Geschichte des Flugplatzes Nürnberg

Diskutiere Geschichte des Flugplatzes Nürnberg im Alte Flugplätze Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Da hast Du schon Recht. Da hatte die "Metropol Region Nürnberg":p mehr Glück mit Ihren Air Berlin Flughafen. v.G. Wolzow Nürnberg hat eben auch...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 flyer0852, 26.02.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.02.2010
    flyer0852

    flyer0852 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    thüringen
    Nürnberg hat eben auch ein relativ grosses Einzugsgebiet, ca. 1,5 Mio Einwohner in 30 km Distanz zum Flughafen. Das macht den Unterschied.

    Wenn es ein Air Berlin Flughafen wäre dann würde nicht KLM, AirFrance, Swissair zu ihren Hubs verbinden und LH oder ihre Töchterdirekt zu fast allen größeren deutschen Airports.
    Hier ist der Flughafen durch den Bedarf entstanden und man hat nach dem Krieg einen neuen Standort gesucht, da der alte wie auch an anderen Standorten für größere und schnellere Flugzeuge nicht mehr geeignet war.
    Der Flughafen am Marienberg war zerstört, die Breite Strasse war eine Notlösung. Der Flughafen Fürth-Atzenhof der vor 1933 der Verkehrsflughafen der Region war war bis 1991 in militärischer Nutzung.
    So blieb nichts anderes als einen neuen Standort zun suchen und 1960 wurde der dann der erste in Deutschland nach dem Krieg neu gebaute Flughafen eröffnet und das war politisch gewollt.

    Nur die Existenz eines Flughafens bringt noch lange keinen für einen ökonomisch sinnvollen Betrieb ausreichenden Verkehr. Zu besichtigen in Erfurt, Altenburg und Magdeburg, dort war die Politik deren Größenwahn die diese Investitionsruinen generiert hat.

    Vielleicht würde es in Finnow besser funktionieren, wenn man es einer kommerziellen Betreibergesellschaft überlässt. Allerdings befürchte ich, dass "die Politik" es nicht schätzt, dass eine kommerzielle Betreibergesellschaft dann dem Prestigeprojekt BBI zeigt wo der Hammer hängt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Old_plane, 27.02.2010
    Old_plane

    Old_plane Kunstflieger

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bavaria, Forrest

    Hallo!


    Diese Info ist überall nachzulesen und jeder schreibt von jedem ab.

    Aber dies ist aber falsch!

    Der Flughafen wurde nicht zerstört. Richtig ist, dass das der Stadt Nürnberg gehörende Verwaltungs- und Abfertigungsgebäude, sowie einige Nebengebäude zerstört wurden. Die der Stadt Nürnberg gehörende Flugzeughalle wurde leicht beschädigt.

    Drei weitere Flugzeughallen und das Kommandaturgebäude, die dem damaligen Deutschen Reich (RLM) gehörten, haben den Krieg überstanden. Zwei Hallen stehen heute noch, eine wurde in den 1990er Jahre abgebrochen. Die der Stadt Nürnberg gehörende Flugzeughalle läßt sich bis 1958 nachweisen.

    Der Grund für den Flughafenneubau war, dass das Gelände in Marienberg von der Größe und Bodenbeschaffenheit her ungeeignet war.

    Von Kriegsende bis zur Inbetriebnahme des neuen Flughafen wurde der Industrieflughafen Fürth als Verkehrsflughafen genutzt. Da dort die Start-/Landebahn sehr kurz war und nicht weiter verlängert werden konnte, war eine dauerhafte Nutzung als Verkehrsflughafen nicht möglich.

    Die Breite Straße wurde von der U.S. Army als Army Air Field genutzt. Es gab keine relevante zivile Nutzung.


    Grüße
    Old_Plane
     
  4. #3 flyer0852, 27.02.2010
    flyer0852

    flyer0852 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    thüringen
    Dun hast recht ich kenne es auch nur aus Erzählungen und ich kenne zumindest die eine Halle die noch steht und den Teil des Abfertigungsgebäude wo ich später immer meine Autos zugelassen habe.
    Die Geschichte des Marienberg, kenne ich allerdings nur von meinen Eltern kenne, die im Nürnberger Norden aufwuchsen. Ihre erzählungen kann ich so zusammenfassen, dass die Landebahn und Rollwege viele Treffer bekommen hatte und dass man zudem das Gelände zu einem Teil zur Ablagerung des Schutts der zerstörten Gebäude genutzt hat während und nach dem Krieg, was den heutigen "Marienberg" schuf und daher dort keine Flugzeuge mehr gelandet und gestartet sind.
    Dass das Gelände zudem genutzt wurde um die Bomber zu Fehlabwürfen zu verleiten indem man in dem Gelände Lichtquellen aufstellte, die trotz Verdunkelung sichtbar blieben und somit Abwürfe auf das weitläufige Gelände provozieren sollten, das nie einer echten militarischen Nutzung unterlag.
    Aber ich frag nochmal genauer nach.
     
  5. #4 Old_plane, 28.02.2010
    Old_plane

    Old_plane Kunstflieger

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bavaria, Forrest
    Hallo!

    Noch ein paar ergänzende Infos zum ehemaligen alten Flughafen Marienberg:

    Bevor das Gelände in den 1920er Jahren in einen Flughafen verwandelt wurde, war es u.a. eine Mülldeponie. Aus Geldmangel wurde die Mülldeponie nur planiert und darauf das Flugfeld angelegt. Die Bodentragfähigkeit war für die damals üblichen Flugzeuge mehr als ausreichend. Für den Bau der Flughafengebäude hat das Geld schon nicht mehr gereicht, diese wurden erst viel später und sehr hastig und billig nach der NS-Machtübernahme im Zuge der Reichsparteitage errichtet.

    Das damalige Flugfeld mag für eine Ju 52 mehr als gut geeignet gewesen sein, für eine DC-4 oder DC-6 war es viel zu klein und es gab in Ost/West-Richtung keine Erweiterungsmöglichkeiten. Für eine ausreichend lange befestigte Start-/Landebahn wäre erst weit nördlich ausreichend Platz gewesen, viel zu weit weg von den vorhandenen Gebäuden. Noch etwas weiter nördlich davon entstand dann der neue Flughafen.

    Im Kriege wurde der Flughafen Marienberg vom RLM erweitert. Somit entstand eine Situation bei der Teile des Flughafens dem Reich gehörten und andere Teile der Stadt Nürnberg. Beim Personal war es ebenso, wobei das städtische Personal dem RLM unterstellt war, aber weiterhin von der Stadt besoldet wurde.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg gab die U.S. Army dem weitgehend zerstörten Industrieflughafen in Fürth den Vorzug und baute ihn aus. Damit war das Schicksal von Marienberg besiegelt.


    Grüße
    old_plane
     
  6. #5 Old_plane, 02.03.2010
    Old_plane

    Old_plane Kunstflieger

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bavaria, Forrest
    @Admin: Bitte dieses Thema in den Bereich "Alte Flugplätze" verschieben, da er dort besser paßt.

    old_plane
     
  7. #6 MikeBravo, 15.04.2010
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Alter Flugplatz Nürnberg

    Hallo, zusammen! Kann eure Angaben nur bestätigen, ich wohne nur 300m vom Marienberg entfernt.Im Westen des Flugplatzes existierte das Dorf Marienberg, da wo die Weiher sind. Weiß jemand, ob das Dorf beim Bau oder schon davor? abgerissen worden ist?
    Am Südostrand des Flugplatzes ist übrigens eine B-17 abgestürzt, das Datum muß ich nachliefern....es gab dabei 2Tote Besatzungsmitglieder. Doch ob die Stelle heute bebaut ist oder nicht, habe das bis heute nicht herausfinden können. Wrackteilfunde wären bestimmt in der Presse behandelt worden. Das muss irgendwann in den 80igern gewesen sein, da wohnte ich noch nicht in Nürnberg. Im Stadtarchiv gibt es über den Flugplatz tolle Fotos mit ziemlich interessanten Flugzeugtypen der Zivilluftfahrt ca.ab 1933 zu sehen.

    Bis zum nächstenmal dann!:TOP:
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.487
    Zustimmungen:
    36.328
    Ort:
    Franken
    Laut noch lebender Zeitzeugin war auf dem (ehm. Flugplatz) Marienberg in den 20ziger Jahren des vorigen jahrhunderts keine Mülldeponie, sondern eine Ziegelei.
    Am heutigen Mooshof war bis in die 20ziger noch ein Friedhof, der dann im Zuge des ausbaues zum Flugplatz aufgegeben wurde.
     
  10. #8 Phenom300, 28.08.2016
    Phenom300

    Phenom300 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    7.158
    Ort:
    FRN
    Der Flughafen Nürnberg wurde übrigens bereits 1955 eröffnet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_N%C3%BCrnberg
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Geschichte des Flugplatzes Nürnberg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alter flughafen nürnberg

    ,
  2. nurnberg flughafen 3.reich

    ,
  3. flugplatz nuernberg breite strasse

    ,
  4. marienbergpark überreste Flughafen ,
  5. flughafen nürnberg neue piste enstanden,
  6. flughafen marienberg,
  7. alter nürnberger flughafen
Die Seite wird geladen...

Geschichte des Flugplatzes Nürnberg - Ähnliche Themen

  1. Park der Militärgeschichte in Pivka SLO

    Park der Militärgeschichte in Pivka SLO: Gestern war ich auf der Rückreise nach Deutschland und habe ein kleines feines Museum endeckt[ATTACH]
  2. FLUGZEUG Profile 59 Flettner Fl 282 - Die Geschichte einer erfolgreichen Hubschrauber

    FLUGZEUG Profile 59 Flettner Fl 282 - Die Geschichte einer erfolgreichen Hubschrauber: FLUGZEUG Profile 59 Flettner Fl 282 - Geschichte einer erfolgreichen deutschen Hubschrauberentwicklung 50 Seiten, DIN A4, Preis 11,80 Euro. 67...
  3. Eine Silvestergeschichte

    Eine Silvestergeschichte: Am 31.12 Jahres 1988 kam eine Tu-134A mit 76 Passagieren an Bord zum Landeanflug auf FLH Odessa. In 900 m Höhe bei 460km/h hat der Kapitän das...
  4. Dann siegt mal schön: Geschichten aus der Bundeswehr 1956 - 1986

    Dann siegt mal schön: Geschichten aus der Bundeswehr 1956 - 1986: Dann siegt mal schön: Geschichten aus der Bundeswehr 1956 - 1986 Wolfgang Balke schildert in seinem Buch „Dann siegt mal schön" in...
  5. Die Geschichte der Helikopter in Frankreich

    Die Geschichte der Helikopter in Frankreich: Vielleicht für den einen oder anderen interessant - gerade entdeckt: http://www.eurosae.com/pages/comaero/Les_Helicopteres.pdf Die...