1/96 Saturn V – Revell

Diskutiere 1/96 Saturn V – Revell im Bausätze vorgestellt Forum im Bereich Modellbau; Okay, hier kommt mal eine etwas andere Bausatzvorstellung. Nunja, zumindest was das Modell betrifft. Ist zwar sicherlich kein Flugzeug im...
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Okay, hier kommt mal eine etwas andere Bausatzvorstellung. Nunja, zumindest was das Modell betrifft. Ist zwar sicherlich kein Flugzeug im eigentlichen Sinn, aber Raumfahrt gehört sicherlich auch zur Fliegerei dazu. Und Science Fiction ist die Saturn V ja nun wirklich nicht :cool:

Nun gut, hier einmal der erste Eindruck :HOT
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Man öffnet den gut 1,2 Meter hohen Karton und blickt scheinbar ins Chaos: Insgesamt sechs Spritzlinge, neun Stufenringe bzw. Stufenteile, vier Kunststoffbögen, eine Bodenplatte, ein winziger Decalbogen und noch zwei Klarsichtteile lassen schnell jegliche Ordnung verfliegen.
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Nun gut, man wühlt sich durch und stellt fest, dass die Teile in insgesamt drei Farben gespritzt wurden. Womöglich um Anfängern Lackierarbeiten zu ersparen.
Hier der erste Spritzling mit der Kommadokapse (CM) und dem Service Module (SM) plus Triebwerk. Oben die Bodenplatte für die Landefähre (LM).
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Die Gravuren sind, entsprechend dem Modellbaustandart der 1970er Jahre (ich schätze mal, dass der Bausatz aus dieser Zeit stammt), erhaben ausgeführt. Was aber nichts schlechtes heißen muss: Die Gravuren sind fein und detalliert. Am SM wären versenkte Gravuren so oder so falsch :cool: .
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Am nächsten Spriztling finden sich die Teile für den Bau des Lunar Moduls. Einige wenige Teile waren lose in der Tüte, aber alles vollständig :)
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Faszinierend bleibt für mich die Tatsache, dass die Konstrukteure sogar an ein angedeutetes Instrumentenbrett für die Kommandokapsel gedacht haben, denn sehen kann man davon am Ende rein gar nichts mehr. :FFEEK:
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Und weiter geht's. Hier der erste weiße Spritzling, er umfasst die Halterungen für die Bodenplatte und die Stabilisatoren der S-1 Stufe.
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Spritzling Nummer zwei Umfasst den Hitzeschild der ersten Stufe, die Rettungsrakete und Verkleidungen für die Außenleitungen der S-1 und S-2 Stufe. Diese Verkleidungen haben aber später noch ganz andere, sehr durchdachte Funktionen :cool:
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Doch zuvor noch eine Detailaufnahme des Hitzeschildes, auch hier feine Gravuren. Sieht am Original nicht viel anders aus ;)
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
An Spritzling Nummer drei befinden sich die Triebwerke der S-2 Stufe und diverse Details (u.a. die Retrorockets für die S-2).
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Und hier Nummer vier, die gigantischen F-1 Triebwerke. Die größten und stärksten Raketentriebwerke, die jemals entwickelt wurden. Sehen auch im Modell schon recht eindrucksvoll aus und groß sind sie auch, wie der Farbtopf beweist. Wohlgemerkt, das hier ist doch eine Ecke kleiner als 1:72 ;)
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Jetzt wird's richtig interessant. Während alles bislang noch ein recht normaler Bausatz war, kommen nun die Besonderheiten. Und nein, diese Bedruckten Bögen sind keine Werbematerialien des US - Außenministeriums :FFTeufel:
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Stattdessen bilden sie die eigentlichen Hauptbestandtteile der S-1 und S-2 Stufe. Doch warum das ganze umständlich erklären, wenn ein Bild es doch genau so gut und vor allem schneller erledigt. Achja, die Stäbe zur Fixierung sind die oben erwähnten Außenleitungen der beiden Stufen.
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Hier sind ein paar ausgewählte Stufenringe. Insgesamt sind es, wie erwähnt, neun Ringe. Passen aber nicht alle auf's Bild, sodass ich hier nur sechs zeige. Ist schon ernorm, wie sehr sich die Rakete verjüngt :eek:
 
Anhang anzeigen
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Wir nähern uns dem Ende. Dies sind die dritte und die vierte "Spritzgussfarbe": Transparent und ein seidenmattes Grau. Die Platte ist die spätere Grundplatte für die Rakete. Aus dem Rechteck müssen die Verglasungen für Kommandokapsel und Landefähre geschnitten werden, während das gebogene Teil einen Blick auf die in der Rakete verstaute Mondlandefähre freigibt.
Auf dem kleinen Decalbogen befinden sich die Aufschriften für die Kommandokapsel und Landefähre.

Das war's dann auch. Die Rakete ist offiziell nicht mehr erhältlich, Restposten sind allerdings noch bei einigen Händlern zu ergattern. Wenn nicht, sollte ebay weiterhelfen.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
BauAir

BauAir

Flieger-Ass
Dabei seit
25.06.2004
Beiträge
265
Zustimmungen
17
Ort
A
Huh, ist dies nicht etwas instabil bei einer so großen Rakete?

Ich bin schon sehr auf den Baubericht gespannt.:TD:
Naja, instabil ist das Ding eigentlich nur im Stand. Die bedruckten Folien halten vertikal sicher einiges aus. Anfassen sollte man das Modell aber nur an den Verbindungsringen, da nur diese ausreichende Druckstabilität haben. Von "A" nach "B" bewegen sollte man die Rakete aber nur im zerlegten Zustand, da das Ding doch ein ziemliches Leichtgewicht ist und die "gewichtigen" Plastikteile sind leider an der Spitze angebracht. Wenn ich die Staurn V nochmals bauen würde, dann würde ich sicherlich jede Stufe an der tiefsten Stelle ein wenig beschweren - einfach um die Massenvertielung gesser zu gestalten.

@nik1904:
Welchen Detailierungsgrad möchtest Du realisieren? Rein aus der Schachtel gebaut ist die Saturn V "nur" ein Riesenmodell. Mit den geflogenen Originalen hat sie (zumindest) die Optik gemeinsam, Wenn Du sie allerdings naturgetreu bauen willst, dann mußt Du sicherlich einiges an Zubehör und vor allem an Arbeit investieren ...

Viel Erfolg dabei ... ich freu mich auf jeden Fall auf Deinen Bericht !
 

Oliver1977

Fluglehrer
Dabei seit
17.10.2005
Beiträge
165
Zustimmungen
6
Ort
bei Limburg
Also das ist mal ein Bausatz den ich auch noch zuhause habe, nur fehlt mir bislang die Zeit ihn aufzubauen!
Ich hab ihn vor rund 10Jahren gekauft und vielleicht zu 10% fertig :(
 
Thema:

1/96 Saturn V – Revell

1/96 Saturn V – Revell - Ähnliche Themen

  • Cassini Mission zum Saturn

    Cassini Mission zum Saturn: Irgendwie scheint der gesamte Cassini.-Thread verloren gegangen zu sein.... Nachträge aus aktuellem Anlass (siehe unten) NASA-Sonde Cassini...
  • Heute Abend, 6.11. auf N24: Saturn V

    Heute Abend, 6.11. auf N24: Saturn V: Für alle Raumfahrt-Fans unter euch: Am heutigen Abend, 5.11.!! um 20.05 auf N24 eine Doku über die stärkste Rakete im Apollo-Mondflugprogramm Ende...
  • Saturn V-Triebwerke aus dem Meer geborgen

    Saturn V-Triebwerke aus dem Meer geborgen: Der Milliardär Jeff Bezos hat Teile der Triebwerke der Mond-Missionen aus dem Meer bergen lassen, dabei hat er wohl genug gefunden, um später 2...
  • Saturn V von Airfix, verschiedene Bausätze?

    Saturn V von Airfix, verschiedene Bausätze?: Hallo! Wer weiß fachkundigen Rat? Von Airfix sind mir 2 Saturn V - Bausätze in 1/144 bekannt. Die Frage ist: "Sind in beiden Kartons die...
  • Saturn V, Revell, 1:96

    Saturn V, Revell, 1:96: So, nach der etwas anderen Bausatzvorstellung kommt nun der etwas andere Baubericht. Vor allem aufgrund der Größe stellt dieses Modell quasi eine...
  • Ähnliche Themen

    • Cassini Mission zum Saturn

      Cassini Mission zum Saturn: Irgendwie scheint der gesamte Cassini.-Thread verloren gegangen zu sein.... Nachträge aus aktuellem Anlass (siehe unten) NASA-Sonde Cassini...
    • Heute Abend, 6.11. auf N24: Saturn V

      Heute Abend, 6.11. auf N24: Saturn V: Für alle Raumfahrt-Fans unter euch: Am heutigen Abend, 5.11.!! um 20.05 auf N24 eine Doku über die stärkste Rakete im Apollo-Mondflugprogramm Ende...
    • Saturn V-Triebwerke aus dem Meer geborgen

      Saturn V-Triebwerke aus dem Meer geborgen: Der Milliardär Jeff Bezos hat Teile der Triebwerke der Mond-Missionen aus dem Meer bergen lassen, dabei hat er wohl genug gefunden, um später 2...
    • Saturn V von Airfix, verschiedene Bausätze?

      Saturn V von Airfix, verschiedene Bausätze?: Hallo! Wer weiß fachkundigen Rat? Von Airfix sind mir 2 Saturn V - Bausätze in 1/144 bekannt. Die Frage ist: "Sind in beiden Kartons die...
    • Saturn V, Revell, 1:96

      Saturn V, Revell, 1:96: So, nach der etwas anderen Bausatzvorstellung kommt nun der etwas andere Baubericht. Vor allem aufgrund der Größe stellt dieses Modell quasi eine...
    Oben