1/32 BAe Hawk T.1A – Revell

Diskutiere 1/32 BAe Hawk T.1A – Revell im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Bezeichnung: BAe Hawk T.1A Hersteller: Revell Massstab: 1/32 Material: Spritzguß Preis: 20-24 €, je nach Anbieter (Stand 03.2011) Anmerkung...
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Bezeichnung: BAe Hawk T.1A

Hersteller: Revell

Massstab: 1/32

Material: Spritzguß

Preis: 20-24 €, je nach Anbieter (Stand 03.2011)

Anmerkung: Baubare Version der Royal Air Force „Red Arrows“

Hallo.
Am letzten Wochenende ist der neue Bausatz der Hawk bei mir gelandet.
Der übliche Revellkarton ist vorn mit einer Zeichnung der Red Arrows im Flug versehen.


 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Auf fast allen anderen Seiten des Karton sind mehrere Farbfotos von roten Flieger aufgedruckt.
Dazu kommt eine ausführliche Beschreibung zum Flieger und den Red Arrows.
So könnte jeder Karton aussehen, Top!

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Alle Teile sind in Folie verpackt. Los geht es mit den Rumpfhälften und Flügeloberseiten.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Wie ihr schon gesehen habt, sind alle Teile in rotem Plaste ausgeführt.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Die seidenmatte Oberfläche sieht sehr glatt und sauber aus. Am ganzen Kit konnte ich keine Fehlstellen finden.
Bewegliche Ruder oder Klappen werden mit solchen T-Stücken fixiert. Ob das auch der Spielefunktion standhält,
wage ich mal zu bezweifeln.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Die Flügelunterseite ist als ganzes ausgeführt. So hat man auf jeden Fall immer die richtige Tragflächenstellung.
 
Anhang anzeigen
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Ein weiterer Spritzling mit z.B. den Ansaugschächten.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Die Cockpitbodenplatte mit Struckturen und Details.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Die Hauptfahrwerksklappen sind als ein Stück ausgeführt. Wer also sein Modell hinstellen will,
muß die Klappe teilen. Damit kann man leben.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Auch auf der Innenseite sind keine Auswerfpunkte von der Herstellung. Nochmal Top!

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Auch die Bugfahrwerksklappe (links unten) ist als ein Teil ausgeführt.
Weiter gibt es auf diesem Spritzling die untere Luftbremse nebst Innenleben.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
MikeKo

MikeKo

Space Cadet
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
2.391
Ort
Eibenstock
Hallo Gerald,
klasse das du den Bausatz näher vorstellst. Wir hatten ja am Sonntag mal kurz darüber gesprochen welche Bemalung es werden soll...
ich persönlich würde ja was "exotisches" wählen, aber bei der "Hawk" hat man ja die Qual der Wahl...Finnland, Botswana, Indien, Indonesien usw.,
oder eine der vielen britischen Sonderbemalungen.
Gruss Mike
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Die Seitenkonsolen haben nicht nur oben Strukturen (Schalter usw.), sondern auch seitlich.
Ist schlecht zu erkennen, Sorry.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Hallo Gerald,
klasse das du den Bausatz näher vorstellst. Wir hatten ja am Sonntag mal kurz darüber gesprochen welche Bemalung es werden soll...
ich persönlich würde ja was "exotisches" wählen, aber bei der "Hawk" hat man ja die Qual der Wahl...Finnland, Botswana, Indien, Indonesien usw.,
oder eine der vielen britischen Sonderbemalungen.
Gruss Mike
Genau. Über die Farbvarianten der Hawk muß man mal eine Extraseite im FF aufmachen.
Mir ist es noch nicht gelungen von allen Nationen wenigstens ein Bild zu sichten. :FFCry:

Weiter geht es mit den Fahrwerksbeinen. Sie sind zweiteilig hohl ausgelegt.
Jetzt dürftet ihr auch die Seitenteile der Fahrwerksschächte komplett gesehen haben.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Beide Amaturentafeln haben leicht erhabene Gravuren.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Dieser Spritzling ist zweimal vorhanden. Räder und Schleudersitz z.B..

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wernerair

wernerair

Astronaut
Dabei seit
30.06.2006
Beiträge
4.297
Ort
Spremberg
Und der letzte Spritzling. Darauf ist der "Rauchgenerator" (oder wie der Pot heißt) für die Red Arrows.
Nicht gefunden im Bausatz habe ich die 4 Flügelpylonen für die Waffen.
Da hat Revell wohl noch eine andere Auflage vor, denn der Gunpot für die 30mm Kanone ist hier rechts zu sehen.
Auf dem vorletzten Spritzling ist rechts/mitte das Kanonenrohr zu sehen.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

1/32 BAe Hawk T.1A – Revell

1/32 BAe Hawk T.1A – Revell - Ähnliche Themen

  • BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72

    BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72: Die Geschichte der Hawk ist hoffentlich allseits bekannt sie wird schon seit 1980 von den Red Arrows geflogen, im Prinzip ändert sich jedes Jahr...
  • BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72

    BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72: Da ich nicht nur meine Wertung über andere Modelle mit der Teilnahme am Wettbewerb austeilen möchte, muss ich auch bereit sein einzustecken. Das...
  • Airfix 1:48 BAe Hawk T Mk.1 Display 2009

    Airfix 1:48 BAe Hawk T Mk.1 Display 2009: Im Jahr 2009 gab es ein Displayteam der RAF, das aus zwei gleich lackierten Hawk bestand, der XX307 und der XX245. Angelockt von dem attraktiven...
  • BAe Hawk T.1A

    BAe Hawk T.1A: Hey, werde heute mit meiner Hawk T.1 weitermachen. Zur Zeit bin ich etwas auf dem Trainer-Trip. Schulflugzeuge haben für mich irgendwie einen...
  • 1/144 BAe Hawk T.2 – OzMods

    1/144 BAe Hawk T.2 – OzMods: Die BAE <Hawk> ist ein leichter britischer Strahltrainer, welcher auch als Kampfflugzeug konzipiert wurde. Als Ersatz für die veraltete Folland...
  • Ähnliche Themen

    • BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72

      BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72: Die Geschichte der Hawk ist hoffentlich allseits bekannt sie wird schon seit 1980 von den Red Arrows geflogen, im Prinzip ändert sich jedes Jahr...
    • BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72

      BAe Hawk T.Mk.1 Red Arrows Airfix 1/72: Da ich nicht nur meine Wertung über andere Modelle mit der Teilnahme am Wettbewerb austeilen möchte, muss ich auch bereit sein einzustecken. Das...
    • Airfix 1:48 BAe Hawk T Mk.1 Display 2009

      Airfix 1:48 BAe Hawk T Mk.1 Display 2009: Im Jahr 2009 gab es ein Displayteam der RAF, das aus zwei gleich lackierten Hawk bestand, der XX307 und der XX245. Angelockt von dem attraktiven...
    • BAe Hawk T.1A

      BAe Hawk T.1A: Hey, werde heute mit meiner Hawk T.1 weitermachen. Zur Zeit bin ich etwas auf dem Trainer-Trip. Schulflugzeuge haben für mich irgendwie einen...
    • 1/144 BAe Hawk T.2 – OzMods

      1/144 BAe Hawk T.2 – OzMods: Die BAE <Hawk> ist ein leichter britischer Strahltrainer, welcher auch als Kampfflugzeug konzipiert wurde. Als Ersatz für die veraltete Folland...
    Oben