Projekt An-70

Diskutiere Projekt An-70 im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; (Rs.de, 5/03) Das russische Verteidigungsministerium will nun doch keine An 70 Transporter bestellen. Die Maschine sei nicht auf dem...
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
(Rs.de, 5/03)
Das russische Verteidigungsministerium will nun doch keine An 70 Transporter bestellen.
Die Maschine sei nicht auf dem aktuellsten Stand, nicht sicher genug und dafür zu teuer, verlautet es. Man will sich aber nicht vollends aus dem Projekt verabschieden, es werden Gespräche mit der ukrainischen Regierung über dringende Fragen zu diesem vorbereitet.

Ob ohne eine russiche Beteiligung eine Serienfertigung anläuft, ist fraglich.
 
#
Schau mal hier: Projekt An-70. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.470
Zustimmungen
106
Ort
Darmstadt, Leipzig
unter Roy's Russian Aircraft Resources (hier der Link zu den heutigen News) findet man eine Menge zur vorwiegend "russichen" Diskussion um die AN-70.

Allem Anschein nach möchte das russiche Militär lieber die Il-214 bzw. Tu-330, die AN-70 wäre für den Export ...
Es schein eher eine polititsche als eine technisch getreibene Diskussion zu sein.
Schade eigentlich ...
 
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.580
Zustimmungen
409
Ort
Aachen
Original geschrieben von Tschaika
unter Roy's Russian Aircraft Resources (hier der Link zu den heutigen News) findet man eine Menge zur vorwiegend "russichen" Diskussion um die AN-70.

Allem Anschein nach möchte das russiche Militär lieber die Il-214 bzw. Tu-330, die AN-70 wäre für den Export ...
Es schein eher eine polititsche als eine technisch getreibene Diskussion zu sein.
Schade eigentlich ...
Die An-70 ist eben kein russisches Flugzeug. Da ist den russischen Militärs wahrscheinlich Jacke näher als Hose...
 

Kobra

Fluglehrer
Dabei seit
30.03.2003
Beiträge
158
Zustimmungen
0
Ort
Osnabrück
An-70 ist ein Sowjetischer Projekt-nicht rein ukreinischer!!
Nach Zerfall der Sowjetunion beteiligten sich an diesem Projekt Rußland, Ukraina u. Usbekistan.
Rußland steckte schon in An-70 2 bis 3Mrd. USD. Das ist viel, aber das Problem ist russische VVS will nicht in "ausländische" Firmen das Geld investieren, wo ihre eigene Firmen(Tupolew,Iljuschin) ohne ohne Aufträge sitzen.
Jahrelang saß Iljuschin ohne Aufträge, erst vor2 Monaten kriegten Iljuschin nen Auftrag für Bau von 6 IL-96(für Aeroflot), 2Il-96-400(für Atlant Sojus) und 2 Il -76MF(für VVS) . Bis 2010 werden noch 10 MFS gekauft und ab 2010 kriegt die VVS angeblich mehr als 30 Maschinen.Es wird noch Präsidentenflugzeug (IL-96-300PUM)gebaut- für 300Mio. Dollar :FFEEK:

Und die Bestellung von IL-76 MF ist meine Meinung nach,ein Zeichen dafür, das man keine An-70 braucht.....
 
Zuletzt bearbeitet:
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
JA, die Zeichen sehen wirklich so aus... Schade wegen der AN-70! :( Hoffentlich wird sie noch richtig zu ende entwickelt und ein paar verkauft! Es war jedenfalls ein imposantes Bild damals auf der ILA in Schönefeld. Würde mich echt freuen sie nochmal in der Luft zu sehen...


IL-96-300PUM - hört sich nach einer russischen "Air Force One" an... :D
 
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.502
Zustimmungen
380
Ort
BaWü
Russia, Ukraine Have No Differences On An-70 Plane

Nachfolgender Meldung zufolge gibt es keine Probleme. ;)

Russia and Ukraine have no differences as regards the An-70 joint project, Ukrainian President Leonid Kuchma told journalists in Moscow on Wednesday.

"It's a wonder that there are forces in Russia who do not want the plane to become a reality," he added.

"Either a very rich or a very poor country can afford the project, taking in billions of roubles, to be dumped," said Kuchma. European experts admit that the An-70 is a plane of the 21st century, he continued.

Obstacles on the road of the joint project are a "minor road accident and the Russian government will promptly clear the path," he is sure.


Quelle: avia.ru
 
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.470
Zustimmungen
106
Ort
Darmstadt, Leipzig
Serienmäßige Produktion des russisch-ukrainischen Flugzeugs An-70 kann nicht aufgenom

MOSKAU, 27. Februar (RIA Nowosti). Die serienmäßige Produktion des russisch-ukrainischen Flugzeugs An-70 kann nicht aufgenommen werden, weil im Triebwerk Fehler nachgewiesen wurden. Das teilte der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Wladimir Michailow, bei einem Treffen mit Militärattaches in Moskau mit.

Das Triebwerk weise keine „dynamische Gasstabilität" auf, was zu den wichtigsten Parametern zähle. „Nicht von ungefähr wurde bei Tests binnen relativ kurzer Zeit 52 Mal Motorausfall registriert. Zudem trägt das Triebwerk den von der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) an den Lärmpegel gestellten Anforderungen keine Rechnung", sagte der Militär.

Die russische Seite bemühe sich nach Kräften, der Ukraine bei der Behebung dieser Mängel zu helfen. Dennoch hätten russische und ukrainische Ingenieure und Konstrukteure bei ihrer jüngsten Sitzung keine Einigung erzielen können, sagte Michailow.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Russland steigt aus dem russisch-ukrainischen Antonow-Projekt aus

Russland steigt aus dem Projekt zur Produktion des Großraumflugzeuges Antonow-70 aus, das gemeinsam mit der Ukraine abgewickelt werden sollte, erklärte der russische Luftwaffenchef Wladimir Michailow am Freitag.
Nach den Worten des russischen Verteidigungsministers Sergej Iwanow fällt die An-70 unter die Kategorie schwerer Flugzeuge, sagte Michailow. Russland habe aber ein eigenes schweres Transportflugzeug, das besser sei, als das ukrainische.
Zugleich sprach er sich gegen den beschleunigten Bau eines mittelgroßen Flugzeuges für die russische Armee aus, an dem Russland gemeinsam mit Indien baut.
07. April
http://de.rian.ru/business/20060407/45438589.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Ukraine baut Transportflugzeug AN-70 auch ohne Russland

Das Projekt des Militärtransporters AN-70 wird auch dann realisiert, wenn das russische Verteidigungsministerium aussteigen sollte, hat der ukrainische Minister für Industriepolitik, Wladimir Schandra, erklärt.
Damit kommentierte er über die Pressestelle seines Ministeriums die Verlautbarung des Befehlshabers der russischen Luftwaffe, Wladimir Michailow, der gesagt hatte, das Verteidigungsministerium Russlands plane nicht, diese Maschine in Dienst zu stellen.
"Eine offizielle Information der russischen Seite über eine solche Entscheidung liegt uns nicht vor", sagte Schandra.
Die Ukraine werde an der Realisierung des Projekts in jedem Fall festhalten, sei es mit eigenen Mitteln oder mit Hilfe von Partnern aus anderen Ländern, so aus Westeuropa. Der ukrainische Wirtschaftsminister Arseni Jazenjuk meint, als Partner könnten Boeing oder Airbus gewonnen werden.
07. April
http://de.rian.ru/world/20060407/45446949.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Ukraine will An-70 mit deutscher Hilfe weiterentwickeln

Die Ukraine will bei der Umsetzung eines Projekts zur Entwicklung des Transportflugzeuges AN-70 mit Deutschland kooperieren.
Das teilte der ukrainische Minister für Industriepolitik, Wladimir Schandra, am Mittwoch auf der Berliner Luft- und Raumfahrtausstellung ILA mit. Schandra leitet die ukrainische Delegation zur Schau.
"Ich hoffe, dass wir im Rahmen der ukrainisch-deutschen Kooperation Vereinbarungen zur gemeinsamen Produktion dieser Maschine erzielen werden." "Bei Verhandlungen mit der deutschen Seite sollen neben dem AN-70-Projekt auch die Perspektiven der Zusammenarbeit in der Luft- und Raumfahrt wie auch im militärtechnischen Bereich zur Sprache gebracht werden", sagte der Minister.
17/ 05/ 2006
http://de.rian.ru/business/20060517/48268198.html
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.250
Zustimmungen
872
Ort
Niederrhein
So leid mir das tut - aber die Töne aus der Ukraine klingen für mich wie die letzten Atemzüge dieses Projektes. Man beteuert wie sehr man an dem Projekt festhalten will und benennt dann als Retter ausgerechnet ein Land in dem die Würfel schon seit langer Zeit gefallen sind. Der deutsche Airbus-Arm wird sicher ein gesteigertes Interesse haben eine mögliche Konkurrenz für den A400M am Leben zu halten - genauso wie die Regierung noch erhebliche Mittel für solche Strukturmaßnahmen unterbringen möchte :rolleyes: . Ehrlich gesagt muß ich ein wenig den Kopf schütteln über solche Aussagen.

Damit möchte ich in keiner Weise eine Aussage über die Qualität der An-70 treffen. Aber wirtschaftlich sehe ich keine Zukunft für das Projekt.

Gruß,
Tom
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.359
Zustimmungen
4.879
Ort
Mainz
Naja, vielleicht gibt's ja doch noch Hoffnung aus ganz anderer Richtung ... :engel: ... mal wieder China !

JANE'S DEFENCE WEEKLY - MARCH 22, 2006
China, Ukraine team on air projects


TED PARSONS JDW Correspondent Virginia, US /
Additional reporting Damain Kemp Jane's Aviation Desk Editor
London


Collaborative activity by Antonov Aircraft of the Ukraine has yielded progress on several existing aerospace programmes in China, according to Ukrainian sources, as well as advancing plans to build a new transport capable of carrying a load of 50-60 tons.

China has copied several Antonov designs since the 1960s, but formal co-operation did not commence until 30 years later.

...

The ambitious plans, which would see first flight in the next 10 years, were announced by National People's Congress member and senior China Aviation Industry Corporation I (AVIC I) official Liu Daxang in an official government statement.

...

Ukrainian sources said this activity may lead to a USD1 billion programme involving the co-design and production of a new large transport aircraft based on the Antonov An-70. This programme has been reported previously, but these sources revealed new details that indicate it remains an active proposal.

Differing from the An-70, the design proposed for China would utilise four turbofan engines in place of the 14-blade contra-rotating propfans of the An-70. The cargo bay would retain the same width and height but would extend about 5 m longer. Maximum cargo capacity would range between 50 and 60 tons.

The Chinese People's Liberation Army Air Force (PLAAF) strongly supports this programme, the sources noted, adding that it is "owned" by the AVIC II consortium.

However, AVIC II is competing for funding with a small new transport design: a twin turbojet transport revealed at the 2004 Zhuhai Airshow.

It is unclear whether the proposed large transport will be funded during the 2006-10 planning period just launched.

All Chinese special mission platform makes appearance (jdw.janes.com, 14/12/05)
Hier der ganze Text im CDF


Kurz zusammemgefasst wird in dem Artikel über die enge Kooperation zwischen den chinesischen AVIC I + II Konzernen sowie dem ukrainischen Hersteller Antonov berichtet. Lange beschrieben werden die aktuellsten Versionen der Y-8 (siehe Langversion des Textes im Link) sowie die Neuentwicklung Y-9.

Neu insgesamt ist die estmals offizielle Nennung eines neuen vierstrahligen Transporters mit 50-60t Zuladungskapazität auf Basis einer gestreckten An-70.

Was daraus wird .... ????? :?!

Gruß, Deino
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Russland steigt endgültig aus

Das russisch-ukrainische Projekt zur Entwicklung des neuen Transportflugzeugs AN-70 ist endgültig gestorben. Das Projekt sei inzwischen veraltet, sagte Russlands Verteidigungsministerium Sergej Iwanow.
Da es keine endgültige Entscheidung über die Zukunft des bilateralen Projektes gebe, sei beschlossen worden, dass Russland aus der Entwicklung der neuen AN-70 aussteige, so Iwanow nach einem Treffen mit seinem ukrainischen Amtskollegen Anatoli Grizenko.

Die Ukraine werde das Projekt nun womöglich alleine weiterführen, hieß es. Dies allerdings ist mehr als fraglich, denn bereits im Frühjahr hatte der Sekretär des ukrainischen Sicherheitsrates Anatoli Kinach die AN-70 beerdigt, weil Russland kein Interesse mehr an der Maschine zeige. Die russischen Streitkräfte hatten es zuvor abgelehnt, ihre Luftwaffe mit den neuen Transportflugzeugen auszurüsten.
31.05.2006
Quelle russland-news

So, so die An-70 ist also veraltet und wie sehen dann noch die Perspektiven für die russischen Transportfliegerkräfte aus ?
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.997
Zustimmungen
3.262
Russland friert langsam die Beziehungen zur Ukraine ein. Die Anzahl der Firmen die an den Su-27 Derivaten mitarbeiten sinkt gegen Null. Die prowestliche Ausrichtung der Ukraine (seit 94 PfP) wird in Moskau als Afront aufgefasst; siehe Gas- und Ölpreispolitik. Eine russische Firma will mit Indien gemeinsam ein Transportflugzeug entwickeln. Westeuropa hat sich, nach einigen unverbindlichen Zusagen, gegen die Antonow entschieden. Damit ist dort Feierabend. Das Flugzeug wurde ausschließlich für den Export entwickelt. Ein so kleines Land kann keine große Flugzeugindustrie unterhalten, so ist ebend Marktwirtschaft. Antonow sollte nach Russland umziehen, ich weiß, sehr provokant!?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.704
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Die Antonov 70 war ja eigentlich schon lange fällig. Technisch sicherlich eine Perle, ist sie in die Zange wegen industriepolitischer Erwägungen gekommen. Eventuell verschachert Antonov seine Entwurfsunterlagen nach China, die Chinesen kaufen ja gerne Halbfertiges.
 
dg1000flyer

dg1000flyer

Space Cadet
Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.079
Zustimmungen
38
Ort
EX-ETNW jetzt EDDH
Das ist echt schade! Der Flieger hatte sicherlich genug Potential aber naja...

Mal was anderes:

Kann mir jemand Zeichnugen zur AN-70 geben? Oder weis jemand wo ich welche finde?
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.359
Zustimmungen
4.879
Ort
Mainz
Naja, vielleicht gibt's ja doch noch Hoffnung aus ganz anderer Richtung ... :engel: ... mal wieder China !
...
Neu insgesamt ist die estmals offizielle Nennung eines neuen vierstrahligen Transporters mit 50-60t Zuladungskapazität auf Basis einer gestreckten An-70.
Was daraus wird .... ????? :?! Gruß, Deino

Und die könnte dann so aussehen: :red:
 
Anhang anzeigen
Thema:

Projekt An-70

Projekt An-70 - Ähnliche Themen

  • Hawker Projekt in 1/48

    Hawker Projekt in 1/48: Servus, mein Freund Falk (etmokel) und ich haben uns entschlossen ein gemeinsames Bastelprojekt zu beginnen, welches sich dem Thema Hawker...
  • Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung

    Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung: Im secretprojects-Forum wurde die Frage gestellt, ob es im 2. Weltkrieg seitens der deutschen Luftfahrtindustrie Projekte gab, die von vorneherein...
  • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

    Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
  • Ein neuer Schritt im Projekt Luftpolizeidienst 24

    Ein neuer Schritt im Projekt Luftpolizeidienst 24: Bern, 27.12.2018 - Ab dem 1. Januar 2019 macht der Luftpolizeidienst einen weiteren Schritt, indem die Bereitschaft auf 365 Tage – auch an...
  • Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt

    Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt: Hallo, Der Artikel war mir bisher entgangen, ist aus dem September-Aerokurier. Scalewings, die etwas andere Österreichische...
  • Ähnliche Themen

    • Hawker Projekt in 1/48

      Hawker Projekt in 1/48: Servus, mein Freund Falk (etmokel) und ich haben uns entschlossen ein gemeinsames Bastelprojekt zu beginnen, welches sich dem Thema Hawker...
    • Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung

      Reine Papierprojekte der deutschen Luftrüstung: Im secretprojects-Forum wurde die Frage gestellt, ob es im 2. Weltkrieg seitens der deutschen Luftfahrtindustrie Projekte gab, die von vorneherein...
    • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

      Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
    • Ein neuer Schritt im Projekt Luftpolizeidienst 24

      Ein neuer Schritt im Projekt Luftpolizeidienst 24: Bern, 27.12.2018 - Ab dem 1. Januar 2019 macht der Luftpolizeidienst einen weiteren Schritt, indem die Bereitschaft auf 365 Tage – auch an...
    • Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt

      Mal wieder ein neues Hybridantriebsprojekt: Hallo, Der Artikel war mir bisher entgangen, ist aus dem September-Aerokurier. Scalewings, die etwas andere Österreichische...
    Oben