Neue Waffen für Russlands Armee

Diskutiere Neue Waffen für Russlands Armee im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; 02/ 06/ 2006 http://de.rian.ru/safety/20060602/48977933.html http://de.rian.ru/safety/20060602/48968801.html
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Die russische Armee wird in den Jahren 2007 bis 2015 rund 3 000 Stück neue Waffensysteme sowie über 5 000 Stück modernisierte Waffen bekommen.
Dies teilte Wladislaw Putilin, erster stellvertretender Vorsitzender der für Industrieproduktion zuständigen Kommission der russischen Regierung, mit. Am Freitag billigte die Kommission ein entsprechendes staatliches Rüstungsprogramm. Putilin zufolge sollen die Waffen / Waffensysteme mindestens 200 Einheiten und Verbänden zur Verfügung gestellt werden.
So rechnen die Luftstreitkräfte und die Luftabwehr mit mehr als eintausend Kampfmaschinen, die Marine wird mehrere Dutzend von Schiffen und U-Booten, darunter fünf strategische Raketenträger, erhalten.

Nach dem Programm sollen bis 2015 keine neuen Flugzeugträger gebaut werden.
02/ 06/ 2006
http://de.rian.ru/safety/20060602/48977933.html

Das mit der Struktur der Flugzeugträger-Flotte zusammenhängende Problem werde erst ab 2009 zur Sprache gebracht.
"Ich kann nicht sagen, wieviel wir Flugzeugträger nach 2015 haben... Sollte doch noch beschlossen werden, Flugzeugträger zu bauen, werden die entsprechenden Aufträge an russische Werften gestellt",....

Mit umgerechnet ca. 145 Milliarden Euro will Russland in den nächsten neun Jahren sein Rüstungsprogramm finanzieren.
"Gegenwärtig ist das Problem der Finanzierung nicht mehr so akut", sagte der russische Vizepremier und Verteidigungsminister, Sergej Iwanow, am Freitag in der Sitzung einer für Rüstungsindustrie zuständigen Regierungskommission.
Mit dem Geld wird ihm zufolge der Ankauf der High-Tech-Rüstungsgütern finanziert. "Wir müssen nicht der Quantität, sondern der Qualität der Waffen den Vorrang geben", forderte Iwanow und verwies auf die Notwendigkeit, die Staatsgelder effektiv zu verwenden.
Im gegenwärtigen Rüstungsprogramm liege der Schwerpunkt bei Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, im neuen Programm müsse er auf den Bezug von modernen Waffen und Technik verlagert werden, urteilte der Vizepremier. ...
http://de.rian.ru/safety/20060602/48968801.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Zwölf Flugzeuge Jak-130 für russische Luftstreitkräfte

Das Flugzeugwerk Sokol in der Wolgastadt Nischni Nowgorod wird im Laufe von drei Jahren zwölf Flugzeuge des Typs Jak-130 an die russischen Luftstreitkräfte liefern. Das teilte Michail Schibajew, Generaldirektor der OAO Nischegorodskij aviasawod, am Dienstag Journalisten mit.
Ihm zufolge wird das erste Flugzeug aus dieser Partie schon zusammengebaut.
Es ist geplant, dass die Flugzeuglieferungen 2007 aufgenommen werden. Ein Vertrag über die Herstellung der Erstserie der Flugzeuge wurde 2005 mit dem russischen Verteidigungsministerium abgeschlossen.
Der Generaldirektor betonte, dass das Werk Sokol die russischen Luftstreitkräfte mit Jak-130 versorgen wird. Die Forschungs- und Produktionskorporation Irkut wird Flugzeuge für den Export herstellen. Dabei wird das Werk Sokol eine Reihe von Baugruppen für Exportflugzeuge vom Typ Jak-130 liefern. "Wir freuen uns sehr, so viele Aufträge zu haben, dass wir den Markt aufteilen müssen", sagte Schibajew.
27. Juni
http://de.rian.ru/safety/20060627/50547778.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Bis zum Jahr 2015 werden die russischen Luftstreitkräfte 58 supermoderne Kampfjets Su-34 erwerben. Das teilte der Vizepremier und Verteidigungsminister der Russischen Föderation, Sergej Iwanow, am Freitag in der Wolgastadt Uljanowsk bei einem Besuch im Flugzeugunternehmen SAO Aviastar-SP mit. ..... Er teilte auch mit, dass das Verteidigungsministerium vorläufig nicht beabsichtigt, neue Flugzeuge An-124 Ruslan für die Luftstreitkräfte zu erwerben. Heute gehören 22 dieser Großtransporter den russischen Luftstreitkräften. Die Aufgabe des Verteidigungsministeriums besteht darin, diese Flugzeuge zu warten, gleichzeitig zu modernisieren und einsatzbereit zu halten. "Ausgehend vom Haushalt des Verteidigungsministeriums, ist das eine erfüllbare Aufgabe", betonte Iwanow. .....
http://de.rian.ru/russia/20060707/51035104.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Bis 2015 kauft Russland 69 Raketenkomplexe Topol-M

Bis zum Jahr 2015 wird Russland 69 mobile und silogestützte Raketenkomplexe Topol-M kaufen. Das teilte der Vizepremier und Verteidigungsminister der Russischen Föderation, Sergej Iwanow, bei einem Treffen mit der Leitung der Betriebe des Verteidigungsindustriekomplexes des Gebiets Wolgograd mit. ....
http://de.rian.ru/safety/20060713/51305431.html
 
BigLinus

BigLinus

Testpilot
Dabei seit
10.12.2005
Beiträge
701
Zustimmungen
14
Ort
Bayern
Rußland führt Topol-M ein

Erste mobile Topol-M-Rakete aufgestellt - Raketenschirm kann durchbrochen werden

Die 54. Division der Raketentruppen, die in der Stadt Tejkowo im Gebiet Iwanowo stationiert ist, ist mit der ersten mobilen Rakete Topol-M (SS-X-27 Sickle) ausgestattet worden.

Bis Ende 2006 wird ein Divisionsregiment mit mobilen Topol-Raketen der neuen Generation vollständig ausgerüstet. Im Weiteren sollen die Raketentruppen jährlich bis zu neun solcher Raketen bekommen. Es ist auch geplant, neue Gefechtsköpfe an den bereits aufgestellten silogestützten Topol-M-Raketen und vielversprechenden seegestützten Bulawa-Raketen anzubringen, die für die Bewaffnung der Atom-U-Boote des Projekts "955 Borej" entwickelt werden. Laut Verteidigungsminister Sergej Iwanow werden die russischen Streitkräfte in den Jahren 2007 bis 2015 69 Raketen vom Typ Topol-M erhalten.

(...)
[ Quelle ]
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Die Entwicklung neuer Technik und die Modernisierung des Parks der russischen Flugzeuge und Hubschrauber wird die russischen Fliegerkräfte um ein Mehrfaches kampffähiger machen.
Diese Ansicht vertrat der Befehlshaber der russischen Fliegerkräfte, Armeegeneral Wladimir Michailow, am Freitag vor der Presse in Moskau.
"Es wurde mit der Serienproduktion des Frontbombers Su-34 und des Angriffshubschraubers Mi-28N begonnen. Die Trainings- und Kampfflugzeuge Jak-130 und MiG-AT werden planmäßig erprobt. Die Arbeiten an der Entwicklung eines perspektivischen Flugzeugkomplexes der Frontfliegerkräfte - PAKFA - sowie des leichten und des mittleren Transportflugzeuges der Typen Il-112 und Il-214 werden fortgesetzt", sagte Michailow weiter.
"Beschlossen wurde auch, ein neues Flugzeug des Typs Il-76MF in Uljanowsk an der Wolga bauen zu lassen. Die Maschine ist bereits erfolgreich getestet. Dabei soll in enger Kooperation mit dem Flugzeugbauer Woronesch gearbeitet werden." "Wir sind bereit, die Produktion serienmäßig gebauter modernster Technik für unsere Fliegerkräfte deutlich zu erweitern."
Zugleich hob der Befehlshaber hervor, dass die Finanzierung der Branche noch zu wünschen übrig lasse. "Seit Jahren werden für die Fliegerkräfte nur 15 Prozent aus dem Militärhaushalt zur Verfügung gestellt. Das ist zu wenig, um mengenmäßig zu wachsen. Deshalb konzentrieren wir unsere Anstrengungen auf konkrete Muster von Kampftechnik. Und wir haben nichts unberücksichtigt gelassen."

Michailow fügte hinzu, dass das Problem der Finanzierung für den Jäger der fünften Generation PAKFA bereits gelöst wurde. An der Maschine arbeite der russische Flugzeugbauer MiG. Parallel werde ein leichteres Flugzeug der fünften Generation entwickelt, sagte der Befehlshaber.
http://de.rian.ru/russia/20061110/55535639.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Neuer Luftaufklärungskomplex Tiptschak für die russische Armee

Es ist geplant, den neuen russischen Komplex der Luftaufklärung Tiptschak in die Bewaffnung der russischen Armee aufzunehmen. Das teilte der Chef der Raketentruppen und Artillerie der russischen Streitkräfte, Wladimir Sarizki, am Freitag Journalisten mit.

Dieser Komplex, der im Konstruktionsbüro Lutsch (Stadt Rybinsk, Gebiet Jaroslawl) entwickelt worden war, wurde in Moskau auf zwei jüngsten Ausstellungen von Spezialpolizei- und Militärtechnik Interpolitech vorgeführt. Tiptschak ist für die Aufklärung zu jeder Tageszeit für die Sicherung der Suche, der Ortung, der Identifikation und der Bestimmung der Koordinaten von Objekten im Echtzeitbetrieb in einer Entfernung von bis zu 40 Kilometern von der Bodenleitstelle bestimmt. Im Komplex werden ferngesteuerte wieder verwendbare Flugkörper mit Kolbenmotoren angewendet. Tiptschak hat sechs unbemannte Flugkörper. Dabei müssen für die Aufklärung gleichzeitig zwei davon eingesetzt werden. Der Apparat mit einer Masse von höchstens 60 Kilogramm kann den Aufklärungsflug mit einer Geschwindigkeit von 25 bis 55 Metern in der Sekunde in einer Hohe von 200 bis zu 3000 Metern über dem Meeresspiegel absolvieren. Der Apparat hat an seinem Bord eine Bildkamera mit einem hohen Auflösungsvermögen im Infrarot-Bereich. Er landet mit Hilfe eines Fallschirms.

Neben der Aufklärung im Interesse der Armeetruppen kann Tiptschak auch zu friedlichen Zwecken für die Kontrolle über verschiedene Objekte angewendet werden. Der Komplex Tiptschak wird im Auftrag des Verteidigungsministeriums seit 1999 entwickelt. Es ist geplant, bis zum Jahresende 2006 seine staatlichen Prüfungen vorzunehmen, wonach er in die Bewaffnung der russischen Streitkräfte aufgenommen wird. Heute zeigen auch das Zivilschutzministerium, das Innenministerium und der Grenzdienst des Föderalen Sicherheitsdienstes der Russischen Föderation großes Interesse für diesen Komplex.
http://de.rian.ru/safety/20061117/55740801.html
 

Sachmet

Fluglehrer
Dabei seit
29.04.2004
Beiträge
164
Zustimmungen
14
Ort
Potsdam
Tiptschak hat sechs unbemannte Flugkörper. Dabei müssen für die Aufklärung gleichzeitig zwei davon eingesetzt werden.
Wie ist den das gemeint? Eine Drohne als Sensorträger und die andere als Relais?
Oder liegt hier ein Übersetzungsfehler vor und anstatt "müssen" hätte "können" stehen müssen/können.

Irgend wie erschließt sich mir gerade kein Sinn hinter der Ursprungvormulierung.
 
Blackcat

Blackcat

Kunstflieger
Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
45
Zustimmungen
1
Ort
Wien
Eigentlich ist beides möglich. Es wäre ja möglich und meineserachtens auch sinnvoll, dass man zwei Drohnen gleichzeitig verwenden kann und wenn man eine höhere Reichweite erzielen will, die zweite Drohne als Relaisstation verwendet.

Vielleicht hat ja jemand noch andere Quellen gefunden als die Vo Novosti.

mfg Blackcat
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Wie sieht das eigentlich mit der Su 34 jetzt aus?Nach den paar Vorserienmaschinen sollen doch jetzt zwei dutzend bis 2010 gebaut werden,um danach die Fertigung in vollem Umfang zu beginnen.
58 in fast zehn Jahren sind doch ein bisschen wenig,wenn man 300-400 Su 24 ersetzen will.Oder sind erst 58 finanziert?
Zur Su-27IB / Su-34 und den Zukunftsaussichten gibt es hier ein längeres Thema
http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=31200

aber 58 Flugzeuge sind eine bis jetzt noch ungenannte Größe, bisher will man in RUS nur ein Regiment ausstatten udn hofft eventuell noch auf den Export.
 
Suchoi

Suchoi

Kunstflieger
Dabei seit
05.11.2005
Beiträge
32
Zustimmungen
2
Ort
Stuttgart
Wie sieht das eigentlich mit der Su 34 jetzt aus?Nach den paar Vorserienmaschinen sollen doch jetzt zwei dutzend bis 2010 gebaut werden,um danach die Fertigung in vollem Umfang zu beginnen.
58 in fast zehn Jahren sind doch ein bisschen wenig,wenn man 300-400 Su 24 ersetzen will.Oder sind erst 58 finanziert?[/QUOTE


http://news.ntv.ru/99899/video/

in diesem Video heißt es, daß bis 2020 200 Su34 alle Su24 ersetzen sollen
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Der russische Luftwaffenchef heute wohl wieder mal einen Pressetag eingelegt. :FFTeufel:

Bis zum Jahr 2020 werde die gesamte Technik der russischen Luftstreitkräfte modernisiert, teilte Luftwaffenchef Wladimir Michailow am Donnerstag vor Journalisten mit. Parallel zur Modernisierung der alten Technik werden neue Maschinen den Dienst antreten, sagte er.
http://de.rian.ru/safety/20070118/59296099.html


2007 wird ein Luftabwehr-Regiment in der Stadt Elektrostal bei Moskau mit den Fla-Raketensystemen vom Typ S-400 ausgestattet, teilte der russische Luftwaffenchef Wladimir Michailow am Donnerstag vor Journalisten mit. Das Personal dieses Regiments werde bereits umschult, sagte Michailow. Die Tests der S-400-Raketen mit großer Reichweite werden demnächst abgeschlossen, anschließend soll das Fla-System seinen Dienst antreten.
Außerdem werden die Luftstreitkräfte des Landes mit den neuesten Flugzeugabwehrkanonen vom Typ Panzyr ausgestattet, teilte Michailow mit. Diese Flak-Systeme seien für den Nahkampf bestimmt.
Die Ausstattung der Luftwaffe mit diesen beiden Fla-Systemen (S-400 und Panzyr) sind vom staatlichen Rüstungsprogramm bis 2015 vorgesehen.
http://de.rian.ru/safety/20070118/59307609.html
 
Nici

Nici

Space Cadet
Dabei seit
29.06.2004
Beiträge
2.122
Zustimmungen
11.641
Auf der gleichen Seite wird für 20€ ein Video
"Soviet Aviation in Germany, Demmin, Sperenberg, Templin"
angeboten. Hat das schon jemand? Wenn ja, lohnt sich das?

radist
Ich habe das Video zwar noch als VCD aber Alex macht es inzwischen auch als DVD.
Mir gefällt das Video eigentlich ganz gut, kannst ja mal auf der Seite von Alex (http://www.apvw.nl/) unter Video Titel vorbeischauen, oder hier ( http://www.flightlevel350.com/Aircraft_Ilyushin_Il-18-Airline_Aeroflot_Aviation_Video-5473.html ) das ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Video.
 
radist

radist

переводчик
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
3.920
Zustimmungen
5.349
Ort
Plau am See
Ich habe das Video zwar noch als VCD aber Alex macht es inzwischen auch als DVD.
Mir gefällt das Video eigentlich ganz gut, kannst ja mal auf der Seite von Alex (http://www.apvw.nl/) unter Video Titel vorbeischauen, oder hier ( http://www.flightlevel350.com/Aircraft_Ilyushin_Il-18-Airline_Aeroflot_Aviation_Video-5473.html ) das ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Video.
Ja, danke, habe ich gemacht. Sieht wirklich ganz gut aus. Die vielen Videos auf der Seite von aviapedia, die Du im Zusammenhang mit der MiG-35 verlinkt hast sind aber auch spitze.

radist
 

Bundeswehr99-00

Kunstflieger
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
38
Zustimmungen
0
Ort
Heidelberg
Die Su-34 ist weniger ein Kampfjet sondern mehr ein Bomber mit Kampffliegereigenschafte. Obwohl der Rumpf weitgehendst von der Flanker übernommen wurden, so ist die Schnauze, Cockpit und Hinterteil stark verändert worden. Die Su-34 steht nicht für den Export zur Verfügung.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Neue Marine-Strategie mit zweitem Flugzeugträger ?

Die russische Kriegsflotte muss in absehbarer Zukunft einen neuen Flugzeugträger bekommen. Zu diesem Schluss kamen dieser Tage das Oberkommando der russischen Seekriegsflotte, die Leiter des Schiffbaubranche und der Forschungsinstitute der Militärindustrie bei einer Beratung in Sankt Petersburg, schreibt die Tageszeitung „Wedomosti“ am Samstag.
Erst vor einem Jahr hatte der Chef der russischen Seekriegsflotte, Wladimir Massorin, erklärt, Priorität werden raketenbestückte Atom-U-Boote und kleine Raketen- und Artillerieschiffe haben. Damals versprach der Admiral keine Bestellungen für neue größere Schiffe und hob die Notwendigkeit hervor, die bereits bestehenden zu modernisieren. Die neuen Atom-U-Boote sind für die Aufrechterhaltung der strategischen Atomwaffen-Parität mit den USA erforderlich, während die kleinen Schiffe schnell auf reale Herausforderungen der Gegenwart - Angriffe von Terroristen und Aggressionsakte unberechenbarer Regimes - reagieren könnten. .....
Das Vorhaben, einen zweiten zu bauen, zeugt von einem wahrscheinlichen Wechsel der Marinestrategie Russlands. Mit einem Flugzeugträger kann man kaum Druck auf unnachgiebige Nachbarn ausüben, dafür ist er fähig, die militärische Präsenz eines Landes in entfernten Regionen der Welt zu demonstrieren und an UN-Friedensoperationen teilzunehmen.
Außerdem setzt Russland auf eine innovativ-technologische Entwicklung vor allem in der Militärindustrie. .....
http://de.rian.ru/safety/20070609/66968377.html

Ist 2015 eine "absehbare Zukunft" ?
 
Thema:

Neue Waffen für Russlands Armee

Neue Waffen für Russlands Armee - Ähnliche Themen

  • Die neue Generation russischer Waffen

    Die neue Generation russischer Waffen: Russia’s Next Generation Strategic Bomber to Make Debut Flight in 2025-26 Russlands strategischer Bomber der nächsten Generation soll 2025/26...
  • Neues Luftwaffen-Buch mit über 1000 Fotos!

    Neues Luftwaffen-Buch mit über 1000 Fotos!: Hallo, habe gerade dieses Buch hier Start entdeckt: „Die Spur des Löwen“, eine neue Chronik über das KG 26 „Löwengeschwader“. Das Buch soll auf...
  • Neue Lenkwaffen für die Schweizer Hornets

    Neue Lenkwaffen für die Schweizer Hornets: Mit 115 zu 49 Stimmen hat die grosse Kammer als Erstrat das Rüstungsprogramm 2011 für insgesamt 430 Millionen Franken gutgeheissen. Es geht u.a...
  • Neue Luftwaffen Skins für SFP1, WoV, WoE

    Neue Luftwaffen Skins für SFP1, WoV, WoE: Ich habe vor 6 Tagen 3 neue Luftwaffen-Skins bei Combatace.com geuppt. Alle für die Gina vom A-Team. Das 3D Modell der Gina ist nicht perfekt...
  • Neue US Abwurfwaffen in Afghanistan

    Neue US Abwurfwaffen in Afghanistan: Beim Unternehmen Anakonda ist offenbar neue hochgeheime Abwurfmunition zum Einsatz gekommen, die so wirkungsvoll ist, daß von den getöteten...
  • Ähnliche Themen

    • Die neue Generation russischer Waffen

      Die neue Generation russischer Waffen: Russia’s Next Generation Strategic Bomber to Make Debut Flight in 2025-26 Russlands strategischer Bomber der nächsten Generation soll 2025/26...
    • Neues Luftwaffen-Buch mit über 1000 Fotos!

      Neues Luftwaffen-Buch mit über 1000 Fotos!: Hallo, habe gerade dieses Buch hier Start entdeckt: „Die Spur des Löwen“, eine neue Chronik über das KG 26 „Löwengeschwader“. Das Buch soll auf...
    • Neue Lenkwaffen für die Schweizer Hornets

      Neue Lenkwaffen für die Schweizer Hornets: Mit 115 zu 49 Stimmen hat die grosse Kammer als Erstrat das Rüstungsprogramm 2011 für insgesamt 430 Millionen Franken gutgeheissen. Es geht u.a...
    • Neue Luftwaffen Skins für SFP1, WoV, WoE

      Neue Luftwaffen Skins für SFP1, WoV, WoE: Ich habe vor 6 Tagen 3 neue Luftwaffen-Skins bei Combatace.com geuppt. Alle für die Gina vom A-Team. Das 3D Modell der Gina ist nicht perfekt...
    • Neue US Abwurfwaffen in Afghanistan

      Neue US Abwurfwaffen in Afghanistan: Beim Unternehmen Anakonda ist offenbar neue hochgeheime Abwurfmunition zum Einsatz gekommen, die so wirkungsvoll ist, daß von den getöteten...

    Sucheingaben

    mig-41

    ,

    content

    ,

    Hyperschallwaffe Kinshal

    ,
    s 70 ochotnik
    , Lawina-Klasse, mambour, Nachfolger der TU160, nachfolger tu160, neue waffen für russische armee, kinshal hyperschall, KA-52K, lawina hubschrauberträger, murman, S-70 „Ochotnik“, rogow, ist die russische Armee wirklich einsatzbereit, kinshal bedeutet, kg 26 loewengeschwader verluste
    Oben