1/144 S-3B Viking – Cafereo (Gashapon)

Diskutiere 1/144 S-3B Viking – Cafereo (Gashapon) im Jets bis 1/144 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; "Bausatzvorstellung" ist ein starkes Wort für ein Halbfertigmodell. :rolleyes: Aber als Alternative zum verunglückten Resin-Modell von...
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
"Bausatzvorstellung" ist ein starkes Wort für ein Halbfertigmodell. :rolleyes:

Aber als Alternative zum verunglückten Resin-Modell von FeResin/YKraft ist es eine Betrachtung sicher wert. :D

Was bedeutet Gashapon?
- Wikipedia (englisch)
- Gashapons sind Sammelmodelle aus Japan, immer Bestandteil einer Serie aus typisch 6-12 Modellen.
- Das Modell ist "zum Zusammenstecken" und weitgehend fertig bemalt.
- Decals können, müssen aber nicht beiliegen.
- Der Kunststoff ist ABS - zum Kleben Sekundenkleber verwenden.
- Manchmal liegt ein echtes japanisches Kaugummi bei - kein Witz!


Packt man das gute Stück, typischerweise einzeln via Ebay oder als ganze Serie (Cafereo JWings 4) z.B. bei HLJ erworben, zum ersten Mal aus, hat man folgendes in der Hand:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Fahrwerk und Ordnance. Eine Harpoon, zwei Zusatztanks und ein Tank für Luftbetankung. Recht gutes Detailniveau, aber deutliche Gussgrate. Hauptfahrwerkbeine stimmig, aber vereinfacht. Die Reifen sind erstaunlich präzise vorlackiert.
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Ach ja, eine Anleitung hat es auch...
Es wird sogar auf den korrekten Anbauwinkel des Höhenleitwerks eingegangen!
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Was macht man nun damit?

Variante 1: Zusammenstecken und ganz hinten in die Vitrine stellen, damit keiner die Klebenähte und Grate sieht. :cool:

Variante 2: Farbe abbeizen (geht angeblich mit Isopropyl-Alkohol) oder abschleifen und Modell neu aufbauen. Dann hat's Potential zum Schmuckstück. Als Beispiele seien meine F-4C Phantom :red: und diverse Maschinen von einem aufgestellten Japaner namens Woodstock :FFEEK: genannt.

Variante 3: Den Mittelweg suchen. D.h. zusammenkleben, alle Nähte und Grate verspachteln und verschleifen, nachlackieren. Bei einer Navy-Maschine ist ein Fleckenteppich ja gut vorstellbar. Kommt dann noch ein bischen Patina dazu, sollte der Gesamteindruck passen. Ich werd's mal versuchen. :)

Beim Rumfummeln "rausgekommen" - der MAD (Magnetic Anomaly Detector)!
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Rumpf auseinandergenommen: Die rot markierten Stifte habe ich entfernt, da das Cockpit beim späteren Zusammenbau mit diesen meiner Meinung nach zuweit vorne sitzt.
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Variante 3: Den Mittelweg suchen. D.h. zusammenkleben, alle Nähte und Grate verspachteln und verschleifen, nachlackieren. Bei einer Navy-Maschine ist ein Fleckenteppich ja gut vorstellbar. Kommt dann noch ein bischen Patina dazu, sollte der Gesamteindruck passen. Ich werd's mal versuchen. :)
Zwei Bilder zum Schluss vom aktuellen Stand der Nacharbeiten. Zuerst einmal die Unterseite:
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Dann noch die Oberseite. Alles wurde mit Sekundenkleber zusammengeklebt. Dann kam RaiRo's Wachspachtelgerät zum Einsatz. Cockpit hat auch ein bischen Farbe bekommen.

Humbrol 127 erweisst sich als ein "perfect match" zur bestehenden Rumpffarbe. :TOP:

Es wird! :)

Ich drifte gerade in Richtung "Baubericht" - aber dafür lohnt ein Extra-Thread sicher nicht...
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Typische Problemzonen eines Gashapon: Nähte und Grate... Hier am Rumpfbug und den Triebwerken!
... schrieb ich in Posting #5. :rolleyes:

Und so sieht die Kiste nach den Nacharbeiten aus. Auch die Triebwerkeinläufe auf der Innenseite wurden mit RaiRo's Wachsspachtelgerät verarztet - für 1/144 ein wirklich nützliches Zubhör! :TOP: Das Wheathering kommt dann "irgendwann"...

Rollout oder nicht, das ist jetzt die Frage...
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Auf der Flügeloberseite sieht man zwischen Triebwerken und Rumpf zwei gaaaanz kleine Dellen, vielleicht Sinkstellen vom Spritzprozess.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Während das Bugfahrwerk im Detail "state of the art" ist, präsentiert sich das Hauptfahrwerk rudimentär. Die nach hinten weisenden Streben habe ich ergänzt, sie sind im Modell eigentlich nicht vorhanden. Einrichtung des Fahrwerkschachtes Fehlanzeige. Doch sehen tut man bei der Viking ohnehin nicht viel und - wir sprechen von 1/144. Die Wandstärke der Fahrwerksklappen kann man auch noch reduzieren.

Ausserdem fehlen hinter dem Hauptfahrwerk die Auswerfer für die Sonar-Bojen. Ich hab da zwar ziemlich rumgeschliffen, aber auch vorher war nichts vorhanden. Hier wäre ein Decal wünschenswert.
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
S-3B Viking von Cafereo in 1/144

Seitenansicht ist soweit in Ordnung - vor allem mit der zusätzlichen Fahrwerkstrebe. :D

Die Kanzel steht oben ein wenig über. Das korrigiere ich dann, wenn ich die Maschine einem Navy-würdigen Weathering unterziehe. Kann aber noch dauern. Jetzt ist erstmal Pause in der Vitrine...
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
(...)Hab mir auch mal dieses Wachsspachtelset beim großen " R " angesehen. Klasse System und wahnsinnig viele Möglichkeiten. Und man kann das nach und nach aufstocken. Wie funktionirt denn das mit dem überlackieren so mit dem Wachs und der Haftung der Farbe wenn man was maskieren muß ??
Hast Du schonmal hier geschaut? :)

Ich benutze das grüne und das beige Wachs von RaiRo, gekauft vor 10+ Jahren. Bei 1/144ern reicht mein Vorrat wahrscheinlich bis 2050. :D

Das grüne Wachs schliesst grössere Löcher/Spalte hervorragend und lässt sich mit Polier-Vlies prima, d.h. schnell und gut, glätten. Meine Erfahrung ist aber auch, dass es trotz Nachbehandlung mit Silikon-Entferner nachfettet, was gerade bei Pinsellackierungen, bei mir fast ausschliesslich der Fall, ein Problem ist. Matte Farbe glänzt und/oder haftet nicht gut.

Das beige Wachs ist viel härter, lässt sich problemlos übermalen, ist aber nicht so schnell und elegant zu glätten.

Ich verwende also das grüne Wachs zum grosse Löcher/Spalte stopfen und das beige Wachs zur Feinbearbeitung. Und dann gibt es natürlich immer noch, je nach Anwendung, den normalen Spachtel...

Mit Maskieren über "gewachste" Stellen habe ich keine Erfahrung. Beim grünen Wachs unterstelle ich mal, das geht schief...

Beim Rumfummeln "rausgekommen" - das MAD (Magentic Anomaly Detector)!
Ich habe kurzfristig kein Original-Photo mit ausgefahrenem MAD gefunden, bezweifle aber stark, das der Winkel so stimmt... :rolleyes:
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.765
Zustimmungen
2.396
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Moin Thomas :)
Eine durchaus gelungene Nachbehandlung des "Modells" ist es allemal, trotzdem bleibt für mich persönlich der leichte Beigeschmack von Sammlerspielzeug... :cool:
Moin Michi :)
Das kann man so stehen lassen, wenn man nur nachbehandelt und nicht neu aufbaut! ;)
Wer weiss, vielleicht sehen wir dieses Viking-Modell demnächst von PLATZ als Spritzgussbausatz mit Top-Abziehbildern!? :TD:

Die zweite verfügbare Variante der Viking ist folgende. Diesmal hat es auch Decals für das Rumpfband und die Zusatztanks.
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/144 S-3B Viking – Cafereo (Gashapon)

1/144 S-3B Viking – Cafereo (Gashapon) - Ähnliche Themen

  • WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144

    WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144: Die Short Sandringham ist die zivile Variante der Sunderland und wurde aus diesen auch nach dem Krieg umgebaut. Auch die F-ODIP ist 1943 als...
  • WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144

    WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144: Hallo zusammen, mit diesem Rollout präsentiere ich einen weiteren Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Aus einem Bausatz von Zvezda entstand die...
  • Yak-40 Rossiya - Eastern Express 1/144

    Yak-40 Rossiya - Eastern Express 1/144: Die Yak-40 ist ein dreistrahliges Kurzstreckenverkehrsflugzeug aus sowjetischer/russischer Produktion. Es wurden von 1968 - 1981 1011 Exemplare...
  • WB2020RO ShinMaywa US-2, 2.Prototyp, Aoshima 1:144

    WB2020RO ShinMaywa US-2, 2.Prototyp, Aoshima 1:144: Weiter geht es mit der vierteiligen Trilogie der japanischen Flugboote. Nach der Shin Meiwa UF-XS und der US-1A ist hier jetzt das aktuelle...
  • 1/144 S-3B/ES-3A Viking – Y-Kraft

    1/144 S-3B/ES-3A Viking – Y-Kraft: Ein paar Hardcore-Bilder von der S-3 Viking aus dem Hause Y-Kraft.... Dieser Text sagt eigentlich fast alles, aber wer nicht hören will...
  • Ähnliche Themen

    • WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144

      WB2020RO Short Sandringham F-OBIP - F-RSIN 1/144: Die Short Sandringham ist die zivile Variante der Sunderland und wurde aus diesen auch nach dem Krieg umgebaut. Auch die F-ODIP ist 1943 als...
    • WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144

      WB2020RO - Berijew Be-200ES, Zvezda, 1:144: Hallo zusammen, mit diesem Rollout präsentiere ich einen weiteren Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Aus einem Bausatz von Zvezda entstand die...
    • Yak-40 Rossiya - Eastern Express 1/144

      Yak-40 Rossiya - Eastern Express 1/144: Die Yak-40 ist ein dreistrahliges Kurzstreckenverkehrsflugzeug aus sowjetischer/russischer Produktion. Es wurden von 1968 - 1981 1011 Exemplare...
    • WB2020RO ShinMaywa US-2, 2.Prototyp, Aoshima 1:144

      WB2020RO ShinMaywa US-2, 2.Prototyp, Aoshima 1:144: Weiter geht es mit der vierteiligen Trilogie der japanischen Flugboote. Nach der Shin Meiwa UF-XS und der US-1A ist hier jetzt das aktuelle...
    • 1/144 S-3B/ES-3A Viking – Y-Kraft

      1/144 S-3B/ES-3A Viking – Y-Kraft: Ein paar Hardcore-Bilder von der S-3 Viking aus dem Hause Y-Kraft.... Dieser Text sagt eigentlich fast alles, aber wer nicht hören will...
    Oben