Last of the Centuryseries - NA F-107A Trumpeter 1/72

Diskutiere Last of the Centuryseries - NA F-107A Trumpeter 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Ihre erste Bezeichnung lautete F-100B - und von der F-100 erbte sie auch ihr Tragwerk. Der Erstflug der F-107A "Ultra sSabre" fand am...

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Ihre erste Bezeichnung lautete F-100B - und von der F-100 erbte sie auch ihr Tragwerk.
Der Erstflug der F-107A "Ultra sSabre" fand am 10.September 1956 statt.
 
Anhang anzeigen
Alex

Alex

Astronaut
Dabei seit
07.04.2002
Beiträge
4.192
Zustimmungen
1.406
Ort
Gaggenau
Das ist aber mal ein Titelbild! Echt stark Arne !!! :TOP:
Die Messlatte wird höher gehängt.
Vor allem war die F-107 recht fix fertig.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Aus der Gurke brauchen wir keine "Messlatte" zu machen - das besorgen andere (vielleicht Du ;) )

Die F-107 konkurierte gegen die F-105 um einen zukünftigen taktischen Jagdbomber. Beide Muster waren mit dem für seine Zeit äusserst starken P&W J-75 Triebwerk ausgerüstet.
Die F-107 war ein mehr als aussergewöhnlicher Entwurf : Der Lufteinlauf wanderte auf die Rumpfoberseite was dem Muster sein einzigartiges Aussehen verlieh.
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Die F-107A besass nun zwar genug Schub um über Mach 2 fliegen zu können - gegen die mächtige F-105 aber hatte sie keine Chance. Die F-107 besass keinen internen Waffenschacht - dafür war die Zelle zu klein. Ein halb im Rumpf eingelassener Behälter für Abwurfmittel oder treibstoff war dafür zuständig.
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
3 Prototypen - eigentlich auf Grund ihrer Bezeichnung Vorserienmaschinen - wurden gebaut. Eine Besonderheit stellte auch das komplett bewegliche Seitenleitwerk dar welches in dieser Form für die spätere A-5"Vigilante" übernommen wurde.

Der Bau des Modells hat mir nicht viel Spass gemacht - aus verschiedenen Gründen.
Trumpeter wird viel gelobt - hat aber eigentlich noch genug Mecker verdient.
Die Passgenauigkeit reicht von gut bis schlecht, die Detaillierung ebenso - und das alles in einem Kit ...
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Während ich es diesmal geschafft habe eine wohl doch sehr glatte Modelloberfläche hinzubringen muss ich an der Fortsetzung in Form einer glatten Lackoberfläche noch arbeiten.

Während der Nachbrenner sehr gut gestaltet wurde hat sich Trumpeter im Cockpit richtig hängen lassen.
Das bringt in mir eine Vermutung auf ...
 
Anhang anzeigen
  • Gefällt mir
Reaktionen: AE

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
... die sich bei den Decals voll bestätigt :
Dieser Bausatz wurde anhand von Bildern aus dem Internet entwurfen. Zugrunde lagen dabei eindeutig die Fotos der 55118 wie sie heute aussieht : Mit Schutzanstrich und ohne die ganzen Stencils.
Das war nämlich der einfachste Weg für Trumpeter - es gibt nämlich auch genug Fotos wo sämtliche Stencils drauf sind ..
Wer den bausatz besitzt benötigt unbedingt Bildmaterial aus dem WWW - die Anleitung von trumpeter ist sinnlos, die Decals unvollständig.
Die 55120 die auch von der NASA geflogen wurde muss mit verschlossenen Kanonenmündungen gebaut werden - der Schriftzug "NASA" aber ist nicht zwingend. das Staurohr des Bausatzes bezieht sich auf die 55120 - bei der 55118 fehlt der kleine Geber vorne unten.

Die Fahrwerke und Klarsichteile sind gut nachgebildet.
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Sehr schön und abenteuerlich ist auch die Qualität der Trumpeter-Decals :
Einige Zerfallen einfach so was richtig Spass macht.
Als Weichmacher empfehle SOL von Microscale - und das ofters und viel mit viel Geduld.
Ansonsten geht der Bausatz ganz in ordnung - die Form wurde ganz gut getroffen. Ein blöder Fehler ist noch die viel zu hohe Instrumentenbrettabdeckung.

Die F-107 war der letzte Typ der Centuryserie der wirklich flog. Die F-108 "Rapier" ( XB-70 Technologie) existierte nur als Holzmodell, die Bezeichnung F-109 ist mir nicht bekannt und die F-110 kann aufgrund des damaligen schönen Bezeichnungswirrwars nicht gewertet werden - es handelte sich um von der Air Force ausgeliehene F-4C der NAVY.

Damit ging eine Ära im amerikanischen Flugzeugbau zu Ende : der Weg über den Überschalljäger bis zum Mach 2 Flugzeug war beschritten, die Geschwindigkeitsgrenzen abgesteckt in denen sich Menschen umbringen können.
 
Anhang anzeigen
Alex

Alex

Astronaut
Dabei seit
07.04.2002
Beiträge
4.192
Zustimmungen
1.406
Ort
Gaggenau
Ich meinte ja auch das erste Bild. Mit welchem Programm macht man sowas?
Das Modell gefällt mir aber auch ganz prima.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Sowas lässt sich einfach mit Corel Photopaint machen.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Danke Sören - schlecht sieht die ja echt nicht aus ...- also die Form.

Diese Bild mal da ich was geändert habe was Trumpeter falsch gemacht hat und noch ein wenig mehr geändert werden müsste - wer weis was ich meine ?
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
So - noch aus diesem Blickwinkel. Das Staurohr ( so was langes ! ) ist Eigenbau.
Demnächst mehr auf FFMC und meiner HP wenn ich bessere Fotos zustande gebracht habe.
 
Anhang anzeigen
Viva Zapata

Viva Zapata

Testpilot
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
970
Zustimmungen
1.301
Ort
bei Stuttgart
Klasse Modell + Bilder! :TOP:
Übrigens: Die Bell XF-109 war ein Senkrechtstarter, sah ähnlich aus wie die VJ-101 vom EWR Süd. Ist allerdings über ein Holmodell nicht hinausgekommen.
Von ??? soll es seit diesem jahr einen 1:72 Resin Bausatz der XF-109 geben.
 

foofighter

Berufspilot
Dabei seit
15.07.2003
Beiträge
62
Zustimmungen
1
bitte löschen - danke
 
Zuletzt bearbeitet:

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.799
Zustimmungen
3.796
Danke Micha - also gab es doch noch eine F-109 - zumindest halbwegs - wie die Rapier.
Für mich stellt die Centuryserie eines der Interessantesten Kapitel der US-Luftfahrzeugentwicklungen dar. Rein Modellmässig habe ich nun alles zusammen was geflogen ist von - der F-100 bis zur F-107. Na ja - aber einige müssen bei Gelegenheit wiederholt werden ..
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
630
Ort
Raeren / Belgien
also arne, sehr schön! vor allem das metallfinish - wenn ich sehe, ich ich mit der oberflÄche meiner pogo zu kämpfen habe, mein gott...bei mir wirds nochj was dauern bis der metalizer drauf kommt...
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
Tolles Modell! :TOP: *staun*

@Arne: "ein paar müssen wiederholt werden" - wie wärs mit ner F-104 oder F-105 als nächstes? :D
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Hog schrieb:
Tolles Modell! :TOP: *staun*

@Arne: "ein paar müssen wiederholt werden" - wie wärs mit ner F-104 oder F-105 als nächstes? :D
Nein, eine F-101! :D
Tolle F-107, Arne! :HOT
 
Thema:

Last of the Centuryseries - NA F-107A Trumpeter 1/72

Last of the Centuryseries - NA F-107A Trumpeter 1/72 - Ähnliche Themen

  • Außenlasten an der Antonow An-26

    Außenlasten an der Antonow An-26: In verschiedenen Wiki Seiten wird über Möglichkeiten geschrieben, an der An-26 Außenlasten anzubringen. Da steht dann immer, "Bei Bedarf können...
  • De Havilland DH. 106 Comet 1 (U.A.T. Aeromaritime) - F-RSIN plastic 1:144

    De Havilland DH. 106 Comet 1 (U.A.T. Aeromaritime) - F-RSIN plastic 1:144: Dieses Stück Luftfahrtgeschichte gehörte einfach in meine Sammlung. Ein Bausatz dieser ersten Version des britischen Verkehrsflugzeugs wird meines...
  • W2020RO Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72

    W2020RO Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72: Junkers G24 Werknummer 950. Der Erstflug erfolgt am 25.081926. Die Maschine flog mit drei Junkers L5-Triebwerken. Im Oktober 1926 wurde sie für...
  • Kaliningrad Oblast 2.0

    Kaliningrad Oblast 2.0: So, vormals hier bereits bekanntes/bearbeites Thema: Flugplatz Nivenskoye/Jesau Wegen einer (in meinen Augen ungemäßen) Löschung des alten Themas...
  • Erster Plastikmodellbausatz der Welt

    Erster Plastikmodellbausatz der Welt: Mal eine Frage an euch Modellbauer. Eine Frage die mir immer auf der Zunge lage, wenn ich z.B. so Geschichten wie die über Frog so sehe ist und...
  • Ähnliche Themen

    • Außenlasten an der Antonow An-26

      Außenlasten an der Antonow An-26: In verschiedenen Wiki Seiten wird über Möglichkeiten geschrieben, an der An-26 Außenlasten anzubringen. Da steht dann immer, "Bei Bedarf können...
    • De Havilland DH. 106 Comet 1 (U.A.T. Aeromaritime) - F-RSIN plastic 1:144

      De Havilland DH. 106 Comet 1 (U.A.T. Aeromaritime) - F-RSIN plastic 1:144: Dieses Stück Luftfahrtgeschichte gehörte einfach in meine Sammlung. Ein Bausatz dieser ersten Version des britischen Verkehrsflugzeugs wird meines...
    • W2020RO Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72

      W2020RO Junkers G24 3.Bauserie, reifra (Plastikart), 1:72: Junkers G24 Werknummer 950. Der Erstflug erfolgt am 25.081926. Die Maschine flog mit drei Junkers L5-Triebwerken. Im Oktober 1926 wurde sie für...
    • Kaliningrad Oblast 2.0

      Kaliningrad Oblast 2.0: So, vormals hier bereits bekanntes/bearbeites Thema: Flugplatz Nivenskoye/Jesau Wegen einer (in meinen Augen ungemäßen) Löschung des alten Themas...
    • Erster Plastikmodellbausatz der Welt

      Erster Plastikmodellbausatz der Welt: Mal eine Frage an euch Modellbauer. Eine Frage die mir immer auf der Zunge lage, wenn ich z.B. so Geschichten wie die über Frog so sehe ist und...
    Oben