Endlich: Frankreich bestellt 12 Airbus A330 MRTT

Diskutiere Endlich: Frankreich bestellt 12 Airbus A330 MRTT im Französische Luftstreitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Die Französisch Verteidigungsministerium hat 12 A330 MRTT Luft-Luft-Betankungsflugzeug bestellt bei Airbus Defense and Space. Die erste...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: Grimmi
  1. evhest

    evhest Berufspilot

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Arnhem
    Die Französisch Verteidigungsministerium hat 12 A330 MRTT Luft-Luft-Betankungsflugzeug bestellt bei Airbus Defense and Space. Die erste Auslieferung wird sein in 2018, und dann mit einer Rate von ein oder zwei pro Jahr.

    Mehr is auf Airheadsfly.com.
     
    AG52-P gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Philipus II, 21.11.2014
    Philipus II

    Philipus II Space Cadet

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Ostbayern und Berlin
    Für die französische Luftwaffe ist dies ein deutlicher Gewinn an Fähigkeiten. Die A330 sind deutlich leistungsfähiger als alte Boeing 707. Luftbetankung wird auch in zukünftigen Einsatzszenarien gebraucht werden, die Anschaffung ist daher sinnvoll.
     
    AG52-P gefällt das.
  4. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.427
    Zustimmungen:
    35.567
    Ort:
    Franken
    AG52-P gefällt das.
  5. #4 fightingirish, 23.11.2014
    fightingirish

    fightingirish Testpilot

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    Über Deutschland
    Die zwölf Airbus A330 MRTTs für die französische Luftwaffe werden den Namen "Phénix" (zu deutsch: Phönix) bekommen.
    Also werden wir bald über den Atlantik und Westeuropa zwei mytische Tiere mit den Namen Phénix und Pegasus herumfliegen, die beide weitere Flugzeuge in der Luft betanken können. :wink: :TD: :ROFL:
     
  6. #5 beistrich, 23.11.2014
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Werden sie mit einen Boom ausgestattet sein?
     
  7. DM-ZYC

    DM-ZYC Astronaut

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    4.109
    Zustimmungen:
    12.325
    Ort:
    Dresden
  8. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    bei Köln
  9. #8 LFeldTom, 23.11.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    449
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    Wirklich ?

    Der A400M ist unbestritten in Bodennähe, in raueren Umgebungen und bei langsamen Konsumenten im Vorteil. Dafür kann der A330MRTT - ob mit oder ohne Boom - z.B. bei der Verlegung von Rafale / Mirage 2000 seine Vorteile ausspielen. Mehr Treibstoffabgabe über größere Distanzen mit einer für die Fighter deutlich kompatibleren Marschgeschwindigkeit bei gleichzeitiger Mitnahme von Personal und Material - und das auch wirtschaftlicher. Auch in der Transportrolle ist man deutlich wirtschaftlicher unterwegs, wenn man auf gescheite Infrastruktur zurückgreifen kann - und das kann man in der Mehrzahl der Fälle - und natürlich keine besonders sperrige Fracht anliegt.

    Die französischen E-3F verfügen über einen Stengel. Da ist der Boom auch kein Muss - auch wenn das nette Bild vom A310 mit der E-3 das ein wenig suggeriert. Welcher Konsument im französischen Portfolio ist eigentlich auf den Boom zwingend angewiesen ?

    Im Rahmen von Interoperabilität kann ein Boom durchaus Sinn stiftend sein. Aber auch ohne ergeben sich in meinen Augen viele Vorteile.
     
  10. WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Erlangen
    Sorry für die vermutlich dumme Frage, aber welche (aktuellen) französischen Flugzeuge brauchen das denn? Ich hätte jetzt spontan gemeint, da wäre generell das System Sonde/Korb üblich.
     
  11. #10 Rhönlerche, 23.11.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.744
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    Lubeo und lowdeepandhard gefällt das.
  12. #11 LFeldTom, 23.11.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    449
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
  13. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    bei Köln
    Zwischen der A400M und der A330 MRTT gibt es kaum noch einen Unterschied in der Einsatzgeschwindigkeit oder Höhenleistung.
    Dein Einwand hätte nur für die C-160 oder C-130 eine Berechtigung.
    Der Vorteil eines Boom ist die deutlich höhere Abgabegeschwindigkeit, speziell für Verbraucher mit großem Volumen und zweitens kann die Verbindung durch eine Operator unter schwierigen Bedingungen sichergestellt werden. Der Boom kan im Gegensatz zur Schlauchverbindung stabil "geflogen" werden und ist damit weniger Abhängig von stabilen atmosphärischen Bedingungen oder den Fähigkeiten des Piloten der zu betankenden Maschine. Da "tanzt" kein Fangkorb und der Spezialist am Boom hat die Übersicht und das Kommando.
     
  14. #13 lowdeepandhard, 24.11.2014
    lowdeepandhard

    lowdeepandhard Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    508
    In Sachen Treibstoffkapazität und -effizienz bei größeren Mengen ist der A400M nicht annähernd im gleichen "ball park" wie der MRTT, insofern bleibt Sens' pauschale Aussage Unsinn.
     
    LFeldTom gefällt das.
  15. ETSE

    ETSE Astronaut

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    10.174
    Beruf:
    eh
    Ort:
    on final rwy 22 @ edmo/obf
    Wartet doch einfach mal ab bis die genauen Konfigurationsdaten und Ausstattungsdetails fix sind, ja ich meine natürlich die für die Öffentlichkeit bestimmten Informationen... :rolleyes:

    Sonst wird es eine Endlosdiskussion über die Notwendigkeit eines Booms (das hatten wir doch schon irgendwo hier im FF mal...) bei Tankflugzeugen und die Vorteile gegenüber Turboproptransportern mit Schlauchbehältern :FFTeufel:
     
  16. #15 LFeldTom, 24.11.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    449
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    :headscratch:

    Reisegeschwindigkeit knapp unter M0.7 gegen M0.82 (gilt für beide clean - als Tanker etwas abziehen). M0.7 wird für Rafale und M2K in optimaler Flughöhe schon ziemlich dünn.

    Die Vorteile des Booms bei passenden Konsumenten sind unbestritten und nicht Gegenstand meines Einwandes.

    Um das klar herauszustellen. Es geht mir weder darum den A400M in der Tankerrolle zu diskreditieren noch den Boom als nutzlos darzustellen. Aus meiner Sicht bietet der A330MRTT auch ohne Boom bereits einen erheblich Zugewinn an Befähigung und Wirtschaftlichkeit.
     
  17. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    bei Köln
    Da hat jemand scheinbar eine Lese- oder Verständnisschwäche. Meine Aussage bezog sich auf die vergleichbare Einsatzgeschwindigkeit und Flughöhe, die für sich alleine kein neues Muster rechtfertigen würden. Die unterschiedliche Transfer-Leistung, hier Durchflußmenge des Boom-Systems, dagegen wurde ja leicht verständlich dargestellt. :wink:
     
    Red Rippers gefällt das.
  18. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Das sind beides für sich genommen auch keine Argumente für einen Tanker per se.
    Da interessiert mich - wenn ich die Scheine schon über den Tisch wandern lassen möchte - eher, wie viele Flugzeuge ich damit wie weit/ lange unterstützen kann.

    Operationell (und im echten Krieg) haben die Franzosen schon Jaguar bei 200-220KIAS in FL100 aus Transall nuckeln lassen. Geht, aber ist nicht schön.

    Bei den Franzosen hängt am Ende des Booms aber in der Regel ein Trichter. Also ist auch hier die Durchflussrate erstmal durch diesen Umstand begrenzt.
     
  19. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    bei Köln
    Zumindest richtig erkannt, das sich die Reisegeschwindigkeit und die Geschwindigkeit der Maschinen beim Transfer unterscheiden.
    http://www.vusaf.org/amwtc/97amw/KC-135/Altus KC-135 and C-17 AIR REFUELING GUIDE.pdf
    Hier gibt es die passenden Details zu den notwendigen Geschwindigkeiten, die alle im Leistungsbereich der A400M liegen.
    Die Treibstoffübergabe findet fast immer auf 25000 ft oder 7620 m Höhe bei ~600 km/h statt.

    Bei fast doppelter Startmasse hat man zwangsläufig ein mehr an Transportleistung. Um den Vorteil in der Tanker-Rolle tatsächlich voll nutzen zu können, da wäre ein Verzicht auf den Boom im Falle Frankreichs kontra-produktiv.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Aerial_refueling

    Es sieht so aus, als wären die MRTT die Ablösung für die über 50-Jährigen 12 C-135F.

    Hier noch einmal die Vor- und Nachteile der beiden Systeme.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    bei Köln
  22. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    550
    Ort:
    bei Köln
    Bei 50 A400M als potentielle Tanker stellt sich die Frage schon. Auch "Boom-fähige" Jäger können nur mit begrenztem Druck betankt werden aber bei einem Transfer von zig Tonnen, größeren Mustern wie eine zweite MRTT oder einem begrenzten "Racetrack", da kommt man mit "hose and drogue" allein schnell an seine Grenzen.
     
Moderatoren: Grimmi
Thema: Endlich: Frankreich bestellt 12 Airbus A330 MRTT
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a330 betankungsflugzeug

    ,
  2. luftbetankung awacs

    ,
  3. modell awacs

Die Seite wird geladen...

Endlich: Frankreich bestellt 12 Airbus A330 MRTT - Ähnliche Themen

  1. Endlich

    Endlich: Eine ausgewachsene Depression kann einem ganz schön das Hobby vermiesen. Mein letztes gebautes Modell wird schon Jahre alt .... Aber ganz...
  2. Endlich offiziell, Videoclip "The Phantom Song"

    Endlich offiziell, Videoclip "The Phantom Song": Sooo liebe Phreunde der Phantom! Endlich war es Gestern so weit, wir haben unsere neue Maxi CD mit dem Phantom Song und das dazu gehörige Video...
  3. ENDLICH wieder ein Grim Reaper!

    ENDLICH wieder ein Grim Reaper!: Lange hats gedauert, aber endlich ist der Sensenmann wieder auf einer Navyfinne! :congratulatory: Auf der F-14 war er mir lieber, aber besser das...
  4. Meine Hog, die 81-952, ist endlich flügge geworden

    Meine Hog, die 81-952, ist endlich flügge geworden: [ATTACH] Hallo Brüder der Kunststoff verarbeitenden Freizeitgestaltung, Ihr werdet es nicht für möglich halten, aber meine Hog hat heute endlich...
  5. Flyout - 1/48 Tornado ECR 46+33 als 2011 Lechfeld-Tiger endlich fertig

    Flyout - 1/48 Tornado ECR 46+33 als 2011 Lechfeld-Tiger endlich fertig: Puuhhh - geschafft (will ich zumindest hoffen)! Nach doch so einigen Unsicherheiten, ob die Selbermach-Decals als Ganzkörperkondom nun...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.