F-104G-Modelle

Diskutiere F-104G-Modelle im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; 'n Abend, da ich plane, mich beim Modellbau vorerst mal auf Jets der 60er/70er zu beschränken hab ich mich als (umfangreicheres!?) Projekt für...

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
'n Abend,

da ich plane, mich beim Modellbau vorerst mal auf Jets der 60er/70er zu beschränken hab ich mich als (umfangreicheres!?) Projekt für eine Luftwaffen F-104G in 1:48 entschieden.
Hierzu nun natürlich einige Fragen an die Experten und Händler

1. Welchen Kit könnt ihr mir empfehlen? Eigentlich will ich den Hasegawa Kit verwenden, da die Passgenauigkeit sehr gut sein soll, aber vielleicht gibts auch hier günstigere Alternativen?

2. Gibts, wenn wir mal vom Hasegawa-Kit ausgehen, geeignete Zurüstsätze? Vor allem das Cockpit soll richtig detailliert werden.

3. Das Tarnmuster soll das Norm 72 Schema werden, nun bin ich allerdings was die Farben angeht verwirrt, denn bei Jens Popp (jpsmodell.de) hab ich die Farbe Gelboliv in der Liste nicht gefunden, bei keinem Hersteller! :confused:



danke für eure Hilfe! ;)
 
#
Schau mal hier: F-104G-Modelle. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
629
Ort
Raeren / Belgien
haaa, mein thema! gute wahl, hoggy! also der hasa-bausatz ist spitze, hab den auch in bestellung. es gibt einen zurüstkit von verlinden, ich kenne aber die bestellnummer nicht und der spass kostet auch rund 25 eur, zumindest hier in belgien, dürfte bei euch wohl noch ne spur teurer sein. aber darin ist zb ein sitz und die komplette elektronik-bucht hinter dem cockpit enthalten. ob das komplette cockpit enthalten ist weiss ich jetzt spontan nicht. beim deutschen schema kann ich die auch nicht helfen, hab bis jetzt nur nen marine-starfighter aus deutschland gebaut, der aus der LW gefällt mit ehrlich gesagt nicht sonderlich, aber der wird bei mir wohl auch noch rankommen. am besten gefallen mir belgische und italienische starfighter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
Ich hab auch ein Resin-Cockpit von Black Box im Auge, aber k.A. was es kostet und wo man es beziehen kann.
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
629
Ort
Raeren / Belgien
black box ist natürlich super, aber ich hab auch schon versucht, sowas zu bekommen...ei mir hats nicht geklappt. die dinger sind aber glaub ich auch eklatant teuer, da bist du mit dem verlinden-satz besser bedient denk ich. da ist mehr drin!
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
es gibt auch nen Cutting Edge Sitz, nur wird das ein anderer sein wie der für die G... Hast du ein komplettes Cutting Edge Programm oder so?

hier mal das Bild:
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
629
Ort
Raeren / Belgien
nee, das nicht...ayf jeden fall muss in italienische und deutsche starfighter der martin-baker-sitz rein, (fast) alle anderen hatten den originalen C-2 sitz von lockheed.
 
Viva Zapata

Viva Zapata

Testpilot
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
947
Zustimmungen
1.123
Ort
bei Stuttgart
...also ich baue gerade den 1:48 Hasegawa F-104G. Der Grundbausatz ist ok.
Wenn ich mir allerdings die 1:72 F-104 Bausätze von Hasegawa anschaue (über 10 Jahre alt) muß ich sagen, daß die in diversen Teilbereichen besser sind.
Egal, Hasegawa 1:48 ist die beste Wahl. Was aber für eine Lw F-104 am wichtigsten ist: Die Abziehbilder. Was im Bausatz beiliegt, ist ein Witz! Die kompletten Wartungsmarkierungen fehlen! Beim 1:72 Bausatz sind sie dabei. Es bleibt also nur, den wirklich perfekten Decalboden von Victory-Models zu kaufen (ca. 22€)
An Zurüstteilen verwende ich das J-79 Triebwerk von Aires ACHTUNG: Für eine späte F-104 das Phantom-Triebwerk verwenden!
Der Rest stammt von CMK (Passt ganz ordentlich)
Die E-Bay hinter dem Cockpit ist von Verlinden. Der ganze Verlinden-Zurüstsatz ist etwas mit der heißen Nadel gestrickt worden. Es sind viele kleine Fehler drin, die Detaillierung fällt gegenüber CMK oder Aires deutlich ab.
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
hoppla, Decals für 22€ier?? :rolleyes:
ich bin eigentlich kein Geizhals aber das finde ich etwas überteuert ;)

Ansonsten danke für die Tipps, Michael, ich werde mir ernsthaft überlegen, wie weit ich mit Zusatzsets gehen kann.
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
629
Ort
Raeren / Belgien
nur die F-104 S hat das phantom-triebwerk, auch grössere lufteinlässe und durch das triebwerk bedingt ein "dickeres" heck.
 
Voodoo

Voodoo

Fluglehrer
Dabei seit
31.07.2001
Beiträge
174
Zustimmungen
5
Ort
Kabul, Afghanistan
Original geschrieben von Hogdriver
hoppla, Decals für 22€ier?? :rolleyes:
ich bin eigentlich kein Geizhals aber das finde ich etwas überteuert ;)

@hogi: hmm..hast du den victory bogen denn ueberhaupt gesehen? also ich habe mir den bogen gleich 2mal geholt! kann ich nur empfehlen!!

greetz
voodoo
 
Voodoo

Voodoo

Fluglehrer
Dabei seit
31.07.2001
Beiträge
174
Zustimmungen
5
Ort
Kabul, Afghanistan
@hogi:

also fuer das cockpit wuerde ich an deiner stelle eines der cutting edge sets nehmen!
das black box set ist zwar super detailiert aber mit der passgenauigkeit gibbet grosse probleme.

Set1

Set2

greetz
voodoo
 
Viva Zapata

Viva Zapata

Testpilot
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
947
Zustimmungen
1.123
Ort
bei Stuttgart
@Starfighter: Nicht ganz richtig:

Die frühen F-104G hatten bis 1970 das J79 GE 11A.
Dies ist das Triebwerk welches Aires als "F-104 Exhaust Nozzle" verkauft .
Ab 1970 hatten die F-104G das MTU J79-J1K.
Hier sieht die Nozzle so aus, wie beim F-4E/F Phantom Triebwerk.

Die F-104S hat das J79-GE-19. Auch hier sieht die Nozzle so aus, wie beim Phantom-Triebwerk, aber im Gegensatz zum MTU J79-J1K hat dieses Triebwerk einen höheren Luftdurchsatz, daher die dickeren Lufteinläufe.
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
629
Ort
Raeren / Belgien
ah so ist das...aber die S hat auf jeden fall auch ein dickeres heck (ich würde es auf englisch als "bulkier" bezeichnen)
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
Original geschrieben von Voodoo

@hogi: hmm..hast du den victory bogen denn ueberhaupt gesehen? also ich habe mir den bogen gleich 2mal geholt! kann ich nur empfehlen!!

greetz
voodoo

das issn Argument, ich hab ihn nämlich wirklich net gesehen! ;)

Hast du ein Bild von dem Bogen?
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.353
Zustimmungen
629
Ort
Raeren / Belgien
und kannst du mir sagen, woher ich die aires-sätze bekommen kann? keine ahnung, wo man die hier in belgien bekommt...
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
danke, Voodoo!

Sieht wirklich Klasse aus, kennst Du eine Bezugsquelle in Deutschland? (mangels KK nötig)
 
Voodoo

Voodoo

Fluglehrer
Dabei seit
31.07.2001
Beiträge
174
Zustimmungen
5
Ort
Kabul, Afghanistan
sawadee hogi!

jau kenn ich! kontaktier mal AirDoc Andreas Klein, der hat (fast) alles zu sehr sehr fairen preisen! kein abzocker!

Andreas Klein
Inhaber AirDOC
Fon/Fax: + 49-9131-52828
andreas-klein@ak-airdoc.com

er hat auch 2 supergoile F-4F und RF-4E boegen in 48 der bundesluftwaffe! sehr zu empfehlen! und wo wir dabei sind: sein F-4 Luftwaffe buch solltest du dir auch reinziehen!(hier spricht der F-4 phreak-teil von mir)

greetz
voodoo
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
23
Ort
Südhessen
Danke, Voodoo, auf AirDoc hätte ich wirklich selber kommen können... :p

Das Buch hab ich schon, ist wirklich Super gemacht, auch wenn der Korrekturleser teilweise blind war ;)
 
Thema:

F-104G-Modelle

F-104G-Modelle - Ähnliche Themen

  • Hasegawa F-104G (JG 74 "Mölders")

    Hasegawa F-104G (JG 74 "Mölders"): Diesen Starfighter habe ich mit dem Detaillierungsset von DACO gebaut. Ein herrliches Teil. Die Avionik-Box hinter dem Cockpit ist sehr gut...
  • Triebwerkswechsel bei einer F-104G

    Triebwerkswechsel bei einer F-104G: Heute präsentiere ich euch meine erste öffentliche Produktion. Das ganze Diorama ist in einem offenen Schrankfach mobil untergebracht, bei den...
  • Verschraubungen an Leitungen in der F-104G, metrisch?

    Verschraubungen an Leitungen in der F-104G, metrisch?: Ich habe eine Frage zu den Verschraubungen von Hydraulik, - Schmieröl- und Fuelleitungen bei Jets wie der F-104G z. B.. : Sind diese in Zoll/inch...
  • TACAN-Antenne an TF-104G

    TACAN-Antenne an TF-104G: Moin. Mir ist gerade auf Bildern aufgefallen , welche gegen Ende der 60er Jahre aufgenommen worden sein müssen, daß scheinbar die deutschen...
  • Was für ein Teil (von F-104G)?

    Was für ein Teil (von F-104G)?: Ich habe 2 von diesen gestempelter runden Teilen mal auf einem Flohmarkt bei einem Sammler entdeckt, der sagte, das sie aus einer F-104G stammen...
  • Ähnliche Themen

    • Hasegawa F-104G (JG 74 "Mölders")

      Hasegawa F-104G (JG 74 "Mölders"): Diesen Starfighter habe ich mit dem Detaillierungsset von DACO gebaut. Ein herrliches Teil. Die Avionik-Box hinter dem Cockpit ist sehr gut...
    • Triebwerkswechsel bei einer F-104G

      Triebwerkswechsel bei einer F-104G: Heute präsentiere ich euch meine erste öffentliche Produktion. Das ganze Diorama ist in einem offenen Schrankfach mobil untergebracht, bei den...
    • Verschraubungen an Leitungen in der F-104G, metrisch?

      Verschraubungen an Leitungen in der F-104G, metrisch?: Ich habe eine Frage zu den Verschraubungen von Hydraulik, - Schmieröl- und Fuelleitungen bei Jets wie der F-104G z. B.. : Sind diese in Zoll/inch...
    • TACAN-Antenne an TF-104G

      TACAN-Antenne an TF-104G: Moin. Mir ist gerade auf Bildern aufgefallen , welche gegen Ende der 60er Jahre aufgenommen worden sein müssen, daß scheinbar die deutschen...
    • Was für ein Teil (von F-104G)?

      Was für ein Teil (von F-104G)?: Ich habe 2 von diesen gestempelter runden Teilen mal auf einem Flohmarkt bei einem Sammler entdeckt, der sagte, das sie aus einer F-104G stammen...
    Oben