IL 18 A Modell

Diskutiere IL 18 A Modell im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich fange demnächst an dieses Kit zu bauen und hätte dazu paar Fragen. Der Rumpf (siehe Foto) ist aus Resin und die beiden Rumpfhälften sind...

Moderatoren: AE
  1. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz
    Ich fange demnächst an dieses Kit zu bauen und hätte dazu paar Fragen. Der Rumpf (siehe Foto) ist aus Resin und die beiden Rumpfhälften sind bereits zusammengeklebt. Die Fenster müssen ausgebohrt werden was kein Problem sein sollte. Mich würde aber reizen etwas "Innenleben" in das Modell zu bauen aber dazu müsste ich die beiden Rumpfhälfte wieder trennen. Hatt jemand sowas schon gemacht? Für Tipps und Ideen im Voraus vielen Dank.
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      Dateigröße:
      16,9 KB
      Aufrufe:
      267
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Airlinerfan, 20.06.2011
    Airlinerfan

    Airlinerfan Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    396
    Ort:
    bei Dresden
    Hallo 321sky,

    welchen Maßstab hat den die IL-18 und ist der Rumpf in einem Guss?? Die Frage ist immer, wieviel sieht man am Ende noch.

    Viele Grüße
    Airlinerfan
     
  4. #3 Flugi, 20.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2011
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Der Rumpf besteht aus zwei GFK- Schalen, diese bereits in der Form verklebt werden.
    Mittlerweile ein Markenzeichen bei den Großmodellen von Amodel.
    Ihn zu trennen halte ich für keine gute Idee, da ein großteil Stabilität des gesamten, fertigen Modells, in der Statik dieser Röhre besteht.
    Dazu kommt, wie bereits erwähnt, das ein "Innenausbau" völlig kontraproduktiv wäre, da bei verschlossenen Rumpf nichts mehr zu sehen ist. Wozu also der Aufwand? :?!
    Aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich und so jag den Rumpf doch einfach durch eine Feinbandsäge. ;)
     
  5. #4 Rainer 2, 20.06.2011
    Rainer 2

    Rainer 2 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Zurück in Thüringen ;-)
    Klar, einfache Lösung:
    2 Bausätze kaufen, beide Rümpfe jeweils bis zur Hälfte Planschleifen (wechselseitig natürlich), Inneneinrichtung rein und zusammenkleben :FFTeufel:. Die doppelten Tragflächen, Höhenleitwerk und Fahrwerke verscherbelst Du an What If Modeller, die können bestimmt was damit anfangen.
    Im Ernst, Flugi hat bzgl. der Stabilität und hinsichtlich des Arbeitsaufwandes da völlig recht. Ich glaube, auch ohne ein kompliziertes Trennen des Rumfpes wirst Du den ein oder anderen Frustanfall bei solch einem Bausatz bekommen, denn der Arbeitsaufwand ist doch recht hoch.

    Gruß Rainer
     
    Rapier gefällt das.
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... Rainer, die Idee ist so einfach, wie genial! :TOP:
     
  7. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz
    So ganz "verschlossen" wäre der Rumpf nicht, man würde schon was sehen durch die ausgebohrten Fenster... Aber mit der "Frust" ist ein Argument. Ich habe keine Ahnung wie die Innenseite der Rumpfhälften aussieht, beim Resin könnte das eine "Kraterlandschaft" sein... Auf jeden Fall vielen Dank für die Tipps
     
  8. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz
    Bei der Euro-Talfahrt und dem starken Schweizer Franken wäre das zum überlegen... ;) Aber ich glaube ich investiere lieber in ein anderes A-Monster
     
  9. #8 Monitor, 21.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.851
    Ort:
    Potsdam
    Warum nicht den Rumpf senkrecht trennen ? Man hat dann ein Vorder- und ein Hinterteil. Die Inneneinrichtung schiebst Du rein und verklebst den Rumpf wieder.

    Aber wie schon gesagt, man wird wenig davon sehen und ich glaube auch nicht daran, dass Du 50 oder 80 Sitze durchhältst.
     
  10. #9 Basepohl, 21.06.2011
    Basepohl

    Basepohl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Salzgitter/Wolfenbüttel
    Da ich Euch nicht so leiden sehen kann, hier mal was von einem Praktiker. Gehen tut alles, gerade wenn man Modellbauer und nicht Modellschüttler ist:FFTeufel:

    http://forums.airforce.ru/showthread.php?t=2245

    Schönen Gruß

    David

    PS: Ach ja, alles in russisch selbstverständlich:D
     
  11. #10 497.BAP, 21.06.2011
    497.BAP

    497.BAP Astronaut

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    3.109
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Гроссенхайна

    Nicht schlecht, sieht am ende gut aus und das Innenleben loht sich auch:TOP: Ich glaube so würde ich es auch bauen, aber ich bin erstmal von solchen GFK Amonstern geheilt, das Zeug verarbeitet sich echt nicht schön:FFCry:
     
  12. #11 Airlinerfan, 22.06.2011
    Airlinerfan

    Airlinerfan Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    396
    Ort:
    bei Dresden
    eine bessere Bauanleitung gibts gar nich......:rolleyes:

    Viele Grüße
    Airlinerfan
     
  13. #12 B.L.Stryker, 22.06.2011
    B.L.Stryker

    B.L.Stryker Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Freiberg
    Erkennen kann man trotzdem nicht viel:rolleyes:

    Gruß Björn
     
  14. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz
    ... hmmm, 50 Sitze habe ich schon bei einem Fokker Friendship durchgehalten:)
     
  15. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz

    Auch wenn ich russich nicht mächtig bin... vielen Dank!
     
  16. 321sky

    321sky Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    8645 Jona, Schweiz
    Hast recht. Wie erwähnt habe ich auch mal ein Freindship in 1:72 mit Inneneinrichtung inkl. Licht gebaut und man muss schon sehr genau "reinschauen"
     

    Anhänge:

    • 008.jpg
      Dateigröße:
      30,9 KB
      Aufrufe:
      83
  17. #16 Basepohl, 23.06.2011
    Basepohl

    Basepohl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Salzgitter/Wolfenbüttel
    Bitte schön, gern geschehen:TOP:

    Na ja, als Bauanleitung sollte der Link ja auch nicht herhalten. Wohl eher als Beweiss, dass ein Ausbau möglich ist. Es gibt leider immer mehr "Verbalmodellbauer", die sich in der Theorie eines möglichen Modellbaus verstricken bzw. im Geiste das Modell zusammen bauen, in der Praxis stappeln sich aber eher die Kartons auf dem Dachboden... Schluss jetzt, ich schweife ab:rolleyes:

    Gruß David
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Monitor, 23.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.851
    Ort:
    Potsdam
    OK, ich ändere meine Meinung. :TOP:
     
  20. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo 321sky,

    wie wäre es denn, wenn du die Inneneinrichtung in Segmenten von unten durch die Lücke für die Tragfläche schiebst? So brauchst du nur diese Öffnung aufschneiden und der Rumpf bleibt ein Teil.

    Viele Grüße UweB
     
Moderatoren: AE
Thema:

IL 18 A Modell

Die Seite wird geladen...

IL 18 A Modell - Ähnliche Themen

  1. Fesselflug - Modellflug damals

    Fesselflug - Modellflug damals: [ATTACH] [ATTACH] Dem Modellflug verdanke ich letztendlich, dass ich - nunmehr seit vielen Jahrzehnten - bei der "richtigen" Fliegerei,...
  2. Modellbauausstellung „Projekt 144“, Tokyo, Stadteil Akihabara, 18./19.11.2017

    Modellbauausstellung „Projekt 144“, Tokyo, Stadteil Akihabara, 18./19.11.2017: Ich bin diese Woche geschäftlich in Tokyo, schon letzten Sonntag morgen angekommen und dann gleich nach Akihabara gefahren. Neben all den...
  3. Modellbaugruppe Sikinger Höhe/Queidersbach

    Modellbaugruppe Sikinger Höhe/Queidersbach: Am 19.11.17 führte die Modellbaugruppe Sikinger Höhe ihre Jahresausstellung durch. Dort finden sich vor allem Modelleisenbahner, Autosammler,...
  4. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  5. Modellbauausstellung 20 Jahre Modellbauclub Hoyerswerda e.V. vom 17. bis 18. März 2018

    Modellbauausstellung 20 Jahre Modellbauclub Hoyerswerda e.V. vom 17. bis 18. März 2018: Ja, nun sind schon 20 Jahre vergangen, seit dem der Modellbauclub Hoyerswerda e.V. gegründet wurde. Deswegen findet vom 17. bis 18. März 2018 die...