MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB

Diskutiere MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Kameraden der NVA-LSK! Wer kann denn mal was zum Thema MiG-23 beitragen, daß dann für unsere Serie DHS verfügbar wäre!

Moderatoren: AE
  1. #1 Siegfried Wache, 09.08.2002
    Siegfried Wache

    Siegfried Wache Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.03.2001
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Luftfahrzeugtechniker
    Ort:
    31675 Bückeburg
    Hallo Kameraden der NVA-LSK!
    Wer kann denn mal was zum Thema MiG-23 beitragen, daß dann für unsere Serie DHS verfügbar wäre!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mic

    mic Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2001
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    wirtschaft
    Ort:
    BB
    grr...

    !
     

    Anhänge:

  4. #3 Waffen's, 11.08.2002
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Dessau
    @ mic
    Dein Foto der 23 in Peene ist viel besser als meins. Bist du in die Halle reingekommen? Ich habe damals keine Möglichkeit gehabt. Das Museumspersonla konnte (oder wollte?) mir nicht helfen.

    Im Frühjahr waren aber die Tragflächen noch dran. Nun wohl nicht mehr, oder wann ich dein Bild entstanden?

    Gruß
    Uwe
     
  5. Jahnke

    Jahnke Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.03.2001
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Berufssoldat
    Ort:
    25917 Leck
    Peene 584

    Ich war am 7. August in Peenemünde. Durch ein kleines Fenster im Ausstellungsgang kann man in das Heizkraftwerk sehen und dieses Foto machen. Die MiG sah genau so aus wie auf dem Foto von Mic! Also ohne Tragflächen und mit Planen abgedeckt. Unter dem Schmuckstück standen große Wasser- Pfützen. Scheinbar ist das Dach des Heizwerkes undicht!
    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass dei MiG-23 noch die Original Markings trägt. Nach der Wende mußten alle Flugzeuge der NVA neue Hoheitsabzeichen erhalten. Und welcher Kommandeur hätte gegen diese Vorschrift verstoßen? Zumal die Zukunft am 3. Oktober 90 noch ungewiß war!

    Gerüchteweise hatte ich mal gehört, dass auf dem Flugplatz Peenemünde in einem Schutzbau noch eine Original MiG-21 des JG 2 stehen sollte. Angeblich war die Kiste dort kurz vor der Wiedervereinigung mit Feuer notgelandet. Aber keiner konte das Gerücht auf dem Flugplatz bestätigen!

    Hat sonst einer etwas darüber gehört?
     
  6. mic

    mic Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2001
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    wirtschaft
    Ort:
    BB
    bestätige...

    jahkes beobachtungen hab ich auch so gemacht.
    foto ist, wie gesagt, recht neu (2.8.02).

    das mit der kennung/hoheitszeichen stimmt wohl so. allerdings sehn diese doch recht original aus. vielleicht hat sich mal einer darangemacht die übertünchfarbe / bzw. bw-kennung wieder abzuschmirgeln

    hoffentlich "landet" die maschine nich auch mal im freien, wie z.B. die 332, diese sieht nämlich extremely verwittert aus, gar nicht schön das!
     
  7. #6 Waffen's, 12.08.2002
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2002
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Dessau
    Ostern hat mir der Busfahrer der Flugplatzrundfahrt bestätigt, dass sich auf dem Platz noch eine MiG-21 befindet. Er konnte mir aber nicht sagen, welche dies ist.
    Eine weitere MiG-21 soll kurz vor Ostern vom Platz in Peenemünde aus in einen Ort kurz vor Neubrandenburg gebracht worden sein (auch Info des Busfahrers). Aber auch hier wusste er leider nicht, um welche Maschine es sich gehandelt hat.

    Lt. "MiG, Mi, Su & Co" befinden sich im Museum Peenemünde (nicht im Museum auf dem Platz!) zwei MiG-21PF. Zum einen die "821", die als "992" ausgestellt ist und die "934", die zuletzt wohl im Schein-DHS in Peene gestanden hat.

    Und um es noch einmal deutlich zu sagen: Ostern 2002 waren die Tragflächen an der "584" noch dran! Hoffentlich hat man sie nicht inzwischen abgebaut, um die Maschine besser aus dem Haus rauszukriegen und sie irgendwohin verscherbeln zu können.
    Eine E-Mailanfrage ans Museum zu der 23 blieb übrigens unbeantwortet. Leider.

    Gruß
    Uwe

    Muss mich korrigieren:
    Kurz vor Ostern ist eine MiG-23(!) von Peenemünde aus in einen Ort kurz vor Neubrandenburg gebracht worden. Dort soll bereits eine MiG-21 gestanden haben. Die Maschinen sollen von Anklam kommend kurz vor Neubrandenburg stehen.

    Wohnt da nicht jemand zufällig in der Nähe und kann mal auf Suche gehen?
     
  8. #7 Nachbrenner, 15.09.2002
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.347
    Zustimmungen:
    13.101
    Ort:
    Leipzig
    Hallo, will mal versuchen ein etwas älteres aber interssantes Thema hier wieder anzuleiern.............
    Mal sehen wer mitmacht?
     

    Anhänge:

    • bn1.jpg
      Dateigröße:
      90,9 KB
      Aufrufe:
      5.154
  9. #8 Nachbrenner, 15.09.2002
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.347
    Zustimmungen:
    13.101
    Ort:
    Leipzig
    Diese beiden Bilder sind aus der ehemaligen DDR Presse. Das oben ist offentsichlich in Drewitz gemacht, das hier in der FWD.
     

    Anhänge:

    • bn2.jpg
      Dateigröße:
      77,1 KB
      Aufrufe:
      5.132
  10. #9 Jens F., 15.09.2002
    Jens F.

    Jens F. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.04.2001
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    bei EDDP oder zuhause
    Ich werde mal ein Beispielfoto posten. Beispielfoto -> für ein Bild eines Fotodiletanten. (meinereiner) aufgenommen 1984 oder 85 in Drewitz in einer GDF, nicht schön , aber ORIGINAL.
     

    Anhänge:

    • gdf.jpg
      Dateigröße:
      52,2 KB
      Aufrufe:
      5.021
  11. #10 Nachbrenner, 03.10.2002
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.347
    Zustimmungen:
    13.101
    Ort:
    Leipzig
    Damit es hier mal ein bischen weitergeht.........
    Flugplatz Peenemünde
     

    Anhänge:

    • 107.jpg
      Dateigröße:
      51,9 KB
      Aufrufe:
      4.953
  12. Bani

    Bani Flieger-Ass

    Dabei seit:
    21.03.2001
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    natürlich - könnte ich mir sonst den ganzen Kram e
    Ort:
    Erding
    Nun ja, dann will ich mal mit meinen "spärlichen" LSK/LV Resten beteiligen.:(

    Hier in Großaufnahme:
    Mein "Lieblingsfeind" an der U-Schule - das Hauptfahrwerk der 23!
    Schon beim Gedanken daran bekomme ich wieder eine Gänsehaut...

    Ist von der Hütte in Wernigerode!
     

    Anhänge:

  13. #12 Yossarian, 03.10.2002
    Yossarian

    Yossarian Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Re: Peene 584

    Ich war während meines Grundwehrdienstes vom Mai 90 bis Mai 91 als Flugsicherungsspezi (1000er und 4000er Marker und Licht) beim JG 2. Durfte auch das letzte DHS der DDR miterleben. Mir ist davon nichts bekannt. Ich hätte es eigentlich mitbekommen müssen. Kann aber natürlich trotzdem stimmen...
     
  14. #13 Nachbrenner, 04.10.2002
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.347
    Zustimmungen:
    13.101
    Ort:
    Leipzig
    Hier mal eine 23MF im Flug.
     

    Anhänge:

    • 23mf.jpg
      Dateigröße:
      44,9 KB
      Aufrufe:
      2.022
  15. Semjon

    Semjon Kunstflieger

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    1. Militärpilot JG 9; 2.Bankkaufmann
    Ort:
    Tunzenhausen/ Thüringen
    MiG-23 in der NVA-LSK

    Da für meine Begriffe die MiG-23- Jägerversion im Forum sehr kurz kommt, möchte ich zu diesem Thema ein Foto der 23 MF "568" in "voller Kampfmontur" beisteuern.
    Das Foto entstand 1990 im DHS des JG-9 in Peenemünde. Das DHS wurde bis zum bitteren Ende am 03.10.90 sichergestellt.
    Die Bewaffnung der MF auf diesem Bild bestand aus der R-23R (halbaktive Funkmeßzielsuchlenkung) an der rechten Tragflügestation, der R-23T (passive Infrarotzielsuchlenkung) an der linken Tragflügelstation sowie zwei Manöverluftkampfraketen vom Typ R-60M an den beiden Rumpfträgern. Soweit ich mich erinnere, waren auch gelegentlich Doppelträger an den Rumpfstationen bestückt. Wir sind dann mit 3 Luftkampfraketen gestartet (selten oder nie mit 4 Stück). Die Kanone war immer aufmunitioniert (auch in der normalen Gefechtsausbildung). Der Kampfsatz betrug 200 Schuß (Kaliber 23 mm).
    Gruß Semjon
     

    Anhänge:

  16. Semjon

    Semjon Kunstflieger

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    1. Militärpilot JG 9; 2.Bankkaufmann
    Ort:
    Tunzenhausen/ Thüringen
    Richtig getippt. 1.Staffel, Hauptmann, ca.950 Flugstunden auf Kampfflugzeugen; davon ca.450 auf der MiG-23. Entlassung auf eigenen Wunsch am 31.12.1990 mit 31 Jahren.
    Das Bild zeigt ein Paar 23 ML im Sommer 1990. Die Aufnahme wurde von einem Luftfahrtfotograf aus der vorderen Kabine der 23 UB gemacht. Hinten flog der damalige Geschwaderkommandeur. In der 569 ich, in der 350 ein Kammerad aus der 1. Staffel.
    Semjon
     

    Anhänge:

  17. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    136
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
    genaue Nachfrage

    ich stolpere gerade über die MiG 23 Versionen.
    MF lassen wir mal aussen vor.
    Demnach hat, was ich hier lese, die NVA Versionen der MiG 23MLA erhalten, (23-12A), eine kleine Weiterentwicklung der ML.
    Ich ging immer von ML (23-14) aus, hab ich was übersehen oder stimmt das nicht, was hier steht?
     
  18. Semjon

    Semjon Kunstflieger

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    1. Militärpilot JG 9; 2.Bankkaufmann
    Ort:
    Tunzenhausen/ Thüringen
    MiG-23

    Für mich und viele meiner Kameraden war die Entscheidung, die MiG-23 nicht weiterzuverwenden und zu verschrotten nicht nachvollziehbar. Die 23 ML war keine 10 Jahre alt und hatte ein großes Potential. Die Maschine war sehr manöverierfähig, mit einer modernen Avionik ausgestattet und besaß darüberhinaus eine effektive Bewaffnung. Im Vergleich zur MiG-21 (diese bin ich auch 5 Jahre geflogen) war die 23 schon eine neue Qualität.
    Die beiden Jagdgeschwader der Luftwaffe waren zu diesem Zeitpunkt mit der F-4F ausgerüstet. In Bezug auf die taktisch- technischen Daten und auf die Manövereigenschaften war die 23 haushoch überlegen. Hochmotivierte und gutausgebildete Piloten gab es ebenfalls in Peenemünde.
    Was soll ein 31-jähriger NVA Pilot in dieser Situation jetz machen? Sein Flugzeug gibt es nicht mehr. Der Fugplatz Peenemünde wird geschlossen. Die Bundeswehr muß nach der Vereinigung mit der NVA reduziert werden (auch Fliegerkräfte). Bei einer Übernahme in die Bundeswehr wird eine Herabstufung im Dientgrad erfolgen. Rein wirtschaftlich ist es kaum zu vertreten, einen Piloten mit 31 Jahren auf ein anderes Waffensystem in einer ganz anderen Armee umzuschulen (denn er fliegt ja ohnehin nur bis zum 41 Lebenjahr). Und so weiter und so fort. Und dies alles geschah unter dem Eindruck, daß alles was man bisher für richtig und notwendig hielt, jetzt nicht mehr so gesehen wurde. Was soll man da tun? Ein vollkommener Neuanfang in einem anderen Bereich schien mir richtig zu sein.
    Heute fliege ich Ultraleichtflugzeuge und einmotorige Maschinen bis 2 t Gesamtgewicht.
    Im JG-9 gab es die 23 MF und die 23 ML. Die offizielle Bezeichnung war bei der ML Gerät 23- 12A. Die Abkürzung 23 MLA ist mir so nicht geläufig. Meines Wissens gab es in der Westgruppe der sowjetischen Streitkräfte eine 23 MLT.
    Gruß Semjon
     
  19. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    136
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
    @ Semjon:
    23-12A = soll die MLA oder kurz gesagt ML sein, ja genau das, was ich meine. Sind wir uns einig.
    GSSD meinst sicher MLD, MLT ist mir nicht bekannt.

    weiter ist es für mich als "NichtNVAgedienten" sehr aufschlussreich nachzulesen, wie die persönliche Meinung und Grundstimmung derjenigen war, die von der Auflösung der TT der NVA und GT betroffen waren.
    Deshalb danke für die ehrlichen Worte!
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    5.453
    Ort:
    Im Norden
    Hier eine MiG-23UB 104
    (Archiv Wegerich)
     

    Anhänge:

  22. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    5.453
    Ort:
    Im Norden
    MiG-23BN 710
    (Archiv Wegerich)
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mig-23 nva

    ,
  2. mig 23 nva

    ,
  3. content

    ,
  4. mig 23,
  5. mig 23 nva Bemalung,
  6. mig-21 lsk,
  7. mig typen,
  8. nva-modellsammlung,
  9. mig-23 bn,
  10. mig-21 nva,
  11. JG 9,
  12. mig-23ub nva,
  13. ddr mig,
  14. zement,
  15. landmarkierung flugzeug,
  16. R-13M,
  17. mig-23mf nva,
  18. schakau gerd,
  19. mig 23 der ex DDR videos,
  20. mig-23mf,
  21. mig nva,
  22. Jetjournal Verbleib MiG-23,
  23. tarnschema luftwaffe,
  24. MiG-21 MF Jagdgeschwader 9 NVALSK,
  25. mig 21 bewaffnung
Die Seite wird geladen...

MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB - Ähnliche Themen

  1. MiG-23M vs MiG-23MF

    MiG-23M vs MiG-23MF: In Vorbereitung (und freudiger Erwartung) der 48er MiG-23 von Trumpeter habe ich nach eingehendem Quellenstudium eine Frage: Gab es - wie immer...
  2. Polish Wings 10 - MiG-23MF & MiG-23UB

    Polish Wings 10 - MiG-23MF & MiG-23UB: Hallo ! Die Reihe "Polish Wings" behandelt Flugzeuge in den polnischen Streitkräften. Ausgabe 10 beschäftigt sich mit der MiG-23 in den...
  3. 1/72 MiG-23MF – R.V.Aircraft

    1/72 MiG-23MF – R.V.Aircraft: RV Resin RV Resin, bekannt für seine nicht gerade guten, aber recht teuren Maßstabszeichnungen hat neben der gerade erschienen Siebel 204 / Aero...
  4. 1/32 MiG-23MF – Trumpeter

    1/32 MiG-23MF – Trumpeter: Ich möchte keine "klassische" Bausatzvorstellung machen, da in diversen Foren schon jeder Spritzling dreimal abgelichtet wurde. Ich möchte...
  5. rvresin MiG-23MF/ML

    rvresin MiG-23MF/ML: http://www.rvresin.com/Plastic_kits.html