Comics über Militärische Fliegerei- Kennt ihr noch "Mick Tangy"?

Diskutiere Comics über Militärische Fliegerei- Kennt ihr noch "Mick Tangy"? im Bücher u. Fachzeitschriften Forum im Bereich Literatur u. Medien; Hallo liebe Gemeinde, in den späten 70ern bis in die frühen achtziger gab es das Comic Heft "Zack" wo u.a. Die Abenteuer des Piloten "Mick...

Moderatoren: Maverick66
  1. #1 MikeBravo, 03.07.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo liebe Gemeinde,

    in den späten 70ern bis in die frühen achtziger gab es das Comic Heft "Zack" wo u.a. Die Abenteuer des Piloten "Mick Tangy" bebildert und mit Sprechblasen als Fortsetzungsstory enthalten waren. Geflogen wurden von den Gegnern meist Migs und von den "guten" Phantoms, F-104's? und andere Muster. Da es dieses Comic leider nicht mehr gibt, wollte ich hier mal fragen, ob es von "M.T." Sonderhefte gab, die jetzt noch erhältlich sind?

    Möchte sämtliche von denen beziehen und schmökern wie früher!

    Ansonsten gab es ja keine weiteren Comics, die sich mit dem Thema "Militärfliegerei" beschäftigt haben...


    Kann jemand von euch helfen?

    Viele Grüße,

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 888, 03.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2016
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    681
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Nicht Dein Ernst, oder?

    Neben Tanguy und Laverdure ("Mick Tangy") wurden Dan Cooper, Buck Danny ("Rex Danny") hier bestimmt auch schon im Forum angesprochen. Alben gibts aktuell im Handel. Kurzgeschichten muss man z.B. in alten "Zack-Paraden" suchen.
    Biggles, Johnny Hazard wären weitere Klassiker, nach denen Du googeln könntest.

    Auch gibt es mittlerweile viele neue Comicautoren für dieses Thema...
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  4. #3 RomanW., 03.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2016
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    2.610
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Genau! Unvergessliche Helden meiner Kindheit, Dan Cooper und Buck Danny!!! :TOP::TOP:

    Hier im FF: http://www.flugzeugforum.de/threads/3018-Buck-Danny-Comics
     
  5. #4 MikeBravo, 03.07.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Ja, das waren damals noch Zeiten! Beim nächsten Besuch im Comic-Laden werde ich mal nach den Fliegerhelden unserer Kindheit mal nachfragen....Heute sehen wir sie ja mit ganz anderen Augen, auch die geflogene Maschinen, Kennzeichnungen und Details....Wo wir als Kind nie drauf geachtet haben...! Die Macher dieser Comic-Serien müssen bestimmt auch Berater bzw. Vorlagen gehabt haben, damit die Handlungen auch "echt" und professionell wirken, also nach den realen Vorbildern dieser Zeit.

    Ich habe die Comics mit dem Bezug auf den Luftkrieg zwischen 1940 und 1945 immer am interessantesten gefunden, die Luftkämpfe waren da immer spannend und es gab nie "Phantasieflugzeuge"!

    Mir gefielen zudem die Zeichnungen von dem oder den Künstlern, die auch "Das Reich Trigan" gezeichnet haben, da war interessant, das Kaiser - Zeitalter im alten Rom mit der Zukunft über 2000 Jahre weiter zu verbinden....
     
  6. Charly

    Charly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    731
    Ort:
    Lkr. PAF
    genau:

    z.B. im Zeitraum WW2: "Der letzte Flug" von Romain Hugault oder der "der große Uhu" von Yann und Romain Hugault

    für WW 1 -Fans ist die Triologie "Der Pilot mit dem Edelweiss" von Yann sehr zu empfehlen.

    Die Flugzeugzeichnungen hier sind m. E. erste Sahne.

    Gruß
    KH
     
  7. #6 RomanW., 03.07.2016
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    2.610
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Ich weiss leider nicht mehr, welches Comic das war. Entweder Dan Cooper oder Buck Danny. Aber da sind sie jedenfalls in Kanada mit so Abfangjägern herum geflogen, die ich als Kind einfach nicht einordnen konnte. Damals, in den 80igern und dann frühen 90igern, gab es ja noch kein Internet. Und die Flugzeugbücher in der hiesigen Bibliothek kannte ich schon alle auswendig, trotzdem konnte ich den Fliegern einfach nirgends finden.
    Erst vor ein paar Jahren bin ich auf Skizzen eines Abfangjägerentwurfes gestossen, der so aussah. Leider hab ich schon wieder vergessen, was das für eine Maschine war....
    :headscratch:
    Es war jedenfalls nicht die CF-105 Arrow; weil, was ich mir von den Jets in dem Comic gemerkt habe ist, dass deren Lufteinläufe nicht nur links und rechts vom Rumpf waren, sondern unterm Bauch weitergingen. Also der linke und der rechte Lufteinlauf waren miteinander verbunden, am Bauch der Maschine. Ich hab mal schnell ne Skizze gemacht, aus meiner Erinnerung heraus. So sah das mit dem Lufteinlauf in etwa aus. Ich glaub es war ein Deltaflügler.
    Na jedenfalls bin ich heute schlauer und weiss, dass die Macher der Comics in der damaligen, entwicklungstechnisch sehr schnelllebigen, Zeit scheinbar Flugzeuge in die Geschichten eingebaut haben, welche dann aber nie gebaut wurden.
     

    Anhänge:

  8. #7 MikeBravo, 12.11.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo RomanW.,

    deine Zeichnung hat eine Ähnlichkeit mit der Sabre F-86D, allerdings ist der Lufteinläuf und die Nase viel kleiner, letztere auch stumpfer, sitzt aber exakt an derselben Stelle...Das Flugzeug war als echter Abfangjäger, nicht als Jagdflugzeug gebaut worden. Zeitmäßig paßt es genau in den Handlungszeitraum des oder der Comics, etwa Anfang der 50er Jahre...

    Viele Grüße,

    Michael
     
  9. #8 Jumo 004, 12.11.2016
    Jumo 004

    Jumo 004 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    6.882
    Ort:
    Germany
    War das nicht bei Mick Tanguy in den "Zack"-Heften? :headscratch: Ich erinnere mich dunkel, dass es da auch mal eine Geschichte mit Me 262 als Gegner gab. Die Hefte sind bei mir aber nicht mehr existent. Was ich noch an alten Comics hatte, ist bei einem Hochwasser im Jahr 2002 vernichtet worden.
     
  10. #9 Charly, 12.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2016
    Charly

    Charly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    731
    Ort:
    Lkr. PAF
    Mick Tanguy flog zumindest in den ersten Heften die Mirage IIIC.
    Allerdings gab´s auch mal ein Heft mit einer Sondermission in Afrika.
    Da gings dann mit alten Spitfires gegen eine "böse" Mustang, die immer Transporter abgeschossen hat.

    Ich hatte mal die ersten (deutschen) Hefte in Erstauflage. Hat leider meine Frau bei einem Umzug
    versehentlich entsorgt....

    Gruß

    KH
     
  11. #10 netvoyager, 12.11.2016
    netvoyager

    netvoyager Testpilot

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    511
    Bei Dan Cooper flog neben der 104 auch häufig mal die CF-101 Voodoo über das Zeichenblatt. Die schaut aber auch anders aus, als die Skizze.
     
  12. #11 MikeBravo, 13.11.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Die ersten Jets von den Aliierten der Nachkriegszeit sahen tatsächlich so aus wie die berühmte ME 262...
    Die Briten hatten die Gloster Meteor, die Russen eine.....Bauartgleiche Maschine, die vielleicht auch nach Frankreich verkauft wurde. Da letzteres Land genau wie England Kolonien in Afrika hatte, sind Handlungen bei Mick Tanguy auch vorstellbar.

    Ich kann mich noch erinnern, wie in einer Story, die in Afrika spielte, ein gefangener, Einheimischer "Rebell" gefangen wurde und den Aufenthaltsort anderer Rebellen bei einem Verhört angeben mußte. Hat er sich natürlich aber geweigert. Da sagte der verhörende Oberst: "Wenn du mir daß Rebellenversteck nicht sagst, werden wir dich erschießen und dich unter dieser Schweinehaut begraben". Als dieses von einem bei diesem Verhör anwesenden Dolmetscher übersetzt wurde, sagte der Gefangene, der Tod schrecke ihn nicht, aber diese Entweihung wäre zu viel für ihn (denn kein Mohammedaner kann hoffen, in den Himmel zu Allah zu kommen, wenn er unter einer Schweinehaut liegt). Die Rebellen sind in einem Tal bei Tanit.

    In den nächsten Bildern sah man den Verhörenden und Mick an einer Karte stehen: ...."Tanit, das ist hier, ein enges Tal...." Diese kurze Geschichte spielte übrigens Nachts vor dem FlugEinsatz zur Bekämpfung der Rebellen.

    Wer erinnert sich noch an diese Story?

    Schade, daß wir unsere "Zack"-Hefte nicht mehr haben.....Ich habe sie damals mit den Söhnen unserer Nachbarn gelesen und hatte einen ganzen Stapel. Aber mein Vater hat Anfang der 90er alle Comics von mir ohne mich vorher zu fragen, weggeschmissen...Naturkatastrophen-Papierverluste durch Wasser und die Frau sind ja noch nachvollziehbar.....Werde mal in einem Zeitungsinserat nach diesen Heften fragen,ob jemand noch Originalausgaben an mich abgibt. Auch werde ich einem Comic-Laden in Nürnberg mal einen Besuch abstatten.

    Wenn ich da hier vorgestellte bzw. empfohlene Comics erwerbe, darf ich daraus dann eine Seite fotografieren (wegen Darstellung der Zeichenkunst) und das Bild dann hier einstellen? Oder nicht, weil ich sonst gegen Urheberrechte verstoße?
     
    pok gefällt das.
  13. #12 Jumo 004, 13.11.2016
    Jumo 004

    Jumo 004 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    6.882
    Ort:
    Germany
    Das war doch bei Rex Danny. Das Flugzeug mit den Lufteinläufen auf der Unterseite des Rumpfes müsste dies hier gewesen sein:
     

    Anhänge:

  14. #13 RomanW., 13.11.2016
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    2.610
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Hallo! Danke für's Recherchieren! :TOP:
    Diese beiden Maschinen würde ich aber eher als Vigilante einstufen, oder? Soweit ich mich erinnern kann, hatten die Maschinen kanadische Hoheitsabzeichen.
     
  15. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    681
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Also, Du meinst bestimmt die "Delta", die von Professor Cooper (Dans Vater) konstruiert wurde.

    1954 trat die "Delta" zum allerersten mal in Erscheinung, und zwar in der ersten Dan Cooper - Story überhaupt (s. links). Spielt allerdings in Australien. Erst für die nächsten Geschichten wechselt der Schauplatz nach Kanada, als die Delta in Serie gebaut und bei der Royal Canadian Air Force eingesetzt wird.

    Das Flugzeug gab es nicht wirklich und wurde vom Autor Albert Weinberg erdacht.

    1959 wird eine modernisierte "Delta" zum ersten Mal vorgestellt (rechtes Bild).
     

    Anhänge:

    Jumo 004, RomanW. und Aeronaut gefällt das.
  16. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    681
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Die alte Delta hatte noch viele Elemente der Jets der frühen 50er Jahre und wirkte in Zeiten des rasanten Fortschritts bald altbacken, so dass Albert Weinberg für die späteren Jahre eine modernere Version zeichnete.

    Anhänge:

    Anhänge:



    So nach und nach verabschiedete sich der Zeichner aber von fiktiven Flugmaschinen (und phantastischen Geschichten) und wandte sich fast ausschließlich realen Vorbildern zu, auch wenn sie in den Geschichten oft andere Bezeichnungen hatten.
     
    Jumo 004, Swordfish, RomanW. und 3 anderen gefällt das.
  17. #16 Aeronaut, 14.11.2016
    Aeronaut

    Aeronaut Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Toll das nochmal zu sehen. Dan Coper und seine "fliegenden Dreiecke". Landeten rückwärts und senkrecht.
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 RomanW., 14.11.2016
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    2.610
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Ja genau, das ist diese Maschine! Ich hatte sie ein wenig eckiger in Erinnerung, aber der Lufteinlauf, der unter dem Rumpf weitergeht, die Pilotenhelme und die kleinen Sonden unterm Heck... genau daran kann ich mich erinnern. Super, danke schön! Jetzt weiss ich wieder mehr. Und ich habe wiedermal große Lust bekommen, mir solche Hefte anzusehen. :):TOP:
    Danke!!!
     
    Jumo 004 gefällt das.
  20. #18 Kenneth, 14.11.2016
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    168
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich bin in Dänemark aufgewachsen (bin Bj 1966; 1990 nach DE ausgewandert):

    Dan Cooper kenne ich aus eigene Hefte, sowie aus "Fart & Tempo", ein wöchentliches erscheinendes Comic-Heft. Es gab zumindest eine Geschichte mit einem fiktiven Flugzeug, eine Art Senkrecht-Starter, der von einem privaten Kunstflug-Staffel eingesetzt wurde.

    Von Tanguy & Laverdure, auch "Adler der Lüfte" ("Luftens Ørne") in Dänisch genannt habe ich noch einige Hefte. Die Reihe basiert auf einer TV-Serie aus den 60er-Jahren, "Les chevaliers du ciel"; immer noch als DVD erhältlich.

    Kennt noch jemand "Michael Logan"? Er und sein Freund flog mit einer PBY-5A herum, wurden von Kriminellen gefangen genommen. Er sollte ein Sunderland mit einem Rammbock gegen eine Casino fliegen, um sie auszurauben....
     
Moderatoren: Maverick66
Thema: Comics über Militärische Fliegerei- Kennt ihr noch "Mick Tangy"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. comic mit mirage Flugzeug

Die Seite wird geladen...

Comics über Militärische Fliegerei- Kennt ihr noch "Mick Tangy"? - Ähnliche Themen

  1. "Luftfahrt - Comics" --- Welche lest ihr?

    "Luftfahrt - Comics" --- Welche lest ihr?: Hallo FF´ler:)! Habe in einem Comic - Shop ein wirklich geniales Comic zum Thema Luftfahrt ergattern können. Es heißt "Mezek" (Salleck...
  2. COMICS

    COMICS: Mein erster Kontakt mit Rolf und Miki im LUPO modern Ausgabe 36/1965:
  3. "Buck Danny" Comics

    "Buck Danny" Comics: Ich bin seit vielen Jahren Fan und Sammler der Comics von Buck Danny und seinen Kumpels Tuckson und Tumbler! Von Carlsen-Comics sind bisher 42...
  4. Suche gutes Buch über die P-51 Mustang

    Suche gutes Buch über die P-51 Mustang: Wer kann mir gute Bücher über die P-51 Mustang mit Geschichte, Einsätze, Staffelmarkierungen, Technik und Detailaufnahmen empfehlen?....
  5. Jordanische F-16 über Deutschland?

    Jordanische F-16 über Deutschland?: Moin moin, habe mich gestern zur späteren Mittagszeit über einen phänomenalen Sound gefreut, konnte aber den 'Verursacher' wegen der aktuellen...