THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas

Diskutiere THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hat jemand schon hiervon gehört? Das Buch soll umfassend auf die Motorenentwicklung der Jagdflugzeuge vor allem auf britischer und deutscher Seite...
spicmart

spicmart

Berufspilot
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
63
Zustimmungen
9
Ort
Saarbrücken
Hat jemand schon hiervon gehört?
Das Buch soll umfassend auf die Motorenentwicklung der Jagdflugzeuge vor allem auf britischer und deutscher Seite eingehen.
Es erscheint im Juni. Wohl ein heiß erwartetes Werk
Hier ist die Seite des Autors: Home Page - Calum Douglas
 
Anhang anzeigen
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.086
Zustimmungen
3.158
Nö, habe noch nichts davon gehört. Ich finde aber seine Schwerpunktbildung auf Jagdflugzeug-Motoren ein wenig befremdlich. Zumindest auf deutscher Seite gab es in der Entwicklung und Erprobung keinerlei Prämissen zum späteren Einsatz. Alle Motoren sollten zugleich in Jägern und Bombern eingesetzt werden können.

Ich war auf seiner Webseite. Sieht alles ganz ordentlich aus. Warum macht er aber z.B. Kollmann zum "Chief Designer" bei Daimler-Benz? Weil er dessen Erinnerungen ausgegraben hat? Ich bin jetzt kein Experte für DB, aber wenn ich mir DB-Dokumente und deren Verteiler ansehe, war Kollmann "nur" der Stellvertreter von Friedrich, also wiederum nur einem Abteilungsleiter. Und auf vielen Verteilern erscheint Kollmann gar nicht, aber Friedrich.

Und warum kann man deutsche Begriffe nicht ordentlich zitieren? An einer Stelle steht "Kraftstuff" anstatt "Kraftstoff".

Unabhängig davon würde ich mir das Buch sowieso nicht kaufen, da ich einfach nicht wüßte warum. Erkenntnisgewinn zu Jumo-Motoren wäre warscheinlich minimal bis nicht vorhanden und die anderen Motoren interessieren mich eher weniger, und die, die mich interessieren, wie z.B. DB 606/610 und 603, werden wahrscheinlich nicht behandelt.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.086
Zustimmungen
3.158
Keine Ahnung, ich kenne ihn nicht.

Auf dem Foto ist m.E. kein 213 J zu sehen, eventuell ein 213 F mit 4-Ventil-Zylinderkopf. Für den J fehlen der Ladeluftkühler und der neue, vollkommen veränderte zweistufige Lader. Der 213 J hatte einen größeren zweistufigen Lader, bei dem die 1. Stufe mechanisch und die 2. Stufe über eine stufenlose hydraulische Kupplung angetrieben wurde. Man wollte damit das doch recht störungsanfällige Dreiganggetriebe des 213 E/F ersetzen. Der 213 auf dem Foto hat den "normalen" Zweistufenlader des E/F mit dem gesamten MW 50- und Abblasegeraffel.

Aus den letzten erhaltenen Prüfstandsberichten von März 1945 geht hervor, dass man noch einige 213 E/F mit dem Vierventil-Zylinderkopf ausgerüstet hat. Wahrscheinlich ist es einer dieser Motoren. Komplette 213 J gab es nicht mehr.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
1.948
Zustimmungen
950
Ort
BRDeutschland
Von dem Motor gibt es noch mehr Fotos, ist wahrscheinlich einer der umgebauten "E/F" Motoren.

.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.086
Zustimmungen
3.158
Ja, ich weiß. Ich kenne 6 Fotos aus verschiedenen Blickrichtungen. Habe ich mir schon vor zig Jahren runtergeladen. Interessanter Motor auf alle Fälle. Eventuell schlummert er noch im Depot des NASM in Washington.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.086
Zustimmungen
3.158
Danke, Hilmar für den Hinweis. Ich habe nochmals gegoogelt und anscheinend die Fotos gefunden. Diese Fotos kannte ich noch nicht. Aber sehr interessant ist, dass auf einem Foto das Getriebestirnrad zu sehen ist. Der 213 J war mit 3700 U/min ein extremer Schnelläufer und hatte gegenüber dem 213 A/E/F eine geänderte Getriebeübersetzung von 1 : 2,72. Das Stirnrad hatte nun 68 Zähne und das Ritzel 25 Zähne. (Quelle: JFM-Motorenvertrieb: Wesentliche Unterschiede des Jumo 213 J gegenüber Jumo 213 E/B nach dem Stand vom Jan. 1945, v. 19.01.45)

Und, was soll ich sagen: Das Zahnrad auf dem Foto hat 68 Zähne! Also handelt es sich bei dem Block anscheinend doch um einen 213 J.

 
Anhang anzeigen
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.086
Zustimmungen
3.158
Tja, das wird sich anhand der vorhandenen Fotos schlecht klären lassen. Der 213 J hatte z.B. eine von 150 auf 154 mm vergrößerte Zylinderbohrung und damit eine Hubraumvergrößerung von 35 auf 37,5 Liter. Auch sonst ist die Liste der Änderungen lang.

Aber vom Gefühl her würde ich sagen, dass es sich um einen 213 J handelt ohne den endgültigen Lader. Das neue Untersetzungsgetriebe spricht stark dafür. Wegen der erhöhten Drehzahl gab es für den 213 J auch neue leichtere Pleuel und Kolben. Ich denke nicht, dass man den 213 E/F ohne diese Änderungen auf den Prüfstand gestellt hat.
 
spicmart

spicmart

Berufspilot
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
63
Zustimmungen
9
Ort
Saarbrücken
Der Autor hatte schon um Mithilfe gefragt:
 
Zuletzt bearbeitet:
snowygrouch

snowygrouch

Flugschüler
Dabei seit
28.02.2016
Beiträge
1
Zustimmungen
1
1) Kollmann war von Nov/Dez 1944> der design chef. Friedrich war damals Direktor, nicht der design-chef.

2) "stuff" nur ein Tippfehler war.

3) Nur Jäeger motoren bedeutet: Cyclone, Hercules, Argus...

4) "Erkenntnisgewinn zu Jumo-Motoren wäre warscheinlich minimal bis nicht vorhanden" - Wie koennen Sie kennen das ? Es ist unveröffentlicht.

5) "DB 606/610 und 603, werden wahrscheinlich nicht behandelt" - Ich verweise Sie auf meine vorherige Antwort oben.

6) "Weil er dessen Erinnerungen ausgegraben hat?"

Nur "Erinnerungen"?

Kollmanns 170-seitige technische Memoiren werden im nächsten Jahr von der American Society of Mechanical Engineers veröffentlicht
 
HoHun

HoHun

Testpilot
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
671
Zustimmungen
891
Moin!

Ich war auf seiner Webseite. Sieht alles ganz ordentlich aus.
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit vorbestellt und werde mal berichten, wenn es denn rauskommt und ich die Zeit zum Lesen finde.

Aufgrund von Calums Beiträgen in verschiedenen anderen Foren habe ich da ein gewisses Grundvertrauen und erwarte im eher dünn besetzten Feld der Flugmotor-Literatur eine wertvolle Ergänzung insbesondere in technischer Hinsicht.

Ich habe am Rande mitbekommen, daß Calum in verschiedenen Archiven eine ganze Menge an interessantem Material gefunden hat, so dass ich auf mehr als nur eine Neuerzählung der bekannten Sekundärliteratur hoffe.

Natürlich bin ich nicht so der Hardcore-Experte wie Du, mein Steckenpferd ist mehr die Flugleistungsseite als die Motorengeschichte! :-)

Tschüs!

Henning (HoHun)
 
Thema:

THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas

THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas - Ähnliche Themen

  • THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas

    THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas: Hat jemand schon hiervon gehört? Das Buch soll umfassend auf die Motorenentwicklung der Jagdflugzeuge vor allem auf britischer und deutscher Seite...
  • Kalter Krieg: "The Area 51 File. Secret Aircraft and Soviet MiGs"

    Kalter Krieg: "The Area 51 File. Secret Aircraft and Soviet MiGs": Das National Security Archive der George Washington University hat eine ganze Menge von (früher geheimem) Dokmenten zu den Themen "Area 51"...
  • Top Secret-No. 3

    Top Secret-No. 3: Hallo Fans außergewöhnlicher Flugzeugprojekte.;) Lange mußtet ihr warten, aber Heute zeige ich Euch wieder einen Flieger den ihr in keinem...
  • American Secret Projects

    American Secret Projects: So, für alle Fans von Projekte und dergleichen ... am 26. Oktober ist's endlich soweit: Tony Butler's erstes Buch aus der Serie American Secret...
  • Sovjet Secret Projects - Bombers since 1945

    Sovjet Secret Projects - Bombers since 1945: Gerade eben bei Midland Publishing gefunden ..... :HOT SOVIET SECERET PROJECTS BOMBERS SINCE 1945 [1857801946] from Tony Buttler and...
  • Ähnliche Themen

    • THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas

      THE SECRET HORSEPOWER RACE by Calum E. Douglas: Hat jemand schon hiervon gehört? Das Buch soll umfassend auf die Motorenentwicklung der Jagdflugzeuge vor allem auf britischer und deutscher Seite...
    • Kalter Krieg: "The Area 51 File. Secret Aircraft and Soviet MiGs"

      Kalter Krieg: "The Area 51 File. Secret Aircraft and Soviet MiGs": Das National Security Archive der George Washington University hat eine ganze Menge von (früher geheimem) Dokmenten zu den Themen "Area 51"...
    • Top Secret-No. 3

      Top Secret-No. 3: Hallo Fans außergewöhnlicher Flugzeugprojekte.;) Lange mußtet ihr warten, aber Heute zeige ich Euch wieder einen Flieger den ihr in keinem...
    • American Secret Projects

      American Secret Projects: So, für alle Fans von Projekte und dergleichen ... am 26. Oktober ist's endlich soweit: Tony Butler's erstes Buch aus der Serie American Secret...
    • Sovjet Secret Projects - Bombers since 1945

      Sovjet Secret Projects - Bombers since 1945: Gerade eben bei Midland Publishing gefunden ..... :HOT SOVIET SECERET PROJECTS BOMBERS SINCE 1945 [1857801946] from Tony Buttler and...
    Oben