Paddel und Gewichte?

Diskutiere Paddel und Gewichte? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; wieso brauchen Hubschrauber mit 2 Blatt Rotoren am Rotor diese Gewichte/Paddel am Rotor ;wie sie vom Huey und von der Bell 47 bekannt sind und...

Moderatoren: gothic75
  1. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    wieso brauchen Hubschrauber mit 2 Blatt Rotoren am Rotor diese Gewichte/Paddel am Rotor ;wie sie vom Huey und von der Bell 47 bekannt sind und Hubschrauber mit 3 Blatt (oder mehr) rotoren nicht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schegga, 29.01.2007
    Schegga

    Schegga Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Soweit ich informiert bin, dienen diese zur Stabilisierung, aber da wissen andere hier sicher besser bescheit...aber es haben nicht alle 2 Blatt Helicopter diese Gewichte... so z.B. die Bell 206 oder 222 haben keine...oder die Robinson R22/44

    Grüße Schegga
     
  4. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    2.581
    Ort:
    im Norden
    Paddel gibt es nur bei einigen ganz einfachen Helis.
    Die Paddel steuern m.W. die zyklische Blattverstellung.
     
  5. #4 Medevac71, 29.01.2007
    Medevac71

    Medevac71 Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    X-Town
    2 Blättrige haben einen Stabilisator um unangenehme Schwingungen zu verringern / vermeiden, ein Aufschaukeln zu verhindern damit das Lfz berechenbare Flugeigenschaften bekommt.
     
  6. #5 Acanthurus, 30.01.2007
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Guten Morgen.

    Rotoren mit Stabilisierungsstange (a la UH-1 und 47G) sind prinzipiell vom Aufbau her sehr viel komplizierter als ein direkt angelenkter Zweiblattrotor (JetRanger, R22 etc.). Die Aussage, dass man sie bei "einfachen" Helis verwendet ist somit schlichtweg falsch.

    "berechenbar" sind die Flugeigenschaften auch ohne Stabilisierungssystem.

    Wozu also das ganze? zunöchst sollte man sich mal genauer anschauen, welche Bauweise von Stabilisierungsstange dort zum Einstz kommt.

    Das Bell-System (u.A. nach Arthur Young) mit den Gewichten beinhaltet eine Rücksteuerung der Präzessionsbewegung der Stange auf die zyklische Blattverstellung des Rotors. Das bedeutet, dass bei einer äußeren Störung der Lage der Blattspitzenebene durch die Stabistange eine automatische Rücksteuerung in Richtung Ausgangslage durchgeführt wird. Der Hubschrauber bekommt ruhigere, aber auch trägere Flugeigenschaften insbesondere im Schwebeflug.

    Bei der Hiller-Mischung (mir aerodynamisch geformten Paddeln) kommt zusätzlich noch eine aerodynmische Wirkung hinzu, die sich aber am besten anhand dem kombinierten Bell-Hiller-System erklären lässt, mit dem im Prinzip fast jeder Modellhubschrauber ausgestattet ist.

    bei diesem System wird die zyklische Ansteuerung kombiniert/gemischt auf die Paddelstange UND die Hauptrotorblätter aufgebracht.

    Das hat folgenden Sinn:

    -Reduzierung der Steuerstangenkräfte (da man teilweise nur die kleinen Paddels zyklisch verstellen muss)
    -massendynamische (Kreisel)Stabilisierung, siehe Bell-System
    -REDUKTION der aerodynamischen statischen Stabilität.. Das klingt jetzt erst mal Widersprüchlich, hat aber folgenden Sinn: ein "normaler" Rotor ohne Paddelstange hat eine sehr hohe statische Stabilität... d.h. wenn der Hubschrauber Fahrt aufnimmt, dann kippt die Blattspitzenebene von alleine nach hinten und bremst die Fahrtaufnahme ab. Man muss also zum Halten der Fahrt den Stick nach vorne drücken, sonst würde sich der Hubschrauber aufbäumen. Diese statische stabilität ist so groß dass sie zu einer dynamischen Instabilität führen kann, d.h. der Heli schaukelt sich auf. Dies wird durch eine Paddelstange abheschwächt, d.h. man macht das Rotorsystem statisch weniger stabil, so lange bis ein dynamisch indifferentes oder stabiles Verhalten auftritt.

    Nicht ganz einfach zu verstehen, wie ich meine.


    gruß

    A.P.
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Eugenia, 30.01.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Nicht einfach zu verstehen aber sehr interessant! Danke für die Erläuterung :TOP:

    Eugenia
     
  9. #7 Schegga, 30.01.2007
    Schegga

    Schegga Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Ja das war echt eine sehr gute Erklärung! Schön, wieder was gelernt!!

    Grüße Schegga!
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Paddel und Gewichte?

Die Seite wird geladen...

Paddel und Gewichte? - Ähnliche Themen

  1. g-Belastung und Fluggewichte

    g-Belastung und Fluggewichte: Hallo Zusammen In der aktuellen Skynews wird ein Vertreter der Firma Saab zitiert, dass die Struktur der neuen Gripen E bis zu einem...
  2. Gewichte für Flugzeugmodelle?

    Gewichte für Flugzeugmodelle?: Interressantes Detaill aus der Bauanleitung - 50g Ballast ! ...soviel habe ich noch nicht gehabt, jetzt überlege ich was ich nehme da ich kein...