Klemm 35

Diskutiere Klemm 35 im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Vor langen. langen Jahren wurde diese Klemm 35 in Singen fotografiert. Pilot soll Sepp hößl (???) gewesen sein. Da ein Freund aus den USA ein...

Moderatoren: Skysurfer
  1. miller

    miller Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Mönchengladbach
    Vor langen. langen Jahren wurde diese Klemm 35 in Singen fotografiert. Pilot soll Sepp hößl (???) gewesen sein. Da ein Freund aus den USA ein Modell dieser Maschine bauen will: Wer weiß Näheres über Pilot und Maschine?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 H.-J.Fischer, 22.12.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    da fragst du am besten Hermann Wulf, er durfte einer der Klemm-Experten sein.

    http://www.meineflieger.de/

    Ich selbst habe leider nur diverse Fotokopien welche nicht reproduzierbar sind.

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  4. zette

    zette Flieger-Ass

    Dabei seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Freising/Bayern
    Es handelt sich hier wohl um Josef Hößl, Ende der 60er -Anfang der 70er mehrmals Deutscher Kunstflugmeister. Er wohnte zu der Zeit in Straßkirchen bei Straubing, von Beruf Möbelkaufmann. Er ist aber Mitte der 70er nach USA ausgewandert. Von dem verbleib der Maschine ist mir leider nichts bekannt.

    Gruß, zette
     
  5. #4 H.-J.Fischer, 23.12.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Zitat aus Aerokurier April 1968:

    "Comeback eines deutschen Sportflugzeuges

    Die neue Kl 35 mit 160 PS kostet 72 500.-DM

    Dieser „Vogel" mit den charakteristischen Knickflügeln gehörte einstmals zu den beliebtesten Typen der deutschen Leichtflugzeugproduktion, Klemm Kl 35 sein Name. Außer als Schul- und Sportflugzeug, war die Kl 35 bestens für den Kunstflug geeignet. Mit ihrem früheren 100-PS-Hirth-Motor reichte es indessen freilich nur zum einfachen Kunstflug, obgleich schon damals aerodynamisch durchaus noch einiges mehr in ihr drinsteckte. Die „Klemm", soweit sie in einigen Exemplaren den Krieg überstand, hat gut über ein Vierteljahrhundert auf dem Buckel. Dennoch ist das noch immer ansehnliche Flugzeug dabei, sich erneut einen Namen zu machen.

    Mit dem deutschen Nachwuchs-Kunstflieger Hösel fing es an. Er wollte mit einem den besten der modernen ausländischen Aerobatic-Maschinen zumindest ebenbürtigen deutschen Flugzeug zu den Deutschen Kunstflugmeisterschaften 1967 starten. Besonders viel hielt er noch immer von der aus den dreißiger Jahren stammenden Klemm 35. Die in Nabern/Teck bei Stuttgart gelegene Firma Wolf Hirth verhalf Hösel zu seiner „Klemm". Und er „kurbelte" sich auf ihr sogleich auf den zweiten Platz vor und wird mit demselben Flugzeug bei den nächsten Internationalen Kunstflugmeisterschaften dabei sein.

    Einiges an der Maschine wurde freilich „frisiert". Zu den entscheidenden Modifizierungen gehört der Einbau des nunmehr 160-PS-Triebwerks Walter-Minor tschechischer Herkunft. Dasselbe Motorenmuster ist auch Antriebsquell der ebenfalls in der CSSR hergestellten Zlin-Konkurrenz. Die „Zlins" aber stehen im Ruf, die führenden heutigen Kunstflug-Maschinen zu sein. Das Mehr an Pferdestärken verleiht jedoch auch der Kl 35 einen erstaunlichen Leistungsüberschuß, so daß bei verschiedenen Flugfiguren nicht nur Höhe zu halten, sondern sogar noch zu gewinnen ist.

    Bei Hirth kam man auf die Idee, die so verjüngte „Klemm" auf Bestellung in weiteren Exemplaren auf die Ölfelderbeine zu stellen. Vom industriellen Standpunkt freilich alles andere als ein großartiges Geschäft. Wie vom technischen Leiter der Firma, Meder, zu erfahren, kann von einem Serienbau so keine Rede sein. Jedes Flugzeug wird „maßgeschneidert", die Mehrzahl der Einzelteile — beispielsweise die Tragflächenrippen — wird in mühevoller und zeitraubender Handarbeit angefertigt. Für die Festigkeitmäßig neu durchkonstruierten Flügel wurden neue Bauvorrichtungen entwickelt, für den Stoffbespannten Stahlrohrrumpf können bisher die noch vorhandenen alten Rümpfe verwendet werden. Etliche „Klemms" stammen noch aus von Schweden nach Rückgabe der Lufthoheit an die Bundesrepublik zurückgekauften und von Hirth betreuten Beständen.

    Der Preis für ein solches in erster Linie von Sport- und Kunstflugzeugenthusiasten bevorzugtes Flugzeug ist nicht niedrig. Er liegt — bei einer Bestellung von mindestens fünf Flugzeugen — bei 72500 DM. Für dieselbe Summe gibt es heutzutage ein modernes vier-bis fünfsitziges Ganzmetall-Reiseflugzeug. Allerdings waren Kunstflugzeuge noch nie billig, die Nachfrage ist zu gering, um sie in größeren und damit preisverringernden Stückzahlen „auf Stapel" zu legen.

    Peter Raabe"

    Es liegt mir vor eine DIN A2 Zeichnung - unbekannter Zeichner - mit dem Hirth-Stempel und Vermerk: maßstäblich und zeichnerisch in Ordnung.

    Gruß
    Hans-Jürgen
     

    Anhänge:

  6. miller

    miller Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Mönchengladbach
  7. CADdy

    CADdy Sportflieger

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDMQ
    Hallo allerseits,

    bei uns in Genderkingen (EDMQ) ist eine zweisitzige Klemm 35 (D-ECIC) stationiert. Sie wird im Sommer regelmäßig geflogen und hat auch schon mal die Titelseite einer Fliegerzeitung geschmückt. Pilot und Eigentümer ist J. Stein.

    Servus
    Peter
     
  8. #7 H.-J.Fischer, 23.12.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Hier ein Bild der Maschine:

    http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=524985

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  9. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Hessen
    Ja, die D-EICI kenne ich von Flugtagen. Interessant ist, dass im Gegensatz zu den Serienflugzeugen die Außenflügel der D-EICI keine V-Form haben. Und das glaube ich auf dem Foto an Hößls Flieger auch so zu sehen. Kann es sich hierbei eventuell um das selbe Flugzeug handeln?
     
  10. #9 H.-J.Fischer, 23.12.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Poze,

    ja Oberkante Außenflügel 0° V-Form, ob identische Maschine.....:?!

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  11. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Hessen
    Hallo Hans-Jürgen,
    deine Zeichnung zeigt doch Hößls Flugzeug, oder? Was für ein Kennzeichen ist dort auf dem Rumpf gezeichnet?
     
  12. #11 H.-J.Fischer, 24.12.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Poze,

    ja soll sein Flieger sein: D-EDUX. Zeichnung ist aber wirklich nicht von mir, ist von einem unbekannten Zeichner, flatterte mir mal vor vielen Monden ins Haus.......:D

    Interessant ist eben die Wolf Hirth-Firmenabstemplung, Insider wissen was ich damit meine.......:HOT :HOT

    Zeichnung (c) by H.-J.FISCHER

    Gruß
    Hans-Jürgen
     

    Anhänge:

  13. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.379
    Ort:
    Hessen
    Ja, hab schon verstanden dass du die Zeichnung nicht gemacht hast, sondern meinte nur die Zeichnung in deinem Besitz. Der Firmenstempel ist zur Vorlage bei Scale Wettbewerben wichtig.

    Das Kennzeichen ist ein wichtiger Ansatzpunkt für Nachforschen und zum finden von Bildern:
    http://www.abpic.co.uk/search.php?q=D-EDUX&u=reg

    Schöne Feiertage!
     
  14. #13 H.-J.Fischer, 24.12.2007
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    ..ja, aus der Reihe: " Wie erstellen wir uns Wettbewerbsunterlagen......":D :D :D

    Schöne Feiertage

    Gruß
    Hans-Jürgen
     

    Anhänge:

  15. #14 H.-J.Fischer, 06.09.2008
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
  16. #15 Diabolo, 03.10.2008
    Diabolo

    Diabolo Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heubach
    Sepp Hößl`s Klemm 35 D-EDUX

    Hi, soviel ich weiß, ist die Super Klemm 35 SPEZIAL von Josef Hößl bei einem Hallenbrand in Schwabach (bei Nürnberg) 1971 oder 72 abgefackelt.
    Das Kennzeichen trug danach die Pitts S1S von Heiko Tegen, stationiert auf dem Motorflugplätzelein Bad Dietzenbach bei Geislingen. Diese Pitts ging dann 1978 in den Besitz von Wolfgang Dallach über. Steht übrigens heute, frisch restauriert von Hartmut Sammet in Heubach!
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Ortbauer, 14.03.2014
    Ortbauer

    Ortbauer Flugschüler

    Dabei seit:
    14.03.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Klemm 35

    Ich war in Landshut Ellermühle Segelfluglehrer, Sepp Hösl Kam hier öfter mit seiner Super-Klemm vorbei.
    Er verabschiedete sich immer mit einem exzelentem Kunstflugprogramm. Unsere Alten Herren wie Sepp Betz u.A.
    pflegten ein sehr freundschftliches und sehr persönliches Verhältnis. Soweit ich weiß ist diese Klemm
    leider verbrannt. Sepp ist dann meiner Informationen nach nach Südafrika ausgewandert um dort weiter
    zu fliegen.
    Grüße rundum and happy landings
    Alfred Ortbauer
     
  19. #17 Gilmore, 21.03.2014
    Gilmore

    Gilmore Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Hamburg
    AW: Sepp Hößl`s Klemm 35 D-EDUX

    Die Pitts mit der Kennung D-EDUX habe ich irgendwann in den 70er Jahren aufgenommen.
    Seht Ihr hier:
    http://www.flugzeugforum.de/threads/48572-Kunstflugzeuge/page49
    Beitrag #488
    VG von Gilmore
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Klemm 35
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. josef hößl

    ,
  2. josef hößl klemm

    ,
  3. pilot josef hössl

    ,
  4. original klemm 35 im kunstflug,
  5. klemm 25,
  6. straubing,
  7. klemm 35 1 72,
  8. dallach diabolo
Die Seite wird geladen...

Klemm 35 - Ähnliche Themen

  1. Eine schöne Klemm

    Eine schöne Klemm: aber gab's die D-2121 wirklich? Zur Quelle; Die Zeichnung stammt aus der FLUGZEUG Edition. Schon seit vielen Jahren gefällt sie mir sehr gut,...
  2. Bruchlandung Klemm KL-35

    Bruchlandung Klemm KL-35: Bin eben über diese Meldung gestolpert - Bruchlandung der schönen Klemm in England. Die Klemm scheint eine Schweizer Zulassung zu haben, ich meine...
  3. 1/72 Klemm KL 35B – AZ-Model

    1/72 Klemm KL 35B – AZ-Model: Klemm KL 35B AZmodel AZ7504 Preis: ca 15,- € Hier eine Bausatzvorstellung der Klemm KL 35B von AZ-Model aus der Tschechei den ich mir bei meinem...
  4. Klemm 107/Bölkow 207

    Klemm 107/Bölkow 207: Hallo Foristen, ich bin zwar schon eine Weile hier im Form angemeldet. Dies ist aber das Erste vom mir erstellte Thema. Und wie es sich gehört...
  5. Oldie fliegt wieder: Klemm L25 DII D-EJOL

    Oldie fliegt wieder: Klemm L25 DII D-EJOL: Hier mal ein paar Bilder von der Schönheit....Baujahr 1934 (wird dieses Jahr 80, das gute Mädchen), aufwändig in den letzten Jahren von...