Bürgerinitiative für (!) die zivile Nutzung von Fürsty - Eure Hilfe wird gebraucht!

Diskutiere Bürgerinitiative für (!) die zivile Nutzung von Fürsty - Eure Hilfe wird gebraucht! im Flugplätze Forum im Bereich Aktuell; Eine Bürgerinitiative für die zivile Nutzung von Fürstenfeldbruck ist gegründet worden und hat eine Homepage mit guten und sachlichen Argumenten...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 Kenneth, 31.01.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Eine Bürgerinitiative für die zivile Nutzung von Fürstenfeldbruck ist gegründet worden und hat eine Homepage mit guten und sachlichen Argumenten ins Netz gestellt:

    http://www.aufsteigen-mit-fuersty.de

    Dieser Vorstoß für die allgemeine Luftfahrt in München und Umgebung scheint deutlich besser geplant und vorbereitet zu sein, als was ich in den letzten 15 Jahren gesehen habe.

    Mitgliedschaft in der Bürgerinitiative ist kostenlos - einfach Antragsformular ausfüllen und abschicken!

    Alle Freunde der Fliegerei - vor allem FFer in München und Umgebung - fordere ich auf, sich daran zu beteiligen :TOP:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 4F721210, 01.02.2006
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    3 Cessna Skylane und ein Bizzjet pro Tag werden sicherlich die Menschenmassen genauso anziehen, wie die Terrasse am Frankfurter Flughafen.
    Da kann man bestimmt 100 neue Arbeitsplätze schaffen! Ach, was sag ich...
    Tausende!

    :D
     
  4. #3 Flashbird, 01.02.2006
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.981
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Fakt ist,daß es im Großraum München keinen geeigneten Platz für die AL gibt.
    Ein Armutszeugnis für die Weltstadt München.Jesenwang ist,wie auf der Seite richtig beschrieben,wegen der kurzen Bahn nur bedingt geeignet.
    Deshalb:Unterstützung für Fürsty!:TOP:
     
  5. #4 Rhönlerche, 01.02.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    1.106
    Ort:
    Deutschland
    Setzt nicht gerade erst Augsburg vermehrt auf die Allgemeine Luftfahrt? Die sind doch quasi der direkte Nachbar.
     
  6. #5 Kenneth, 02.02.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Augsburg ist nicht München und es kann nicht Angelegenheit der Stadt Augsburg sein, die allgemeine Luftfahrt für München aufzunehmen. Im übrigen ist die allgemeine Luftfahrt nur dort gerade noch willkommen, wenn kein Linienverkehr von dort aus stattfindet. Ich habe nirgendwo so eine unfreundliche und unflexible Behandlung von Flugleitung und Flugplatzangestellte erlebt wie dort.

    Dem Vernehmen nach strebt die Bürgerinitiative für Fürsty 450 Mitglieder an - wollen wir bei über 9,000 Benutzer dafür sorgen, dass es wesentlich mehr wird? Also: Antrag ausdrucken und heute abschicken!!!
     
  7. #6 Flashbird, 23.02.2006
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    3.981
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Privatflieger wollen 85 Hektar von Fursty

    Ziel ist ein rentabler Verkehrslandeplatz
    Fürstenfeldbruck (ddy) - Andreas Boehl will den Flugplatz Fürstenfeldbruck zum rentablen Verkehrslandeplatz ausbauen. Deshalb feilt der neue Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, der seit 1. Dezember 2005 im Amt ist, an einem Nutzungskonzept. Demnach will sich die Betreibergesellschaft nach der Auflassung des Militärflugplatzes 85 Hektar sowie die Osthälfte der 3000 Meter langen Hauptlandebahn sichern - zunächst über Pacht. Erst wenn schwarze Zahlen geschrieben werden, soll das Areal gekauft werden.

    Die Chancen, etwa ein Drittel des aufzulassenden Areals von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) zu erhalten, stehen laut Boehl gut: "Was wollen sie denn sonst damit machen? Das ist ein Flugplatz." Und da die Bima Geld einnehmen müsse, werde aus dem Gelände keine Blumenwiese werden. Den späteren Kaufpreis schätzt der 53-Jährige auf rund zwei Millionen Euro.

    Der Widerstand der Kommunen gegen die Fortsetzung und den Ausbau des Flugbetriebs nimmt der pensionierte Stabsoffizier der Offizierschule der Luftwaffe in Bruck gelassen: "Kommunen sind immer dagegen."

    Doch das sei die falsche Politik. So sei die Anfliegbarkeit des Großraums München ein großes Problem, was laut Boehl die Chance für Brucks Wirtschaft ist. "Es gibt keine Großstadt, die nicht für die Allgemeine Luftfahrt anfliegbar ist." Derzeit sei die Nachfrage aus der Wirtschaft noch gering, "aber in zehn bis 15 Jahren sieht das anders aus. Darauf spekulieren wir." Zumal dann die Probleme, die der Straßenverkehr mit sich bringe, noch größer seien.

    Der Ex-Vorsitzende der Bundeswehr-Sportfliegergruppe kann sich vorstellen, dass der Verein Gesellschafter bei der Betreiber-GmbH wird; ansonsten hätten die Flieger kaum Chancen. Doch in erster Linie gehe es ihm nicht um Hobbyflieger, sondern um Gewerbe und Arbeitsplätze, die der Flugplatz bringen soll. Boehl: "Wenn der Flugplatz erst mal da ist, kommt Zug in den Kamin."
    Quelle:www.merkur-online.de
     
  8. #7 manpower, 09.03.2006
    manpower

    manpower Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.06.2003
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    Rhein-Main
    Kann man auch irgendwo dagegen unterschreiben? :FFTeufel:
     
    René gefällt das.
  9. #8 Kenneth, 12.03.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Sicherlich kann man das, suchen muss Du aber selber. Warum möchtest du dagegen unterschreiben?
     
  10. #9 manpower, 14.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2006
    manpower

    manpower Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.06.2003
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    Rhein-Main
    Jetzt mal halblang! Ich habe nicht ohne Grund dasda :FFTeufel: dahinter gesetzt (ich wollte etwas provozieren :red:, bitte 1000mal um Verzeihung)

    Ich habe nichts gegen Flughäfen oder Flugzeuge, sonst wäre ich bestimmt nicht hier im Forum unterwegs, ganz im Gegenteil.
    Nur weiß ich aus eigener Erfahrung, dass gerade Regionalflugplätze häufig nicht nach Bedarf oder Zweckmäßigkeit gebaut werden, sondern aus ganz egoistischen, banalen Gründen: Sie steigern das Prestige der Bürgermeister, Kommune oder/und des Landes. Sie gelten als vermeintliche Jobmaschine und man verspricht sich größere Popularität, was wiederum Investoren nachsich ziehen soll. Ein Flughafen ist nicht zuletzt ein weiterer Infrastrukturvorteil. Das alles soll nicht nur der Region zum Vorteil sein, sondern auch den Politikern, schließlich wollen die auch wiedergewählt werden!
    Diese Effekte können durch einen Flughafen hervorgerufen werden. Ohne Frage! Ich habe hier aber bewußt den konjunktiv gewählt, denn...

    (jetzt kommt das große aber) Sie kosten auch Unsummen an Unterhaltung und Instandsetzung. Die großmundigen Versprechen treten fast nie ein: weniger Flugbewegungen als gedacht, weniger Passagiere als geplant. Zwangsläufig weniger Jobs und weniger Industrien als versprochen.
    Kurzum, viele der "neuen" Verkehrsflughäfen sind Investitionsruinen. Als einizge Ausnahme fällt mir jetzt grad (Frankfurt) Hahn ein.

    Aktuelles und bestes Beispiel sei der Ausbau des Flughafen Cochstedt. dazu ein ganz interessanter Artikel in DER WELT http://www.welt.de/data/2006/03/14/859588.html

    Titel:
    Der Artikel spiegelt einige meiner Kritikpunkte genau wider.

    Mich stört an diesem Thema, dass Politker aus rein populistischen Erwägungen mit überzogenen Versprechungen die Leute blenden, ja für dumm verkaufen. Es gibt dann häufig bestimmt Investoren, die auf diesen Zug aufspringen und sich (nur) mit den Subventionen ködern lassen.

    Es gibt fast in jedem Bundesland eine solche Investitionsruine Regionalflughafen.
    Das soll jetzt nicht heißen, dass ich generell gegen neuen Verkehrsflugplätze und im Besonderen gegen Fürsty bin, ganz im Gegenteil. Nur, der Flughafen muss sich tragen, sprich wirtschaftlich sein.
    Man soll sich durch vorlaute Versprechungen irgendwelcher Investoren nicht blenden lassen. Der Staat investiert Millionen aufgrund zumeist überzogener und viel zu optimistisch berechneter Verkehrsprognosen, die Airlines schauen sich das ein paar Monate an, und wenns denen net passt, verschwinden sie genauso schnell wie sie gekommen sind. Dann bleibt der Bürger auf einem Haufen Schulden sitzen, und der örtliche Segelflugverein freut sich über die Exklusivnutzung einer 3000m Piste :)

    Neue Flughäfen ja, wenn sie einer langfristigen Betrachtung hinsichtlich Kosten-Nutzen-Verhältnis standhalten. Wir haben kein Geld für Infrastrukturdenkmäler narzistischer Regionalpolitiker! Wenn Fürsty seine wirtschaftlichen Vorgaben halten kann, bin ich 100%ig dafür!
     
  11. #10 manpower, 15.03.2006
    manpower

    manpower Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.06.2003
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    Rhein-Main
    Stimmt, das habe ich aber auch nicht gemacht! :rolleyes:

    Habe ich nur eine grundsätzliche Problematik dargestellt, nicht mehr! Und ob Fürsty eine gekürzte oder verlängerte runway erhält, dort nur VIPs, kleine- oder Frachtflieger landen, ändert an der Tatsache nicht viel.
     
  12. #11 BavarianFighter, 02.04.2006
    BavarianFighter

    BavarianFighter Guest

    Ich habe es mir lange überlegt, ob Fürsty als Verkehrslandeplatz sinnvoll ist. Ich bin zum Entschluss, auch als indirekter Anlieger, dass es sinnvoll ist diese Initiative zu unterstützen. Deshalb habe ich mich eingetragen. Gerade mit dem Blick, dass der Flughafen München immer mehr zu einem riesigen Drehkreuz wird und General Aviation da eher hinderlich ist, im Grossraum München keinen weiteren Verkehrslandeplatz gibt, Fürsty kein Billigflughafen für Ryanair sein soll und Fürsty sicher wirtschaftlich betrieben werden kann u. Arbeitsplätze schafft, halte ich es für sinnvoll den Verkehrslandeplatz Fürstenfeldbruck zu schaffen.
     
  13. #12 Markus_P, 05.04.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    :?! wer soll das sein?
     
  14. #13 Kenneth, 05.04.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Das hört sich aber schon sehr interessant an :FFEEK:

    Nur frage ich mich

    - wozu sie ihre Produktion einige 100 km in Richtung Westen verlagern wollen?

    - warum ausgerechnet ein Flugplatz, der nur Probleme hat und vielleicht bald keiner mehr ist ?

    - nicht eher eine deutsche Fertigungsstätte errichten würde wo sie bereits ihre Vertretung haben (Egelsbach?)
     
  15. TTTE

    TTTE Berufspilot

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Habe heute im Radio gehört daß eine 3. Start- u. Landebahn in Erding gebaut wird.
    Allerdings müßten dazu einige Bewohner umgesiedelt werden.

    Hoffe in Bruck geschiet etwas. die Ruhe ist ja nicht auszuhalten.
    Früher sind die Jets über mein Haus geflogen und heute sind es nur noch
    Gänse und Schwäne.
     
  16. TTTE

    TTTE Berufspilot

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Also eigentlich ist mein Bürofenster direkt in Richtung Einflugschneise Fürsty.
    Aber das muß ich verpaßt haben.
    Schöner Mist.
    Bin ja schon froh wenn sich mal ein passigierflugzeug in Richtung Landeanflug auf Erding hier über Puchheim verirrt.

    Gruß
    TTTE
     
  17. #16 Kenneth, 11.04.2006
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ach, er war es.... :rolleyes:
     
  18. Barrie

    Barrie Testpilot

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Diplom-Physiker als Patentprüfer (in Ausbildung) b
    Ort:
    München
    Allein schon aufgrund der Wortwahl ("ungeliebt") gehe ich davon aus, dass der obige Text nicht von Dir formuliert wurde. Wenn dem so ist, wäre eine Quellenangabe interessant und wichtig.

    Danke!
    Barrie ;)
     
  19. #18 Obi Wan, 05.05.2007
    Obi Wan

    Obi Wan Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Herford
    Ich kann es nicht glauben! Das ist doch mal typisch Deutsch, meckern und gegen alles und jeden sein auch wenn es ein Fundament für Wirtschaftlichen Aufschwung bietet.

    Ich habe das Gefühl die Gegner haben kein Interesse daran das sich dort Firmen ansiedeln.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kenneth, 25.06.2007
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Die Bürgerinitiative gegen den Flugplatz Jesenwang liest hier mit!

    Gefunden auf: http://www.fluglaerm-jesenwang.de/Aktuelles.htm
     
  22. #20 Obi Wan, 25.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2007
    Obi Wan

    Obi Wan Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Herford
    Überrascht dich das? Damit hat man gleich von Anfang an Rechnen müssen, das sie hier mit lesen. Vielleicht steckt auch hinter einem der Accounts ein Lärmgegner. ;)
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Bürgerinitiative für (!) die zivile Nutzung von Fürsty - Eure Hilfe wird gebraucht!

Die Seite wird geladen...

Bürgerinitiative für (!) die zivile Nutzung von Fürsty - Eure Hilfe wird gebraucht! - Ähnliche Themen

  1. Bürgerinitiativen am Flughafen Leipzig

    Bürgerinitiativen am Flughafen Leipzig: Ich habe das Gerücht vernommen, im Umfeld des Flughafens Leipzig / Halle, würde sich eine Bürgerinitiative gründen, die gegen die Stationierung...
  2. Streckenflug für die Silber-C

    Streckenflug für die Silber-C: Mitte der Sechzigerjahre absolvierte ich auf unserer Ka 8 b die Flüge für das silberne Leistungsabzeichen Segelflug. Mindestens einen...
  3. Frankfurt Airport

    Frankfurt Airport: Frankfurt Flughafen. Leider habe ich keine Ahnung um welche Flugzeugtypen es sich handelt. Da besteht Nachholbedarf meinerseits. [ATTACH] Airbus...
  4. Farben für aermacchi tricolori mb 339

    Farben für aermacchi tricolori mb 339: Hallo Leute, für ein Modellbau-Projekt suche ich die Farbnummer der aermacchi frecce tricolori mb 339. Am besten in RAL Angaben oder auch Nummern...
  5. USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!

    USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!: Erstmals seit Ende des Kalten Krieges gibt es Planungen die 24h-Bereitschaft für Atombomber wiedereinzuführen, konkret werde in Barksdale wohl...