20.01.2016 MUC - Iberia A320 rammt zwei Enteisungsfahrzeuge

Diskutiere 20.01.2016 MUC - Iberia A320 rammt zwei Enteisungsfahrzeuge im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Am MUC gab es heute morgen einen Zwischenfall. Ein A320 der "Iberia" rammte auf dem Deicing-Pad mit beiden Flügeln je ein Enteinsungsfahrzeug des...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Kilgore, 20.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2016
    Kilgore

    Kilgore Alien

    Dabei seit:
    29.11.2013
    Beiträge:
    5.722
    Zustimmungen:
    40.036
    Ort:
    Schkeuditz (700m Luftlinie zum LEJ)
    Am MUC gab es heute morgen einen Zwischenfall. Ein A320 der "Iberia" rammte auf dem Deicing-Pad mit beiden Flügeln je ein Enteinsungsfahrzeug des Flughafens. Da die Fahrer der Enteiser nach der Kollision auf Grund der Schräglage ihre Fahrzeuge nicht verlassen konnten mussten diese durch die Feuerwehr gerettet werden - verletzt wurde niemand.

    http://www.merkur.de/lokales/erding...afen-muenchen-enteisungsfahrzeug-6050866.html

    Die betroffene Maschine ist wohl die "EC-LVD" gewesen:
    http://aviation-safety.net/wikibase/wiki.php?id=183775
     
    MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. F-16

    F-16 Testpilot

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Chemnitz
    War beim Schlepper der Rückwärtsgang kaputt?:headscratch:
     
  4. #3 78587?, 21.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
    78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland
    Wenn man in dieser Lage im Enteisungsfahrzeug keine Differenzialsperre hat, könnte das schwierig werden vom Fleck zu kommen.

    ..
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 21.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    38.285
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Welcher Schlepper? Die Iberia stand auf einer Enteisungsfläche, von der die Flugzeuge nach der Enteisung direkt auf die Bahn rollen.
    Da ist kein Schlepper dabei.

    Edit: Zur Verdeutlichung, wo der Unfall passiert ist.

    Anhänge:

     
    LFeldTom, Kilgore und MiGhty29 gefällt das.
  6. #5 Intrepid, 22.01.2016
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Auf den Fotos ist ein Schlepper zu sehen. Vermutlich soll er das Flugzeug zurückdrücken, damit die Enteiser wieder gerade stehen. Der Schlepper wurde also nachträglich zum Flugzeug gefahren.
     
    MiGhty29 und LFeldTom gefällt das.
  7. #6 Augsburg Eagle, 22.01.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    38.285
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Schon klar. Ich wollte nur deutlich machen, dass bei der Enteisung an sich kein Schlepper im Einsatz ist.
     
  8. #7 jackrabbit, 22.01.2016
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    473
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    in der Situation wird sich kaum jemand finden, der den Schlepper/ das Flugzeug bewegt, damit das Enteisungsfahrzeug nicht doch
    noch umkippt/ der Bediener mit der Kanzel des Enteisungsgerätes nicht doch noch auf den Boden knallt. safety first

    Grüsse
     
  9. macfly

    macfly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    616
    Nach den Berichten sollen die beiden Bediener ja durch die Flughafenfeuerwehr aus ihrer Lage gerettet worden sein. Man könnte also von folgender Reihenfolge ausgehen:

    1. Die Feuerwehr holt die Bediener aus ihrer Kanzel.

    2. Ein Schlepper wurde dorthin beordert, um die Maschine zurückzuschieben - damit die beiden Enteiser wieder gerade stehen und aus eigener Kraft weggefahren werden können. Das Zurückschieben des Flugzeugs dürfte auch die sicherste und einfachste Variante sein, um alle beteiligten Fahr- und Flugzeuge aus ihrer Lage zu befreien. ;-)
     
    Intrepid, Augsburg Eagle und MiGhty29 gefällt das.
  10. #9 Augsburg Eagle, 22.01.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    38.285
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Genau so wurde es auch gemacht.
     
    Intrepid gefällt das.
  11. macfly

    macfly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    616
    Es gibt den BFU Bericht dazu (Seite 20):
    http://www.bfu-web.de/DE/Publikationen/Bulletins/2016/Bulletin2016-01.pdf?__blob=publicationFile

    Auslöser war eine Kommunikationspanne. Interessante Wendung dabei: die Crew hatte bei den Vorbereitungen für das Enteisen versehentlich einen falschen Knopf gedrückt: statt des Knopfes "Ditching" (Wasserung), zum Verschließen diverser Öffnungen (damit keine Enteisungsflüssigkeit reinläuft), wurde ein Knopf zum Aktivieren eines Feuerlöschsystems im Frachtraum gedrückt.

    Die Piloten gaben den Enteisern daraufhin _keine_ Freigabe, mit den Arbeiten zu beginnen - und wiesen daraufhin, dass sie nun wegen "technischer Probleme" zurück zum Terminal rollen müssen. Dabei gab es Verständigungsprobleme. Nach Wiederholungen wurde letztlich durch die Enteiser bestätigt ("You have technical problems, we will wait."). Das Detail bzgl. "Zurückrollen zum Terminal" wurde aber offensichtlich nicht verstanden.

    Danach wechselten die Piloten wieder auf die Platzfrequenz, und holten sich eine Rollfreigabe. Die Enteisungsfahrzeuge waren dann aber schon in Position gefahren...
     
    Augsburg Eagle und Philipus II gefällt das.
  12. #11 Rhönlerche, 21.04.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.111
    Ort:
    Deutschland
    Klingt ja leicht chaotisch.
     
  13. klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    385
  14. Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    38.285
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    :attdeb02:Aber gab hübsche Bilder damals :whistling:
     
  15. Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Muss der Teamchef der Enteisungsfahrer, der die Kommunikation mit den Flugzeugbesatzungen führt, einen englischen Sprachlevel nachweisen? Braucht der ein Sprechfunkzeugnis?
     
    Kenneth und Philipus II gefällt das.
  16. Tyno

    Tyno Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Wien
    Selbst wenn der nicht wirklich gut Englisch kann, so waren die Statements der Piloten ja auch nicht grad eindeutig, was sie nun zu tun gedenken. Und links und rechts schauen kann auch Missverständnisse noch einmal retten.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.802
    Zustimmungen:
    168
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Diese Überlegung hatte ich auch, und ich stimme auch zu, dass die spanische Besatzung auch nicht gerade mit ihren Englisch-Kenntnissen geglänzt haben. War wieder mal ein interner Airline-Sprachprüfer unterwegs?

    Ein skandalöser Vorfall.

    Aber Hauptsache, man knöpft weiterhin Privatfliegern Geld für Sprachprüfungen ab, damit sie nicht zum Gefahr werden.
     
  19. Deichwart

    Deichwart Testpilot

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Elektronenschubser
    Ort:
    Deutschland
    Dieser Vorfall ist ein sehr "gutes" Beispiel für Human Factors: mangelnde Sprachkenntnis, keine deutlichen Ansagen und Abfragen, Aufmerksamkeitsverschiebung, Abweichung von standardisierten Vorgängen usw.

    Wenn ich im Bereich HF ausbilden würde, wäre das ein eine excellente Schulungsunterlage.
     
    Intrepid gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: 20.01.2016 MUC - Iberia A320 rammt zwei Enteisungsfahrzeuge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Iberia München 20.01.16

    ,
  2. münchen enteisung iberia

    ,
  3. unfall münchen flughafen kollision mit iberia

    ,
  4. unfall mit iberia in münche.,
  5. iberia münchen deicing
Die Seite wird geladen...

20.01.2016 MUC - Iberia A320 rammt zwei Enteisungsfahrzeuge - Ähnliche Themen

  1. Iberia A320 nach Triebwerksbrand in Frankfurt gelandet?

    Iberia A320 nach Triebwerksbrand in Frankfurt gelandet?: Laut Augenzeugenberichten musste heute ein A320 der Iberia nach dem Start in Frankfurt umkehren. Angeblich habe ein Triebwerk gebrannt und es habe...
  2. W2012 RO A320 S7 Siberian Airlines

    W2012 RO A320 S7 Siberian Airlines: Öfters bin ich mit dem Flugzeug unterwegs, meist ab Frankfurt und wieder zurück. Und des öfteren stand ein sehr farbenfrohes, grünes Maschinchen...