Hindernissberührung S92 Brasilien

Diskutiere Hindernissberührung S92 Brasilien im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Bei der Landung auf einer Offshore-Plattform vor Brasilien kollidierte die S92 mit Aufbauten, konnte aber trotz schwerer Beschädigung noch sicher...

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.177
Zustimmungen
384
Ort
Eisenhüttenstadt
Kann es sein, das er mal ganz schnell die Leistung weggenommen hat, bevor das Drehmoment des Rotors den Heli um die Hochachse kreiseln lässt.
Setzt nämlich nach der Berühung ziehmlich abrupt auf.
 
Manuc

Manuc

Flieger-Ass
Dabei seit
06.11.2002
Beiträge
447
Zustimmungen
24
Ort
Frankfurt a. M.
Bei der Landung auf einer Offshore-Plattform vor Brasilien kollidierte die S92 mit Aufbauten, konnte aber trotz schwerer Beschädigung noch sicher landen.
Mal auf den Heckrotor beim Auslaufen achten...

https://youtu.be/pjosNPN0m98

C80
Der Heckrotor sieht ja noch normal aus, aber es scheint ein Teil der oberen Verkleidung des Heckauslegers zu fehlen. Man kann die Heckrotorwelle erkennen.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.566
Zustimmungen
4.595
Ort
Germany
Der Heckrotor sieht ja noch normal aus, aber es scheint ein Teil der oberen Verkleidung des Heckauslegers zu fehlen. Man kann die Heckrotorwelle erkennen.
Der ist an den Blattspitzen beschädigt und auch nicht mehr mit dem Hauptgetriebe verbunden, sonst würde er zum Schluss nicht die Drehrichtung ändern können...

C80
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.566
Zustimmungen
4.595
Ort
Germany
Wenn ich die letzten Bilder sehe, frage ich mich, warum er nicht seitwärts von rechts auf das Deck geflogen ist oder etwas Seitenwind in Kauf genommen hätte? Wenn man sich das Wellenbild so anschaut, kann der Wind nicht allzu stark gewesen sein.

C80
 
chopper

chopper

Space Cadet
Dabei seit
30.06.2008
Beiträge
1.274
Zustimmungen
1.220
Ort
Nördliche Halbkugel
Ja, das war wohl ein (vorsichtig ausgedrückt) sehr unkonventioneller Anflug. Wie chopper 80 schon schrieb, am Wetter kann es wohl nicht gelegen haben, daß er aus dieser Richtung anfliegen mußte. So empfindlich sind Brummer dieser Größenordnung auch nicht unbedingt.
Nun ja, shit happens. Alle haben überlebt, alles andere ist mit genügend Geld machbar.
 

bladestall

Fluglehrer
Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
149
Zustimmungen
193
Ort
Erding
Wenn ich die letzten Bilder sehe, frage ich mich, warum er nicht seitwärts von rechts auf das Deck geflogen ist oder etwas Seitenwind in Kauf genommen hätte? Wenn man sich das Wellenbild so anschaut, kann der Wind nicht allzu stark gewesen sein.

C80
Ich habe beim Betrachten des Videos den Eindruck als sei der Anflug wie von Dir geschildert auch so geplant gewesen. Sieht man auch an dem Deckarbeiter bzw wo er hinschaut. Möglicherweise wurde die Maschine nochmal von einer Böe versetzt. Sehr viel lateralen Spielraum gabs da scheinbar auch nicht.


Auch weiter oben schliesse ich mich Deiner Meinung an. Es sieht für mich so aus: TR hat bis zum harten Aufsetzen funktioniert, beim Impact ist ein MRB durchgefedert, hat in den Heckausleger eingekämmt und die TR Welle durchtrennt. Glücklicherweise erst so spät bzw nach Bodenkontakt der Maschine! Dem MRB welches nach dem Ausdrehen über dem Heckausleger zum stehen kommt fehlt die Blattspitze, der Einschlag am Heckausleger ist charakteristisch, die Heckrotorwelle dreht bist zum Stillstand weiter, der Heckrotor verdreht noch seine kinetische Energie und folgt am Ende dem Ungleichgewicht durch die stark beschädigten Blätter und ändert seine Drehrichtung.

Was mich noch etwas wundert ist, wie "gelassen" die Paxe den Heli bzw die Unfallstelle verlassen. Die Maschine ist stark beschädigt, es wurden alle und alles heftigst durchgeschüttelt auf den letzten Metern und bis zum Stillstand. Naturgemäß würde ICH IMMER mit einem jederzeit noch ausbrechenden Feuer rechnen durch beschädigte Leitungen oder Resevoirs verschiedener Betriebsstoffe....


Unterm Strich: Glück gehabt und offenbar kam Niemand zu Schaden! Das hätte anders ausgehen können und viel hat nicht gefehlt. Mal schaun wie das Ding da wieder wegkommt... mir fallen ausser Chinook oder Skycrane nicht viele Möglichkeiten ein.


Steffen



edit:

Sorry Chopper80, ich habe Dein "von rechts" überlesen....
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.177
Zustimmungen
384
Ort
Eisenhüttenstadt
Naturgemäß würde ICH IMMER mit einem jederzeit noch ausbrechenden Feuer rechnen durch beschädigte Leitungen oder Resevoirs verschiedener Betriebsstoffe....

Also wenn man sich mal diverse Heli-Chrashs ansieht. Erstaunlicherweise kommt es dabei sehr sehr selten zum Brand, obwohl der Heli völlig zerstört ist.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.566
Zustimmungen
4.595
Ort
Germany
Glück gehabt und offenbar kam Niemand zu Schaden! Das hätte anders ausgehen können und viel hat nicht gefehlt. Mal schaun wie das Ding da wieder wegkommt... mir fallen ausser Chinook oder Skycrane nicht viele Möglichkeiten ein.


Steffen
Solche Offshore-Plattformen haben alle einen leistungsfähigen Kran, so dass der Hubschrauber sicherlich per Schiff den Ort verlassen wird.

C80
 

n/a

Guest
Eine Frage zum Heckrotor, denn man sieht ja, dass keine kraftschlüssige Verbindung mehr zwischen Triebwerk und Heckrotor besteht: Ist hier eine Sollbruchstelle gebrochen oder war das einfach ein Versagen aufgrund der Kollision mit den Anbauten? Wobei ich mir fast nicht vorstellen kann, dass hier irgendwo etwas absichtlich brechen soll, immerhin wird der Hubschrauber ja dann unsteuerbar, oder?
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.566
Zustimmungen
4.595
Ort
Germany
Eine Frage zum Heckrotor, denn man sieht ja, dass keine kraftschlüssige Verbindung mehr zwischen Triebwerk und Heckrotor besteht: Ist hier eine Sollbruchstelle gebrochen oder war das einfach ein Versagen aufgrund der Kollision mit den Anbauten? Wobei ich mir fast nicht vorstellen kann, dass hier irgendwo etwas absichtlich brechen soll, immerhin wird der Hubschrauber ja dann unsteuerbar, oder?

Auf dem ersten Bild in Beitrag #5 ist deutlich zu sehen, dass ein Hauptrotor Blatt in den Heckausleger eingeschlagen ist und die Welle durchtrennt hat. Das ist offensichtlich bei der recht harten Landung passiert und nicht bei der Kollision mit den Aufbauten, denn sonst hätte der fehlende Drehmomentausgleich die Maschine wegdrehen lassen.

C80
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: n/a
Simon Maier

Simon Maier

Testpilot
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
691
Zustimmungen
365
Hallo,

an so was hab ich auch schon gedacht:biggrin:
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.566
Zustimmungen
4.595
Ort
Germany
Denke, die Rotorblätter werden abnontiert und dann wird der Heli mit einem anderen Hubschrauber an Land geflogen.

Grüße Frank
Nö,viel zu aufwändig und teuer! siehe Post #10

C80
 
Thema:

Hindernissberührung S92 Brasilien

Hindernissberührung S92 Brasilien - Ähnliche Themen

  • S92 der Irischen Coast Guard vermisst

    S92 der Irischen Coast Guard vermisst: Eine Sikorsky S92 der Coast Guard mit 4 Crewmitglieden an Bord wird vor der Irischen Küste vermisst. Die Maschine war letzte Nacht als Absicherung...
  • Ähnliche Themen

    • S92 der Irischen Coast Guard vermisst

      S92 der Irischen Coast Guard vermisst: Eine Sikorsky S92 der Coast Guard mit 4 Crewmitglieden an Bord wird vor der Irischen Küste vermisst. Die Maschine war letzte Nacht als Absicherung...
    Oben