Neues Me 309 Buch!

Diskutiere Neues Me 309 Buch! im Bücher u. Fachzeitschriften Forum im Bereich Literatur u. Medien; Denkt ihr, dies wird eine deutsche Übersetzung bekommen? https://www.mortonsbooks.co.uk/product/view/productCode/15803 Limitiert auf 1000...
#
Schau mal hier: Neues Me 309 Buch!. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.762
Zustimmungen
9.898
Ort
Bamberg
200 Seiten kalter Kaffee oder was aus den Fingern gesaugt? Oder jahrelange Recherchen in Archiven mit Originalquellen? Durch Autoren ohne Deutsch als Muttersprache? Was wird da wohl kommen... Das Limit wird wohl eher deshalb sein, das man vielleicht gar nicht mit mehr Absatz rechnet. Produktionsrisiko.
 
boxkite

boxkite

Astronaut
Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
3.047
Zustimmungen
8.594
Ort
Thüringen
Das zweite. Dan Sharp verwendet ausschließlich Originalquellen. Seine Bücher haben mich mehr überzeugt als so mancher kalte Kaffee, der in den Jahrzehnten nach dem Krieg in der Bundesrepublik "gebrüht" wurde.
Vielleicht kann @HoHun etwas mehr dazu beitragen, denn er hat mit Dan Sharp einige interessante Postings im Secret Projects Forum gewechselt (wofür ich ihm an dieser Stelle danke sagen möchte, auch wenn wir uns persönlich nicht kennen).
 
Zuletzt bearbeitet:
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.308
Zustimmungen
2.162
Ort
Bayern
Habe das Büchlein Mitte 2023 bestellt, bezahlt, war für Oktober angekündigt,
Erscheinungstermin nun Januar 2024, mal sehen, ob und wann und was das kömmt... :cool1
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
473
Zustimmungen
605
Wie viele Primärquellen gibt es denn zur Me 309? Das neue 109er-Buch (33000 Maschinen) mit 1000 Seiten, das 309er-Buch (4 Maschinen) mit 200 Seiten...da darf man gespannt sein :wink2:.

Der arbeitet ja an allem ... ob britische oder deutsche What If's, He 162, Fw 190, BV 155, Concorde, D-Day, Cold War, Eisenhower ... und alles ausschließlich mit Primärquellen? Mann, oh Mann ... und bei der Publikationsfrequenz kommst du nur noch als "Landser"-Autor mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.762
Zustimmungen
9.898
Ort
Bamberg
Habe das Büchlein Mitte 2023 bestellt, bezahlt, war für Oktober angekündigt,
Erscheinungstermin nun Januar 2024, mal sehen, ob und wann und was das kömmt... :cool1
Ich freu mich auf eine Rezension von dir. Ich könnte da eh nichts gegenprüfen, vielleicht kannst du es ja. :-) 1000 Seiten sind viel Platz für Fotos und Originalunterlagen-Abdrucke.
 
HoHun

HoHun

Space Cadet
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
1.422
Zustimmungen
2.184
Moin!

Das zweite. Dan Sharp verwendet ausschließlich Originalquellen. Seine Bücher haben mich mehr überzeugt als so mancher kalte Kaffee, der in den Jahrzehnten nach dem Krieg in der Bundesrepublik "gebrüht" wurde.
Vielleicht kann @HoHun etwas mehr dazu beitragen, denn er hat mit Dan Sharp einige interessante Postings im Secret Projects Forum gewechselt (wofür ich ihm an dieser Stelle danke sagen möchte, auch wenn wir uns persönlich nicht kennen).
Mein Eindruck von Dan Sharps Büchern ist durchaus positiv. Er scheint sich auf ausgiebige Archivrecherchen zu stützen und kann offensichtlich recht gut Deutsch. Ab und zu kann ich mal einen Übersetzungs- oder Transskriptionsfehler rekonstruieren, aber das sind dann immer irgendwelche abseitigen Begriffe (Beispiel, ohne es nachzuschlagen: "Stolperkante" hat er als "stoiperkante" wiedergegeben und wahrscheinlich deswegen nicht als Synonym zum amerikanischen "trip strip" für einen kleinen Spoiler/Vortex-Generator erkannt), und ich nehme das eigentlich als Qualitätsbeweis, weil es zeigt, daß er die deutschen Texte selbst im Original liest und nicht auf einen Übersetzer angewiesen ist. Außerdem gibt er genug Kontext, daß es nicht zu Mißverständnissen kommen kann.

Das Buch über die Me 309 werde ich mir auf jeden Fall auch kaufen, aber nicht direkt bei Morton's. Ich hatte Dan Sharp's Me-262-Buch direkt bei Morton's bestellt, die nie geliefert haben, und bin dann nach ein paar Monaten und zwei angeblich auf dem Postweg verlorenen Sendungen zu Amazon gewechselt, die mir das Buch innerhalb weniger Tage liefern konnten. Morton's machten einen sehr merkwürdigen und unprofessionellen Eindruck, aber immerhin waren sie sehr höflich. Es kam nur keine Butter bei die Fische.

Tschüs!

Henning (HoHun)
 
fightingirish

fightingirish

Testpilot
Dabei seit
08.01.2005
Beiträge
781
Zustimmungen
630
Ort
Über Deutschland
Der zweite Autor heißt Calum E. Douglas bzw. @snowygrouch hier in diesem Forum, der das hervorragende Buch "Die PS-Schlacht des Zweiten Weltkriegs" verfasst hat. :thumbup:
Laut SPF hat Calum E. Douglas eine oder mehrere Kapitel zu der Triebwerksentwicklung (Daimler-Benz DB 603) in diesem Buch "Messerschmitt Me 309 Development & Politics" geschrieben.
Quellen / Links:

Buch (Englisch): THE SECRET HORSEPOWER RACE - WESTERN FRONT FIGHTER ENGINE DEVELOPMENT | Mortons Books
Buch (Deutsch): Die PS-Schlacht des Zweiten Weltkriegs
 
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.762
Zustimmungen
9.898
Ort
Bamberg
Wird ja spannend sein, ob der Motorbuch Verlag beauftragt wurde (oder noch wird), eine Publikation auf Deutsch zu bringen. Vielleicht kann ja @snowygrouch dazu etwas sagen. :-)
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
473
Zustimmungen
605
Na ja ... eine Rezension wird es jetzt gerade nicht ... aber es ist das bisher Beste, was ich zur Bf 109 in der Hand gehalten habe. Zu allem, was Motoren oder technische Details des Rumpfes etc. angeht, schweige ich (ist nicht mein Gebiet), wenn's um Erla geht, sieht die Sache aber anders aus --- und da habe ich die erste Seite schon vollgeschrieben (wird allerdings schwierig, weil er auch meine Archivunterlagen genutzt hat ---- aber wie alle Autoren vor ihm nur ein paar ausgewählte und nicht alle). Fotos gibt es gar nicht und nur 18 Faksimile - ein Buch eben, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich habe in der Schule noch Lesen gelernt und nicht nur Bilder angucken :thumbsup::thumbup:.
 
Zuletzt bearbeitet:
Luftikus28

Luftikus28

Sportflieger
Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
10
Zustimmungen
12
Wie viele Primärquellen gibt es denn zur Me 309? Das neue 109er-Buch (33000 Maschinen) mit 1000 Seiten, das 309er-Buch (4 Maschinen) mit 200 Seiten...da darf man gespannt sein :wink2:.

Der arbeitet ja an allem ... ob britische oder deutsche What If's, He 162, Fw 190, BV 155, Concorde, D-Day, Cold War, Eisenhower ... und alles ausschließlich mit Primärquellen? Mann, oh Mann ... und bei der Publikationsfrequenz kommst du nur noch als "Landser"-Autor mit.
Grundsätzlich kann ich mich boxkites Einordnung (inklusive Dank an Henning) anschließen.

Die Seitenzahl des Baumgartl-Buches mit derjenigen der 309 zu vergleichen ist meiner Ansicht nach wenig zielführend. Eine, im Vergleich zur 109, beschränkte Dokumentenlage aus Primärquellen lässt sich nicht in die Seitenzahl einer Publikation umrechnen. Soweit ich im Bilde bin, taucht darüber hinaus die 309 aufgrund der relativ prominenten Rolle in der Rüstungsplanung doch hochfrequent in noch erhaltenen Besprechungsprotokollen auf und die Messerschmitt-Werksunterlagen zählen unter denjenigen der deutschen Hersteller zu den vergleichsweise vollständig erhaltenen.

Deinen zweiten Absatz möchte ich dann aber doch auch noch in Kontext setzen. Ich kann nicht für alle von Sharps Werken sprechen, da ich nicht alle gelesen habe. Allerdings besitze ich zumindest diejenigen darunter, welche sich mit dem Thema der projektierten Flugzeugentwicklung beschäftigen. Die Menge der dem Autor zur Verfügung stehenden Unterlagen hat sich dabei offensichtlich seit seinen früheren Publikationen stetig erweitert. Während die ältesten Veröffentlichungen (also bis inklusive 2015) nach meinem Eindruck noch einen hohen Anteil aliierter Auswertungen von Beuteunterlagen enthielten, hat sich der Anteil rein deutschsprachiger Quellen sukzessive erhöht. Dabei werden nahezu ausschließlich Originalabbildungen der Übersichts- oder Werkszeichnungen und keine Rekonstruktionen derselben gezeigt. Wie auch von Henning erwähnt, erlaubt die Auflistung aller verwendeten Quellen (und das nicht nur als nicht genauer zugewiesener Auszug am Ende der Veröffentlichung) dem Leser eine Einordnung der getroffenen Aussagen. Das ist ein "Luxus" der einem von vielen Autoren auf diesem Gebiet leider vorenthalten wird. Und das ist meiner Meinung nach der springende Punkt. Der Autor präsentiert da keine absoluten Wahrheiten, sondern eine nach seinem Wissensstand (der imho auf diesem Gebiet im publizierten Bereich konkurrenzlos ist) erarbeitete Einschätzung der diskutierten Flugzeugentwicklung. Sollte man also im Besitz nicht zitierter Unterlagen sein, welche das dort gesagte ergänzen, erlaubt einem dieses Vorgehen des Autors auch diese Lücke zu erkennen und in die Beurteilung des Gesagten mit einzubeziehen. Ich will damit allerdings keineswegs sagen, dass ich sämtliche seiner Einschätzungen teile oder manche Aussagen nicht in späteren Publikationen ergänzt oder korrigiert wurden. Aber das ist meiner Meinung nach Teil der wisenschaftlichen Diskussionskultur.

Die Publikationsfrequenz erscheint mir, in Anbetracht des Umfangs der Werke und des Zeitraums über den sie hinweg entstanden sind, für einen nahezu Vollzeitautor nicht abwegig. Insbesondere, da die Veröffentlichungsfrequenz in der Tat in den letzten Jahren (also wohl auch mit einer Erweiterung der zur Verfügung stehenden Quellenmenge und des Umfangs der Werke) abgenommen hat.


Hennings Eindruck über Mortons kann ich übrigens aus eigener Erfahrung bestätigen und werde deshalb wohl ebenfalls auf einen alternativen Bestellweg zurückgreifen.

Salut und frohes neues!
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
473
Zustimmungen
605
Hallo luftikus28,

deine Ein - und Wertschätzung kann man teilen, muss man aber nicht. Ich bin prinzipiell skeptisch gegenüber Autoren, die derartig "breit" aufgestellt sind (habe davon schon einiges aus meinem Bücherschrank entfernt) --- daran wirst du nichts ändern, willst du aber auch nicht - weiß ich.

Beste Grüße
 
snowygrouch

snowygrouch

Sportflieger
Dabei seit
28.02.2016
Beiträge
18
Zustimmungen
69
Wird ja spannend sein, ob der Motorbuch Verlag beauftragt wurde (oder noch wird), eine Publikation auf Deutsch zu bringen. Vielleicht kann ja @snowygrouch dazu etwas sagen. :-)
Da das Buch nicht fertiggestellt ist, wäre es ungewöhnlich, eine Übersetzung anzubieten.

Wie üblich ist es interessant, in diesem Forumsthread zu sehen, welche Art von eher deprimierend unreifen Kommentaren von anderen "Experten" mit Begeisterung abgegeben werden, ohne dass sie die Autoren überhaupt kennen.

Da ich die WW2-Memoiren eines deutschen Ingenieursprofessors übersetzt und veröffentlicht habe, denke ich, dass die Frage, ob die Autoren in der Lage sind, eine historisch korrekte Publikation zu erstellen, etwas ist, das ich nicht mehr mit Hunderten von Worten erklären muss.

Da solche Fakten anscheinend nicht jedem klar sind, kann ich sagen, dass das Buch Me 309 fast vollständig aus den stenografischen Aufzeichnungen des RLM aus der Kriegszeit stammt.

Herr Sharpe hat keinen "breiten" Bereich des Schreibens. Seine Bücher sind und waren schon immer ausschließlich Luftfahrtgeschichte. Er ist sich durchaus bewusst, welche spezifischen Bereiche nicht in sein technisches Verständnis fallen, weshalb ich gebeten wurde, sicherzustellen, dass der Inhalt in Bezug auf die DB 603, die Jumo 213 und andere in Betracht gezogene deutsche Flugmotoren völlig korrekt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
473
Zustimmungen
605
Wie üblich ist es interessant, in diesem Forumsthread zu sehen, welche Art von eher deprimierend unreifen Kommentaren von anderen "Experten" mit Begeisterung abgegeben werden, ohne dass sie die Autoren überhaupt kennen.
Fühlt sich da jemand auf den Schlips getreten und "keilt" zurück? Ignorieren wir es ...

Interessant ist es in der Tat ... wobei ich da die eher deprimierend unreifen Kommentare von "Experten" zu den eher deprimierend unreifen Kommentaren der anderen "Experten" im Blick habe.
 
snowygrouch

snowygrouch

Sportflieger
Dabei seit
28.02.2016
Beiträge
18
Zustimmungen
69
Was ist also Ihre Frage zu dem Buch, das der Zweck dieses Forums ist.
 
Peter Ocker

Peter Ocker

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2006
Beiträge
473
Zustimmungen
431
Ort
Ettringen
Hallo, hat also jemand das Buch zur 309 mittlerweile gelesen? Würde mich interessieren, welchen Eindruck es macht.

Ich finde es übrigens bedenklich, wenn Menschen, die es noch nichtmal EINGESCHWEISST in der Hand hatten, schon wissen dass es kalter Kaffee sei. Vielleicht besitzen manche ja irgendwelche Fähigkeiten, welche nur Fabelwesen zugeschrieben werden. Daher bedaure ich es, wenn solche Hetzer, die offensichtlich auch aus temporären Ausschlüssen aus z.B. diesem Forum nichts gelernt haben, mit ihrem toxischen und unsachlichen Meinungsgut so großzügig umgehen. Bitte um Selbstreflektion und entsprechendem künftigen Auftritt - danke. Es verbessert die Qualität dieses wichtigen Forums.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
473
Zustimmungen
605
Bitte um Selbstreflektion und entsprechendem künftigen Auftritt - danke. Es verbessert die Qualität dieses wichtigen Forums.
Dem kann man - bezugnehmend auf alle Autoren dieses Threads - nur vollinhaltlich zustimmen. :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
fightingirish

fightingirish

Testpilot
Dabei seit
08.01.2005
Beiträge
781
Zustimmungen
630
Ort
Über Deutschland
Das englischsprachige Buch "Messerschmitt Me 309. Development & Politics" wird Stand heute aber erst am 29. April 2024 veröffentlicht.
Ohne mit den beiden Autoren, Dan Sharp und Calum E. Douglas, vorher gesprochen zu haben, vermute ich mal, dass dieses Buch erst Ende März zum Druck freigegeben wird. Somit werden die ersten Rezensionen frühestens Ende April 2024 veröffentlicht werden.
Meinerseits werde ich mir das Buch erst im Sommer bestellen, da ich aktuell noch Calum's Buch "Die PS-Schlacht des Zweiten Weltkriegs "über die Triebwerksentwicklung während des WK2 zu Ende lesen muss.
Quellen (English):
:
 
fightingirish

fightingirish

Testpilot
Dabei seit
08.01.2005
Beiträge
781
Zustimmungen
630
Ort
Über Deutschland
Heute hat der Autor Dan Sharp im Secret Project Forum (SPF) mitgeteilt, dass das Buchmanuskript zwar fertig ist, aber die Bildunterschriften noch ergänzt werden müssen. Somit wird bald das vollständige Buchmanuskript an den Seitengestalter verschickt.
Wann genau der Druck erfolgen wird und ob die Veröffentlichung für den 29. April 2024 weiterhin eingehalten werden kann, wurde heute nicht erwähnt.
Quelle (Englisch):
 
Thema:

Neues Me 309 Buch!

Neues Me 309 Buch! - Ähnliche Themen

  • Und wieder ein neues unbekanntes Flugzeug

    Und wieder ein neues unbekanntes Flugzeug: An die Profis , ich habe wieder Teile einer unbekannten Maschine gefunden, leider ist auch hier nichts bekannt um welche Maschine es sich hier...
  • NEUES BUCH: Messerschmitt M 18 – Winning Against All Odds

    NEUES BUCH: Messerschmitt M 18 – Winning Against All Odds: 216 Seiten, 210x224mm (A4), 274 Fotos, 20 Farbprofile, 3 cutaways (M 17, M 18b, M 18d), und Farbbroschüre. Preis NOK 429 + Versandkosten Die...
  • NEUES BUCH: Special Purpose Junkers Aircraft – Big, High, Fast and Secret

    NEUES BUCH: Special Purpose Junkers Aircraft – Big, High, Fast and Secret: 144 Seiten, 210x297mm (A4), 224 Fotos und 13 Zeichnungen. Preis NOK 349 + Versandkosten Dieses Buch handelt von einer Reihe sehr...
  • NEUES BUCH: Fallen Star – The history of Swissair and predecessors

    NEUES BUCH: Fallen Star – The history of Swissair and predecessors: 156 Seiten, Letter Format, 249 Farben und S/W Bilder. Preis NOK 450 + Versandkosten Die Geschichte der Swissair begann 1931 mit der...
  • NEUES BUCH: Italian Icon – The History of Alitalia and Antecedents

    NEUES BUCH: Italian Icon – The History of Alitalia and Antecedents: 234 Seiten, Letterformat, 299 Farb- und S/W-Bilder. Preis NOK 489 + Versandkosten Die Politik hat die Entwicklung des italienischen Luftverkehrs...
  • Ähnliche Themen

    Oben