Daten-Backup Eurer Bilder

Diskutiere Daten-Backup Eurer Bilder im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Mich dünkt es existiert schon ein Thread darüber, finde ihn aber auch nach mehrmaligem Suchen nicht mehr ... :confused: Wie dem auch sei - in...

Moderatoren: Grimmi
  1. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.567
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Mich dünkt es existiert schon ein Thread darüber, finde ihn aber auch nach mehrmaligem Suchen nicht mehr ... :confused:

    Wie dem auch sei - in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift (eher Zeitung, vom benutzten Papier her ;) ) PC-Tipp ist ein meiner Meinung nach kurzer aber guter Bericht über die heute möglichen Speichermedien und ihre Vor-/Nachteile zu lesen.

    Einige hier im Forum speichern ja all ihre Bilder auf Festplatten und verschliessen diese danach im Schrank. Davon wird im Artikel aber abgeraten (am PC angeschlossene Platten unterliegen einer ständigen Fehlerkorrektur. Wenn man sie vom PC trennt können sie im schlimmsten Fall unleserlich werden).

    Am besten schneiden die diversen Datenträger auf CD/DVD-Basis ab. Wichtig bei RW-Medien: Die Datenträger sollten vor dem endgültigen Backup zwei bis drei Dutzend Mal (!!!)beschrieben worden sein, da die Speicherschicht einer solchen Scheibe ein gewisses Training brauche ! :FFEEK:

    Vom Brennerhersteller empfohlene Datenträger sind zu bevorzugen - am besten jeweils zwei verschiedene Hersteller der beschreibbaren CD/DVD's aus der Empfohlenliste für dieselben Daten.

    Höchste Loorbeeren erhielten die Systeme DVD-RAM und die MO-Disk :HOT

    Leider gibts auf legalem Weg noch keine Möglichkeit an den Online-Text zu kommen - aber der Artikel wird zu einem späteren Zeitpunkt auf der PCTipp-Webseite aufgeschaltet werden.

    .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 michael132, 11.04.2006
    michael132

    michael132 Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    EDJA
    Wichtiges Thema, das aber mit Sicherheit viele aus Faulheit oder Bequemlichkeit außer acht lassen:rolleyes: Ich möcht mich da selber nicht ausschließen;)

    Das Problem an Bildern auf irgendwelchen externen Medien ist halt immer die nicht sofortige Verfügbarkeit. Deshalb halte ich eine zweigleisige Lösung für sinnvoll:

    -Bilder wie beschrieben auf DVD o.ä. sichern
    -und gleichzeitig optimalerweise auf einem Server im eigenen Netzwerk lagern.

    Dann hat man Sicherheit und Zugriff. Ist zwar zum einrichten schon ein Aufwand, dürfte sich dann aber lohnen...
    Ich plans auch schon lang:p
     
    AMIR gefällt das.
  4. TMK7

    TMK7 Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    T-Mobile Angestellter
    Ort:
    Österreich->Wien->Simmering
    Zur Zeit speichere ich alle Bilder aus meiner Olympus E-500 und SP-350 auf einer FreeCom FHD-3 USB 2.0/FireWire800 tragbaren Festplatte mit einer Speicherkapazität von 160GB. :)

    Das reicht eigentlich für ziemlich viele Fotos aus. Sollte da mal ausgebaut werden, kann man eine paralle Platte dazu mit 300GB dazustecken. :D

    Das sollte selbst "schieswütigsten" SLR Jüngern ausreichen ! :FFTeufel:
     
  5. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Ein interessantes Thema, Grimmi, und gut, dass Du es hier erwähnst. Seit ich hier im Forum teilnehme, haben schon einige ihre Fotos für immer ins Nirvana geschickt - was mit einem Minimalaufwand hätte vermieden werden können!

    Sehr gut ist auch die von Michael132 vorgeschlagene, und ebenfalls auch von mir praktizierte Lösung, nämlich die Daten sowohl extern als auch weiterhin "intern" auf einem entsprechend grossen Laufwerk zu speichern.

    Jemand hat mich mal als "redundant verrückt" erklärt, als ich ihm meine persönliche Lösung dieses Problems beschrieben habe. Ich bin aber der Meinung, viele von unseren Fotos sind wirklich einzigartig, und sie endgültig zu verlieren ein viel grösserer Verlust, als ein paar hundert Euro für eine anständige Backup- oder Redundanzlösung auszugeben!
     
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.965
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Als analoger hab ich diese Probleme zwar nicht aber da ich mir über kurz oder lang eine DSLR zulegen werde,ist das ganze schon sehr interessant zu wissen wie man die digitalen Bilder am besten archiviert :TOP:
     
  7. #6 beistrich, 11.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642

    Ich hab seit fast 2 Jahren eine externe maxtor 250gb und bis jetzt hab ich keine Daten (so weit ich es bemerkt habe) verloren
     
  8. #7 Tiger-Fan, 11.04.2006
    Tiger-Fan

    Tiger-Fan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Koblenz
    Ich habe mehrfach redundante Systeme :
    1: Festplatte auf Rechner (seperater Bilderordner mit Dateien)
    2: jeden Monat auf CD speichern
    3. jeden Monat eine Datei Kopie auf externe Festplatte (USB )

    Bis jetzt noch nix verlorengegangen , toi,toi,toi:HOT
     
  9. #8 Dr. Seltsam, 11.04.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Die Festplatten nutzen diese Fehlerkorrektur aber nur, wenn sie auch in Betrieb sind. Jede Platte hat Reserveblöcke ausserhalb der normalen Formatierung auf die sie Daten schreibt, wenn die normalen Blöcke nicht mehr gelesen oder geschrieben werden können. Fängt eine Festplatte an, diese Reserveblöcke zu nutzen, dann deutet das eher darauf hin, dass sie bald den Geist aufgibt.
    Solange aber genügend Reserveblöcke da sind, gibt es auch keinen Datenverlust. Auch nicht, wenn man die Platte abschaltet. Allerdings altert die Elektronik von Festplatten auch im abgeschalteten Zustand. Die Lager der Plattenstapel können sich bei längerer Lagerung auch festsetzen. Gerade wenn so eine Platte schon längere Zeit in Betrieb war.
    Im professionellen Bereich sind immer noch Bandlaufwerke (DLT, LTO) oder WORM Medien das Mittel der Wahl zur Datenarchivierung. Hierbei entstehen aber Kosten, die im Privatbereich nicht akzeptabel sind.
    Ich denke single session CD-Kopien, auf guten Rohlingen, die nicht mit Filzschreibern beschriftet sind und kühl und dunkel lagern, sollten für den Privatanwender reichen. Dabei öfter mal eine neue Kopie (am besten zwei) machen ;)
     
  10. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.567
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Im Artikel wird die Beschriftung mit Filzschreiber der Etikettierung vorgezogen, da der Klebstoff das Materiela angreifen/chemische Wechselwirkung erzeugen kann.
     
  11. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Das ist richtig, jedoch ist darauf zu achten, dass speziell für CD-Beschriftung gedachte Filzschreiber verwendet werden! Gerade die wasserfesten Edding Allzweck-Schreiber sind sehr verlockend, um CDs zu beschriften, jedoch sind sie auch sehr aggressiv, und daher nicht optimal, um eine Archiv-CD damit zu kennzeichnen ...
     
  12. #11 Erdferkel, 12.04.2006
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Man braucht ja auch nur die Hülle der CD beschriften und die CD unbeschriftet lassen. Dann muss man natürlich immer eine gewisse Sorgfalt und Ordnung halten.
     
  13. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Ich benutze 2 externe Festplatten, und hoffe dass nicht beide gleichzeitig den Geist aufgeben.

    Bei der DvD-Sicherung sehe ich das Problem, dass die aktuellsten Bilder noch nicht gesichert sind; ausserdem neige ich zum Verschlampen von CDs.

    Thomas
     
  14. #13 Dr. Seltsam, 12.04.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Ich meinte mit der Beschriftung mit Filzschreiber auch die Beschriftung auf "Beschriftungsseite" der CD. Da habe ich mich zu ungenau ausgedrückt.
    Wie AMIR schon schrieb gibt es (auch von Edding) spezielle wischfeste CD-Beschriftungsfilzschreiber auf Wasserbasis, ohne Lösungsmittel. Mit diesen passiert auch nichts. Ich nummeriere meine CDs allerdings mit so einem Filzschreiber auf dem Klarsichtteil in der Mitte und führe eine Liste mit dem Inhalt. So kann die "Tinte" anlösen, was sie will, dort gibt es keine Daten.
    Ich verwende auch keine Aufkleber, weil sie in vielen Laufwerken Probleme hervorrufen, weil die CD zu hoch, zu schwer oder unwuchtig wird.
     
  15. ETNU

    ETNU Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Neubrandenburg/Oststadt
    Sicherung der Daten ist ein wichhtiges Thema. Ich weiss das, ich habe schon öfters Systemneuinstallationen erlebt. Und dann ist alles Weg. Ich bin jetzt nämlich schon soweit gegangen, dass ich meine Eigenen Dateien komplett und alle Programme die ich ab der installation der Festplatte installierte auf eine neue Festplatte geschrieben habe. Jetzt hoffe ich nur noch dass die Festplatte nicht den Geist aufgibt. Und von jedem meiner Bilder habe ich duplikate auf meinem webspace (OK, von den besten der besten, aber die ersten warn eh analog) da ich diese ja so oder so auf meiner seite ausstelle.

    Außerdem empfehlenswert ist alle ein bis zwei tage ein wiederherstellungspunkt festzulegen. Das hat mir auch schon desöfteren den Kragen gerettet.
     
  16. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Was mir noch einfällt:

    Seit ein paar Wochen nutze ich ein Programm namens "Karens Replicator".

    Dieses Programm kopiert nach einem vom User erstellten Zeitplan Dateien oder Ordner von einem beliebigen Ort zu einem frei wählbaren Ort.
    Also zB von der C:\ zu einer externen Platte.

    Dies geschieht im Hintergrund, und bin damit sehr zufrieden.

    http://www.karenware.com/powertools/ptreplicator.asp

    Thomas
     
    michael132 gefällt das.
  17. #16 ringblume, 12.04.2006
    ringblume

    ringblume Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GIS-Ingenieur
    Ort:
    Cuxhaven
    So ähmlich mache ich es auch. 2 externe Festplatten mit allen Sicherungen.
    Die besonders wichtigsten Daten brenne ich auf 2 verschiedene DVD-Rohlinge.
    Es müsste ein grosser Zufall sein, wenn alle 4 Sicherungsmedien Probleme bereiten.
    Gruss
    ringblume
     
  18. #17 Edel-Spotter, 23.04.2006
    Edel-Spotter

    Edel-Spotter Sportflieger

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Externe Lagerung der Bilder

    Ich nutze folgend Varianten:
    zum einen habe ich die Daten auf dem Hauptrechner, dann brenne ich einmal im Monat eine Sicherungs-DVD. Gleichzeitig habe ich mir 50GB-Speicherplatz bei einem Hoster gekauft, wo ich die Bilder gezippt und Passwörtgeschütz per FTP hin überspiele. So ist alles extern zusätzlich gesichert. Ein weiterer Vorteil bei einer externen Sicherung ist, dass der Hoster selbst auch noch regelmäßige Backups macht (wie jeder Hoster der auf sich was hält), so dass bei einem Crash vor Ort die Daten nicht verloren gehen. Das externe Hosting kostet mich im Monat 5$ und ist es mir auch Wert. Denn wenn meine Bude abbrennt oder unter Wasser steht, dann helfen mir auch 100 externe Festplatten und DVD-Sicherungen nix.

    In Deutschland kann man dies bei Strato, 1&1 oder vielen anderen machen. Ich bin jedoch aus Kostengründen bei einem Hoster in den Staaten. Indische Hoster sind auch relativ günstig.
     
    René gefällt das.
  19. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.567
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tigerfan, 06.05.2006
    Tigerfan

    Tigerfan inaktiv

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    233
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    CH, nähe LSME Emmen
    Interessantes Thema, Grimmi:TOP:

    Ich sichere momentan nur auf CDs und interne Festplatten. Da mir das zu unsicher ist, suche ich auch nach neuen Möglichkeiten zur Sicherung der Daten. Als ich den Artikel auf pctipp.ch fertig las, hatte ich das Gefühl, dass es kein Speichermedium gibt, das Daten wirklich langfristig sichert. Deshalb sichere ich die Daten vorläufig auf CDs oder DVD's (mit der entsprechenden Lagerung) und externen Festplatten. Da ich nicht so ein produktiver Fotograf bin, schiesse ich kaum mehr als 10'000 Fotos pro Jahr. Deshalb dürfte eine grosse Festplatte (200-300GB) und die Scheiben (momentan) noch reichen. Man muss einfach immer Up to Date sein und seine Daten immer wieder auf neue Speicher (die jetzt noch unbekannt sind) schreiben.
     
  22. #20 Lord_Manhammer, 06.05.2006
    Lord_Manhammer

    Lord_Manhammer Space Cadet

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zum Thema Backups empfehle ich die c`t Nummer 9. Dort werden auch verschiedene Wege / Programme zum Sichern von Daten vorgestellt. Unter anderem ein ähnliches Programm wie Thone vorgestellt hat.
    Die Idee von ETNU ist auch sehr gut. Doch leider habe ich nur 300MB Webspace zur Verfügung.

    Meine Fotos sicher ich auf einer Externen Platte, DVDs und auf Papier.
    Wenn ich unterwegs bin habe ich meinen Imagetank bzw. Notebook dabei.
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Daten-Backup Eurer Bilder

Die Seite wird geladen...

Daten-Backup Eurer Bilder - Ähnliche Themen

  1. Zeigt her die Flieger eurer Kinder!

    Zeigt her die Flieger eurer Kinder!: So, für einmal sind nicht die Flugzeuge von euch gefragt, sondern die Flugzeuge eures Nachwuchses. Dabei spielt es keine Rolle ob euer Sohn oder...
  2. Bilder eurer Heimat

    Bilder eurer Heimat: @all Hallo,da ich gerne Bilder meiner Heimat fotografiere und mich es auch interessieren würde wie es bei euch so ist,wäre es doch klasse wenn...