Anigrand Resinbausätze 1/144 - hat jemand Erfahrung damit?

Diskutiere Anigrand Resinbausätze 1/144 - hat jemand Erfahrung damit? im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo liebe Modellbaukollegen, ich würde mir gerne einen Bausatz der Firma Anigrand zulegen. Es sind sehr interessante Typen im Maßstab 1/144 im...

Moderatoren: AE
  1. #1 Norboo, 02.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2015
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Hallo liebe Modellbaukollegen,

    ich würde mir gerne einen Bausatz der Firma Anigrand zulegen. Es sind sehr interessante Typen im Maßstab 1/144 im Angebot wie z.B. Handley Page Victor oder BAe Nimrod.
    Bei Direkteinkauf in USA kosten sie ca. 100 Dollar incl. Versand plus Zoll/Einfuhrsteuer, also ca. 120 Euro.

    Bei z.B. 1001Modellbau.de zahlt man ca. 160 Euro.

    Bevor ich soviel ausgebe, wollte ich mal Eure Erfahrungen abfragen. Wie ist die Detailtreue, Gießqualität, Gravuren, Passgenauigkeit und Qualität / Umfang der Decals?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe,

    viele Grüße,

    Norbert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Motschke, 02.12.2015
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Zu Anigrand kann ich dir nix sagen. Was aber die Victor angeht, guck mal lieber nach dem Bausatz von Great Wall Hobby (bzw. Pit Road): LINK! Ist aus Plastikspritzguss und sollte deutlich billiger sein.
     
    Norboo gefällt das.
  4. #3 hubifreak, 02.12.2015
    hubifreak

    hubifreak Testpilot

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    ausgelernter FGM
    Ort:
    Aurich/Emden (Kassel)
    Hi Norbert,

    ich persönlich finde die Qualität der Modelle und auch die Gußqualität sehr gut. Auch der Service von Anigrand ist hervorragend. Pro Modell gibt es leider nur eine Decalvariante, diese lassen sich aber auch hervorragend verarbeiten. Die klaren Resinteile sind leider etwas trüb und auch die Inneneinrichtungen fehlen.
    http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&postID=338769&highlight=skycrane#post338769
    Hier findest du eine Bausatzvorstellung von einem Anigrandbausatz.
    Bezüglich des Preises kannst du auch mal im AviationMegastore vorbeischauen, da hab ich meinen Anigrandbausatz direkt vor Ort erstanden.

    MfG
    Flo
     
  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.234
    Zustimmungen:
    19.956
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Zu einem 72er Bausatz schrieb ich einmal:
    Wer die Bausätze von Anigrand kennt, der weis das die Qualität nicht immer überzeugt. Oft sind viele Details ungenau oder werden völlig vernachlässigt. Der Grundbausatz gibt außer die äußere Form und die Abmessungen, nicht viel her.
    Die Cockpitausstattung ist quasi nicht vorhanden. Zurüstteile gibt es nicht. Alles was zur Verbesserung der Optik gebraucht wird, muss selber angefertigt werden.


    Wie gesagt, 1/72. :wink: Das wird bei 1/144 nicht besser, eher schlechter. Dazu kommt, das man mit Luftblasen im Resin, auch an den Oberflächen rechnen muss. Den exorbitanten Preis kann man mit der Qualität nicht rechtfertigen, sondern nur mit Seltenheit und der geringen Stückzahl der angeborenen Modelle.
    Aber, einem gestandenen Modellbauer wie Dich, sollte das nicht abhalten, auch mal über diese Brücke zu gehen. Du weißt, über sieben Brücken muss man gehen. :wink:
     
  6. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    4.699
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Hallo Flo, der Link ist ja Gold wert, (hat Google nicht gefunden...), danke dafür! Die XCH-62 hatte ich auch im Auge, habe sie 1989 in Fort Rucker noch im Original gesehen und fotografiert. Die Bausatzbesprechung ist ja eher positiv.

    Naja, so gestanden bin ich gar nicht...und manchmal möchte ich einfach nur mal einen schönen problemlosen Bausatz zusammenbauen. Ich habe noch eine 727 von Authentic Airliners liegen, die macht einen hervorragenden Eindruck. Für solche Qualität gebe ich gerne etwas mehr aus.

    Ein paar Kleinteile zu ergänzen ist bei solchen Bausätzen normal, auch z.B. bei Welsh Models Vacubausätzen. Damit rechne ich schon und das ist auch ok.

    Danke an Alle für die Hinweise!

    Gruß, Norbert
     
    hubifreak gefällt das.
  7. #6 bolleken96, 04.12.2015
    bolleken96

    bolleken96 Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    3.890
    Beruf:
    Industriedesigner
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Norboo. Schau mal in meinem Baubericht zur XF-11 vorbei.
    Mittlerweile bin ich von Anigrand ziemlich desillusioniert. Das einzige, was m.E. für Anigrand spricht, ist die Vorbildauswahl.
     
  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.234
    Zustimmungen:
    19.956
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Desillusioniert will ich nicht mal sagen.
    Aber der Arbeitsaufwand ist schon bedenklich. Die Frage ist ja immer, was will ich? Nur zusammenkleben, kann meine 8jährige Enkeltochter. Ein Modell daraus zu machen, wo man den Ursprung nicht erkennt, das ist schon eine andere Kategorie.
     
    bolleken96 gefällt das.
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 bolleken96, 04.12.2015
    bolleken96

    bolleken96 Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    3.890
    Beruf:
    Industriedesigner
    Ort:
    Wuppertal
    Für mich ist es auf jeden Fall hartes Brot. Viele Probleme übersteigen ganz einfach meine Fähigkeiten und führen in viele Sackgassen. Andererseits mag ich aber auch nicht eingestehen, dass das Modell vielleicht eine Nummer zu groß für mich ist. Und einfach alles wie es ist zusammenbraten bringe ich auch nicht übers Herz.
    Daher würde ich mir keinen weiteren Anigrand Bausatz zutrauen.
    Für mich ist die Antwort auf deine Frage "Die Frage ist ja immer, was will ich?", dass ich offenbar mehr möchte als ich kann.
     
    Flugi gefällt das.
  11. #9 TomTom1969, 04.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2015
    TomTom1969

    TomTom1969 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Ich habe in der Vergangenheit ein paar Anigrands gebaut, siehe zum Beispiel hier:
    Yakovlev Yak-25RV 'Mandrake', YAK-27K und YAK-28-64 von Anigrand in 1:144. Da habe ich auch einiges zur 'Verarbeitung' geschrieben.

    Ich sehe die 1/144er weniger kritisch, da z.B. ein rudmentäres Cockpit in 1/144 weniger auffällt, als ein grobes Cockpit in 1/72. Die Gussqualität war schon am Anfang sehr ordentlich, hat sich über die Jahre weiter gesteigert, ich bin sehr zufrieden. In einer 'Zwischenphase' waren die Gravuren allerdings sehr tief. Such mal im Forum nach Silverneck und Anigrand, da findest Du einige Bauberichte und Roll-Outs, so auch zur Victor. Da würde ich allerdings in der Tat den aktuellen Bausatz von GWH empfehlen. Problematisch sind bei Anigrand feine oder dünne Details, wie z.B. Fahrwerkklappen, Antennen, o.ä. Das macht z.B. MiniWings besser. Da kann man aber auch gut selber nachhelfen. Die Formtreue finde ich im Regelfall sehr gut. Mir gefällt z.B. die Anigrand C-5 deutlich besser, als die Revell/Otaki C-5, siehe hier, aber da gibt es auch abweichende Meinungen. :TD:

    Ich habe immer direkt by Anigrand bestellt. Zahlung problemlos mit Paypal, Lieferzeit nicht zu lang, Lieferkosten fair und man kann für wenig Geld noch ein paar Decals zusätzlich ordern - übrigens auch von Bausätzen, die man gar nicht bestellt. Die Decals sind sehr gut, reagieren aber kaum auf die üblichen Weichmacher.

    Schau auch mal bei Hannants vorbei. Bei den Special Offers in 1/144 sind immer auch ein paar Anigrand zu finden. :TD:

    Letzlich kriegt man für's Geld im Regelfall 4 Modelle: 1 grosses, 3 kleine. Mit den What-Ifs aus Luft 46 oder sonstwoher kann ich persönlich nichts anfangen, ansonsten hat es wirklich viele spannende Vorbilder. Also, ran an den Speck! :TOP:

    Beste Grüsse
    Thomas
     
    Augsburg Eagle und airforce_michi gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Anigrand Resinbausätze 1/144 - hat jemand Erfahrung damit?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1001 modellbau erfahrung

    ,
  2. 1001 modellbau

    ,
  3. 1001modellbau erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Anigrand Resinbausätze 1/144 - hat jemand Erfahrung damit? - Ähnliche Themen

  1. W2017BB - Martin P4M-1Q Mercator - Anigrand - 1:144

    W2017BB - Martin P4M-1Q Mercator - Anigrand - 1:144: Der Wettbewerb 2017 ist eine schöne Gelegenheit, meine wiedererwachten Bastelfreuden "auszuleben" - oder zumindest den Versuch zu wagen, denn in...
  2. 1/144 Convair R3Y-2 Tradewind – Anigrand Craftswork

    1/144 Convair R3Y-2 Tradewind – Anigrand Craftswork: Die Convair R3Y-2 Tradewind war ein amerikanisches Flugboot mit Turboprop-Antrieb aus dem Jahre 1954, welches zur Luftbetankung und als...
  3. 1/144 Ryan XV-5 Vertijet – Anigrand-Zugabe

    1/144 Ryan XV-5 Vertijet – Anigrand-Zugabe: Der Ryan XV-5 war ein strahlgetriebenes V/STOL-Projekt in den 60iger Jahren. General Electric bekam 1959 den Auftrag, ein Antriebskonzept für ein...
  4. 1/144 North American RB-45C / B-45A Tornado – Anigrand-Zugabe

    1/144 North American RB-45C / B-45A Tornado – Anigrand-Zugabe: Die North American B-45 war ein leichter, vierstrahliger Bomber, welcher bereits in der Luft betankt werden konnte. In den 50iger Jahren bildeten...
  5. 1/144 Northrop F-89D Skorpion – Anigrand-Zugabe

    1/144 Northrop F-89D Skorpion – Anigrand-Zugabe: Die Northrop F-89D Scorpion war ein Allwetter-Abfangjäger; wesentliche Konstruktionsmerkmale waren die beiden Raketenbehälter mit 52 ungelenkten...