33 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Diskutiere 33 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Ein Flugzeug mit 39 Menschen an Bord ist einem Medienbericht zufolge in Russland abgestürzt. Sechs Menschen überlebten den Absturz in der...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Nummi, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    1.043
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Ein Flugzeug mit 39 Menschen an Bord ist einem Medienbericht zufolge in Russland abgestürzt.
    Sechs Menschen überlebten den Absturz in der Teilrepublik Jakutien, wie die Agentur Tass am Montagmorgen unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete.
    Bei dem Flugzeug soll es sich um eine IL 18 des Verteidigungsministeriums handeln.
    http://www.focus.de/panorama/welt/russland-33-tote-bei-flugzeugabsturz_id_6374571.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GorBO, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    1.001
    Ort:
    Magdeburg
  4. #3 Chopper80, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.080
    Zustimmungen:
    1.237
    Ort:
    Germany
    Mirka73 gefällt das.
  5. #4 jbodenr, 19.12.2016
    jbodenr

    jbodenr Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Oberschwaben
    MiGhty29 und Nummi gefällt das.
  6. #5 lutz_manne, 19.12.2016
    lutz_manne

    lutz_manne Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    548
    https://de.sputniknews.com/technik/20161219313817644-il-18-unglueck-jakutien/

    Auszug:
    "Bei der Notlandung eines Flugzeugs IL-18 des russischen Verteidigungsministeriums sind am Montagmorgen nahe der jakutischen Siedlung Tiksi mindestens 38 Insassen verletzt worden. Alle befinden sich bereits in stationärer Behandlung. Nun wird zu den Ursachen ermittelt.

    Wie die Chefärztin des Zentralen Bulunski-Kreiskrankenhauses, Alla Andrejewa mitteilte, sind 38 Menschen, darunter vier Schwerverletzte, eingeliefert worden."
     
  7. #6 Jetcrazy, 19.12.2016
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    2.377
    Ort:
    OWL, D
    noch etwas abwarten, und es wurden sogar noch 5 Personen in der Maschine geboren..... :headscratch:

    Egal: je weniger Tote desto besser....
     
  8. #7 lutz_manne, 19.12.2016
    lutz_manne

    lutz_manne Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    548
    Am Ende hat vielleicht sogar die arme Il-18 überlebt.
     
  9. #8 mcgyvr81, 19.12.2016
    mcgyvr81

    mcgyvr81 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Univ.)
    Ort:
    Schoß der Kolchose
    Also der verlinkte Artikel von Russia Today ist aber auch reichlich "nebulös", bzw. ergibt schlicht keinen Sinn:


    Wenn man das so liest, hätten sie wegen böigem Seitenwind den Flieger 30km vom Platz entfernt in den Acker gesetzt?!? :headscratch::confused::cool:
     
  10. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    1.001
    Ort:
    Magdeburg
    Aber was funktioniert hat, war Search and Rescue! Da oben herrscht ja zur Zeit tiefster Winter mit Temperarturen zweistellig unter Null, da hätte es nicht lange gedauert, bis die ersten Unfallopfer in dem Wrack erfroren wären. Da muss man erstmal drei Mi-8 zügig hinkriegen. Hut ab!
     
  11. #10 ColdWar, 19.12.2016
    ColdWar

    ColdWar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    Die Bilder aus Russland zeigen da keine Hoffnung. Die "arme" IL-18 ist dahin.
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Christian K, 19.12.2016
    Christian K

    Christian K Astronaut

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    1.128
    Ort:
    LDS
    Ändert aber nichts an der Tatsache über die extrem widersprüchlichen Meldungen über die Opfer. Da ist ja jede Propaganda ein Scheissdreck dagegen.
     
  14. #12 Rhönlerche, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
Moderatoren: mcnoch
Thema:

33 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Die Seite wird geladen...

33 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland - Ähnliche Themen

  1. Flugzeugabsturz bei Hannover mit zwei Toten

    Flugzeugabsturz bei Hannover mit zwei Toten: ... bitte löschen.
  2. 2015.11.08 Kärnten-Zwei Tote bei Flugzeugabsturz

    2015.11.08 Kärnten-Zwei Tote bei Flugzeugabsturz: In Ragglach in der Gemeinde St. Andrä im Lavanttal ist am Sonntag ein Ultraleichtflugzeug abgestürzt. Die Maschine geriet nach dem Absturz in...
  3. 22 Tote bei Flugzeugabsturz in Laos

    22 Tote bei Flugzeugabsturz in Laos: Eine laotische Militärmaschine ist am Samstag in Laos an der Grenze zu China abgestürzt. Unter den Passagieren befanden sich mehrere hochrangige...
  4. 4 Tote bei Flugzeugabsturz

    4 Tote bei Flugzeugabsturz: In der Wetterau nördlich von Frankfurt/Main ist heute abend gegen 16:15 Uhr ein Flugzeug abgestürzt. Dabei starben 4 Menschen. Vier Tote bei...
  5. Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Österreich

    Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Österreich: "Ein Flugzeug aus dem bayerischen Chiemgau stürzte auf dem Weg nach Zell am See ab. Zwei Personen, die sich an Bord befanden, verbrannten am...