50hz brummen

Diskutiere 50hz brummen im Multimedia Forum im Bereich Literatur u. Medien; hi leute ich habe folgendes problem. ich habe an meinen verstärker (Rotel RA-913)an meinen line-out ausgang der soundkarte angeschlossen....

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 tigerstift, 29.11.2002
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker - Instandhaltungstechik
    Ort:
    ZRH
    hi leute

    ich habe folgendes problem.

    ich habe an meinen verstärker (Rotel RA-913)an meinen line-out ausgang der soundkarte angeschlossen. soweit so gut.aber wenn ich meinen tuner (Telefunken HT 850) an den verstärker anschliesse bekomme ich ein 50hz brummen drauf (überlagert sich so stark,dass ich kaum noch musik höre). früher habe ich das problem immer im griff gehabt. indem ich den tuner über den line-in eingang laufen hab lassen. aber da war auch noch ein leichtes ,kaum hörbares brummen drauf, wenn line-in aktiviert war. jetzt möchte ich mal wissen wie ich dieses problem lösen könnte, ohne dass ich den tuner über line-in laufen lasse. bringt das vielleicht was wenn ich den computer mit dem verstärker erde??

    danke für eure hilfe (und ich weiss, meine anlage ist ein bisschen veraltet aber gut :D )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wit

    Wit Space Cadet

    Dabei seit:
    12.03.2002
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    1.796
    Beruf:
    Elektrotechnik/Aerodynamik/Flugzeugbau/Verbundstof
    Ort:
    Rheine
    Da stimmt der Ausgangswiderstand der Karte mit dem Verstärker nicht. Schau mal wieviel Ohm deim Verstärker am Eingang hat und wievie die Karte verkraftet, sonst smplen Filter aus einem hochfrequenz Stabilitron und einem Kondensator (mussman pi x :TOP: ausrechnen) vor dem Eingang einbauen.
     
  4. #3 tigerstift, 29.11.2002
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker - Instandhaltungstechik
    Ort:
    ZRH
    danke wit

    das ist ja mein problem, mein vater hat mir das gleiche gesagt, aber was fehlt mir mal wieder, die bedienungsanleitung. aber werd mich mal auf die suche danach machen.

    und ausserdem bin ich kein elektroniker, und kann mit löten und wiederstand ausrechnen absolut nichts anfangen:D :FFD
     
  5. #4 LFeldTom, 29.11.2002
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    447
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    @Tigerstift

    Das Brummen (50 oder 100 Hz) stammt aus dem 220-Volt-Versorgungsnetz und entsteht durch Stromverkopplung über die Schutzleiter. Diese so genannten Brummschleifen werden hervorgerufen, wenn man zwei Geräte, die zum Beispiel über den Schutzleiter oder das Antennenkabel bereits geerdet sind, zusätzlich mit dem Audiokabel verbindet. Lösung: Man trennt die direkte leitende Verbindung auf, etwa durch einen Mantelstromfilter, der in die Antennenleitung geschaltet wird (im Fachhandel, ca. 20 DM), oder mit einem Übertrager-Kästchen (Holmco, SoundConnector, F. Holmberg Berlin), das in die Verbindung zwischen PC und HiFi-Verstärker eingeschleift wird. Verschwindet das Brummen, wenn man das Antennenkabel vom Receiver/Tuner abzieht, hilft der Mantelstromfilter. Andernfalls kommt der Übertrager in Frage.

    Quelle: Ct
     
  6. #5 tigerstift, 29.11.2002
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker - Instandhaltungstechik
    Ort:
    ZRH
    danke tom

    werd ich mal ausprobieren ob es am ant. kabel liegt oder es an den anderen kabeln liegt
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

50hz brummen