Focke-Wulf 190 Versuchs-Muster

Diskutiere Focke-Wulf 190 Versuchs-Muster im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hi, Ich bin neu im Flugzeugforum und möchte mich erst einmal kurz vorstellen. Mein Name ist, wie man aus meinem Nic sehen kann, Andreas. Ich bin...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Andreas90, 23.02.2007
    Andreas90

    Andreas90 Flugschüler

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler, 11. Klasse Gymnasium
    Ort:
    Heidelberg
    Hi,
    Ich bin neu im Flugzeugforum und möchte mich erst einmal kurz vorstellen.
    Mein Name ist, wie man aus meinem Nic sehen kann, Andreas. Ich bin 17 Jahre alt und gehe in Heidelberg zur Schule. Mich interessieren vor allem Flugzeuge von 1930 bis 1950. Ich betreibe seit ein paar Jahren Modellflug.

    Jetzt zu meiner Frage:
    Ich habe im Internet bei den Plastikmodellbauern ein Flugzeug gesehen, das mit FW-190 V-19 bezeichnet wird. Es hat Tragflächen mit einer positiven Pfeilung und - das interessanteste - die Nase der Me-109.
    In anderen Quellen hat das als V-19 bezeichnete Projekt den Rumpf der Fw-190A-Reihe, aber auch positif gepfeilte Tragflächen. :confused:
    Gab es so ein Projekt (natürlich nur auf dem Papier der Konstrukteure), in dem die Fw-190/Ta-152 die Nase der Me-109 bekommen hat wirklich, oder ist das reine Fiktion?

    Hier die eine Version der V-19:http://www.modellversium.de/galerie/artikel.php?id=1586
    Und ein Bild eines anderen Modells: http://www.capehobby.com/images/product/ant15.jpg
    Die andere Version: http://www.geocities.com/uni1ua/bigph/fwv19ishiduka.htm
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flieger28, 24.02.2007
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    8.271
    Ort:
    Nordholz
    Also ich habe ein Buch über die Fw 190
    Nennt sich "The Focke Wulf 190 A Famous German Fighter"

    Von Heinz J. Nowarra

    Es sollte ein Flugzeug sein um Bomber und die Eskorten in großen Höhen anzugreifen. Deshalb war das ziel die Leistung in großer Höhe zu steigern.
    Außerdem steht dort dieses

     

    Anhänge:

  4. #3 flieger28, 24.02.2007
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    8.271
    Ort:
    Nordholz
    Und hier noch eine Zeichnung

    Ist leider etwas verwackelt aber das wichtigste sieht man auch so denke ich. Stammt aus dem gleichen Buch
     

    Anhänge:

  5. #4 Andreas90, 01.03.2007
    Andreas90

    Andreas90 Flugschüler

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler, 11. Klasse Gymnasium
    Ort:
    Heidelberg
    Danke für deine Antwort! :TOP:
    Auf dem Bild also noch eine 3 mögliche Version der V-19 abgebildet, wenn ich das richtig verstehe. Aber ich denke, dass diese wahrscheinlicher ist, weil ein Buch (meistens) verlässlichere Informationen liefert, als das Internet.

    Noch eine Frage: (Die eigentlich nicht ganz in den Thread passt)
    Gibt es Bilder/Zeichnungen zur Heinkel He-319 und He-419?
     
  6. Matze1

    Matze1 Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Allgäu
    AAAchtung! Schaut euch mal den Autor an. Ich würde mir das mindestens noch aus einer weiteren Quelle bestätigen lassen.....
     
  7. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Stimmt, denn der Wind wehte bei ihm oft von der Märchenwiese...

    Grüße
    FredO
     
  8. Ecki

    Ecki Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Bw Pilot
    Ort:
    EDBO
    Mir ist dieser Typ aber auch bekannt und zwar unter dem Namen Langnasen Dora oder TA-...
     
  9. #8 Andreas90, 08.03.2007
    Andreas90

    Andreas90 Flugschüler

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler, 11. Klasse Gymnasium
    Ort:
    Heidelberg
    Naja, die Motorhaube und der Spinner auf dem Bild sehen etwas anders aus, als die der serien-Dora, die auch einen Jumo 213 hatte. Ich vermute, dass es sich um das Versuchsmuster der Fw-190D handeln könnte, aber wieso wird sie als V-19 bezeichnet?! :?!
    Ist die Quelle verlässlich oder nicht? :confused:
     
  10. ritchy

    ritchy Berufspilot

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    kiel
    Hallo Andreas
    Vor mir liegt ein Buch über die FW190/TA152 von Giehl/Dressel aus dem ich zitiere. Auf Seite 58 steht über die V19:
    WerkNr.:0041, Stammkennz.:CF+OZ, Erstflug. Dez 42,
    Triebwerk: Jumo 213C (Einheitstriebwerk), Bauzustand: FW 190 "Versuch D Serie" (geplant: FW 190 D-1), Bemerkung: Vorverlegtes Triebwerk, keine Druckkabine, Rumpfverlängerung um 0,50 m ....etc.
    Schwerer Bruch am 16.12.43.
    Soweit die Ausführungen aus dem Buch.
    Bei den Modellen in den von Dir begefügten links handelt es sich, meiner meinung nach, um Fantasien. Wobei die "109 Nase" recht sportlich wirkt.
     
  11. #10 Rotorhead, 08.03.2007
    Rotorhead

    Rotorhead Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.05.2005
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Deutschland
    Könntest du bitte etwas näher darauf eingehen was mit dem Author nicht stimmen soll?
     
  12. Matze1

    Matze1 Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Allgäu
    Naja, über Tote spricht man nicht schlecht. Daher wohl auch diese Formulierung.
    Oder: Nowara hat mehr Wert auf Quantität seiner "Werke" gelegt als auf Qualität.
    Sprich: Informationen, die heutzutage schlichtweg als falsch belegt werden wurden niedergeschrieben. Er hat da vieles aus der Luft gegriffen und als Wahrheit verkauft.
    Leider wurden seine Informationen von anderen Autoren ohne Überprüfung abgeschrieben.
    Folglich: Was aus diesen Büchern kommt nochmals genau hinterfragen und aus unabhängigen Quellen nochmals Informationen holen.
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 H.-J.Fischer, 08.03.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Matze,

    wenn ein eher unbedarfterer Leser nun deinen Post liest könnte er zur Ansicht kommen dass dieser Herr Nowara ein relativ unkundiger, unbedeutender Herr war, welcher nur Unsinn geschrieben hat.....

    waren die "Abschreiber" dann noch erheblich "unkundiger" als Nowara....? Doch erstaunlich dass über Jahrzehnte gerade von diesem Autor abgekupfert wurde, oder wird generell viel zuviel ungeprüft abgeschrieben....?

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  15. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    ... weder unkundig noch unbedeutend. Als Leiter(?) der Junkers-Ersatzteilversorgung hatte er zu seiner Zeit relativ viel Einblick in gewisse Vorgänge und Abläufe. Aber er hat diese Position später nur genutzt, um Halbwissen, Vermutungen und Märchen unreflektiert niederzuschreiben. Zugegeben, er war der erste, der sich nach dem Krieg intensivst(!) mit der Problematik auseinandergesetzt hat. Aber eben Masse statt Klasse.
    Die Abschreiber waren entweder unkundiger, sorgloser, fauler(?). Eigene Forschungen sind natürlich aufwändiger, teurer. Forschung rechnet sich nicht, wenn Seitenzahlen im Pflichtheft des Autors stehen; also wird ungeprüft abgeschrieben, oftmals noch nicht einmal richtig.
    Deshalb wird Autoren dieser Coleur heute mit Mißtrauen begegnet, und eben auch berechtigt.

    Grüße
    Fred
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Focke-Wulf 190 Versuchs-Muster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fw 190 v19

    ,
  2. fw 190 v 19

Die Seite wird geladen...

Focke-Wulf 190 Versuchs-Muster - Ähnliche Themen

  1. Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf

    Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf: Über die Ta 154 gibt es einige Publikationen, inländische wie ausländische. Auch in Luftfahrtmagazinen findet man immer wieder mal Artikel über...
  2. Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44

    Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44: Hallo, vor ein paar Tagen ist mein erstes gealtertes Modell der Me109 fertig geworden. In meinem Fundus befand sich eine FW190-D9 im Maßstab 1/32...
  3. Focke-Wulf Ta 152 C-1 HobbyBoss

    Focke-Wulf Ta 152 C-1 HobbyBoss: Hallo Leute,Heut wollte ich euch meine Focke Wulf vorstellen! Ich baute sie vor ca 2 Jahren und kann mich noch sehr gut an diesen hervorragenden...
  4. Focke-Wulf A16

    Focke-Wulf A16: Bereits im Jahre 1919 fassten Heinrich Focke und Georg Wulf den Entschluss einen kleinen Schulterdecker zu bauen, um Erfahrungen für den späteren...
  5. 1/72 Focke-Wulf Fw 44 „Stieglitz“ - Huma

    1/72 Focke-Wulf Fw 44 „Stieglitz“ - Huma: Auch der Stieglitz gehört zu den „Klassikern der Luftfahrt“ und ein paar Exemplare trifft man immer noch in Museen oder an Flugtagen. Hier soll...