Foto-Dokumentation Feuerlöscheinsatz

Diskutiere Foto-Dokumentation Feuerlöscheinsatz im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Aus einem Forum für Fotografen stammt dieser Link, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: gothic75
  1. #1 Dauphin1, 18.03.2007
    Dauphin1

    Dauphin1 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bonn
    Schweinchen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchen, 18.03.2007
    Schweinchen

    Schweinchen Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bremen
    Danke für den Link! Sehr interessant!
     
  4. #3 Tiger-Fan, 18.03.2007
    Tiger-Fan

    Tiger-Fan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Koblenz
    Klasse Bilder .
    EADS Werksfeuerwehr am Spitzing ???
     
  5. foka

    foka Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    58849 Herscheid
    Was soll daran Klasse sein?! Für mich nur durchschnittliche Bilder mit gehässigen Kommentaren von einem Schaulustigen, der dort nicht hingehört!!
     
  6. #5 grinch, 18.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2007
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Die Kommentare gehen wirklich am Kern vorbei. Lese ich da Frustration?

    Trotzdem interessante Dokumentation. So ist es halt, im Einsatz muß improvisiert werden und jeder Einsatz kann nur so gut laufen wie es die Umstände erlauben.

    Für mich das grundsätzliche Problem dieses Einsatzes, es stand kein Füllbehälter zu Verfügung. Das direkte Füllen der Bambi Buckets ist schwierig und eigentlich nicht vorgesehen. Da es sich um einen flexiblen Behälter handelt, kann der eigentlich nicht im Stehen befüllt werden. Er kann eigentlich nur eingetaucht werden. Dafür gibt es, wenn kein geeignetes Oberflächengewässer zu Verfügung steht, einen aufblasbaren Behälter, ähnlich einem größeren Kinderplanschbecken. Dieser Behälter wird entfaltet und fortwährend mit wasser gefüllt. Die Hubschrauber tauchen ihr Bucket ein, und zwischenzeitlich läuft das Ding wieder voll. Das Bucket unter einer Huey oder Puma per Schlauch zu befüllen ist ganz schön verrückt. Bei der kurzen Gehängelänge!

    Wahrscheinlich wäre man besser aufgestellt gewesen, hätte man einen der Hubschrauber losgeschickt irgendwo so einen oder zwei Behälter zu holen. So wurde die ganze Sache sicherlich mehr oder weniger ineffizient. Wahrscheinlich hätten weniger Hubschrauber mit einem geeigneten Füllbehälter mehr ausgerichtet. Von der Gefährdung der Feuerwehrjungs ganz abgesehen.

    Da es sich aber um einen Brand im Gelände handelte, ist der Hubschraubereinsatz schon angebracht.

    P.S. Die Huey verwendete kein Bucket sondern einen starren Löschbehälter. Aber kein grundsätzlicher Unterschied.
     
  7. #6 papasierra, 18.03.2007
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    EADS-Werksfeuerwehr, so viele Hubis auf einem Haufen, dazu noch welche, die keine deutsche Kennung tragen (ist die blaue Ecureuil aus der Schweiz? Scheint mir HB draufzustehen) - das war mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Ernstfall, sondern eine inszenierte Übung. So was machen sie gerne mit entsprechendem Großaufgebot.
     
  8. Flori

    Flori Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    45
    Beruf:
    Ramp-Agent
    Ort:
    zwischen DS535 und DS515
    die blaue Ecureuil würd ich eher der österreichischen Polizei zuordnen ;)
     
  9. #8 papasierra, 18.03.2007
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Stimmt. Würde von der Farbe her eher passen. :TOP:
     
  10. #9 TopGun2309, 18.03.2007
    TopGun2309

    TopGun2309 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    144
    Beruf:
    Flugzeugmechaniker
    Ort:
    LEJ
    Also da frag ich mich ernsthaft...Was soll das sein ? Da könnt ich doch explodieren...:HOT Also ich finde nicht, das es diese Feuerwehrleute verdient haben mit solch blöden Kommentaren in den Dreck gezogen zu werden. Diese Männer und Frauen opfern ihre Freizeit und üben eine ehrenamtliche Tätigkeit aus, bloss damit wir sicher Leben können. Und dabei ist es Scheiß egal ob es sich um einen Wohnhausbrand handelt mit Menschenrettung oder eben wie in diesm Fall um einen harmlosen Fläschenbrand.
    Ich bin selbst bei der Freiwilligen Feuerwehr, und kann mich also nur zu gut in die Lage dieser Kammeraden versetzen.
    Also ich weiss nicht was andere davon halten. Aber ich finde diese Kommentare geschmacklos und absolut unterste Schublade.:mad:

    M.F.G

    TopGun
     
  11. #10 Anthrax, 18.03.2007
    Anthrax

    Anthrax Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2005
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    München
    Hi,

    also die Kommentare wirken schon recht sarkastisch.

    Muss an dieser Stelle mal sagen was das für eine Leistung der Feuerwehr war kann ich mir kaum vorstellen! Allein das Befüllen eines Löschbehälters unter einem schwebenden Hubschrauben, unfassbar! :eek:

    Wie schauts eigentlich mit der statischen Aufladung aus? Der Hubschrauber läd sich doch während dem Flug enorm auf. Da kommts mir sofort wenn ich dann auch noch Wasser und eine direkte Verbindung zum Boden sehe. Besteht da nicht das Risiko eines gewaltigen Stromschlags für die Feuerwehrleute? Müsste man den Löschbehälter nicht erst erden?

    Greez

    Jan
     
  12. #11 Spaceman Spiff, 18.03.2007
    Spaceman Spiff

    Spaceman Spiff Sportflieger

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Raum Nürnberg
    Wie schauts eigentlich mit der statischen Aufladung aus? Der Hubschrauber läd sich doch während dem Flug enorm auf. Da kommts mir sofort wenn ich dann auch noch Wasser und eine direkte Verbindung zum Boden sehe. Besteht da nicht das Risiko eines gewaltigen Stromschlags für die Feuerwehrleute? Müsste man den Löschbehälter nicht erst erden?


    Hy zusammen!

    Du hast Recht, im Übungs und im Einsatzfall wird der Bambi Bucket (wie z.B. unter dem Edelweiß 5 auf den Fotos) vor dem Befüllen durch die Feuerwehr kurz auf dem Boden aufgesetzt und geerdet, um niemand zu gefährden. Erst danach wird die Schlauchbefüllung durchgeführt.
     
  13. #12 grinch, 18.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2007
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Schätze, die Buckets waren nach der Aktion überholungsbedürftig. Die sind auf Zug ausgelegt, die Streben oben sind nur dazu da den Sack offen zu halten. Mit leerem Behälter kein Problem, aber wenn dann so ein halb oder ganz gefülltes Bucket am Boden umfällt, sind die Streben unter der Wasserlast leicht hinüber. Immerhin ein paar hundert Kilo. Abgesehen davon ist das "trockene" Aufsetzen der flexiblen Buckets der kürzeste Weg, die nicht unbedingt dicke Außenhaut zu beschädigen. Wie geschrieben, das ist ein Tauchbehälter und kein Aufsetztank.

    Solche Buckets wurden schon einige im Flug verloren...
     

    Anhänge:

  14. foka

    foka Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    58849 Herscheid
    Bin froh, dass doch noch einige diese Begleitkommentare der "Reportage" nicht leiden können. Ich habe selbst als Pilot etliche solcher Übungen bzw echte Einsätze geflogen und dabei insbesondere die schwierigen Arbeitsbedingungen der Feuerwehr kennengelernt. Die soll ja nun alles können, und das dann möglichst perfekt und wenn man dann mal übt,wird bei kleinen Fehlern dies noch ironisch kommentiert. Zu allem stehen diese Hobbyfotografen dann noch meistens im Weg herum und beschweren sich dann, wenn durch den Downwash irgendwas kaputt geht!
    So, ich denke damit ist mein Frust, was diese Art Reportage angeht, erklärt!
    Als Anlage ein Foto eines Löschbehälters im Aussenlastspiegel:
     

    Anhänge:

  15. #14 Sturmvogel8466, 18.03.2007
    Sturmvogel8466

    Sturmvogel8466 Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    ETHM
    Du hast ja so recht
    gruß
    HHW
    aus welcher Kiste hast du das aufgenommen?
     
  16. foka

    foka Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    58849 Herscheid
    Hallo HHW! Die Aufnahme ist im KFORland entstanden, und zwar aus einer schweizer Puma. Ich frage mich warum wir an der CH nicht vergleichbare Spiegel hatten!? Ich denke mal, Herr "Hain" hat das bei der Einführung so beschlossen!
     
  17. #16 Feuerflieger, 20.03.2007
    Feuerflieger

    Feuerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Feuerfresser
    Ort:
    Allgäu
    Keine Übung, sondern Ernstfall

    Das war keine Übung, sondern ein Ernstfall. Die Edelweis 5 ist an diesem Tag vom FlgH.- Kaufbeuren zu diesem Löscheinsatz gestartet.

    Den Feuerwehrleuten zolle ich Respekt, wie sie versucht haben die Löschwasseraussenlastbehälter zu füllen. Die eigenwilligen Kommentare des Fotografen halte ich für absolut überflüssig!! Wer etwas Einblick in die Arbeit der Feuerwehr hat, sollte Wissen, dass wir immer mit Unzulänglichkeiten zu tun haben, aber immer versuchen das bestmögliche für die Allgemeinheit herauszuholen!!
    Dies schreibe ich als Feuerwehrmann, Berufs.- wie Freiwilliger.

    Gruß
    Feuerflieger
     
    Schweinchen gefällt das.
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Schweinchen, 20.03.2007
    Schweinchen

    Schweinchen Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bremen
    Ich sehe ich als erfahrener Freiwilliger Feuerwehrmann genauso. Mich regen auch die möchtegern-tollen Kommentare bei den youtube-Clips auf. Wo Leude ohne Plan, einfach nur dumm rein schreiben.
     
  20. #18 papasierra, 20.03.2007
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Gut. Nun haben wir alle ausführlich und gemeinsam festgestellt, dass wir
    • den Feuerwehrleuten Repekt zollen und dass wir
    • die Kommentare für ziemlich dämlich halten.
    Wenn mehr nicht zu sagen ist, kann ich hier ja mal dicht machen. Wenn es noch was anderes zu dem Thema beizutragen gibt, bitte PN - dann mach' ich gerne wieder auf.
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Foto-Dokumentation Feuerlöscheinsatz

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.