1971-1977: Bau der geschlossenen Deckungen für Flugzeuge (GDF-12) auf NVA-Flugplätzen

Diskutiere 1971-1977: Bau der geschlossenen Deckungen für Flugzeuge (GDF-12) auf NVA-Flugplätzen im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Liebe Forum-Teilnehmer, Naher Osten: 6-Tage-Krieg 1967 1. Tag: Am 5. Juni 1967 um 8:45 Uhr ägyptische Uhrzeit (7:45 Uhr israelische Zeit)...

Moderatoren: AE
  1. edcp

    edcp Kunstflieger

    Dabei seit:
    03.06.2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Berlin
    Liebe Forum-Teilnehmer,

    Naher Osten: 6-Tage-Krieg 1967
    1. Tag: Am 5. Juni 1967 um 8:45 Uhr ägyptische Uhrzeit (7:45 Uhr israelische Zeit) startet die israelische Luftwaffe mit französischen Mystère und Mirage-Jets einen Überraschungsangriff auf Luftwaffenbasen in Ägypten, Syrien und Jordanien. Innerhalb von 24 Stunden sind 416 voll aufmunitionierte und vollgetankte arabische Kampfflugzeuge sowjetischer Bauart in ihren Fliegerhorsten am Boden zerstört, bevor sie aufsteigen konnten. Das besiegelte die Niederlage der arabischen Streitkräfte bereits am ersten Tag. Vor dem Krieg gehörten der Gaza-Streifen noch zu Ägypten, die Golanhöhen zu Syrien, das Westjordanland einschließlich der Altstadt Jerusalems zu Jordanien, jetzt waren sie israelisch besetzt.

    Aus den verheerenden Verlusten vor allem der ägyptischen Luftwaffe wurden auch in den NVA-LSK Lehren gezogen. Vom Vereinten Oberkommando der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages wurde die Empfehlung gegeben, den Bau von geschlossenen Deckungen zum Schutz der Flugzeugtechnik in Angriff zu nehmen. Der Minister für Nationale Verteidigung erteilte dem Chef der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung die Aufgabenstellung, diese Baumaßnahmen vorzubereiten und umzusetzen.
    (NVA LSK/LV: "Der Bau von geschlossenen Deckungen auf Flugplätzen und pioniermäßiger Ausbau von Stellungen der funktechnischen Truppen"; GVS.-Tgb. Nr. XX/A 00862, Beschlüsse der Leitung vom 11.08.1969).

    Mit der Ausführung der Baumaßnahmen wurde das Bau-Pionierbatallion BPiB-14 beauftragt. In einer ersten Phase wurde im 1. Quartal 1971 auf dem Flugplatz Peenemünde (JG-9) mit dem Bau von 24 GDF (geschlossene Deckung für Flugzeuge; Typ GDF-12), einer GDFL (geschlossene Deckung-Flugleitung) sowie 2 GDR (geschlossene Deckung für Raketen) begonnen. 1972 schloss sich auf dem Flugplatz Trollenhagen die Errichtung von 24 GDF-12 , einer GDFL und zwei GDR an. Als nächstes folgten die Flugplätze Marxwalde (März bis November 1975), Drewitz (1976) und Preschen (Februar bis November 1977).

    Soweit zum Hintergrund:

    Ich bin auf der Suche nach Zeitzeugen, die am Bau der GDF-12 auf den genannten Flugplätzen beteiligt waren. Wer kann mir mit persönlichen Berichten, Hinweisen, Dokumenten und Fotos weiterhelfen, die sich auf die Errichtung der erdgedeckten Flugzeughangare vom Typ GDF-12 beziehen?

    Ich bin für jede Information dankbar.

    Beste Grüße
    EDCP
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Box29

    Box29 Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    WSW
    AW: 1971-1977: Bau der geschlossenen Deckungen für Flugzeuge (GDF-12) auf NVA-Flugplä

    Hallo,

    mit Bildern, Dokumenten oä. kann ich leider nicht dienen. Aus meiner Dienstzeit (81-84) kann ich aber noch erinnern, daß uns Leute die den Bau der GDF's mit erlebt haben, berichtet haben, das die Betonfertigteile aus der damaligen Sowjetunion kamen.
    Sie wurden per Schiff zum Hafen Stralsund geliefert und per Landweg nach Peenemünde gebracht.

    Gruß Box29
     
Moderatoren: AE
Thema: 1971-1977: Bau der geschlossenen Deckungen für Flugzeuge (GDF-12) auf NVA-Flugplätzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugzeugbestand preschen 1977

    ,
  2. gdf-12