlassenschaften von kleinem Federvieh. Sieht man auch hin und wieder. Aber bei der 29 stehen die Seitenleitwerke schräg, da müsste sich so ein Vögelchen etwas Mühe geben. Zumindest gilt das für die Außenseiten.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.466
Zustimmungen
2.746
Ort
Meerbusch/Potsdam
Wenn ich das richtig sehe, steht da als Wartungshinweis die Bezeichnung der Antenne.
Rechts z.B.:

Антенна
Р-862


Das ist aber nicht bei allen Flugzeugen gleich deutlich zu erkennen.
 
Hetzer123

Hetzer123

Flieger-Ass
Dabei seit
09.07.2010
Beiträge
394
Zustimmungen
31
Ort
Bitburg
Vielen Dank Tester U3L! Das kann durchaus sein! Hilft mir sehr!
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.466
Zustimmungen
2.746
Ort
Meerbusch/Potsdam
Auf der linken Seite war das ja dann wohl die hintere IFF-Antenne (Parol). Stand da dann etwas in Richtung?:

Антенна
6201-**


oder

Антенна
Изд. 6201
 
Zuletzt bearbeitet:

Arctan

Kunstflieger
Dabei seit
07.06.2010
Beiträge
25
Zustimmungen
38
Ort
Caputh
Tester hat wie immer recht :-), ich hab noch eine Alternative für das linke SLW:

rechtes SLW:
АНТЕННА
Р-862

linkes SLW:
АНТЕННА
3502-20

Aber zurück zu DIr, klingt sehr interessant Dein Vorhaben, von welchem Maßstab reden wir? Willst Du selber drucken, oder drucken lassen?
Könntest Du den Bildausschnitt der 635 komplett zeigen?, gern auch als PN.

Ingo
 
Hetzer123

Hetzer123

Flieger-Ass
Dabei seit
09.07.2010
Beiträge
394
Zustimmungen
31
Ort
Bitburg
@Tester U3L Super ich habe auf meinem Begemot Stencil Bogen ein decal mit "Антенна 15-12-20" die Zahlen kann ich ja bearbeiten! Das hilft mir auf jeden Fall sehr!

@Arctan Danke für die Alternative, zu meinem laufenden Projekt: Maßstab 1:48, die Nummern habe ich bereits gezeichnet und Drucken lassen. Hab die Decals in den USA bestellt, Sie waren sehr teuer und es hat ewig gedauert... die Qualität ist was die zahlen angeht solala.
Hier ein Link wo du echt tolle Bilder finden kannst:
AirHistory.net - type_basic_id=941&oper_basic_id=2469&fbclid=IwAR0vTiXlnkzIM6BTWJFhV580kb__yzRAK1pdDesBo8FIExY_qj3lAQ7RR70
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.466
Zustimmungen
2.746
Ort
Meerbusch/Potsdam
Tester hat wie immer recht :-), ich hab noch eine Alternative für das linke SLW:

rechtes SLW:
АНТЕННА
Р-862


linkes SLW:
АНТЕННА
3502-20


Aber zurück zu DIr, klingt sehr interessant Dein Vorhaben, von welchem Maßstab reden wir? Willst Du selber drucken, oder drucken lassen?
Könntest Du den Bildausschnitt der 635 komplett zeigen?, gern auch als PN.

Ingo
Ja, das mit der linken Seite scheint so ungefähr zu stimmen.
Nur muss es

АНТЕННА
Э502-20


heißen.

Ich dachte erst, dass das eine neuere Modifikation der MiG-29 wäre, wo ich das gesehen habe. Das ist aber auch eine MiG-29A (9-12/9-12A). Also so wie @Arctan schrieb in Großbuchstaben.
Teilweise steht dann auch noch jeweils weiter hinten auf der etwas ausgewölbten Antennenverkleidung:

links & rechts

АНТЕННА СРО

Das sind dann die Antennen für das IFF-Kennungssystem 'Parol' (Isd. 6201). Da war ich vorhin auf dem falschen Dampfer.

Die linke Antenne 'АНТЕННА Э502-20' hat somit nichts mit dem IFF-System 'Parol' zu tun, sondern gehört zum automatischen (Funk)-Führungs- und Leitsystem 'Biryusa' (Э-502-20 "Бирюза" (комплекса Э-500); Je-502-20 (Komplex Je-500)), einem Nachfolger der 'Lasur-1/Lasur-1M'-Systeme der MiG-21/23 (störgeschützter, verschlüsselter Datenlink Boden-Flugzeug).
 
Zuletzt bearbeitet:
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.436
Zustimmungen
2.812
Ort
bei Bayreuth
Hi Airboss,

ich füge mal eine stark vergrößerte Aufnahme bei.
Danke,
ist mir so noch nie sonderlich aufgefallen, läuft unter "Wartungshinweise / stencils". Bei Deiner Frage nach "Beschriftungen" hab ich sowas total ausgeblendet. Derartige Beschriftungen gibt es ja hunderte. Hab da in eine ganz andere Richtung gedacht.
 
Mig29A

Mig29A

Flieger-Ass
Dabei seit
10.12.2012
Beiträge
379
Zustimmungen
998
Ort
Тауфкирхен
Hallo @Hetzer123,

auf den Stencilbögen von HAD und Begemot sind die gewünschten Wartungshinweise enthalten... :wink2:

Aber vielen lieben Dank für diesen Hinweis, auch mir ist es bislang entgangen auf Grund der doch nicht ganz so detailreichen Vorbilder in einschlägigen Publikationen... Auch das von mir gewünschte Modell 785, hat diese Hinweise an den Leitwerken...

Soll heißen, die Arbeit der Erstellung der Stencils kannst du dir sparen, wenn du auf einen dieser Bögen zurückgreifen möchtest...

BTW: Der HAD-Bogen in 32 ist mit Vorsicht zu genießen, denn etliche Hinweise sind in diesem Maßstab zu groß... Die Antennenhinweise sind jedoch korrekt...

Wie sich das mit den Begemot Decals verhält, kann ich leider aktuell nicht sagen...

Last but not least, check your references...:cool1

Nochmals recht herzlichen Dank für‘s Sensibilisieren...:thumbsup:

Liebe Grüße, Christoph
 

kamenz

Berufspilot
Dabei seit
22.12.2009
Beiträge
70
Zustimmungen
34
Ort
Berlin
Hallo,
auch wenn das dann eigentlich nicht hier her gehört, trotzdem die Frage wurden die Antennen denn später für die BW entfernt oder blieben die einfach drin (beide Seiten)?
Grüße
Kamenz
 
tutow18

tutow18

Fluglehrer
Dabei seit
22.04.2010
Beiträge
111
Zustimmungen
174
Ort
Stralsund
Mal ne' blöde Frage, gehören die Hoheitszeichen (DDR) auf dem Seitenruder bzw. auf den Tragflächen auch zu den 'Markierungen' ??? Ich habe da ein echtes Problem und würde mich freuen, wenn ich wirklich verwertbare Aussagen erhalten könnte.
Im Marinemuseum-Dänholm-Stralsund haben wir eine Mi-8TB, die jetzt wieder im vorzeigewürdigem Zustand gebracht wurde, Allerdings wollen wir wieder die NVA-Kennung , sämtliche Piktogramme und selbstverständlich das NVA Hoheitsabzeichen anbringen. Es wäre schon schön, wenn ich eine Skizze mit konkreter Bemaßung erhalten könnte. Danach kann ich mir eine Schablone anfertigen.....
Danke schon mal voraus - und mit besten Grüßen von der Küste
 
Chickasaw

Chickasaw

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2002
Beiträge
1.597
Zustimmungen
223
Guck mal in diesen Thread bzw. wende Dich da mal vertrauensvoll an das Flugplatzmuseum Cottbus. Da sollte man alle Daten haben, die Du für die Mi-8TB benötigst.
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.408
Zustimmungen
1.771
Ort
Bayern Nähe ETSI
Mal ne' blöde Frage, gehören die Hoheitszeichen (DDR) auf dem Seitenruder bzw. auf den Tragflächen auch zu den 'Markierungen' ??? Ich habe da ein echtes Problem und würde mich freuen, wenn ich wirklich verwertbare Aussagen erhalten könnte.
Im Marinemuseum-Dänholm-Stralsund haben wir eine Mi-8TB, die jetzt wieder im vorzeigewürdigem Zustand gebracht wurde, Allerdings wollen wir wieder die NVA-Kennung , sämtliche Piktogramme und selbstverständlich das NVA Hoheitsabzeichen anbringen. Es wäre schon schön, wenn ich eine Skizze mit konkreter Bemaßung erhalten könnte. Danach kann ich mir eine Schablone anfertigen.....
Danke schon mal voraus - und mit besten Grüßen von der Küste
die Jungs von cottbuser Museum haben bestimmt auch noch die 4 Original Schablonen für das Hoheitszeichen
 
SF U.S.

SF U.S.

Fluglehrer
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
173
Zustimmungen
843
Ort
ETSN/ETNL/ETSL
Ja, das mit der linken Seite scheint so ungefähr zu stimmen.
Nur muss es

АНТЕННА
Э502-20


heißen.

Ich dachte erst, dass das eine neuere Modifikation der MiG-29 wäre, wo ich das gesehen habe. Das ist aber auch eine MiG-29A (9-12/9-12A). Also so wie @Arctan schrieb in Großbuchstaben.
Teilweise steht dann auch noch jeweils weiter hinten auf der etwas ausgewölbten Antennenverkleidung:

links & rechts

АНТЕННА СРО

Das sind dann die Antennen für das IFF-Kennungssystem 'Parol' (Isd. 6201). Da war ich vorhin auf dem falschen Dampfer.

Die linke Antenne 'АНТЕННА Э502-20' hat somit nichts mit dem IFF-System 'Parol' zu tun, sondern gehört zum automatischen (Funk)-Führungs- und Leitsystem 'Biryusa' (Э-502-20 "Бирюза" (комплекса Э-500); Je-502-20 (Komplex Je-500)), einem Nachfolger der 'Lasur-1/Lasur-1M'-Systeme der MiG-21/23 (störgeschützter, verschlüsselter Datenlink Boden-Flugzeug).
Linkes SLw war die ehemalige SO-69 Antenne später die Antenne des IFF STR-700. Die Antennenverkleidung (grau) war das Lasur System welches bei der G/GT Version nicht mehr genutzt wurde. Rechtes SLw die R-862 V/UHF Antenne. Die "Dildos" waren die RSBN Antenne, welche bei der G/GT durch einen Dummy ersetzt wurden. Dei Antenne links für den SO-69 war unter der Verkleidung des linken SLw. Rechts war die R-862 Antenne und unter der Abdeckung nix. Die untere SO-69 Antenne war dann in Nutzung für das STR-700 IFF. Unter der rechten R-862 Antenne befand sich der dreieckige braune Dipol vom Parol. UNter dem Bug war später wie bei der SU-22 die untere Parol Antenne. Genutzt wurde wie immer der Dreizack rechts vor dem KOLZ. Falls ich mich irre bitte korrigieren. Mussten halt immer bei der harten Feder genannten Querbelastung der SLw über 1 g die Antennen zur Rissprüfung abbauen.
 
flyzzmeise

flyzzmeise

Sportflieger
Dabei seit
13.12.2013
Beiträge
17
Zustimmungen
15
Gibt's aktuell eigentlich einen akzeptablen Bausatz der MiG-29A in 1/48 im Handel?
 
boxkite

boxkite

Astronaut
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.628
Zustimmungen
6.559
Ort
Thüringen
@neo hat hier einen guten Kit von GWH beurteilt, aber vielleicht schreibt er ja selber noch etwas dazu.
 
Thema:

MIG-29 NVA LSK Markierungen Heck

MIG-29 NVA LSK Markierungen Heck - Ähnliche Themen

  • MiG-21 bis SAU der LSK/LV (NVA)

    MiG-21 bis SAU der LSK/LV (NVA): Weil es mit dem ersten Rollout gut geklappt hat, jetzt noch einmal. Dieses Mal aber ist es eine Mig-21 Bis SAU mit der Kennung 797 der...
  • Eduard 1/48 Brassin Cockpit für NVA-LSK MiG-21MF: Welches?

    Eduard 1/48 Brassin Cockpit für NVA-LSK MiG-21MF: Welches?: Hallo zusammen, welches der beiden angebotenen Cockpits ist das richtige für die MiG-21MF der NVA-LSK? Früh...
  • MiG-29A, #661, LSK-NVA (1/72, Trumpeter)

    MiG-29A, #661, LSK-NVA (1/72, Trumpeter): Hello gentlemen, I have a new project on my workbench and this is probably the best place to share pictures from the progress. I am planning to...
  • MiG-15bis "54" frühe Version NVA-LSK, Eduard 1/72 Profipack

    MiG-15bis "54" frühe Version NVA-LSK, Eduard 1/72 Profipack: Nachdem ich hier bereits die MiG-15bis (Lizenz S-103) vorgestellt habe, möchte ich Euch nun eine Version vorstellen, die -in der NVA geflogen-...
  • MiG-15bis, LSK-NVA (1/72, Eduard)

    MiG-15bis, LSK-NVA (1/72, Eduard): Hello everyone, I'd like to show off my latest build, which is Eduard's MiG-15bis in 1/72 scale. Apart of Master Model turned brass gun barrels...
  • Ähnliche Themen

    • MiG-21 bis SAU der LSK/LV (NVA)

      MiG-21 bis SAU der LSK/LV (NVA): Weil es mit dem ersten Rollout gut geklappt hat, jetzt noch einmal. Dieses Mal aber ist es eine Mig-21 Bis SAU mit der Kennung 797 der...
    • Eduard 1/48 Brassin Cockpit für NVA-LSK MiG-21MF: Welches?

      Eduard 1/48 Brassin Cockpit für NVA-LSK MiG-21MF: Welches?: Hallo zusammen, welches der beiden angebotenen Cockpits ist das richtige für die MiG-21MF der NVA-LSK? Früh...
    • MiG-29A, #661, LSK-NVA (1/72, Trumpeter)

      MiG-29A, #661, LSK-NVA (1/72, Trumpeter): Hello gentlemen, I have a new project on my workbench and this is probably the best place to share pictures from the progress. I am planning to...
    • MiG-15bis "54" frühe Version NVA-LSK, Eduard 1/72 Profipack

      MiG-15bis "54" frühe Version NVA-LSK, Eduard 1/72 Profipack: Nachdem ich hier bereits die MiG-15bis (Lizenz S-103) vorgestellt habe, möchte ich Euch nun eine Version vorstellen, die -in der NVA geflogen-...
    • MiG-15bis, LSK-NVA (1/72, Eduard)

      MiG-15bis, LSK-NVA (1/72, Eduard): Hello everyone, I'd like to show off my latest build, which is Eduard's MiG-15bis in 1/72 scale. Apart of Master Model turned brass gun barrels...

    Sucheingaben

    mig-29 661 nva

    Oben