Maskieren von Klarsichtteilen

Diskutiere Maskieren von Klarsichtteilen im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Abdecken von Klarsichtteilen Hallo liebe Kollegen, ich als Wieder-Neueinsteiger hab mal ne Frage an die Profis. Ich bau grad eine Do 217 N in...
ColonelBlade

ColonelBlade

Sportflieger
Dabei seit
11.08.2001
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Frankfurt/M.
Abdecken von Klarsichtteilen

Hallo liebe Kollegen,

ich als Wieder-Neueinsteiger hab mal ne Frage an die Profis. Ich bau grad eine Do 217 N in 1/72 und frage mich, wie ich am besten die Klarsichtteile abdecke bzw. -klebe, damit ich den Vogel im ganzen sprayen kann. Bei so viel kleinen streben ist mir das Pinseln zu ungenau und anstrengend. Später müssen noch paar Ju 88 dran glauben, da ist das Problem ja noch heftiger. Würde mich sehr über nützliche Ratschläge freuen!

Gruß
CB

P.S.: Gibts noch was wissenswertes zum Thema Spachteln an Klarsichtteilen? Das würde dann ja auch anstehen...
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Na da hab ich zwei Vorschläge für Dich.

Action 1 : Man nehme Ponal mache diesen Flüssig wie Milch und füge dem ganzen ein paar Tropfen Spülmittel hinzu.
Bei sehr erhabenen Kanzelteilen läuft es nur dort hin wo Du später auch durchschauen möchtest.

Action 2 :
Tamiya Masking Tape von der Rolle (gibt es in verschiedenen
Breiten und Preisen :mad: ), diese in noch kleinere Streifen schneiden und entsprechende Länge.
Damit scharf an den Kanzelstreben abkleben den Rest sollte
Preiswerteres erledigen wie zum Beispiel oben beschrieben oder aber das Zeug von Humbrol Namens Maskol.

Gruß Det
 
ColonelBlade

ColonelBlade

Sportflieger
Dabei seit
11.08.2001
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Frankfurt/M.
holzkaltleim? ah jetzt ja! *fg* na muß ich mal ausprobieren. kriegt man das zeugs denn wieder rückstandsfrei ab? *hoff*
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Mensch Colonel............Na gut man kann ja nicht alles Wissen :D

Ja das Zeug bekommt man wieder ab und zwar mit Hilfe eines Zahnstochers aus Holz. Das als Netzmittel eingesetzte Spülmittel hat zum einen die Aufgabe die Oberflächenspannung zu verringern bzw. aufzulösen und zum zweiten auf dem entfernen
der kleinen Schicht nebst der aufgerachten Farbe die gut durchgetrocknet sein sollte. Doch warte Bitte damit nicht allzulange. Nach einem Tag sollte die Farbe spätestens durchtrocknet sein und dann runter mit dem Zeug.
Schön Vorsichtig entlag der erhabenen Gravur die selbstverständlich ein muss ist.

Tipp am Rande: Mach vorher einen Test an einer alten Gurkenkanzel, wenn Du es noch nie so probiert hast.
 
ColonelBlade

ColonelBlade

Sportflieger
Dabei seit
11.08.2001
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Frankfurt/M.
so und um mich wenigstens gänzlich zu blamieren: wie kriegt man das zeug flüssig wie milch?

jaja jetzt wißt ihr warum ich einst nach einem buch fragte. mir wollte ja keiner was sagen. nun frag ich wegen jedem quatsch *fg*
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Das Zeugs ist Wasserlösslich, also dreh den Hahn auf :D :D

Gruß Det :HOT .........ich werd nich mehr aber Bücher lesen ist nicht schlecht :TD:
 
ColonelBlade

ColonelBlade

Sportflieger
Dabei seit
11.08.2001
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Frankfurt/M.
du hast es so gewollt: welches buch würdest du mir empfehlen? löl dafür wird mich arne hauen. *g* das mit dem wasser hab ich schon vermutet aber wenn du mir hier mit oberflächenspannung und so kommst, hab ich mir gedacht, frag mal lieber nach. wer weiß was noch so kommt.
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Ja richtig, bleiben wir lieber beim Thema sonst haut Arne :D .....
Wobei jetzt auch alle Fragen geklärt sein dürften.....Oder ???

Vieleicht noch dies....Wie Milch heißt auch selbstverständlich auch vorsichtig verdünnen nicht zu dünn.
Das angerührte Mittelchen aus der Hexenküche sollte so dünn sein das es von alleine seinen Weg nach dem Auftragen, mit Hilfe eines Pinsels von entsprechender Größe, findet bis es an seine
Grenzen stößt.............

Bitte Frage jetzt nicht als nächstes wo die Grenze sein sollte :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
ColonelBlade

ColonelBlade

Sportflieger
Dabei seit
11.08.2001
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Frankfurt/M.
du bist gemein :-P
 
quarter

quarter

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.493
Zustimmungen
36
Ort
Braunschweig
Au weia!
Was auch gut geht ist das maskieren mit Bare Metal Foil.
Das ist eine sehr dünne, selbsklebende Aluminium Folie.
Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen (Chrom, Alu Gold usw.)
was ja beim Abkleben und anschließenden Überlackieren nicht soo wichtig ist.
Aber auch hier gilt, spätestens nach zwei Tagen runter mit dem Zeug, wegen des Klebers.
Abheben kann man die Folien entweder mit einer spitzen Pinzette, oder aber einfach abschaben mit einem angeschrägten Zahnstocher.
Sollten doch noch Rest verbleiben, einfach mit im Baumarkt erhältlichem Plastigpoliermittel( z.B Fa. Holtz erhältlich im Autozubehör) nacharbeiten.
Bare Metal Foil kann man sich u.a bei Aromodell V. Waltermann in Bielefeld bestellen.
Beim besorgen der Tel. Nr. bitte Eigeninitative entwickeln.
Quarter
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.997
Zustimmungen
3.262
Bücher bei Amazon.de

Das grosse Modellbau- Handbuch.
von Tim Smith Preis: EUR 24,95
Rezensentin/Rezensent: duke_erol aus Eslohe Deutschland
Wer, wie ich, nur wenig Ahnung vom Modellbauen hat, und sich durch dieses Buch verbessern möchte ist eigentlich gut aufgehoben. Die Tipps und Tricks sind den Preis wert und mit den vielen, guten Bildern leicht nachzuvollziehen. Allerdings gibt es Abzüge in der B-Note und das nicht zu knapp, da die Machart des Buches nicht sehr durchdacht wirkt. Zwar ist das Buch sinnvollerweise in drei Kapitel unterteilt und zwar in Flugzeugmodellbau, Militärfahrzeug-Modellbau und Figurenmodellbau, aber damit hat sich die Übersicht auch schon erschöpft. Das Layout und damit das Rätselraten, welches Bild zu welcher Beschreibung gehört, ist schlichtweg chaotisch. Das trägt zur allgemeinen Verwirrung der lernwilligen Leser bei.

Lackieren, Altern und Beschriften. Wie man Modelle durch Farben verbessert. von Christian Wilke Preis: EUR 13,50
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
@Eidner
Stelle uns das Buch doch mal vor ;)
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.420
Zustimmungen
693
Ort
BLN 12489
Klarsichtteile

Vielleicht versuchts Du es mal nur mit Acrylfarben (Tamiya, AGAMA) und einem Kunsthaarpinsel:TOP: , da sehen nach dem Bamalen und der Nachbereitung mit einem Zahnstocher die Klarsichteile und Kabinen perfekt aus. Vorher vielleicht die Stellen mit einem Cuttermesser stumpf schaben, damit die Acrylfarbe hält. Ich spritze meine Modelle, aber bei den Kabinenteilen mache ich mir die Arbeit nicht mehr, zwei Stunden Schablonen schneiden, 5 Minuten spritzen und dann sieht es doch Sch.... aus, Acrylfarbe ist dafür perfekt, vor allen wenn man die gleichen Farbtöne der Enamelfarben hat, wie die in Acryl.
:HOT
 
Zuletzt bearbeitet:

Abrams

Flugschüler
Dabei seit
05.05.2003
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
Was auch ganz gut geht, ist Parafilm.

Das ist eine selbstklebende Folie aus der chemischen Industrie.

Diese zieht man auf ihre 4fache Länge aus, klebt sie anschließend übers Klarsichtteil und drückt sie fest an.
Jetzt nimmt man einen Spalpell mit runder Klinge und fährt mit leichtem Druck über die Ränder.
Dabei sollte man darauf achten, dass man nicht zu stark aufdrückt um Kratzer zu vermeiden.
Ecken sollte man besonders sorgfältig schneiden!
Nun zieht man die Folie vorsichtig ab und fährt eventuell nochmal mit dem Skalpell nach.


FERTIG!

Der Vorteil von Parafilm ist seine selbstklebende Eigenschaft.
Somit brauch man keine Angst um Kleberückstände oder Kleberflecken haben.
Außerdem geht es relativ schnell und unkompliziert!
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.788
@Bobo :
Ich möchte mal wissen warum mit Maskfilm- oder Tapes abgeklebet Kanzeln sch. aussehen - nur weil Du damit nicht zurechtkommst heisst das noch lange nicht das dies nicht geht - gilt auch für andere Sachen .


@Colonel Blade :
Wie war das noch mal mit hauen - wen und warum ?
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.420
Zustimmungen
693
Ort
BLN 12489
Klarsichteile abkleben

@Bobo :
Ich möchte mal wissen warum mit Maskfilm- oder Tapes abgeklebet Kanzeln sch. aussehen - nur weil Du damit nicht zurechtkommst heisst das noch lange nicht das dies nicht geht - gilt auch für andere Sachen .


Den zweiten Teil stellen wir mal "ad acta"

Ich habe viel und lange mit solchen Methoden rumprobiert und es hat sich dabei folgende teilweise auch sehr aufwendige Methoden herauskristalisiert:
.1) Stege aus Klebeband (am besten Paketband)
- man spritz einen genügend großen Abschnitt in der gewünschten Farbe und schneidet dann mit einem Cutter die entsprechenden Streifen und klebt diese auf die selbstgezogene Kabine. Dafür ist diese Methode sehr gut geeignet. Nachteil: an den sich kreuzenden Stellen entstehen erhebungen, die man entweder verschneidet oder Steg für Steg anpaßt. Allerdings hält die Farbe nicht sehr, so daß man mit viel vorsicht arbeiten muß.

Anbei Fotos eines sehr alen Modells, wo ich mit dieser Methode probiert habe, es geht, aber für meine heutigen Qulitätsanpsrüche: :(
 
Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.420
Zustimmungen
693
Ort
BLN 12489
Klarsichteile abkleben

2. Abkleben mit Paketband, Klebeband, Haftfolie

Das geht ganz gut, ist aber sehr aufwendig und dauerte für diese Do-217 ZWEI STUNDEN und der Spritzvorgang nur 10 Minuten. Aufwand und Nutzen sind in keinem Verhältnis, zumal man die Abdeckteile mit einem Cutter an der Kanzel selber beschneiden muß, einmal ausrutschen und das Ding ist gegessen!:mad:

Nachteil, bei ungenauen Arbeiten bleiben bestimmte Stellen ohne Farbe, so daß man nacharbeiten muß und das sieht man ... gerade bei schwarzgrau extrem gut! Vorteil, man kann verschiedene Farben überspritzen mit der gleichen Klebeschablone
 
Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.420
Zustimmungen
693
Ort
BLN 12489
Klarsichteile abkleben

3. Handarbeit ist angesagt

bei dieser He 111 habe ich mit Pinsel und Enamelfarben die Stege bemalt und kurz vor dem Trocknen die übergemalten Stellen mit einem Zahnstocher aus Holz (!!) die Farbe abgekratzt. Damit die Stellen nicht stumpf bleiben durch die Verdünnung, muß bei Abkratzen mit dem Zahnstocher dieser Ton entstehen, wenn man mit Findernägeln über die Schultafel kratzt .....:p :FFTeufel:

Vorteil: gute und saubere Linien
Nachteil: am Modell entstehen Fingerspuren, gerade bei diesem großem Modell mit der komplizierten Kabinenverglasung ein Greul!:?! Außerdem können Farbstellen abplatzen.:eek:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Maskieren von Klarsichtteilen

Maskieren von Klarsichtteilen - Ähnliche Themen

  • Maskieren mit WASHI-Tape - ein Ersatz für Tamiya-Tape

    Maskieren mit WASHI-Tape - ein Ersatz für Tamiya-Tape: Hallo Leute, Tips zum Maskieren (mit Klebeband) gibt es im FF ja einige, wie zum Beispiel diese hier: Basis-Fred: Der Maskierthread - Hilfen zum...
  • Kanzel gebrochen beim maskieren..was nun ?

    Kanzel gebrochen beim maskieren..was nun ?: Hallo, erstmal möchte ich hier ..Hallo.. sagen. Ich komme aus dem Ruhrpott und bin noch taufrisch hier. Ich freue mich sehr darauf Tipps zu...
  • Über decals maskieren?

    Über decals maskieren?: Hallo, hab da mal ne Frage zum Thema Maskieren. Und zwar möchte ich Decals aufbringen, mit Klarlack schützen und dann für weitere...
  • Maskieren

    Maskieren: Hallo Modellbaufreunde. Ich brauche mal Euren Rat zum Thema maskieren.Welchen Hersteller oder welches Produkt könntet Ihr mir empfehlen. Ich...
  • Frage zum Maskieren von kleinen Rundungen

    Frage zum Maskieren von kleinen Rundungen: Hallo! Nachdem ich hier bereits einige Zeit mitlese, habe ich mich jetzt auch vom Modellbau-Virus anstecken lassen! Ich hab mir also mal ein...
  • Ähnliche Themen

    • Maskieren mit WASHI-Tape - ein Ersatz für Tamiya-Tape

      Maskieren mit WASHI-Tape - ein Ersatz für Tamiya-Tape: Hallo Leute, Tips zum Maskieren (mit Klebeband) gibt es im FF ja einige, wie zum Beispiel diese hier: Basis-Fred: Der Maskierthread - Hilfen zum...
    • Kanzel gebrochen beim maskieren..was nun ?

      Kanzel gebrochen beim maskieren..was nun ?: Hallo, erstmal möchte ich hier ..Hallo.. sagen. Ich komme aus dem Ruhrpott und bin noch taufrisch hier. Ich freue mich sehr darauf Tipps zu...
    • Über decals maskieren?

      Über decals maskieren?: Hallo, hab da mal ne Frage zum Thema Maskieren. Und zwar möchte ich Decals aufbringen, mit Klarlack schützen und dann für weitere...
    • Maskieren

      Maskieren: Hallo Modellbaufreunde. Ich brauche mal Euren Rat zum Thema maskieren.Welchen Hersteller oder welches Produkt könntet Ihr mir empfehlen. Ich...
    • Frage zum Maskieren von kleinen Rundungen

      Frage zum Maskieren von kleinen Rundungen: Hallo! Nachdem ich hier bereits einige Zeit mitlese, habe ich mich jetzt auch vom Modellbau-Virus anstecken lassen! Ich hab mir also mal ein...

    Sucheingaben

    modell ju 88 a maskieren tipps

    ,

    maskieren color stop

    ,

    colour stopp aus leim

    ,
    klarsichtteile abkleben
    , color stop alternative modellbau, modellbau flüssig maskierung klarsichtteile, modellbau kanzel bemalen, revell color stop geeignet für klarsichtteile, klarsichtteile, revell klarteile bemalen , kanzel bei he111 maskieren, modllbau.klarsichtteile bemalen, revell maskierung, klarteile vor airbrush abkleben oder, ponal zum abkleben
    Oben